Zum Inhalte wechseln

Handball-Bundesliga: Kiel findet Landin-Nachfolger! Gerard wechselt zum THW

Kiel findet Landin-Nachfolger! Gerard wechselt zum THW

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Viktor Szilagyi erklärt im Interview mit Sky Sport News, warum sich der THW Kiel für Vincent Gerard als Torhüter-Nachfolger von Niklas Landin entschieden hat. Alle Aussagen im Video.

Handball-Rekordmeister THW Kiel hat einen Interimsnachfolger für Torwart Niklas Landin gefunden.

Wie der Bundesligist am Dienstag mitteilte, wird der Franzose Vincent Gérard den Dänen ersetzten, der nach der laufenden Saison in seine Heimat zu Aalborg HB wechselt. Der 35-jährige Gérard, der 2021 mit Frankreich Olympia-Gold in Tokio gewonnen hatte, kommt von Saint-Raphaël Var HB und hat an der Ostsee einen Vertrag bis zum 30. Juni 2024 unterschrieben. Beide Seiten einigten sich zudem auf eine Option, die ein längeres Engagement möglich machen würde.

Suche nach langfristigem Landin-Ersatz läuft wohl weiter

"Wir waren auf der Suche nach einem erfahrenen Torhüter, der mit Drucksituationen umgehen kann", sagte THW-Geschäftsführer Viktor Szilagyi über den Franzosen, der mit dem Tschechen Tomas Mrkva ein Gespann bilden wird. Gérard selbst sagte: "Der THW Kiel ist einer der besten Clubs der Handball-Geschichte und war schon als Kind einer meiner Traum-Vereine."

Alles zur Handball Bundesliga auf skysport.de:

Alle News zur Handball Bundesliga
Spielplan & Ergebnisse zur Handball Bundesliga
Tabelle zur Handball Bundesliga
Videos zur Handball Bundesliga
Teams der Handball Bundesliga

Der Jahresvertrag für den Nationalspieler spricht dafür, dass der THW die Suche nach einem langfristigen Ersatz für den zweimaligen Welthandballer Landin noch nicht aufgegeben hat. Zuletzt hatte es Gerüchte gegeben, dass die Kieler Interesse an Viktor Hallgrimsson vom französischen Champions-League-Konkurrenten HBC Nantes und an Benjamin Buric vom Bundesligarivalen SG Flensburg-Handewitt gezeigt hätten. Der Isländer hat allerdings noch einen Vertrag bis 2025, der Bosnier ist noch bis 2024 gebunden.

dpa

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten