Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Viktoria Pilsen - FC Barcelona. UEFA Champions League Gruppe C.

Viktoria Pilsen 2

  • T Chory ( 11m, )

FC Barcelona 4

  • M Alonso ()
  • F Torres (, )
  • P Torre ()

Live-Kommentar

comment icon

Das war es aus Pilsen. Vielen Dank für Ihr Interesse! Wir melden uns morgen ab 18:45 Uhr mit den restlichen Partien der Gruppenphase zurück. Bis dann!

comment icon

Für beide Teams geht es am Samstag in der Liga weiter: Auf Pilsen wartet das Spitzenspiel gegen Verfolger Slavia Prag (18:00 Uhr), Barca muss gegen Almeria ran (21:00 Uhr).

comment icon

In Gruppe C war ohnehin alles klar, aber der Vollständigkeit halber: Bayern gewinnt die Gruppe ohne Punktverlust, Inter dahinter auf Rang 2. Barca freut sich kommendes Jahr auf die Europa League - und Pilsen verabschiedet sich ohne Punkte aber erhobenen Hauptes.

comment icon

Barca gewinnt, offenbart aber die üblichen Probleme in der Königsklasse. In der Offensive waren die Tschechen der katalanischen Kreativität natürlich nicht gewachsen, trotz einiger Wechsel. So sind die vier Treffer die logische Folge. Allerdings: Von großer Dominanz kann dennoch keine Rede sein, Barca war phasenweise sehr nachlässig in der Defensive und ließ einiges zu (8 zu 7 Schüsse aufs Tor zu Gunsten der Hausherren). Pilsen fehlte allerdings die Qualität im Abschluss, so standen sich die Tschechen selbst im Weg.

full_time icon

Dann ist Schluss.

yellow_card icon

Ferran Torres möchte schon jetzt das Trikot von Jirka. Ist noch zu früh, sagt Referee Petrescu - und zückt Gelb.

comment icon

Es gibt nochmal Ecke für Pilsen, die Kugel wird in den Rückraum abgefälscht - und dann hält Cermak drauf. Sieht gefährlich aus, Pena wäre wohl geschlagen, doch er hat Glück, dass N'diaye und Pique im Weg stehen.

comment icon

Vier Minuten werden nachgespielt.

comment icon

Pilsen hätte gern ein drittes Tor. Konter über die rechte Seite, Steilpass auf Holik, der aus zehn Metern abzieht - knapp rechts drüber.

substitution icon

Letzter Wechsel bei Pilsen: Pilar geht runter und ermöglicht Kronus den ersten CL-Einsatz. 

comment icon

Barca will das Ergebnis absichern, geht nicht mehr ins Risiko und lässt die Kugel laufen. Und den Gegner gleich mit.

highlight icon

Plötzlich die Chance auf den Anschlusstreffer! Schnörkellos gespielt von Pilsen, aus dem Zentrum wird Jirka rechts vor der Box angespielt - und dann zimmert der Offensivspieler den Ball aus 18 Metern an den rechten Pfosten!

comment icon

Scheint im Augenblick nicht so, als würden es mehr als 24 Gegentreffer werden. Barca hat dreieinhalb Gänge heruntergeschaltet, das Spiel plätschert vor sich hin.

comment icon

Chronistenpflicht: Pilsen hat den Negativ-Rekord von 24 Gegentoren in einer CL-Gruppenphase eingestellt. Mal sehen, ob man noch alleiniger "Rekordhalter" wird. Aktuell ein Trio gemeinsam mit Bate Borisov und Legia Warschau.

substitution icon

Und Chory wird durch Bassey ersetzt.

substitution icon

Auf Seiten der Gäste kommt Cermak für Kalvach ins Spiel.

substitution icon

Außerdem macht Raphinha Platz für Dembele.

substitution icon

Für Pablo Torre geht es nicht weiter, Sanz ersetzt ihn. 

highlight icon

Es scheint so, die Behandlung läuft und auf der Barca-Bank tut sich was ... 

goal icon

Tooor! Pilsen - BARCELONA 2:4. Erstes Profitor für Pablo Torre. Raphinha mit einem feinen Heber hinter die Abwehr, Pablo Torre ist links im Strafraum frei durch und hämmert den Ball unter die Latte. Danach bleibt er liegen, hat er sich beim Schuss verletzt?

comment icon

Vorlage Raphael Dias Belloli

comment icon

Barca nimmt das Tempo raus, lässt den Ball zirkulieren und tut das - im Moment - so sicher, dass Pilsen nicht rankommt. Kontrolliertes Plätschern wäre das.

comment icon

Erstaunlich eigentlich, in der Liga steht Barca erst bei vier (!) Gegentoren in zwölf Spielen. Drei davon gabs im Clasico.

comment icon

20 Minuten noch, Barca im Moment mit enorm viel Ballbesitz, Pilsen weiß aber, wie schnell sich da Fehler einschleichen können. Ein drittes Tor der Tschechen wäre jetzt keine allzu steile These. Nicht bei der defensiven Anfälligkeit der Katalanen in der Königsklasse.

substitution icon

Kessie humpelt vom Platz, Casado übernimmt. Erstes Profi-Spiel für den 19-Jährigen.

highlight icon

Kessie zieht einen Sprint an, dann scheint ihm etwas in den Oberschenkel zu fahren - er bricht ab und gibt den Ball frei. Das sieht nicht gut aus. Die Behandlung läuft.

comment icon

Hat einmal funktioniert, macht Pilsen gleich nochmal. Die nächste Flanke, diesmal aus dem rechten Halbraum. Am Ende trifft Pilar den Ball aber nicht richtig.

goal icon

Tooor! PILSEN - Barcelona 2:3. Ist das schlecht verteidigt von Barca. Havel kann links neben der Box in aller Ruhe flanken, in der Mitte sind Pique und Marcos Alonso zu weit von den Stürmern entfernt. Und dann muss Chory nur noch einnicken.

comment icon

Vorlage Adam Vlkanova

comment icon

Starke Szene von Gavi, der links im Strafraum Holik mit einer Finte aussteigen lässt. Danach der scharfe Pass nach innen, da kommt allerdings keiner ran.

comment icon

Rüber auf die andere Seite, Pilsen führt eine Ecke kurz aus, am Ende köpft Hejda am Fünfer deutlich drüber. 

comment icon

Bellerin mit einem langen Sprint, von der Mittellinie bis an die Box. Dann fehlt es dem Flachschuss an Kraft. Keine Prüfung für Stanek.

substitution icon

Und Havel kommt für Jemelka ins Spiel.

substitution icon

Zwei neue Spieler bei Pilsen: N'diaye weicht für Bucha.

substitution icon

Erster Wechsel bei Barca: Jordi Alba wird durch Balde ersetzt.

comment icon

Damit kassiert Pilsen in dieser Saison bereits das dritte Gegentor in der Viertelstunde nach der Pause. Nur ein Team ist anfälliger: Barca (vier Gegentreffer in dieser Phase).  

goal icon

Tooor! Pilsen - BARCELONA 1:3. Die schnelle Antwort. Ferran Torres kommt vor dem Strafraum an den Ball, zieht vier Verteidiger auf sich, dribbelt sich aber stark durch. Dann der Doppelpass mit Raphinha - und aus acht Metern netzt Ferran Torres dann ein. Stanek ist machtlos, das haben seine Vorderleute verbockt.

comment icon

Vorlage Raphael Dias Belloli

penalty_goal icon

Tooor! PILSEN - Barcelona 1:2. Chory nutzt die Chance aus elf Metern! Der Stürmer vollstreckt in die linke Ecke, Pena ist in die andere Richtung unterwegs.

yellow_card icon

Pablo Torre sieht für das Verhindern einer klaren Torchance die Gelbe Karte.

highlight icon

Elfmeter für Pilsen! Barca hinten einmal mehr nachlässig, nach einer Freistoßflanke kriegen die Katalanen den Ball nicht weg, so springt er Chory vor die Füße, der nur noch einschieben müsste, doch von Pablo Torre mit einem Rempler daran gehindert wird. Der Stürmer fällt, Referee Petrescu zeigt auf den Punkt. Der VAR hat keine Einwände.

yellow_card icon

N'diaye erwischt Pablo Torre unten am Knie und noch ein wenig oben im Gesicht. Die Kombination bringt ihm die Gelbe Karte ein.

comment icon

Ohne personelle Wechsel.

match_start icon

Weiter gehts.

half_time icon

Halbzeit.

comment icon

Eine Minute wird nachgespielt.

goal icon

Tooor! Pilsen - BARCELONA 0:2. Raphinha chippt den Ball links in die Box, Alba legt per Kopf quer, Ferran Torres ist blank und schiebt ein. Zunächst entscheidet Referee Petrescu auf Abseits, doch der VAR schaltet sich ein und korrigiert schnell. War knapp, aber sauber.

comment icon

Vorlage Jordi Alba Ramos

yellow_card icon

Referee Petrescu zückt die erste Gelbe Karte seiner CL-Karriere. Gavi sieht sie für eine ruppige Grätsche gegen Pilar.

comment icon

Pilsen macht im Moment mehr, Barca kontert. Dembele bedient zentral am Strafraum Ferran Torres. Der gerät beim Schuss in Rückenlage, entsprechend hoch fällt der Abschluss aus.

highlight icon

Ein tschechischer Treffer wird langsam überfällig. Schnörkellos gehts nach vorne, Jemelka mit einem super Steilpass einmal über die Barca-Defensive hinweg, Vlkanova zieht im Strafraum nach innen und schießt - knapp drüber! 

comment icon

Freistoß für Barca im rechten Halbfeld, Raphinha spielt quer für Jordi Alba. Dessen Hereingabe fliegt direkt in die Arme von Stanek.

comment icon

Es bleibt dabei: Die Katalanen lassen mehr zu als geplant, immer wieder gibt es kleine Unstimmigkeiten. Diesmal verdaddelt Bellerin den Ball an der Mittellinie, Pilsen spielt den Konter danach nicht sauber zu Ende, so ist Barca wieder sortiert. N'diayes Schuss aus 25 Metern fliegt schnell aus dem Blickfeld der Kameras.

comment icon

Barca gibt eine Antwort. Kessie schickt Alba links in die Box, dann die flache Hereingabe an den zweiten Pfosten, wo Ansu Fati eine Schuhspitze fehlt ...

comment icon

Barca gerade etwas fahrlässig in der Defensive, Pilsen nutzt das zur nächsten Chance. Vor der Kiste wird Chory mit einem Flachpass in Szene gesetzt, er scheitert am herauseilenden Pena und rennt diesen dann über den Haufen - Offensivfoul. Und Abseits wars auch noch.

highlight icon

Und beinahe gleicht der Underdog aus! Pablo Torre mit einem Stockfehler im Aufbau, Kalvach spritzt dazwischen, marschiert halbrechts in die Box - scheitert allerdings an Pena!

comment icon

Halbe Stunde durch, Barca führt verdient, weil überlegen. Allerdings: Pilsen wurde in den vergangenen Minuten besser, traute sich was in der Offensive.

comment icon

Der erste Eckstoß wird zu einem zweiten geklärt - und der kommt dann zu nah ans Tor. Pena packt zu.

comment icon

Pilsen darf auch wieder, geht jetzt hin und her, weil Barca defensiv nicht ernst macht. Flanke Holik, Abschluss von N'diaye aus 16 Metern - zur Ecke abgefälscht ...

comment icon

Wieder Barca, diesmal gehts über rechts nach vorne. Bellerin wird an die Grundlinie geschickt, er flankt in die Mitte, wo Ansu Fati am Elfmeterpunkt zum Abschluss kommt - wuchtig, aber zu gut zwei Meter zu hoch.

comment icon

Gefährlicher wirds auf der andere Seite. Pique aus 25 Metern mit einem satten Versuch, die Kugel flattert, Stanek lässt nach vorne prallen und hat Glück, dass kein Angreifer in der Nähe ist. 

comment icon

Pilsen bleibt danach in Ballbesitz, Pilar schießt aus 20 Metern, bringt aber keinen Druck dahinter. Pena ohne Probleme.

highlight icon

Fast der Ausgleich! Super Hereingabe in die Box, Chory hält sich Kessie vom Leib und köpft per Aufsetzer an den rechten Pfosten! Wäre Pena nicht rangekommen aus dieser kurzen Distanz.

comment icon

Pilsen schafft mal Entlastung, es gibt Freistoß im rechten Halbfeld. Jubel auf den Rängen und Kalvach am Ball ...

comment icon

Tschechischer Menschenauflauf im Strafraum, da probiert es Ansu Fati mal aus der Distanz. Also Distanz im Sinne dieses Spiels. 16 Meter. Ein gutes Stück drüber.

comment icon

Barca also das dominante Team, wobei die klaren Torchancen etwas ausbleiben, da besteht halt auch keine Eile. Das ist eher ein ruhiges und kontrolliertes Ballgeschiebe, sollte Pilsen aber mal einen falschen Schritt machen, passiert was. Hat man zumindest das Gefühl.

comment icon

Ist aber keine Besonderheit, Pilsen ist in der Champions League nicht für Ballbesitz bekannt. 30 Prozent sind es im Schnitt, kein Team hat weniger.

