Zum Inhalte wechseln

3. Liga: Dresden dreht Spiel gegen Osnabrück

Furiose Dresdner drehen 0:2-Rückstand gegen Osnabrück

Dynamo Dresden
Image: Dynamo Dresden gewinnt spektakulär.  © Imago

Zweitliga-Absteiger Dynamo Dresden hat am Sonntag in der 3. Liga einen 0:2-Rückstand aufgeholt und noch ein 3:2 (0:2) gegen den VfL Osnabrück gefeiert.

Ahmet Arslan (53.), Paul Will (57.) und Claudio Kammerknecht (71.) trafen in einer furiosen zweiten Halbzeit zum Sieg.

Nach dem zweiten Sonntagsspiel verließ Aufsteiger Rot-Weiss Essen durch ein 3:0 (1:0) beim SC Freiburg II die Abstiegsränge. Simon Engelmann (31.), Ron Berlinski (51.) und Lawrence Ennali (83.) trafen für den Ex-Bundesligisten.

Durch ein Eigentor von Michael Akoto (35.) und den Treffer von Robert Tesche (40.) waren die Osnabrücker in den ersten 45 Minuten scheinbar beruhigend in Führung gegangen. Die Dresdner schoben sich auf den vierten Platz mit 20 Punkten nach vorne, der VfL ist mit 13 Punkten Zwölfter.

In der Schlussphase gerieten die Gastgeber allerdings nochmals unter Druck, konnten allerdings mit Glück und Geschick die drei Zähler auf der Habenseite verbuchen.

SID

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten