Zum Inhalte wechseln

Bundesliga: Max Eberl nimmt Arbeit bei RB Leipzig auf

Neue Zeitrechnung: Das sind Eberls Aufgaben in Leipzig

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Am 1. Dezember startet Max Eberl in seiner Position als Geschäftsführer Sport bei RB Leipzig. Einige Baustellen erwarten den erfahrenen Manager.

Tag eins der neuen Zeitrechnung bei RB Leipzig! Denn der starke Mann auf der Kommandobrücke heißt nicht mehr Oliver Mintzlaff – das Steuer hält jetzt Max Eberl fest in beiden Händen.

Allein der Fakt, dass für den 49-Jährigen eine völlig neue Stelle innerhalb des Vereins geschaffen wurde, unterstreicht das Vertrauen in den neuen Geschäftsführer Sport. Nach Mintzlaffs Beförderung an die Red-Bull-Spitze liegt es nun am ehemaligen Mönchengladbacher, das 2009 gestartete Projekt RB Leipzig erfolgreich fortzuführen und vor allem - so der Tenor innerhalb des Klubs - voranzubringen. Titel sollen her. Der DFB-Pokalsieg ist dabei nur der Anfang.

Ziel ist die Meisterschaft

Auch innerhalb der Bundesliga will man nicht dauerhaft nur die Top-4-Ränge als Ziel ausgeben. Die Meisterschaft soll auf kurz oder lang her. Ohne Zweifel. Eberl, so vernetzt wie erfahren, soll dabei als Organisator einen erheblichen Einfluss nehmen.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte
Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Dich über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Ersatz für Nkunku und Laimer muss her

Auf den gebürtigen Bayer warten direkt einige Bretter zum Start. Zum einen müssen sich bereits jetzt konkrete Gedanken um Ersatz für Unterschiedsspieler Christo Nkunku und Pressingmaschine Konrad Laimer gemacht werden. Für den Franzosen gibts im Sommer immerhin rund 60 Millionen Euro Ablöse. Österreichs Nationalspieler verlässt Leipzig ablösefrei. Brutale Qualität, die im Kampf um Titel zwingend aufgefangen werden muss.

Was wird aus Olmo?

Bei Dani Olmo läuft der Vertrag noch bis 2024 - ohne Ausstiegsklausel. Allerdings müssen sich Eberl & Co. hier zügig Fragen stellen: Um jeden Preis verlängern? Im Sommer für eine adäquate Ablöse abgeben? Risiko eingehen, den Spanier 2024 vielleicht ablösefrei zu verlieren?

Sky Cinema inkl. Paramount+
Sky Cinema inkl. Paramount+

Ab 8. Dezember gibt es noch mehr Kino für Zuhause: Sky Cinema inklusive Paramount+. Genieße trotz Bundesliga-Pause erstklassiges Entertainment!

Gesucht: Sportdirektor und/oder Chefscout

Darüber hinaus wird der Ex-Gladbacher sowohl für solche Themen als auch für das Tagesgeschäft Unterstützung benötigen. Nach Sky Information ist es durchaus wahrscheinlich, dass die Sachsen noch einen Sportdirektor und/oder Chefscout installieren.

Dennoch: Auch ohne Eberl lief es bereits. Neben dem Pokalsieg stehen zwei europäische Halbfinals, die Vizemeisterschaft, weitere Pokalfinalteilnahmen und zuletzt unter Marco Rose 13 ungeschlagene Partien in Serie.

Mehr dazu

Mit Eberl auf der Kommandobrücke sollen jetzt weitere Schritte nach vorn gegangen werden. Schritte, die mit Titeln enden.

Mehr zum Autor Philipp Hinze

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: