Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Wolverhampton Wanderers - Manchester United. England, Premier League.

Wolverhampton Wanderers 1

  • N Cabral Semedo ()

Manchester United 2

  • A Elanga ()
  • J Mata ( 11m)

Live-Kommentar

comment icon

Damit schließen wir die Berichterstattung von dieser Partie wie auch der gesamten Spielzeit in der Premier League ab. Vielen Dank für das Interesse heute und während der vergangenen Monate! Mitte August soll die neue Saison beginnen. Dann sind auch wir natürlich wieder live am Ball. Bis dahin!

comment icon

Somit schließt der Vizemeister die Premier-League-Saison mit einem Dreier ab und kann entsprechend selbstbewusst nach Danzig zum Europa-League-Finale gegen den FC Villarreal fahren. Für Wolverhampton endet hier und heute die Saison - und für Trainer Nuno Espirito Santo die vierjährige Amtszeit bei den Wanderers.

comment icon

Tore also hält der zweite Durchgang nicht mehr bereit. Daher unterliegen die Wolverhampton Wanderers vor etwa 4.500 Zuschauern im heimischen Stadion Manchester United mit 1:2. Letztlich gaben die größere Effizienz und die gute Defensivarbeit zugunsten der Gäste den Ausschlag. Viel nämlich taten die Red Devils nach der Pause nicht mehr nach vorn. Es wurden nur noch zwei Torschüsse registriert. Die Hausherren bemühten sich vornehmlich ums Spiel, belagerten phasenweise richtiggehend den gegnerischen Sechzehner. Doch von Ideen und Torgefahr war kaum eine Spur. Über den Verlauf der zweiten Hälfte wurden die Wolves immer harmloser, womit das United weitgehend problemlos verteidigt bekam.

full_time icon

Dann ist Feierabend im Molineux Stadium.

yellow_card icon

Morgan Gibbs-White holt sich mit einem Foul an Brandon Williams noch Gelb ab.

substitution icon

Ole Gunnar Solskjaer dreht noch ein wenig an der Uhr, holt Daniel James vom Platz und schickt für die letzten Momente der Partie William Fish auf den Rasen. Damit haben beide Trainer ihr Wechselkontingent restlos ausgeschöpft.

comment icon

Allenfalls Distanzschüsse gibt es von den Wanderers. Jetzt probiert sich Willy Boly mit dem rechten Fuß, setzt die Pille aber deutlich rechts am Ziel vorbei.

comment icon

Immerhin verlässt Matic auf eigenen Beinen das Spielfeld, damit es weiter gehen kann. Und kurz darauf kehrt auch der Serbe zurück.

comment icon

Dann liegt Nemanja Matic am Boden, scheint Schmerzen zu haben. Nochmals muss die Partie unterbrochen werden.

highlight icon

Nach einem abgefangenen Einwurf der Gäste, bekommt Wolverhampton noch einmal Schwung rein. Die Distanz für Morgan Gibbs-White ist allerdings schon recht groß. Der Rechtsschuss aus zentraler Position zischt links am Kasten von Dean Henderson vorbei.

comment icon

Soeben läuft die reguläre Spielzeit ab. Den Hausherren werden noch fünf Minuten Gnadenfrist eingeräumt.

comment icon

Dort aber tut sich nichts mehr. Die Gäste stehen gut, stoppen die gegnerischen Bemühungen jetzt schon frühzeitig, ohne dabei selbst noch etwas auf die Beine stellen zu wollen. So bekommen die Wolves einfach keine Schlussoffensive gestartet.

comment icon

Inzwsichen läuft die Partie wieder. Und auch Morgan Gibbs-White kann weiter mitwirken, möchte die Partie auf dem Rasen zu Ende bringen.

comment icon

Bei dieser Szene eben hat sich Morgan Gibbs-White offenbar an der rechten Schulter weh getan. Der Mittelfeldspieler liegt am Boden und muss behandelt werden.

highlight icon

Von der linken Seite flankt Ruben Neves, findet mit der Hereingabe Morgan Gibbs-White. Dessen Rechtsschuss wird von Dean Henderson pariert.

substitution icon

Bei den Hausherren hat Rayan Ait Nouri sein Tagwerk verrichtet und wird ersetzt durch Fernando Marcal.

substitution icon

Ferner macht Amad Diallo Platz zugunsten von Shola Shoretire.

substitution icon

Dann wird fleißig getauscht. Auf Seiten der Hausherren verlässt Juan Manuel Mata den Rasen, den dafür Hannibal Mejbri betritt.

highlight icon

Auf der Gegenseite zieht Amad Diallo halblinks von der Strafraumgrenze ab. Der Linksschuss wird leicht abgefälscht und von Rui Patricio dennoch sicher gehalten.

highlight icon

Nach einem weiten Diagonalball von Ruben Neves legt rechts in der Box Nelson Semedo die Kugel volley und mit Gefühl in die Mitte ab. Fabio Silva versucht zweimal, einen Torschuss anzubringen. Stets aber steht der Stürmer ungünstig zum Ball und wird abgeblockt.

yellow_card icon

Sekunden später fährt Willy Boly mit einem Tackling Amad Diallo in die Parade. Mike Dean ist zügig mit der Gelben Karte zur Stelle.

highlight icon

Halbrechts im Sechzehner holt Ruben Neves zum Rechtsschuss aus. Alex Telles ist etwas früher da, trifft den Ball. Erst danach hält der Linksverteidiger die Sohle drüber, was dem Gegenspieler Schmerzen verursacht. Einen Elfmeter gibt es dafür nicht.

comment icon

Viel Ballbesitz verzeichnen die Hausherren ohne Frage. Doch eine echte Idee gibt es nicht. United bietet darüber hinaus auch gar keine Lücken an. 

comment icon

Jetzt versuchen die Hausherren, wieder intensiver den Weg in die Box zu finden. Das jedoch gelingt nicht wirklich, weshalb Abschlusshandlungen weiterhin ausbleiben. Allerdings setzen sich die Wolves jetzt wieder hartnäckiger in der gegnerischen Hälfte fest.

comment icon

Beide Seiten bekommen es in dieser Phase nicht zu Ende gespielt. Darüber hinaus schwimmt sich United zunehmend frei, gerät längst nicht mehr so massiv unter Druck.

comment icon

In dieser Phase also halten die Red Devils wieder besser dagegen, lassen sich nicht mehr so weit hinten rein drängen. Schließlich ist das der Vizemeister, der hier zu Gast ist, der sollte bei der Verteidigung der knappen Führung doch nicht ausschließlich auf Defensive und Konter setzen.

comment icon

Links neben dem Strafraum liegt der Ball zum Freistoß für United bereit. Alex Telles hat eine Idee, möchte zurück an die Strafraumgrenze spielen, wo Juan Mata lauert. Doch den Braten riecht Joao Moutinho und spritzt dazwischen.

substitution icon

Erstmals wechselt einer der beiden Trainer freiwillig. Nuno Espirito Santo holt Leander Dendoncker vom Feld, um Morgan Gibbs-White bringen zu können.

highlight icon

Mit einem wunderbaren Pass durch die Schnittstelle schickt Amad Diallo den Kollegen Daniel James auf halbrechts in den Sechzehner. Dieser schließt dort kläglich ab, möchte den Ball freistehend über den Keeper heben, was ihm völlig misslingt.

yellow_card icon

Eben jener Dean Henderson sieht nun die Gelbe Karte, weil er sich beim Torabstoß zu viel Zeit gelassen hat. Jetzt also dreht Manchester bereits an der Uhr - das ist reichlich früh.

comment icon

Die nächste Ecke von der linken Seite tritt Moutinho direkt in die fangbereiten Arme von Dean Henderson.

comment icon

Eine Ecke führen die Jungs von Nuno Espirito Santo kurz aus. So ergibt sich zunächst nichts. Doch Wolverhampton bleibt dran. Joao Moutinho spielt in die Mitte, wo Ruben Neves hektisch abzieht. Der abgefälschte Ball fliegt links vorbei.

comment icon

In dieser Phase geben die Gastgeber klar den Ton an. Die Wolves nisten sich in der gegnerischen Hälfte ein, belagern da fast den Strafraum. Wirkliche Befreiung gibt es für United derzeit nicht.

highlight icon

Joao Moutinho schickt über die rechten Seite Nelson Semedo zur Grundlinie. Dessen hohe Hereingabe findet am Torraum den Schädel von Willian Jose. Dessen Kopfball gelingt nicht platziert genug, weshalb Dean Henderson zupacken darf.

comment icon

Ohne weitere personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.

match_start icon

Das Runde rollt wieder über das Grüne.

half_time icon

Wenig später endet die erste Hälfte im Molineux Stadium.

penalty_goal icon

Tooooor! Wolverhampton Wanderers - MANCHESTER UNITED 1:2. Juan Manuel Mata übernimmt die Verantwortung vom ominösen Punkt. Der Spanier verlädt Rui Patricio gut. Während der Keeper auf die rechte Seite fliegt, setzt Mata seinen Linksschuss souverän oben ins linke Eck zu seinem ersten Saisontor.

highlight icon

Dann geht Donny van de Beek mittig im Sechzehner zu Boden. Wird der Niederländer da tatsächlich von Nelson Semedo getroffen?

comment icon

Soeben ist die reguläre Spielzeit des ersten Durchgangs abgelaufen. Zwei Minuten soll es noch obendrauf geben.

comment icon

Aus der zweiten Reihe versucht sich Donny van de Beek. Dessen Rechtsschuss fliegt rechts am Gehäuse von Rui Patricio vorbei.

comment icon

Nach einem Zuspiel von Nemanja Matic kommt Brandon Williams rechts in der Box zum Schuss, scheitert mit dem rechten Fuß aber an Rui Patricio.

yellow_card icon

Sekunden später sieht auch Leander Dendoncker Gelb - und zwar wegen Meckerns, wie der Unparteiische unmissverständlich zu verstehen gibt. Für den Belgier ist das die vierte Verwarnung der laufenden Spielzeit.

yellow_card icon

Erstmals greit Schiedsrichter Mike Dean zum gelben Karton. Den verdient sich Rayan Ait Nouri mit einem harten Einsteigen gegen Anthony Elanga. Für den 19-jährigen Franzosen ist das die erste Verwarnung überhaupt in der Premier League.

goal icon

Tooooor! WOLVERHAMPTON WANDERERS - Manchester United 1:1. Über halbrechts tragen die Hausherren einen richtig guten Angriff vor. Leander Dendoncker spielt steil auf Fabio Silva, der den Ball im Sechzehner flach in die Mitte bringt. Dort setzt sich Nelson Semedo gegen die Innenverteidiger von United durch und spitzelt die Pille halbrechts von der Strafraumgrenze mit dem rechten Fuß ins linke Eck, markiert so seinen ersten Saisontreffer.

comment icon

Vorlage Fábio Daniel Soares Silva

comment icon

Mitunter geht es inzwischen schon recht intensiv zur Sache. In einigen Zweikämpfen schenken sich die Kontrahenten nichts.

comment icon

United darf es mit der Führung im Rücken entspannter angehen. Die Red Devils sind da durchaus etwas im Schongang unterwegs. Dabei müssen gar nicht alle Spieler das Europa-League-Finale im Hinterkopf haben. Von den Jungs auf dem Platz werden einige sicherlich am Mittwoch nicht spielen.

comment icon

Darüber hinaus hält die Ereignislosigkeit an. Die Wolves zeigen sich bemüht, verzeichnen die größeren Spielanteile, bekommen es aber seit geraumer Zeit nicht mehr zu Ende gespielt.

substitution icon

Aufgrund einer Verletzung ist für Wolverhamptons Adama Traore frühzeitig Schluss. Der Stürmer muss raus und wird durch Willian Jose ersetzt.

comment icon

In dieser Phase verflacht die Partie. Beiderseits gibt es keine Torannäherungen mehr. Das Geschehen spielt sich zwischen den Strafräumen ab.

comment icon

Auf der Gegenseite versucht sich Adama Traore als Flankengeber, findet mit seiner Hereingabe den Schädel von Fabio Silva. Dessen Kopfball fliegt links am Kasten von Dean Henderson vorbei.

comment icon

Alex Telles tritt eine Ecke für die Gäste in den Sechzehner. Da versucht sich Eric Bailly mit dem Kopf, setzt das Spielgerät allerdings rechts am Gehäuse von Rui Patricio vorbei.

goal icon

Tooooor! Wolverhampton Wanderers - MANCHESTER UNITED 0:1. Dann zappelt der Ball erstmals im Tor. Auf der linken Seite hat Daniel James Platz, bleibt auch gut im Tempo und tritt die Flanke aus vollem Lauf mit viel Zug in die Mitte. Dort braust Anthony Elanga heran und wuchtet seinen Kopfball aus fünf Metern in die Maschen. Für den Schweden ist das der erste Treffer überhaupt in der Premier League.

comment icon

Vorlage Daniel James

comment icon

Auf der Gegenseite tritt Joao Moutinho einen Eckstoß in den Strafraum. Romain Saiss holt sich den Kopfball und lässt es bei diesem Abschluss ebenfalls deutlich an Präzision vermissen.

comment icon

Nun gelangen die Gäste zu ihrem ersten Torschuss. Nach einem Zuspiel von Daniel James schießt Anthony Elanga im Sechzehner aus zentraler Position, tut das mit dem linken Fuß aber erheblich zu ungenau.

comment icon

In den West Midlands präsentiert sich das Wetter typisch britisch. Der Pfingstsonntag wird von regnerischen zwölf Grad geprägt. Natürlich haben sich die Menschen, die tatsächlich ein Ticket ergattert haben, davon nicht schrecken lassen.

comment icon

Um den ersten Torschuss machen sich die Gastgeber verdient. Rechts in der Box zieht Adama Traore ab, verfehlt die Kiste aber mit seinem Rechtsschuss.

comment icon

An dieser Stelle riskieren wir noch einen Blick auf das Unparteiischengespann. Mit der Spielleitung wurde Mike Dean betraut. Der 52-jährige Pfeifenmann kommt zu seinem 535. Einsatz in der Premier League. Deutsche Schiedsrichter träumen davon, in solch biblischem Alter Spiele auf höchstem Niveau pfeifen zu dürfen. Unterstützung erhält der einstige FIFA-Referee von den Assistenten Ian Hussin und Harry Lennard.

match_start icon

Soeben ertönt der Anpfiff, die Hausherren stoßen an.

comment icon

Darüber hinaus dürfen heute Zuschauer im Stadion sein. Und denen wollen die Profis natürlich etwas bieten. Grundsätzlich sind 25 Prozent der Kapazität erlaubt. Für das Molineux Stadium würde das etwa 7.500 Tickets bedeuten. Aufgrund der örtlichen Gegebenheiten und der Wahrung der nötigen Abstände wurde das zur Verfügung stehende Kontingent weiter eingeschränkt, womit es heute auf etwa 4.500 Menschen in der Arena hinauslaufen wird.

comment icon

Natürlich ist auch United auf ein gelungenes Ende der Premier-League-Spielzeit aus. Doch die Red Devils haben noch ein weiteres Ziel. Am Mittwoch steht im polnischen Danzig das Europa-League-Finale gegen den FC Villarreal an. Und da gilt es zum einen, sich nicht zu verletzten, zugleich aber auch den nötigen Rhythmus und die Spannung aufrechtzuerhalten.

comment icon

Vordergründig geht es grundsätzlich um einen guten Saisonabschluss. Bei den Wolves gilt es, dem scheidenden Trainer einen würdigen Abschied zu bescheren. Nuno Espirito Santo wird den Verein nach vier Jahren in beiderseitigem Einvernehmen verlassen. Unter der Regie des Portugiesen gelang 2018 der Aufstieg in die Premier League - und in der Folge als zweimaliger Tabellensiebter stets der Klassenerhalt. In der Saison 2019/20 durfte der Verein in der Europa League spielen und erreichte dort das Viertelfinale. Wohin es Nuno verschlägt, steht noch nicht fest. Gerüchte bringen ihn mit Tottenham Hotspur in Verbindung.

comment icon

Nahezu bedeutungslos ist ist diese Partie aus tabellarischer Sicht. Manchester hat den 2. Platz sicher und Wolverhampton befindet sich als Zwölfter jenseits von Gut und Böse. Ein Platzgewinn ist für die Wanderers nicht mehr drin. Einzig von hinten könnten schlimmstenfalls noch drei Mannschaften vorbeiziehen. Crystal Palace (ein Punkt Abstand), der FC Southampton (zwei Punkte) und Newcastle United (drei) lauern da noch, müssen aber natürlich parallel auch ihre Aufgaben erst einmal erledigen.

comment icon

Nicht zur Verfügung stehen bei den Wolves aufgrund von Verletzungen Daniel Podence und Raul Jimenez. Auf Seiten der Gäste kann Ole Gunnar Solskjaer nicht auf die verletzten Harry Maguire (Sprunggelenk), Phil Jones (Knie) und Anthony Martial (Knie) zurückgreifen.

comment icon

Dem stellt sich Manchester United in folgender Besetzung entgegen: Henderson - Williams, Bailly, Tuanzebe, Telles - van de Beek, Matic - Amad Diallo, Mata, James - Elanga.

comment icon

Zu Beginn der Berichterstattung widmen wir uns den personellen Angelegenheiten des Tages und dabei zunächst den beiderseitigen Mannschaftsaufstellungen. Die Wolverhampton Wanderers gehen das letzte Saisonspiel mit diesen elf Spielern an: Patricio - Saiss, Coady, Boly - Semedo, Dendoncker, Moutinho, Ait Nouri - Neves - Traore, Silva.

comment icon

Herzlich willkommen in der Premier League zur Begegnung des 38. Spieltages zwischen Wolverhampton und Manchester United.