Zum Inhalte wechseln

THW Kiel News: Mit Sagosen und Landin an die Handballspitze

Superstar und Welthandballer: Kehrt die Kieler Dominanz zurück?

Isabel Barquero Pena

14.08.2020 | 18:02 Uhr

0:20
Neuzugang Sander Sagosen freut sich, endlich mit seinem neuen Verein THW Kiel trainieren zu können (Videolänge: 21 Sekunden).

Erst Meisterschaft, dann Königsklasse? Mit dem neuen Welthandballer Niklas Landin und Superstar Sander Sagosen will der THW Kiel nicht nur erneut an die nationale, sondern auch wieder zurück an die Weltspitze. Dabei soll vor allem der Neuzugang den Unterschied machen - wie einst Nikola Karabatic.

Er ist jung, hungrig nach Titeln und Erfolgen und derzeit einer der besten Spieler in der Handball-Welt - Sander Sagosen ist ein wahrer Königstransfer für den THW Kiel. Die ganze Mannschaft, aber auch die Konkurrenz aus der Bundesliga freuen sich schon auf den ehemaligen PSG-Star, der vor allem mit seiner individuellen Stärke beim 1:1 überzeugt.

Der Weltklasse-Mann, um den alle Topklubs die Norddeutschen beneiden, soll bei der Jagd nach Trophäen den Unterschied machen - wie einst Nikola Karabatic. Der Franzose hatte in seiner Zeit beim THW Kiel von 2005 bis 2009 eine Ära im Handball geprägt. Sagosen soll dies nun erneut tun und die Zebras zurück zur langjährigen Dominanz in Liga, Pokal und Champions League führen.

Sagosen: "Ich möchte der Beste sein"

Am Montag konnte der Norweger zum ersten Mal mit seinen neuen Teamkollegen trainieren. Mit Laktattest und Fitnesseinheiten ist der amtierende Meister in die Saisonvorbereitung gestartet. Anders als gewohnt, aber nach der Corona-Zwangspause sei man einfach nur "froh, dass wir wieder trainieren dürfen, so dass wir den Fokus nach turbulenten Wochen und Monaten endlich wieder auf das Sportliche richten können", so Geschäftsführer Viktor Szilagyi exklusiv bei Sky.

1:51
Kleingruppen statt Mannschaftstraining, Desinfektionsmittel statt Bälle werfen: Der THW Kiel ist mit Neuzugang Sander Sagosen in die Vorbereitung auf die kommende Saison gestartet. Die Zebras müssen sich beim Trainingsauftakt an ein striktes Hygiene-

Desinfektionsmittel und Einbahnstraßen-Systeme sind nun Teil des neuen Handballalltags, doch die Ansprüche auf Titel und Erfolge sind beim THW keinesfalls gesunken. Dank des norwegischen Ausnahmekönners sind die Aussichten auf die nationale Dominanz und auch endlich wieder auf die internationale Spitze rosig. "Ich möchte der Beste sein, das habe ich immer gesagt. Und das ist auch die Mentalität des THW", so Sagosen: "Sie wollen alles gewinnen." Auch die Chance auf die CL-Trophäe ist nach vielen Jahren wieder zum Greifen nahe. Ende Dezember beim Final4 könnte sich dieser Traum schon erfüllen.

Und auch wenn der THW hungrig nach Titeln und Auszeichnungen ist, so setzt man bei den Zebras in der kommenden Saison kadertechnisch auf Qualität statt Quantität: Lediglich ein Transfer wurde getätigt, zwei Abgänge hat Trainer Filip Jicha zu verzeichnen, ansonsten startete er mit einer fast unveränderten Mannschaft ins Training.

"Noch jung und schon ein perfekter Spieler"

Neben Spielmacher Domagoj Duvnjak und Keeper Niklas Landin soll auch der 24-Jährige dem Kieler Spiel seinen Stempel aufdrücken. Der Rückraumspieler wird für ordentliche Torgefahr sorgen. Doch am Ende gewinnt man die großen Titel nur im Kollektiv, das weiß auch Landin: "Sander ist noch jung und schon ein perfekter Spieler. Er wird uns stärker machen. Er kann aber nicht alleine Spiele gewinnen".

Mehr dazu

Der Rekordmeister und auch die Fans erhoffen sich dennoch viel vom neuen Superstar, immerhin holte Sagosen in der vergangenen Spielzeit mit Paris Saint-Germain den Ligatitel und wurde zudem zum besten Akteur im zentralen Rückraum sowie Spieler der Saison in Frankreich und zu Norwegens Handballer des Jahres gewählt. Für die Auszeichnung zum Welthandballer hat es aber in diesem Jahr nicht gereicht. Diese schnappte sich Landin. Der dänische Torhüter ist mit deutlicher Mehrheit zum Welthandballer des Jahres 2019 gewählt worden.

0:23
THW-Keeper Niklas Landin spricht über die unerwartete Auszeichnung zum Welthandballer (Videolänge: 23 Sekunden).

Eine Auszeichnung, die dem jungen Sagosen noch in seiner Sammlung fehlt. Doch mit dem THW Kiel hat er - wie einst Karabatic - die Möglichkeit, zum absoluten Handballkönig und dann auch zum Welthandballer zu wachsen.

Mehr zur Autorin Isabel Barquero Pena

Weiterempfehlen:

Mehr stories