Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

FC St. Pauli - FC Ingolstadt 04. 2. Bundesliga.

FC St. Pauli 4

  • L Zander ()
  • M Dittgen ()
  • G Burgstaller ()
  • C Buchtmann ()

FC Ingolstadt 04 1

  • M Rohl ()

Live-Kommentar

comment icon

Damit verabschiede ich mich aus dem Unterhaus. In Sachen 2. Liga sind wir am kommenden Freitag ab 18:30 Uhr mit dem 8. Spieltag wieder für Sie da. Einen schönen Sonntag noch und vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

comment icon

Der FCI dagegen hat erneut vier Gegentreffer kassiert und war heute in allen Belangen unterlegen. Die Schanzer sind nach wie vor in ihrem Auftreten nicht zweitligatauglich, Robert Pätzold muss ganz dringend an seiner Mannschaft arbeiten. Die Ingolstädter empfangen am kommenden Samstag Fortuna Düsseldorf.

comment icon

Der FC St. Pauli schiebt sich damit auf den dritten Tabellenrang und liegt nur noch einen Zähler hinter Tabellenführer Regensburg. Die Hamburger hatten im ersten Durchgang noch Probleme mit der Chancenverwertung, spätestens nach Wiederanpfiff brachten die Hamburger ihre Überlegenheit auch auf die Anzeigetafel. St. Pauli spielt am kommenden Samstag beim KSC.

full_time icon

Dann ist Schuss! St. Pauli schlägt den FC Ingolstadt mit 4:1!

comment icon

Die Nachspielzeit am Millerntor läuft, drei Minuten werden angezeigt.

substitution icon

Letzter Wechsel beim FCI: Hawkins kommt für Biblija.

comment icon

Irvine spielt nochmal eine Flanke aus dem rechten Halbfeld, Dittgen ist aber zu früh gestartet und kann am langen Eck nur noch einen Eckball herausholen.

substitution icon

Auswechslung Jakov Medić Adam Dźwigała

substitution icon

St. Pauli nimmt weiter Zeit von der Uhr, die nächsten Wechsel stehen an. Medic verlässt den Platz für Beifus ...

comment icon

Irvine probiert es nochmal mit einem Steilpass aus dem Zentrum heraus, diesmal ist Schröck aber noch rechtzeitig vor Dittgen am Ball.

yellow_card icon

Frank Willenborg muss dann doch nochmal in seine Brusttasche greifen, Grund dafür ist ein Tritt von Röhl gegen Benatelli. Es ist seine zweite Gelbe Karte in dieser Spielzeit.

substitution icon

Auch Ingolstadt tauscht nochmal: Linsmayer geht, Preißinger kommt.

substitution icon

Dann hat Paqarada Feierabend, Ritzka ersetzt ihn in den letzten zehn Minuten.

comment icon

Paqarada probiert es mit der nächsten Flanke von links, diesmal ist die Hereingabe des kosovarischen Nationalspielers aber zu ungenau.

comment icon

Die Schlussviertelstunde läuft, der FC St. Pauli hat aber nach wie vor Lust und will den Fans eine Show bieten. Die Party am Millerntor läuft bereits.

comment icon

Für Röhl und Buchtmann ist es jeweils der erste Saisontreffer in der laufenden Spielzeit, Ingolstadt dürfte es allerdings kaum mehr schaffen, nun erneut zurückzukommen. St. Pauli ist heute klar die bessere Mannschaft.

goal icon

Tooooooor! FC ST. PAULI - FC Ingolstadt 4:1! Und Buchtmann schlägt sofort wieder zu! Nach einem Doppelpass mit Kyereh ist der eben eingewechselte Mittelfeldspieler zentral am Strafraum durch und schießt aus 17 Metern flach unten rechts ein.

comment icon

Vorlage Daniel-Kofi Kyereh

goal icon

Toooooor! FC St. Pauli  - FC INGOLSTADT 3:1! Röhl lässt die Gäste nochmal hoffen! Zander schlägt die Kugel aus dem eigenen Sechzehner zentral vor den Strafraum vor die Füße von Röhl, der aus 19 Metern zentraler Position noch leicht abgefälscht unten rechts einnetzt.

comment icon

Die Schlussphase am Millerntor läuft. Lassen beide Teams die Begegnung ausklingen oder legt der FC St. Pauli noch ein paar Treffer drauf.

comment icon

Burgstaller wird ein wenig angefressen, wollte nicht wirklich vom Rasen. Nach einem kurzen Gespräch mit Trainer Schultz lächelt der Torschütze aber wieder.

substitution icon

Auswechslung Guido Burgstaller Christopher Buchtmann

substitution icon

Doppelwechsel beim FC St. Pauli: Benatelli kommt für Burgstaller ...

comment icon

Burgstaller mit dem nächsten Versuch! Nachdem Irvine sich am rechten Sechzehnereck festdribbelt, legt der Australier zurück auf Burgstaller, der aus 19 Metern rechter Position abzieht. Buntic hat den halbhohen Versuch im linken Eck aber sicher.

comment icon

Burgstaller erzielt damit seinen fünften Saisontreffer, der Österreicher ist damit für fast die Hälfte der Treffer des FC St. Pauli verantwortlich. Auch Paqarada hatte wieder seine Füße im Spiel, ganz starker Auftritt des Außenverteidigers.

substitution icon

... und Boujellab für Gebauer. Alle drei Wechsel sind auf den ersten Blick positionsgetreu.

substitution icon

... Kaya für Schmidt ...

substitution icon

Unmittelbar danach tauscht Ingolstadt dreimal: Franke kommt für Poulsen ...

comment icon

Vorlage Daniel-Kofi Kyereh

goal icon

Tooooooor! FC ST. PAULI - FC Ingolstadt 3:0! Burgstaller macht den Deckel drauf! Eine Paqarada-Flanke von links bekommt Ingolstadt am langen Pfosten zunächst nicht geklärt, Kyereh köpft die Kugel von dort schließlich an den Elfmeterpunkt zu Burgstaller. Der Österreicher nimmt den Ball direkt und schweißt diesen oben rechts ein.

comment icon

Nach einer Stunde sind die Ingolstädter weiterhin nicht im Spiel, St. Pauli dagegen will es eher komplett klarmachen. Das könnte böse enden für die Schanzer.

highlight icon

Hartel fast mit dem Dritten! Erneut bekommt Ingolstadt den Ball nicht weg. Hartel probiert es schließlich einfach mal aus 18 Metern zentraler Position. Sein Schuss geht knapp über das linke Lattenkreuz.

highlight icon

Eckert Ayensa immerhin mal mit einem Abschluss! Schmidt legt aus dem Zentrum heraus links an die Strafraumkante zu Eckert Ayensa, der von dort aus abzieht. Sein halbhoher Versuch geht knapp am rechten Aluminium vorbei.

comment icon

St. Pauli schiebt die Kugel nun gut in den eigenen Reihen hinterher. Die Gastgeber haben die Begegnung komplett im Griff, Ingolstadt ist nach wie vor komplett abgemeldet.

comment icon

Dittgen erzielt damit seinen ersten Saisontreffer, Paqarada wiederum sammelt schon seine dritte Vorlage in der laufenden Spielzeit. St. Pauli passt das Ergebnis nun ein wenig mehr an den Spielverlauf an, aus Ingolstädter Sicht dürfte es jetzt ganz eng werden.

goal icon

Tooooooor! FC ST. PAULI - FC Ingolstadt 2:0! Der nächste Nackenschlag für die Schanzer! Paqarada spielt eine herausragende Flanke aus dem linken Halbraum ins Strafraumzentrum, wo Dittgen aus acht Metern freistehend ins lange Eck einnickt.

comment icon

Vorlage Leart Paqarada

comment icon

St. Pauli kommt erwartungsgemäß spielbestimmend aus der Kabine, die Gastgeber brauchen auch einen zweiten Treffer, um diese Begegnung ein wenig angenehmer zu gestalten.

match_start icon

Weiter gehts! Der Ball rollt wieder!

half_time icon

Dann ist Pause am Millterntor!

highlight icon

Dittgen fast mit dem Zweiten! Kyereh legt einen langen Ball aus der eigenen Hälfte überragend mit der Schulter von der Strafraumkante rechts in den Sechzehner, wo Dittgen aus sieben Metern aber am herauseilenden Buntic scheitert.

comment icon

Hartel bringt diesmal eine Ecke von links an den kurzen Pfosten, Innenverteidiger Medic köpft diesmal aus sechs Metern aber zentral über den Kasten von Buntic.

comment icon

St. Pauli bleibt dran und erhöht den Druck kurz vor der Pause nochmal ein wenig, die Gastgeber wollen noch in den ersten 45 Minuten nachlegen. Ingolstadt wirkt angeknockt.

comment icon

Zander erzielt übrigens seinen ersten Saisontreffer, es ist sein vierter im Unterhaus. Die gute Nachricht: In all seinen Junioren- und Profi-Spielen hat Zanders Mannschaft nur ein einziges Mal verloren, wenn der Außenverteidiger traf.

highlight icon

ECKERT AYENSA! St. Pauli schläft bei einem langen Ball der Schanzer komplett, sodass Eckert Ayensa am Elfmeterpunkt plötzlich völlig frei vor Vasilj steht - und den Ball zwei Meter über das Tor schießt.

goal icon

Tooooooor! FC ST. PAULI - FC Ingolstadt 1:0! Zander hämmert den Ball oben links in den Knick! Paqarada sucht mit einer Ecke von links seinen Außenverteidiger-Kollegen am kurzen Pfosten, wo Zander hochsteigt und aus vier Metern einköpft.

comment icon

Vorlage Leart Paqarada

comment icon

Die Begegnung ist unterbrochen, Linsmayer liegt nach einem harten Einsteigen von Irvine auf dem Rasen. Dem Mittelfeldspieler muss vom Rasen geholfen werden.

comment icon

15 Minuten noch bis zur Pause. Sehen wir noch einen Treffer oder bleibt es beim 0:0?

comment icon

Wichtige Aktion von Röhl! Mit einer beherzten Grätsche trennt der Mittelfeldspieler Kyereh links an der Mittellinie vom Ball, ansonsten wäre der Mittelfeldspieler frei in Richtung Kyereh durch gewesen.

comment icon

Mitte des ersten Durchgangs ist es nach wie vor der FC St. Pauli, der Druck macht und sich in der gegnerischen Hälfte festsetzt. Dem FCI dagegen fehlt es nicht nur an offensiver Qualität, defensiv stimmt die Zuordnung beim Aufsteiger auch viel zu häufig nicht.

comment icon

Hartel spielt einen langen Ball von halblinks rechts in den Strafraum, dort holt Buntic die Kugel aber vor Dittgen aus der Luft. Röseler reißt er zwar mit um, der Innenverteidiger scheint sich aber nicht verletzt zu haben.

comment icon

Ingolstadt kommt kaum mal zu Entlastungsaktionen, bisher spiegelt sich die Tabellensituation deutlich auf dem Rasen wider. Der Aufsteiger wirkt phasenweise überfordert.

highlight icon

Kyereh mit dem nächsten Abschluss! Nach einem Eckball von der rechten Seite nimmt der Mittelfeldspieler einen Abpraller aus 22 Metern zentraler Position direkt, Buntic taucht aber unten rechts rechtzeitig ab und begräbt die Kugel unter sich.

highlight icon

Erneut glänzt Buntic! Irvine bedient Dittgen von links im Fünfer, wo der Stürmer aus drei Metern zum Kopfball kommt. Buntic wehrt den Versuch aber im langen Eck erneut stark ab.

comment icon

Das muss Ingolstadt besser ausspielen! Röhl steckt aus dem Zentrum klasse durch links in den Sechzehner auf Schmidt, der dann aber eine katastrophale Flanke ablässt. Der Ball segelt ins Toraus, da hat Ingolstadt eindeutig was liegen lassen!

comment icon

Ingolstadt fokussiert sich klar darauf, das Zentrum dicht zu machen. Burgstaller und Dittgen müssen dadurch immer wieder nach außen rücken. Die Gastgeber sind bemüht, aber noch nicht schnell genug.

comment icon

St. Pauli ist nun die deutlich aktivere Mannschaft, Ingolstadt bekommt den Ball kaum noch aus der eigenen Hälfte heraus. Die Schanzer zeigen erneut ihre großen Probleme im Spielaufbau.

highlight icon

Ziereis! Paqarada bedient seinen Kapitän von der linken Seite mit einem Freistoß, den Ziereis vom rechten Fünfereck per Aufsetzer unten links einnicken will. Buntic zeigt aber schnelle Reflexe und verhindert den Rückstand.

comment icon

Kyereh versucht es im linken Halbraum mit einer geschickten Drehung gegen Linsmayer, der erfahrene Mittelfeldspieler trennt seinen Gegenspieler am Ende aber sicher vom Ball.

comment icon

Am Millerntor geht es zu Beginn durchaus munter zu, auf beiden Seiten gelingt es den Mannschaften aber noch nicht, wirklich gute Akzente zu setzen. St. Pauli hat aber mittlerweile die Spielkontrolle übernommen.

comment icon

Der Ball läuft nun auch bei St. Pauli besser, Dittgen hat nach einem Steilpass von Hartel links im Strafraum mal ein wenig Raum. Sein Schuss aus 15 Metern und spitzem Winkel geht aber deutlich am langen Pfosten vorbei.

comment icon

Ingolstadt beginnt forsch im Spiel mit dem Ball, bei einsetzendem Regen holen die Schanzer ihren ersten Eckball von rechts heraus. Dieser findet im Zentrum allerdings keinen Abnehmer, Röhls Hereingabe war zu unpräzise.

match_start icon

Los gehts! Der Ball rollt am Millerntor!

comment icon

Schiedsrichter der heutigen Partie ist Frank Willenborg, seine Assistenten an den Seitenlinien sind Guido Kleve und Patrick Schwengers. Vierter Offizieller ist Tim-Julian Skorczyk. An den Video-Monitoren sitzt heute Nicolas Winter, sein Assistent ist Tobias Fritsch.

comment icon

Roberto Pätzold tauscht nach dem 0:3 gegen Werder Bremen dagegen auf drei Positionen: Schröck beginnt in der Innenverteidigung für Antonitsch, auf der Linksverteidiger-Position ersetzt Poulsen Franke. Zudem stürmt Schmidt an Stelle von Kaya.

comment icon

Ingolstadt startet folgendermaßen: Buntic - Heinloth, Röseler, Schröck, Poulsen - Bilbiija, Linsmayer, Röhl, Gebauer - Schmidt, Eckert Ayensa.

comment icon

Timo Schultz stellt damit im Vergleich zum 0:1 gegen Hannover 96 auf vier Positionen um: Hinten rechts startet Zander für Wieckhoff, in der Innenverteidigung ersetzt Ziereis Lawrence. Irvine beginnt im rechten Mittelfeld für Becker, offensiv ersetzt zudem Dittgen Makienok.

comment icon

Die Aufstellungen sind da. St. Pauli startet folgendermaßen: Vasilj - Zander, Ziereis, Medic, Paqarada - Aremu - Irvine, Kyereh. Hartel - Burgstaller, Dittgen.

comment icon

Der FC Ingolstadt hat dagegen ganz andere Sorgen. Der Aufsteiger hat in dieser Spielzeit erst eine Partie gewonnen, vier Treffer bedeuten die zweitschlechteste Offensive, 14 Gegentreffer die schlechteste Defensive der Liga. Die Schanzer sind noch nicht richtig im unterhaus angekommen, könnten mit einem Sieg aber von den Abstiegsrängen springen.

comment icon

Zuhause ist die Mannschaft von Timo Schultz bisher noch ungeschlagen, auswärts gab es in dieser Spielzeit aber noch keinen Sieg für die Hamburger. Dennoch: Mit dem Millerntor im Rücken sind die heutigen Gastgeber klarer Favorit, zumal sechs Gegentreffer die zweitbeste Defensive der Liga bedeuten. Aber: Offensiv hapert es noch bei St. Pauli, einzig der 1. FC Heidenheim hat in der oberen Tabellenhälfte weniger Treffer erzielt.

comment icon

Es ist knackig im Unterhaus: Der FC St. Pauli liegt als Tabellen-9. nur vier Punkte hinter Tabellenführer Jahn Regensburg, könnte mit einem Sieg sogar auf den zweiten Tabellenplatz springen. Ingolstadt möchte dagegen aus dem Tabellenkeller herauskommen. Auf gehts!

comment icon

Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 7. Spieltages zwischen dem FC St. Pauli und dem FC Ingolstadt.