Zum Inhalte wechseln

FC Bayern München: Ist die WM für Manuel Neuer in Gefahr?

Ist die WM in Gefahr? Das Warten auf Neuer geht weiter

Manuel Neuer fehlt dem FC Bayern weiterhin aufgrund einer Schulterverletzung.
Image: Manuel Neuer fehlt dem FC Bayern weiterhin aufgrund einer Schulterverletzung.  © Imago

Manuel Neuer fehlt dem FC Bayern aufgrund einer Schulterverletzung. Der Nationalkeeper wird auch die kommenden beiden Spiele nicht auf dem Platz stehen können. Ist sogar die WM in Gefahr? Bayern-Coach Nagelsmann erklärt die Problematik der Situation, zeigt sich aber auch optimistisch.

Beim FC Bayern geht das Warten auf die Rückkehr von Manuel Neuer weiter. Nachdem der Keeper das Champions-League-Duell gegen Viktoria Pilsen (4:2), das Bundesliga-Spiel gegen den SC Freiburg (5:0) und das DFB-Pokal-Duell gegen den FC Augsburg (4:2) verletzungsbedingt verpasst hat, fehlt der 36-Jährige auch in den beiden kommenden Partien gegen die TSG Hoffenheim (Samstag, ab 14:00 Uhr LIVE und EXKLUSIV auf Sky Sport Bundesliga) und den FC Barcelona (Mittwoch, 21:00 Uhr).

WOW – Dein neues Zuhause für den besten Live-Sport
WOW – Dein neues Zuhause für den besten Live-Sport

WOW bietet Dir nicht nur alle Samstagsspiele der Bundesliga, sondern die gesamte 2. Bundesliga, den DFB-Pokal, Formel 1, Handball und vieles mehr.

Alles zum FC Bayern München auf skysport.de:

Nagelsmann über Neuer: "Hat immer noch Schmerzen"

"Manu hat immer noch Schmerzen und steht nicht zur Verfügung. Wahrscheinlich kann er auch gegen Barcelona nicht spielen. Wir gehen im Kopf mal auf das Mainz-Spiel. Aber da müssen wir einfach von Tag zu Tag schauen", erklärt Bayern-Coach Julian Nagelsmann auf der Pressekonferenz den Comeback-Plan mit Neuer.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Julian Nagelsmann zur Personalsituation beim FC Bayern

Das Problem an der verletzten Schulter sei, dass es "ein Schmerzthema" ist. "Da kann grundsätzlich schon etwas passieren, wenn man zu früh wieder einsteigt. Da kann etwas Strukturelles, etwas Chronisches daraus werden. Das will ich auf jeden Fall verhindern", deutet Nagelsmann im Fall Neuer eine vorsichtige Herangehensweise an.

Beim Blick auf den Verlauf der Verletzung räumt der Coach auch einen Fehler ein. "Im Nachhinein war das Dortmund-Spiel zu früh, aber wir wollten, dass er dort unbedingt spielt, weil es ein extrem wichtiges Spiel war. Er wollte aber selbst dort spielen, wir haben ihn zu nichts gedrängt. Das war eine gemeinsame Entscheidung."

Bundesliga-Saison 2022/23

  • Start: 5. - 7. August 2022
  • Eröffnungsspiel: Eintracht Frankfurt - FC Bayern München
  • letzter Spieltag 2022: 11. - 13. November
  • FIFA Fußball-WM: 21. November - 18. Dezember 2022
  • erster Spieltag 2023: 20. - 22. Januar
  • 34. Spieltag: 27. Mai 2023
  • Titelverteidiger: FC Bayern München
  • Aufsteiger: FC Schalke 04, SV Werder Bremen

Neuer-Verletzung an "blöder Stelle" für einen Torwart

Nun wolle man behutsam vorgehen und auf keinen Fall mit einer zu frühen Rückkehr eine schwerwiegendere Verletzung riskieren. "Wir müssen jetzt warten, dass der Heilungsverlauf so ist, dass er spielen kann. In den kommenden beiden Spiele ist das nicht angedacht."

Eine Schulterverletzung sei vor allem bei einem Torwart aus mehreren Gründen eine besonders heikle Situation. "Es ist eine blöde Stelle, das Schultereckgelenk. Als Feldspieler würde das wahrscheinlich gehen, weil du nicht so viel Kontakt drauf hast. Als Torwart fällst du aber ständig drauf und es geht um die Rotationsbewegung des Arms. Und das kann er aktuell nicht richtig machen. Gestern war er im Kraftraum und hat trainiert. Aber es war jetzt mal einen Tag besser, einen Tag schlechter", sagt Nagelsmann.

Mehr dazu

Ist bei Neuer sogar die WM in Gefahr?

Muss sich Fußball-Deutschland deshalb sogar Sorgen machen, dass Neuer bei der Weltmeister in Katar nicht mitwirken kann? Immerhin startet das Turnier bereits in rund vier Wochen.

WM 2022: Wann spielt die deutsche Nationalmannschaft?

  • Gruppe: Gruppe E
  • Gruppengegner: Japan, Spanien, Costa Rica
  • 1. Spiel: Deutschland – Japan (Anpfiff: 23. November 2022, 14 Uhr)
  • 2. Spiel: Spanien – Deutschland (Anpfiff: 27. November 2022, 20 Uhr)
  • 3. Spiel: Costa Rica – Deutschland (Anpfiff: 01. Dezember 2022, 20 Uhr)
  • Mögliche Achtelfinalgegner: Belgien, Kanada, Marokko, Kroatien

Nagelsmann zeigt sich diesbezüglich auf Sky Nachfrage optimistisch. "Ich gehe nicht davon aus, dass die WM in Gefahr ist. Wir versuchen das Gesamtpaket zu bewerten und das Ganze behutsam zu machen. Am Ende kennt Manu seinen Körper am besten und am längsten und weiß auch, mit welchen Schmerzen er spielen kann und mit welchen nicht. Mir geht es darum, dass wir das gut bewerten. Aber ich gehe jetzt nicht davon aus, dass es so lange anhält, dass er die WM oder auch Spiele davor für uns nicht absolvieren kann."

Fußball-Deutschland wird sicherlich hoffen, dass Nagelsmann diesbezüglich Recht behalten wird ...

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: