Zum Inhalte wechseln

NFL News: Henry Ruggs nach tödlichem Verkehrsunfall entlassen

250 km/h mit 1,6 Promille: Ruggs nach tödlichem Verkehrsunfall entlassen

03.11.2021 | 18:35 Uhr

Henry Ruggs ist nach einer Verwicklung in einen Verkehrsunfall mit Todesfolge von den Las Vegas Raiders entlassen worden.
Image: Henry Ruggs ist nach einer Verwicklung in einen Verkehrsunfall mit Todesfolge von den Las Vegas Raiders entlassen worden.  © DPA pa

NFL-Profi Henry Ruggs III ist nach einer Verwicklung in einen Verkehrsunfall mit Todesfolge von den Las Vegas Raiders entlassen worden.

Das teilte die Franchise mit. Nach Polizeiangaben kollidierte der unter Alkoholeinfluss stehende 22-Jährige am Dienstag in Las Vegas mit seinem Chevrolet mit einem Toyota, der nach dem Zusammenstoß in Flammen aufging.

Der Toyota-Fahrer starb noch an der Unfallstelle, Ruggs wurde mit nicht lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht. Bei Eintreffen der Beamten habe der NFL-Profi "Anzeichen von Beeinträchtigung" gezeigt. Ruggs werde "wegen Trunkenheit am Steuer mit Todesfolge angeklagt", teilte die Las Vegas Metro Police Department mit.

Ruggs mit 250 km/h unterwegs

Laut Staatsanwaltschaft war Ruggs kurz vor dem Zusammenstoß in seiner Corvette mit 156 Meilen pro Stunde (rund 250 km/h) unterwegs. Sein Blutalkoholwert lag bei 1,61 Promille. Außerdem habe sich im Wagen eine geladene Waffe befunden.

Die Raiders hatten am Dienstag lediglich bestätigt, dass Receiver Ruggs, den der Klub 2020 an zwölfter Stelle in der ersten Draftrunde ausgewählt hatte, am Unfall beteiligt war: "Wir sind gerade dabei, weitere Informationen zu erhalten und werden uns nicht weiter dazu äußern."

SID

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten