Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

RB Leipzig - Bor. Mönchengladbach. Bundesliga.

Red Bull ArenaZuschauer44.822.

RB Leipzig 2

  • X Simons (14. minute)
  • L Openda (57. minute)

Bor. Mönchengladbach 0

    Live-Kommentar

    comment icon

    Für heute soll es das aus der Fußball-Bundesliga gewesen sein. Wir danken für das Interesse und machen selbstverständlich morgen weiter. Dann stehen noch zwei weitere Partien des 22. Spieltages an, beginnend um 15:30 Uhr. Bis dahin!

    comment icon

    Um dennoch die Kurve zu den sportlichen Belangen zu bekommen, Leipzig schafft mit diesem Sieg den Anschluss zu den viertplatzierten Dortmundern. Da fehlt jetzt nur noch ein Punkt. RB muss aber am kommenden Samstag beim FC Bayern München antreten. Der aktuell Tabellenvierzehnte Gladbach hat dann ein Heimspiel gegen den VfL Bochum.

    comment icon

    Darüber hinaus stand die Partie unter dem Eindruck zweier Todesfälle. Ein Gladbach-Anhänger kam während der Anreise bei einem Verkehrsunfall ums Leben. Ein Leipziger Fan brach im Stadion zusammen und konnte nicht reanimiert werden. Die traurigen Begleitumstände trübten die Stimmung unter den 44.822 Zuschauern in der Red Bull Arena.

    comment icon

    RB Leipzig gewinnt das Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach mit 2:0. Die Hausherren waren gleich von Beginn an auf der Höhe, setzten die ersten Akzente und gingen früh in Führung. Das bedeutete bereits eine Weichenstellung. Die Rasenballer hatten das Geschehen weitgehend im Griff, zeigten sich nach Phasen des Verschnaufens aber auch immer wieder in der Lage, aufs Gas treten zu können. So gerieten die Messestädter nie ernsthaft in Bedrängnis. Die Gäste brachten sich nach der Pause mehr ins Spiel ein, doch abgesehen von Ballbesitz passierte nicht viel. Zwar verzeichneten die Fohlen nur einen Torschuss weniger, über anderthalb Torchancen aber kamen die Rheinländer nicht hinaus. Man entwickelte viel zu wenig Durchschlagskraft.

    full_time icon

    Dann beendet Schiedsrichter Sören Storks das Treiben auf dem Platz.

    comment icon

    Von Entlastung ist da nicht wirklich zu sprechen. Dafür geraten die Gastgeber nicht genug unter Druck. Dennoch wird nun ein Angriff der Sachsen zu Ende gebracht. Dem Distanzschuss von Christoph Baumgartner fehlt es aber an der nötigen Präzision.

    comment icon

    Gladbach rennt auch noch in der Nachspielzeit an, allerdings ohne die richtige Überzeugung. Und die Leipziger sind immer wieder in der Lage, das Spiel weit weg vom eigenen Tor zu verlagern.

    comment icon

    Allmählich läuft die reguläre Spielzeit ab. Fünf Minuten soll es noch Zuschlag geben.

    comment icon

    Rechts in der Box rauscht Stefan Lainer heran und haut mit dem rechten Huf kompromisslos gegen den Ball. Das Ziel verfehlt der Österreicher allerdings.

    substitution icon

    Aufseiten der Gäste macht Rocco Reitz Feierabend. Für die Schlussphase kommt Shio Fukuda. Mit den Spielerwechseln sind wir für heute durch.

    yellow_card icon

    Wegen eines Fouls an Xavi Simons holt sich Jordan Siebatcheu seine zweite Verwarnung in dieser Bundesligasaison ab.

    highlight icon

    Dann verzeichnen die Gladbacher ihre zweite gute Torszene - und die ist vermutlich noch besser. Eine Hereingabe von der rechten Seite verlängert Jordan Siebatcheu mittig im Sechzehner per Kopf und verfehlt damit das lange Eck nur knapp.

    comment icon

    Gladbachs Marvin Friedrich wehrt einen Ball nahezu in die Mitte ab, legt da praktisch für Leipzigs Benjamin Henrichs auf. Dessen sofortiger Rechtsschuss von der Strafraumgrenze verfehlt das Ziel.

    substitution icon

    Ferner räumt Dani Olmo zugunsten von Christoph Baumgartner das Feld. Damit schöpft Marco Rose sein Wechselkontingent restlos aus.

    substitution icon

    Und dann wird nochmals getauscht bei den Hausherren. Für David Raum kommt Castello Lukeba.

    comment icon

    Scheinbar sind die Rasenballer jederzeit in der Lage, eine Schippe draufzulegen. So hält man den Gegner eindrucksvoll in Schach.

    comment icon

    Eine Flanke von David Raum köpft Willi Orban oben aufs linke Eck. Moritz Nicolas ist rechtzeitig da und fängt die Kugel sicher.

    highlight icon

    Dann behauptet sich Xavi Simons gut, treibt gleich den Leipziger Angriff voran und bedient Benjamin Sesko. Rechts in der Box fackelt der Stürmer nicht lange und scheitert an der guten Parade von Moritz Nicolas. Gladbachs Keeper bekommt da gerade noch den rechten Fuß ran.

    comment icon

    Nach der guten Aktion können die Fohlen aber nicht nachlegen. Derzeit üben die Hausherren Kontrolle aus, lassen Ball und Gegner laufen.

    substitution icon

    Darüber hinaus verlässt Robin Hack den Rasen, den dafür Franck Honorat betritt.

    substitution icon

    Gerardo Seoane bessert weiter nach. Ko Itakura muss das Feld zugunsten von Marvin Friedrich räumen.

    highlight icon

    Nach einem Querpass von Jordan Siebatcheu schießt Nathan Ngoumou halblinks von der Strafraumgrenze. Der Rechtsschuss kommt zwar ebenfalls nicht aufs Tor, verfehlt das lange Eck aber nur sehr knapp. Das ist die beste Gladbacher Torszene.

    substitution icon

    Und anstelle von Yussuf Poulsen spielt ab sofort Benjamin Sesko.

    substitution icon

    Frische Kräfte stehen bei den Sachsen bereit. Für Amadou Haidara kommt Nicolas Seiwald.

    comment icon

    Gladbach sammelt hingegen weiter fleißig Ballbesitz, wird aber nicht zielstrebig. In der Form wird das nichts, die Borussen werden sich mehr zutrauen müssen. Wenn nicht jetzt, wann dann! Die Gäste müssen etwas unternehmen.

    comment icon

    Die Rasenballer ruhen sich auf dem zweiten Treffer auffallend nicht aus. Eine Flanke von David Raum köpft Yussuf Poulsen rechts an der Kiste vorbei.

    comment icon

    Aus der zweiten Reihe bringt Amadou Haidara einen Rechtsschuss an. Das ist einer für Moritz Nicolas, der sicher hält. Das ist bereits der sechste Leipziger Schuss, der auf sein Tor fliegt. Die Fohlenelf hat noch nicht einen auf den Kasten gebracht, die gingen alle daneben oder wurden abgeblockt.

    substitution icon

    Zugleich geht Joe Scally raus und wird durch Nathan Ngoumou ersetzt.

    substitution icon

    Erstmals greift Gerardo Seoane aktiv ins Geschehen ein, nimmt Maximilian Wöber runter, um Stefan Lainer bringen zu können.

    comment icon

    Letztlich ist es Luca Netz, der die Abseitsposition von Lois Openda aufgehoben hat. Damit findet das zunächst nicht gegebene Tor nachträglich Anerkennung.

    goal icon

    Tooooor! RB LEIPZIG - Borussia Mönchengladbach 2:0. Plötzlich geht doch die Post ab bei den Sachsen. Mit einem Langen Ball wird Loius Openda von Xaver Schlager geschickt. Der Angreifer ist frei durch. Aus leicht nach links versetzter Position und etwa 15 Metern hebt Openda die Kugel mit dem rechten Fuß über Moritz Nicolas hinweg ins Tor. Das wird zunächst nicht anerkannt, doch die VAR-Überprüfung entlarvt, es handelt sich nicht um Abseits.

    comment icon

    Vorlage Xaver Schlager

    comment icon

    Torschütze Xavi Simons mischt längst wieder mit, hat den Schmerz überwunden und ist auch gerade wieder am Ball. Leipzig aber spielt nicht mehr so zielstrebig. Das schaut nach Verwaltungsmodus aus. Ist es dafür nicht ein wenig früh?

    comment icon

    Seit Wiederbeginn wirken die Fohlen etwas aktiver. Da ist in der Tat der Wille zu erkennen, zielgerichtet etwas nach vorn zu unternehmen. Der erste Versuch eines Torabschlusses ist noch ausbaufähig. Der Kopfball von Jordan Siebatcheu verfehlt das Gehäuse von Peter Gulacsi.

    highlight icon

    Xavi Simons haut im eigenen Strafraum am Ball vorbei, triff mit seinem Schienbein von unten die Stollen von Rocco Reitz. So etwas tut natürlich weh und bedarf medizinischer Versorgung.

    comment icon

    Zudem hatte auch die Gladbacher Seite einen Verlust zu verkraften. Ein Gästefan kam auf der Anreise bei einem Verkehrsunfall ums Leben. Das sind natürlich bedrückende Geschehnisse, die so ein Fußballspiel ganz schnell ins rechte Licht setzen.

    comment icon

    Unabhängig vom Geschehen auf dem Platz gibt es eine traurige Nachricht aus Leipzig. Während der ersten Hälfte herrschte ja bereits gedämpfte Stimmung. Nun ist es Gewissheit, dass die Reanimierungsversuche bei einem Zuschauer ohne Erfolg geblieben sind.

    yellow_card icon

    Wegen eines Fouls an Yussuf Poulsen fängt sich Julian Weigl seine siebte Gelbe Karte der Saison ein.

    comment icon

    Ohne weitere personelle Veränderungen schicken beide Trainer ihre Mannschaften in den zweiten Spielabschnitt.

    match_start icon

    Jetzt rollt der Ball wieder in der Red Bull Arena.

    comment icon

    Nach 45 Minuten führt RB Leipzig im Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach mit 1:0. Das geht so auch in Ordnung. Die Hausherren waren von Beginn an auf der Höhe, brachten sich mehr ins Spiel ein und verzeichneten die besseren Torszenen. Allerdings wurden für die Rasenballer lediglich fünf Torschüsse gezählt. Doch immerhin einer davon war drin. Erstaunlicherweise kamen bei den Gästen ganze neun Torschussversuche zusammen. Über deren Qualität hüllen wir den Mantel des Schweigens, da war tatsächlich nichts ansatzweise Gefährliches dabei. Und so führte das in komplette Harmlosigkeit.

    half_time icon

    Dann bittet Schiedsrichter Sören Storks die Akteure zur Pause in die Kabinen.

    comment icon

    Leipzig behält die Angelegenheit weitgehend im Griff. Gegen die harmlosen Borussen ist das auch nicht sonderlich schwierig. Wir müssen uns wohl auf die zweite Hälfte vertrösten lassen. Hier passiert nichts mehr.

    comment icon

    Soeben ist die reguläre Spielzeit des ersten Durchgangs abgelaufen. Vier Minuten soll es noch obendrauf geben.

    yellow_card icon

    An der Mittellinie teilt Manu Kone gegen Xavi Simons aus. Das taktische Foul beschert dem Franzosen die vierte Gelbe Karte in der laufenden Spielzeit.

    highlight icon

    Jetzt wird Lois Openda von Benjamin Henrichs steil in den Sechzehner geschickt, kommt in halbrechter Position zum Rechtsschuss. Der Ball zischt flach aufs lange Eck. Moritz Nicolas streckt sich nach Kräften und pariert sehr gut. Dann ertönt der Abseitspfiff. Der sei an dieser Stelle massiv infrage gestellt, überprüfen aber werden wir das aufgrund des ausgebliebenen Torerfolgs nicht.

    comment icon

    In der Tat wurden für die Gäste schon erstaunliche acht Torschussversuche gezählt. Kein einziger davon war der Rede wert. Ein Großteil wurde abgeblockt, andere verfehlten deutlich das Ziel oder waren als Torschuss nicht zu identifizieren.

    comment icon

    Praktisch seit einer Viertelstunde hat es keine nennenswerte Offensivszene mehr gegeben. Das Geschehen spielt sich zwischen den Strafräumen ab. Und was in Richtung der Tore passiert ist maximal ungefährlich.

    yellow_card icon

    Jetzt kommt es zur Revanche. Ko Itakura kann eigentlich den Ball spielen, sperrt aber nur gegen Lois Openda, rammt seinen Körper zudem leicht nach hinten. Dafür gibt es jetzt Gelb. Und nach Elvedi ist nun auch der Japaner fürs nächste Spiel gesperrt, es ist nämlich ebenfalls die fünfte Karte.

    comment icon

    Aktuell bemüht sich die Borussia um Spielanteile, zeigt sich mal etwas ausgiebiger in der gegnerischen Hälfte. An der Seitenlinie kommt es zu einem Aufeinandertreffen von Lois Openda und Ko Itakura. Da wird ein Nachtreten des Leipzigers geprüft. Das aber ist nicht genug für einen Platzverweis.

    yellow_card icon

    Xaver Schlager fährt im Laufduell mit Rocco Reitz den rechten Arm aus. Das nimmt der Gladbacher dankend an und lässt sich fallen. Für Schlager setzt das die vierte Gelbe Karte in dieser Bundesligasaison.

    comment icon

    Inzwischen spielt die Fohlenelf in Phasen einigermaßen gut mit. Trotz einiger Torschussversuche werden die Rheinländer bislang allerdings nicht ansatzweise zwingend.

    substitution icon

    Lukas Klostermann also muss den Platz aufgrund einer Muskelverletzung verlassen. Dafür steht jetzt als Ersatz Mohamed Simakan bereit.

    highlight icon

    Jetzt sitzt Lukas Klostermann auf dem Rasen, greift sich hinten an den rechten Oberschenkel. Das schaut nicht gut aus.

    highlight icon

    Dann lassen die Sachsen den Ball wieder laufen, gelangen rechts in den Strafraum. Von dort sucht Lois Openda den Sturmkollegen Yussuf Poulsen. Dieser beweist einmal mehr Spielübersicht, legt zum nachrückenden Xavi Simons ab. Dessen nicht ganz so gut platzierten Rechtsschuss hält Moritz Nicolas.

    comment icon

    Auf der Gegenseite sorgen die Fohlen für erste offensive Akzente. Ein Kopfball von Jordan Siebatcheu verfehlt genauso das Ziel wie der Linksschuss von Joe Scally.

    goal icon

    Tooooor! RB LEIPZIG - Borussia Mönchengladbach 1:0. Nach einer Balleroberung von gegen Rocco Reitz spielt Dani Olmo zu Xavi Simons. Dieser sucht den Doppelpass mit Yussuf Poulsen. Das machen beide technisch herausragend gut. Halblinks an der Strafraumgrenze nimmt Simons die Kugel in der Luft mit dem Oberschenkel an und schießt ohne zwischenzeitlichen Bodenkontakt mit dem rechten Fuß unhaltbar ins linke Eck. Saisontor Nummer 6 für den Mittelfeldspieler!

    comment icon

    Vorlage Yussuf Yurary Poulsen

    comment icon

    Dann segelt zumindest mal wieder eine Flanke von links in den Gästestrafraum. Dort nimmt Xavi Simons den hohen Ball an, schießt mit dem rechten Fuß. Moritz Nicolas ist zur Stelle. Dann ertönt ohnehin ein Pfiff. Bei der Ballannahme war der Niederländer mit dem Oberarm dran.

    comment icon

    Torraumszenen gibt es seit der 2. Minute gar nicht mehr. Wir müssen also vorerst mit Schonkost leben.

    yellow_card icon

    Früh greift Sören Storks zum gelben Karton. Den bekommt Nico Elvedi nach einem rasanten Einsteigen gegen Xavi Simons zu sehen. Für den Innenverteidiger ist das die fünfte Verwarnung, was eine Sperre für den kommenden Spieltag bedeutet.

    comment icon

    Leipzig dominiert die Anfangsphase eindeutig, ist beinahe ausnahmslos am Ball. Die Gladbacher aber haben sich sortiert und stehen inzwischen besser.

    comment icon

    Kurz darauf ist Ko Itakura wieder so weit hergestellt, dass er auf den Rasen zurückkehren kann.

    comment icon

    Als der Spielbetrieb wieder aufgenommen wird, verpufft die erste Ecke dieser Partie, die von den Rasenballern also nicht genutzt werden kann.

    highlight icon

    Umgehend werden die Hausherren gefährlich. Dani Olmo spielt in den Sechzehner und in den Lauf von Yussuf Poulsen. In halbrechter Position möchte der dänische Stürmer direkt schießen. Ko Itakura grätscht in höchster Not in den Rechtsschuss und tut sich weh.

    match_start icon

    Soeben ertönt der Anpfiff in der Red Bull Arena.

    comment icon

    Kurz vor dem Anstoß blicken wir auf das Schiedsrichtergespann. Mit der Spielleitung wurde Sören Storks betraut. Der 37-jährige Referee kommt zu seinem 40. Einsatz im deutschen Fußball-Oberhaus. Unterstützung bieten die Assistenten Thorben Siewer und Philipp Hüwe sowie der Vierte Offizielle Richard Hempel an. Vor den Monitoren haben Johann Pfeifer und Marco Achmüller das Geschehen im Blick.

    comment icon

    Am 5. Spieltag der Hinrunde gewann Leipzig im Borussia-Park mit 1:0. Und auch beim letzten Aufeinandertreffen in der Red Bull Arena hatten die Rasenballer im März 2023 das bessere Ende (3:0). In der vergangenen Saison konnten auch die Gladbacher letztmals gegen RB gewinnen (3:0), nur in Leipzig gelang noch nie ein Sieg, von dort musste man zuletzt dreimal mit leeren Händen die Heimreise antreten. Das letzte der drei Unentschieden in der Messestadt verbuchten die Fohlen im Februar 2020 (2:2).

    comment icon

    Für die Borussia lief es seit Jahresbeginn auch nicht ganz nach Wunsch. Zwar startete man mit dem 3:1 daheim gegen Stuttgart vielversprechend aus der Weihnachtspause, doch seither gelang in vier Partien kein Sieg mehr (zwei Unentschieden). Auswärts hatten die Fohlen allerdings auch schwierige Aufgaben, holten immerhin in Leverkusen ein 0:0 und verloren in München 1:3. In der Fremde sind die Rheinländer inzwischen sieben Partien sieglos (zwei Unentschieden). Das letzte siegreiche Gastspiel geht auf ein 3:1 Ende September in Bochum zurück. In der Tabelle bedeuten sechs Punkte Polster zum Relegationsplatz noch kein Ruhekissen. Allerdings könnte ja unter Umstanden auch Platz 8 fürs internationale Geschäft reichen. Und dahin sind es lediglich fünf Zähler. Darüber hinaus ist da noch das Pokal-Viertelfinale in Saarbrücken, welches im März nachgeholt wird. In diesem Wettbewerb kann sich der VfL eine Menge ausrechnen.

    comment icon

    Allerdings ist Leipzig katastrophal ins neue Jahr gestartet - mit Heimniederlagen gegen Frankfurt (0:1) und Leverkusen (2:3) sowie einem deftigen 2:5 in Stuttgart. Erst danach fanden die Sachsen mühsam in die Spur, bezwangen zu Hause Union Berlin 2:0 und spielten jüngst in Augsburg 2:2. Am Dienstag boten die Messestädter in der Königsklasse eine starke Leistung und verloren das Achtelfinalhinspiel gegen Real Madrid an dieser Stelle unglücklich mit 0:1.

    comment icon

    Mit Blick auf die Tabelle vor diesem 22. Spieltag hat hier der Fünfte den Dreizehnten zu Gast. Für RB könnte diese Position unter Umständen für die Champions League reichen. Durch die Reform zur kommenden Saison gibt es zwei zusätzliche Startplätze über eine Ein-Jahres-Rangliste der UEFA. Und da hält Deutschland nach wie vor den zweiten Platz. Doch der steht auf tönernen Füßen, denn vor allem die Engländer sind der Bundesliga hart auf den Fersen. Es empfiehlt sich also, die Top 4 anzusteuern. Und dafür sollten die Rasenballer Heimspiele gegen Mannschaften aus der unteren Tabellenhälfte tunlichst gewinnen.

    comment icon

    Aufseiten der Gäste gibt es nach dem 0:0 am vergangenen Samstag gegen Darmstadt ebenfalls zwei Veränderungen. Florian Neuhaus (muskuläre Probleme) und Franck Honorat (Bank) sind nicht in der Gladbacher Anfangsformation zu finden. Dafür beordert Gerardo Seoane heute Joe Scally und Rocco Reitz von Beginn an auf den Platz.

    comment icon

    Für Borussia Mönchengladbach stehen anfangs folgende elf Akteure auf dem Rasen: Nicolas - Elvedi, Itakura, Wöber - Scally, Reitz, Weigl, Kone, Netz - Hack, Siebatcheu.

    comment icon

    Im Vergleich zur 0:1-Heimniederlage am Dienstag in der Champions League gegen Real Madrid nimmt Marco Rose zwei Wechsel vor. Anstelle von Mohamed Simakan und Benjamin Sesko (beide Bank) rücken Amadou Haidara und Yussuf Poulsen in die Leipziger Startelf.

    comment icon

    Zu Beginn der Berichterstattung gilt unser Interesse den personellen Belangen des Abends und dabei zunächst der Mannschaftsaufstellung von RB Leipzig: Gulacsi - Henrichs, Klostermann, Orban, Raum - Haidara, Schlager - Olmo, Simons - Openda, Poulsen.

    comment icon

    Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 22. Spieltages zwischen RB Leipzig und Borussia Mönchengladbach.