Zum Inhalte wechseln

Ski Alpin News: Mikaela Shiffrin gewinnt Abfahrt

Shiffrin feiert 74. Weltcupsieg - Goggia holt Abfahrtskugel

Mikaela Shiffrin fährt zu ihrem dritten Weltcupsieg in der Abfahrt.
Image: Mikaela Shiffrin fährt zu ihrem dritten Weltcupsieg in der Abfahrt.  © Imago

Ski-Superstar Mikaela Shiffrin ist bei der Abfahrt im französischen Courchevel/Meribel mit ihrem 74. Weltcupsieg eine Vorentscheidung im Showdown um den Gesamtweltcup gelungen.

Die US-Amerikanerin war drei Tage nach ihrem 27. Geburtstag beim Auftakt des Weltcup-Finales nicht aufzuhalten und feierte mit zehn Hundertstelsekunden Vorsprung auf die zeitgleichen Christine Scheyer (Österreich) und Joana Hählen (Schweiz) ihren dritten Weltcup-Sieg in einer Abfahrt.

Im Kampf um die große Kristallkugel ist Shiffrin nach ihrem Olympia-Fiasko nun in der Pole Position, drei Rennen vor dem Ende liegt sie 156 Punkte vor ihrer großen Rivalin Petra Vlhova. Die Slowakin landete auf dem 16. Platz und verpasste damit die für die Top 15 vergebenen Weltcup-Punkte. Bereits am Dienstag hatte Shiffrin mit der überlegenen Trainingsbestzeit ihre Form unterstrichen.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Weidle nur auf Platz 18

"Speed Queen" Sofia Goggia aus Italien sicherte sich nach einem turbulenten Olympia-Winter die kleine Kristallkugel für den Gewinn des Abfahrtsweltcups. Der 29-Jährigen reichte ein zwölfter Platz, um nach 2018 und 2021 zum dritten Mal die Speed-Wertung zu gewinnen. Goggia, die sich bei einem Sturz im Januar eine schwere Knieverletzung zugezogen hatte, holte bei Olympia in Peking nach einem Blitz-Comeback Abfahrts-Silber.

Kira Weidle kam geplagt von Rückenproblemen nicht über einen enttäuschenden 18. Platz hinaus. Ihr letztes Saisonrennen wird die Olympia-Vierte mit dem Super-G am Donnerstag (10.00 Uhr) bestreiten. Nach dem Team-Event am Freitag steht am Wochenende jeweils ein Riesenslalom sowie Slalom auf dem Programm.

SID

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten