Zum Inhalte wechseln

Champions League News: Eine Woche der Wahrheit für Pep Guardiola und ManCity

Woche der Wahrheit! ManCity bläst zum Titel-Angriff

Lennard Göttner

03.10.2021 | 09:35 Uhr

Pep Guardiola und Manchester City steht früh in dieser Spielzeit eine richtungsweisende Woche bevor.
Image: Pep Guardiola und Manchester City steht früh in dieser Spielzeit eine richtungsweisende Woche bevor.  © Imago

Schon früh in dieser Spielzeit beweist ManCity, dass die Siegermentalität aus den Vorjahren nicht verloren gegangen ist - im Gegenteil. Selbst Chelsea schien gegen den amtierenden Meister nahezu chancenlos. Nun gilt es, diese Dominanz auch gegen zwei weitere Giganten unter Beweis zu stellen. Die Citizens befinden sich in einer Woche der Wahrheit.

Sechs Ligaspiele, 13 Punkte, zwölf Tore und gerade einmal ein Gegentreffer. Pep Guardiola und Manchester City haben einen überzeugenden Saisonstart hingelegt. Nicht zuletzt, weil die Skyblues ihren Fans am Samstag eine Art Wiedergutmachung für das verlorene Champions-League-Finale gegen den FC Chelsea bescherten.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Premier League, 6. Spieltag: Im Duell der Taktikfüchse ist Pep Guardiola mit Manchester City die Revanche gegen den FC Chelsea und Teammanager Thomas Tuchel gelungen.

Mit 1:0 setzte sich Guardiolas Team gegen Trainer Thomas Tuchel und die Blues durch. Keinen einzigen Schuss aufs Tor ließ die City-Abwehr dabei zu - bemerkenswert dominant. City präsentiert sich damit schon früh in dieser Spielzeit mit der Mentalität eines Meisters. Dabei standen Guardiola und seinem Trainerteam noch vor ein paar Wochen eine echte Herkules-Aufgabe bevor.

Guardiola muss sein Team bei Laune halten

Denn abgesehen von Vereinslegende Sergio Agüero gab es im abgelaufenen Transfersommer keine wirklich nennenswerten Abgänge. Auf der anderen Seite holten die Verantwortlichen mit Jack Grealish einen ausgewiesenen Top-Spieler in den ohnehin bereits starbesetzten City-Kader. Für Guardiola war damit klar: Er musste seine Truppe und jeden einzelnen seiner Schützlinge von Beginn an bei Laune halten. Dass ihm diese schwierige Aufgabe bislang mit Bravour gelang, verdeutlicht die Personalie Bernardo Silva.

Sky Sport PL - die Social-Media-Heimat für alle Premier-League-Fans

Sky Sport PL - die Social-Media-Heimat für alle Premier-League-Fans

Folge der Premier League auf Sky jetzt auch auf Instagram. Auf ''Sky Sport PL'' bekommst Du alle emotionalen Momente der neuen Saison, die wichtigsten Statistiken, Gewinnspiele, Votings und mehr.

Denn noch im Sommer galt der 27-jährige Portugiese als potenzieller Wechselkandidat. Besonders die Rekord-Verpflichtung Grealishs ließ vermuten, dass Silva in dieser Spielzeit nur noch zweite Wahl sein könnte. Doch der quirlige Linksfuß zeigte sich kämpferisch - Guardiola imponierte das.

So schenkte der 50-jährige Spanier Silva von Anfang an sein volles Vertrauen. So auch im Top-Spiel gegen Chelsea, bei dem kein Spieler auf dem Rasen mehr Zweikämpfe als der Offensivakteur bestritt. Silva beweist Flexibilität und befindet sich momentan womöglich in der Form seines Lebens - Guardiola sei Dank. Der Spanier rühmte seinen Schützling zudem zuletzt als "einen der besten Spieler der Welt".

Sein Treffer entscheidete die Partie gegen Leicester City und brachte den Skyblues drei wichtige Punkte ein. Bernardo Silva ist derzeit unwiderstehlich.
Image: Sein Treffer entscheidete die Partie gegen Leicester City und brachte den Skyblues drei wichtige Punkte ein. Bernardo Silva ist derzeit unwiderstehlich.  © Imago

Flexibel und unberechenbar

Und apropos Flexibilität: Guardiola präsentiert sich aktuell mit einem äußerst feinen Gespür in puncto Startaufstellungen. Vor allem das Mittelfeld macht das deutlich. Der Übungsleiter rotiert in seinem 4-3-3 hier bislang zwischen einer defensiveren (bestehend aus Fernandinho, Ilkay Gündogan und dem erwähnten Silva) und einer offensiveren (Rodri, Kevin de Bruyne und Silva) Auslegung.

Mehr dazu

Gleiches gilt auch für den Angriff. Mit Gabriel Jesus, Riyad Mahrez, Ferran Torres, Raheem Sterling, Phil Foden und dem bereits erwähnten Grealish rotiert Guardiola Woche für Woche mit gleich sechs absoluten Top-Spielern. City besitzt eine Kaderbreite, die europaweit ihresgleichen sucht. Der Spanier hält seine ehrgeizigen Schützlinge dabei mustergültig bei Laune und macht City zudem für jeden Gegner unberechenbar.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Grealish macht den Unterschied

Eine Offensiv-Personalie fällt dabei bislang - nicht nur weil City ihn im Sommer zum teuersten Engländer der Geschichte gemacht hatte - besonders in den Blick: Jack Grealish. Der 26 Jahre alte Offensivmann ist ein Ballschlepper mit hoher Beschleunigung; ein Trickser mit einem genialen linken Fuß und vor allem ein echter Unterschiedsspieler.

Neuzugang Jack Grealish nach dem ersten Champions-League-Treffer überhaupt in seiner Karriere.
Image: Neuzugang Jack Grealish nach dem ersten Champions-League-Treffer überhaupt in seiner Karriere.  © Imago

Sowohl in der Liga als auch in der Königsklasse gelang dem Neuzugang prompt sein Debüt-Tor im himmelblauen Dress. Grealish hat sich in kürzester Zeit in Guardiolas System hineingefunden und beweist, dass er für die Skyblues schon jetzt ein echter Gewinn ist und auch auf der ganz großen Bühne besteht.

Manchester City hat in dieser Saison womöglich einen noch besseren und vor allem noch breiteren Kader zur Verfügung als ohnehin schon in den Spielzeiten zuvor. Die Skyblues scheinen gefährlicher, zielstrebiger und noch ambitionierter denn je. In der Premier League könnten sie angesichts dessen auch in dieser Spielzeit zum Maß aller Dinge emporsteigen.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Champions League als letzter ausstehender Triumph

Und dennoch wird die Bewertung dieser Saison wieder einmal von einem einzigen Titel abhängig sein, dem größten des europäischen Fußballs. Denn Guardiola hat mit seinen Citizens immer noch nicht die Champions League gewinnen können. Es ist sein letzter noch ausstehender Triumph bei City - in dieser Spielzeit soll das endlich gelingen.

Bundesliga-Spielplan 2021/22

Bundesliga-Spielplan 2021/22

Wer spielt wann? Wann steigen die Kracher-Duelle? Zum Spielplan.

Mit dem furiosen, aber dennoch dominanten 6:3-Erfolg gegen RB Leipzig setzte City zum CL-Auftakt dafür zumindest einmal den ersten Schritt. Am Dienstagabend trifft man mit Paris Saint-Germain dann auf einen echten Giganten und direkten Titel-Konkurrenten - ein erster echter Härtetest für die Mancunians in der Königsklasse. Das Star-Ensemble der Pariser stoß mit der Verpflichtung von Lionel Messi im Sommer in eine "neue Galaxie" vor, wie die L'Equipe treffend zusammenfasste. Die Partie wird für City denkbar schwierig.

Die Woche der Wahrheit

Und ohnehin befinden sich die Skyblues in so etwas wie einer Woche der Wahrheit. Nur fünf Tage nach der Paris-Reise steht am Sonntag das Titelduell gegen den FC Liverpool, dem derzeitigen Tabellenführer, an. Mit der Partie gegen Chelsea macht das drei Auswärtsspiele am Stück für City. Über die tatsächliche Konkurrenzfähigkeit des Kaders in dieser Saison dürften diese nächsten Tage ein erstes Indiz geben.

Du willst kein Detail verpassen?

Du willst kein Detail verpassen?

Entdecke jetzt beste Bildqualität für besten Live-Sport! Ob rauchende Motoren oder haarscharfe Tore - mit UHD erlebst Du Deine Sportmomente hautnah.

Eines dürfte dabei allerdings schon jetzt klar sein: Sollten die Skyblues auch in den kommenden beiden Partien als Sieger vom Platz gehen, würde man ein echtes Ausrufezeichen an die nationale wie internationale Konkurrenz senden. Zwei Siege wären ein früher Meilenstein, der die Türen für eine sensationelle City-Saison weit öffnen könnte.

Die voraussichtlichen Aufstellungen für die Partie Paris Saint-Germain-Manchester City:

Manchester City im 4-3-3 von rechts nach links:

Ederson - Walker, Dias, Stones, Cancelo - Bernardo, Fernandinho, de Bruyne - Mahrez, Torres, Grealish

PSG im 4-3-3 von rechts nach links:

Navas - Hakimi, Marquinhos, Kimpembe, Mendes - Herrera, Paredes, Gueye - Messi, Mbappe, Neymar

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alles zur UEFA Champions League auf skysport.de:

Alle News & Infos zur UEFA Champions League
Spielplan zur UEFA Champions League
Ergebnisse zur UEFA Champions League
Tabellen zur UEFA Champions League
Videos zur UEFA Champions League
Liveticker zur UEFA Champions League

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten