Zum Inhalte wechseln

Handball: Knie-OP: THW Kiel vorerst ohne Karl Wallinius

Knie-OP: THW Kiel vorerst ohne Wallinius

Karl Wallinius fällt beim THW Kiel nach einer Knie-OP aus.
Image: Karl Wallinius fällt beim THW Kiel nach einer Knie-OP aus.  © DPA pa

Rekordmeister THW Kiel muss mehrere Monate auf Europameister Karl Wallinius verzichten.

Der Schwede, der zuletzt über Knieprobleme geklagt hatte, unterzog sich am Mittwoch einem arthroskopischen Eingriff. Dies teilten die Kieler am Mittwoch mit. "Bei gutem Heilungsverlauf wird Karl nach drei Monaten Pause wieder auf dem Handballfeld stehen können", sagte Mannschaftsarzt Frank Pries.

SPORTFANS FÜR KLIMASCHUTZ - MACH MIT!
SPORTFANS FÜR KLIMASCHUTZ - MACH MIT!

Der Klimawandel betrifft uns alle - auch den Sport. Lasst uns zusammen schützen, was wir lieben – damit alle weiterhin einen Ort zum Spielen haben!

Wallinius war im Sommer von Montpellier HB nach Kiel gewechselt, er lief in bislang 30 Spielen für den THW auf und erzielte dabei 66 Treffer. Der Rückraumspieler war im Januar 2022 mit den Schweden Europameister geworden.

"Bei dem Eingriff am Schleimbeutel hinter der Patellasehne des linken Knies wurde auch ein Knochensporn entfernt, der die Sehne fortwährend gereizt hat. Nötig wurde die Operation, nachdem die Schmerzen auch durch eine konservative Reha-Behandlung nicht abgeklungen waren", hieß es in der Mitteilung der Kieler.

SID

Weiterempfehlen: