Zum Inhalte wechseln

Golf: Kieffer zur Halbzeit in Hamburg vorn

Kieffer zur Halbzeit in Hamburg vorn

Maximilian Kieffer präsentiert sich in Hamburg in starker Verfassung.
Image: Maximilian Kieffer präsentiert sich in Hamburg in starker Verfassung.  © DPA pa

Der Düsseldorfer Golfprofi Maximilian Kieffer geht beim DP-World-Tour-Turnier in Hamburg als Führender ins Wochenende.

Der 32-Jährige spielte am Freitag auf dem Par-73-Kurs eine 71 und hielt mit nun 140 Schlägen die Spitzenposition. Zum Auftakt am Donnerstag war Kieffer vier Schläge unter Platzstandard geblieben.

"Ich war hier noch nie vorne dabei, aber eigentlich habe ich den Platz immer sehr gemocht", sagte Kieffer am Abend: "Ich werde jetzt noch ein bisschen auf die Range gehen und putten. Danach probiere ich abzuschalten und etwas Energie zu sammeln."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Marcel Siem zeigt sich begeistert von den Fans und seinem Spiel

Long sorgt für Highlight

Dicht auf den Fersen sind dem Deutschen allerdings der Schotte David Law, der Nordire Tom McKibbin und Jordan Smith aus England. Das Trio liegt jeweils nur einen Schlag hinter Kieffer. Zweitbester Deutscher zur Halbzeit des Zwei-Millionen-Dollar-Turniers ist der Ratinger Routinier Marcel Siem (144) auf Rang elf.

Aufsehenerregendes gelang indes Hurly Long (St. Leon-Rot). Der 27-Jährige versenkte den Ball an seinem zweiten Loch aus 259 Metern zum Albatros: Er bezwang das Par-5-Loch mit zwei Schlägen. "Ein Albatros ist mir noch nie ansatzweise gelungen", sagte Long, "unglaublich." Auch Long (146 Schläge) liegt auf Rang 21 noch in Reichweite zu den Top 10.

SID

Mehr Golf

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.