Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

SV Sandhausen - FC Ingolstadt 04. 2. Bundesliga.

SV Sandhausen 0

    FC Ingolstadt 04 2

    • F Bilbija ()
    • F Kaya ()

    Live-Kommentar

    comment icon

    Das war es für heute aus dem Stadion am Hardtwald. Wir wünschen Ihnen noch einen schönen Abend. Bis bald!

    comment icon

    Ingolstadt gibt die Rote Laterne an Kiel weiter und schließt mit dem Sieg nach Punkten zu Sandhausen auf. Nach der Länderspielpause darf sich der Aufsteiger dann auf ein Heimspiel gegen Werder Bremen freuen. Für den SV Sandhausen geht es am 9. September im Abendspiel zum Hamburger SV. 

    comment icon

    Ingolstadt feiert beim 2:0 den ersten Saisonsieg. Am Ende war der Dreier nicht unverdient, denn der SVS war nach dem Seitenwechsel offensiv nicht mehr zielstrebig. Und so reichten den Gäste die wenigen sich bietenden Möglichkeiten, Kaya sorgte in der Schlussphase für die Entscheidung. 

    full_time icon

    Aus. Der FCI gewinnt in Sandhausen. 

    comment icon

    Das Ding ist durch, der SVS hat sich seinem Schicksal ergeben. Die 130 mitgereisten FCI-Fans feiern bereits. 

    comment icon

    Die vierminütige Nachspielzeit läuft bereits. 

    yellow_card icon

    Rico Preißinger stoppt Soukou und sieht Gelb.

    goal icon

    Tor! SV Sandhausen - FC INGOLSTADT 0:2. Ingolstadt ist auf dem Weg zum ersten Sieg der Spielzeit. Franke hat nach Zuspiel von Bilbija hat auf der linken Seite sehr viel Platz und flankt. In der Mitte verschätzt sich Sicker und lässt die Hereingabe durchrutschen. Und so hat Fatih Kaya auf Höhe des zweiten Pfostens viel Platz und hämmert den Ball trocken rechts ins Tor. 

    substitution icon

    Nun geht es für Stefan Kutschke nicht mehr weiter, er muss angeschlagen Maximilian Neuberger weichen.

    substitution icon

    Ingolstadt wechselt erst zum zweiten Mal. Rico Preißinger übernimmt für Denis Linsmayer. 

    substitution icon

    Gerhard Kleppinger setzt nun alles auf eine Karte und bringt mit Christian Kinsombi die nächste Offensivkraft. Marcel Ritzmaier geht vom Platz. 

    yellow_card icon

    Charlison Benschop nimmt im Zweikampf den Ellenbogen gegen Linsmayer zu Hilfe und sieht Gelb.  

    highlight icon

    Franke kann sich auf der linken Seite durchsetzen und den Ball in die Mitte bringen. Am zweiten Pfosten lauert Kaya, aber Sicker klärt auf Kosten einer Ecke. 

    highlight icon

    Kaya behauptet den Ball im Strafraum und steckt zu Gebauer durch, der aus spitzem Winkel eine aussichtsreiche Schussposition bekommt. Drewes wirft sich erfolgreich in den Abschluss. 

    yellow_card icon

    Nils Röseler sieht nachträglich noch für ein Foul an Keita-Ruel noch Gelb gegen seinen Ex-Klub. 

    comment icon

    Wieder steht Soukou im Mittelpunkt. Dieses Mal klärt er gegen Röhl mit einem Pressschlag und muss nun schon ein wenig aufpassen. 

    yellow_card icon

    Cebio Soukou fügt sich gleich mit einem harten Foul gegen Franke ins Geschehen ein und sieht Gelb. 

    substitution icon

    Und dann feiert auch Charlison Benschop seine Premiere am Hardtwald und kommt für Alexander Esswein. 

    substitution icon

    Gerhard Kleppinger bringt gleich zwei neue Stürmer, Cebio Soukou ersetzt Chima Okoroji. 

    comment icon

    Es ist zu wenig Bewegung im Spiel der Hausherren. Langsam spricht auch die Zeit für den FCI, der auf den ersten Saisonsieg hoffen darf. 

    comment icon

    Aber Kutschke beißt auf die Zähne und versucht es zunächst einmal wieder. 

    highlight icon

    Kutschke knickt nach einem Luftduell mit Ajdini unglücklich um und bleibt schmerzverzerrt liegen.  

    highlight icon

    Kaya gewinnt auf der rechten Seite das Laufduell mit Zhirov. Im Fallen stochert er die Kugel zu Bilbija, der für Gebauer auflegen kann. Der Schuss der Bielefelder Leihgabe aus 16 Metern bleibt aber hängen. 

    substitution icon

    Auch beim FCI gibt es einen ersten Wechsel, Fatih Kaya übernimmt in der Spitze für Dennis Eckert Ayensa.

    substitution icon

    Für Erik Zenga geht es nun nicht mehr weiter, Gianluca Gaudino übernimmt.

    comment icon

    Da bringt Zenga mal Bachmann in Position. Dessen Steilpass durch die Schnittstelle zu Esswein ist gut, doch dessen abschließende Flanke von der Torauslinie bleibt hängen. 

    comment icon

    Gebauer steckt erfolgreich in den Lauf von Kutschke, der freie Bahn in Richtung Strafraum hat, sich dann aber an der Strafraumgrenze von Höhn abkochen lässt.

    comment icon

    Aber insgesamt fehlt den Hausherren nach der Pause die Genauigkeit. Es kommen kaum noch Bälle bis ins letzte Drittel durch. Noch steht der FCI nicht vor ernsthaften Problemen. 

    comment icon

    Es hat im Laufe der ersten Hälfte zu regnen begonnen. Mittlerweile schüttet es gewaltig - ein eher ungemütlicher Sommerabend. 

    highlight icon

    Zenga liegt am Boden und bittet um Behandlung. 

    comment icon

    Zenga zieht mit Zug in Richtung Strafraum und sucht den Abschluss aus 17 Metern, ein Abwehrbein blockt. Keita-Ruel will mit einem Fallrückzieher den zweiten Ball verwerten. Doch Buntic stürmt heraus und klärt energisch mit der Faust. 

    highlight icon

    Eckert Ayensa verlängert mit dem Kopf nach links heraus in den Lauf von Kutschke, der scharf in die Mitte passt. Bilbija will aus sieben Metern am ersten Pfosten direkt abschließen, Zhirov blockt erfolgreich. 

    comment icon

    Der FCI startet mutiger in die zweite Hälfte und presst nun früher. Hier soll also nicht nur die Führung verteidigt werden. Und Sandhausen tut sich damit schwer. 

    match_start icon

    Das Spiel läuft wieder. Beide Teams sind zunächst einmal personell unverändert aus der Kabine gekommen. 

    half_time icon

    Pause im Stadion am Hardtwald. 

    comment icon

    Es gibt eine Minute Nachspielzeit. 

    yellow_card icon

    Dennis Eckert Ayensa schlägt den Ball unnötig ins Aus und sieht Gelb. 

    comment icon

    Röhl nimmt den Ball mit der Brust mit und sucht aus der Distanz den nächsten Abschluss. Drewes kann zur Ecke abwehren. 

    comment icon

    Die Hausherren waren beim Gegentreffer zusätzlich im Pech, weil Abwehrchef Zhirov direkt vor der Ausführung mit blutendem Ellenbogen runter musste und so die Zuordnung nicht stimmte. 

    goal icon

    Tor! SV Sandhausen - FC INGOLSTADT 0:1. Aus dem Nichts geht der FCI in Führung. Röhl verlängert am ersten Pfosten die Ecke von Franke. In der Mitte kann Keita-Ruel nicht entscheidend klären, Filip Bilbija drückt den Ball aus kurzer Distanz über die Linie. 

    comment icon

    Sandhausen hat auch zum Ende der ersten Hälfte einen Ballbesitzanteil von 65 Prozent. Die Hausherren müssen sich vorwerfen lassen, die Überlegenheit bislang nicht in Tore umgemünzt zu haben. 

    comment icon

    Bilbija sucht den Pass durch die Schnittstelle. Doch Eckert Ayensa ist komplett abgemeldet und hat keine Chance auf das Zuspiel. 

    comment icon

    Keita-Ruel ist der einzige Spieler bei den Hausherren, der immer wieder konsequent anrennt. Doch das reicht aus, um Ingolstadt immer wieder in Verlegenheit zu bringen. 

    highlight icon

    Auch die dritte Ecke von Ritzmaier wird wieder im ersten Anlauf geklärt. Doch der Abpraller landet an der Strafraumgrenze bei Ajdini, der den direkten Abschluss sucht und das rechte obere Eck ins Visier nimmt. Buntic klärt mit seiner bislang besten Parade auf Kosten einer weiteren Ecke. 

    highlight icon

    Keita-Ruel verlängert eine Flanke von Zenga in den Strafraum. Der Ball kommt zu Bachmann, ist aber nicht einfach zu verwerten. Der direkte Versuch aus der Drehung geht aus acht Metern klar vorbei. 

    comment icon

    Der FCI findet wieder besser in die defensive Räume und hat so den Offensivschwung der Hausherren erst einmal ein wenig ausgebremst. 

    comment icon

    Zenga nimmt im Mittelfeld einmal mehr Ajdini mit, der den Mitspieler dann mit einem scharfen Pass in die Tiefe schicken will. Doch Röhl ist aufmerksam und unterbindet die Ballannahme an der Strafraumgrenze. 

    comment icon

    Das Torschussverhältnis spricht mit 8:2 klar zu Gunsten der Hausherren. Doch kein Versuch des SVS fand bislang auch den direkten Weg auf das Tor. 

    comment icon

    Gebauer kann auf der rechten Seite zum ersten Mal ein wenig sein Tempo ausspielen. Doch sein Flankenversuch landet in den Armen von Drewes. 

    comment icon

    Zunächst wird Keita-Ruel bei der scharfen Hereingabe von Sicker am Abschluss gehindert. Der Abwehrversuch landet rechts am Strafraumeck bei Esswein, der nicht lange fackelt, aber nur das Außennetz trifft. 

    highlight icon

    Keita-Ruel holt sich nach einer zunächst geklärten Ecke den zweiten Ball und zieht von links die Strafraumgrenze entlang. Fast auf der rechten Seite angekommen, findet er die Lücke. Doch Kutschke kann den Schuss blocken. 

    comment icon

    Der SVS übernimmt nun mehr und mehr die Initiative und bekommt den Ball nun immer wieder gefährlich ins letzte Drittel. 

    highlight icon

    Zunächst wird der Schuss von Ritzmaier noch geblockt, doch der Abpraller fällt an der Strafraumgrenze Ajdini vor die Füße. Er sucht den direkten Abschluss und hat Glück, dass er seinen Mitspieler Keita-Ruel trifft, der dem Schuss eine komplett andere Richtung gibt. Doch die Kugel geht hauchdünn rechts am Tor vorbei. 

    comment icon

    Ritzmaier bringt den anschließenden Freistoß scharf in den Strafraum, die Hereingabe ist am Fünfmeterraum umkämpft. Am Ende packt Buntic dann aber zu. 

    comment icon

    Ajdini sucht mit Ritzmaier den Doppelpass. Doch der Spielermacher wird vor der Weitergabe unsanft von den Beinen geholt. 

    comment icon

    Zenga hat auf der rechten Seite etwas Platz. Doch seine Flanke fliegt etwas zu hoch durch den Strafraum, Keita-Ruel ist ohne Chance auf die Hereingabe. 

    comment icon

    Es ist ein relativ hektischer Auftakt. Keine der beiden Seiten kann die Kugel mal über drei oder vier Stationen sicher weiterpassen. 

    comment icon

    Eckert Ayensa bricht nach weniger als 20 gespielten Sekunden alleine durch, verzieht aber frei vor dem Keeper klar. Der mögliche Treffer hätte aber nicht gezählt, der Stürmer stand zuvor klar im Abseits. 

    match_start icon

    Das Spiel läuft. Schiedsrichter ist Franz Bokop. 

    comment icon

    Mit Linsmayer und Röseler haben zwei Ingolstädter vielleicht noch eine Rechnung offen. Beide Spieler vor im Sommer beim SVS aussortiert und spielen heute gegen den Ex-Klub von Beginn an.

    comment icon

    Ein Punkt aus vier Spielen: So schlecht ist ein Aufsteiger zuletzt vor elf Jahren gestartet. Auch in der Saison 2010/11 kam Ingolstadt aus der 3. Liga und startete sogar mit vier Pleiten am Stück. Immerhin gab es zuletzt ein 0:0 gegen den Club.

    comment icon

    Auch auf der Gegenseite setzt der Coach gleich auf einen Neuen. Vor zwei Tagen tüteten die Schanzer die Leihe von Christian Gebauer mit Arminia Bielefeld ein. Der Außenbahnspieler soll sein Tempo für den Aufsteiger in die Waagschale werfen.

    comment icon

    Heute folgte dann noch die Verpflichtung von Charlison Benschop. Der 32-Jährige war schon zwei Wochen im Probetraining und konnte überzeugen. Benschop spielte zuletzt auf Zypern und sitzt heute gleich auf der Bank.

    comment icon

    Doch die Probleme in der Offensive blieben offensichtlich. Und so wurde zunächst der Ex-St.-Paulianer Christian Conteh aus Rotterdam ausgeliehen, der aber auch heute noch mit Magen-Darm-Problemen fehlt.

    comment icon

    Nach zwei klaren Niederlagen zu Saisonbeginn und dem chancenlosen Aus im Pokal findet der SVS langsam in die Spur. Dem 0:0 gegen Karlsruhe folgte ein 3:1-Sieg in Aue. Esswein gelang dabei im vierten Anlauf der erste Saisontreffer für die Badener.

    comment icon

    Auch Roberto Pätzold setzt lieber auf Konstanz und wechselt im Vergleich zum 0:0 gegen Nürnberg nur auf einer Position. Es beginnt Gebauer anstelle von Hawkins.

    comment icon

    Ingolstadt ist mit dieser Startelf angereist: Buntic - Heinloth, Röseler, Antonitsch, Franke - Gebauer, Röhl, Linsmayer, Bilbija - Eckert Ayensa, Kutschke.

    comment icon

    Gerhard Kleppinger sieht im Vergleich zur Vorwoche keinen Anlass für personelle Veränderungen und schickt die gleiche Elf wie in Aue aufs Feld.

    comment icon

    Sandhausen beginnt wie folgt: Drewes - Ajdini, Höhn, Zhirov, Okoroji - Zenga, Bachmann - Esswein, Ritzmaier, Sicker - Keita-Ruel.

    comment icon

    Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 5. Spieltages zwischen dem SV Sandhausen und dem FC Ingolstadt.