comment icon

85 Prozent Ballbesitz für Barca. Pilsen hatte ja Anstoß.

comment icon

Außer Stürmer Chory sind alle Mann hinter dem Ball, die meisten am und im eigenen Strafraum. Sowas sieht Barca nicht zum ersten Mal, die Katalanen zeigen sich spielfreudig und finden immer wieder Lücken. Genügend individuelle Qualität ist ja immer noch vorhanden. Trotz der Rotation.

comment icon

Ist Ausdruck der brutalen Dominanz, die Barca zu Beginn austrahlt. Pilsen schon früh im Handball-Modus.

goal icon

Tooor! Pilsen - BARCELONA 0:1. Ausgangspunkt ist Alonso, der sich nach vorne einschaltet. Vor dem Strafraum bedient er Ferran Torres, der links in die Box zu Dembele steckt. Dessen Schuss lässt Keeper Stanek durchrutschen, der Ball kullert gen Linie, der aufgerückte Alonso macht den Rest. Pilsen mit Sicherheitsabstand verteidigt.

comment icon

Den ersten Abschluss verbucht dagegen das Heimteam. Holik hat im rechten Halbraum Platz, findet im Strafraum Pilar, aber dessen Kopfball aus gut zehn Metern stellt Pena nicht vor Probleme.

comment icon

Die Partie beginnt wie erwartet, Barca mit viel Ballbesitz, Pilsen steht tief. Der erste Angriff geht auch aufs Konto der Gäste, Ferran Torres kommt bei einer Flanke von links aber knapp nicht ran.

comment icon

Apropos Debüt: Auch für Referee Petrescu ist es eine besondere Partie, der Rumäne pfeift zum ersten Mal in der Königsklasse.

comment icon

Bei Barca geben Torhüter Pena und Mittelfeldspieler Pablo Torre ihr Startelf-Debüt. Gibt der Abend (leider) her aus katalanischer Sicht.

match_start icon

Der Ball rollt!

comment icon

Schiedsrichter der Partie ist Radu Marian Petrescu aus Rumänien.

comment icon

Ganz anders läuft es in der Königsklasse, da droht Pilsen ein Negativ-Rekord. 20 Gegentore hat man bereits kassiert, der Höchstwert liegt bei 24 in der Gruppenphase - aufgestellt von Bate Borisov (2014/15) und wiederholt von Legia Warschau (2016/17). Hängt an der katalanischen Torlaune, ob sich Pilsen heute zu dieser illustren Runde gesellt.

comment icon

Selbiges gilt für Pilsen, das in der heimischen Liga auf Rang 1 liegt. Vier Punkte vor Slavia Prag, das zudem ein Spiel mehr absolviert hat. Die Mannschaft von Trainer Michal Bilek hat die Titelverteidigung also in eigener Hand.

comment icon

Außerdem würde dem katalanischen Gemüt ein torreiches Spiel mal wieder guttun, zuletzt gabs in der Liga ja eine eher müde Nummer, die Lewandowski, wer sonst, ganz spät noch zum Guten wendete. Damit verkürzte der FCB den Rückstand auf Real auf einen Punkt. Im Meisterrennen sind die Katalanen voll dabei.

comment icon

Es sind diese 2,8 Millionen Euro, die Barca heute im Kopf hat. So viel kassiert man für einen Sieg in der Gruppenphase. Und recht viel mehr ist an Motivation nicht geblieben in dieser enttäuschenden CL-Saison. Hinter Bayern und Inter bleibt nur der bittere Gang in die Europa League. Da soll zum Ende immerhin ein versöhnlicher Abschluss her - und das Kleingeld.

comment icon

Barca ist bereits ausgeschieden, Trainer Xavi schont daher einige Stammkräfte. Nach dem 1:0 gegen Valencia verbleiben nur Jordi Alba und Ansu Fati in der Startelf. Lewandowski und Busquets stehen nicht im Kader.

comment icon

So beginnt der FC Barcelona (4-3-3): Pena - Bellerin, Pique, Alonso, Alba - Pablo Torre, Kessie, Gavi - Raphinha, Ansu Fati, Ferran Torres.

comment icon

Pilsen gewann zuletzt in der Liga mit 3:0 gegen den FC Zlin. Im Vergleich dazu gibt es zwei Wechsel: Holik und N'diaye spielen anstelle von Havel und Bucha (beide Bank).

comment icon

Die Startformation von Viktoria Pilsen (4-2-3-1): Stanek - Holik, Hejda, Pernica, Jemelka - N'diaye, Kalvach - Jirka, Vlkanova, Pilar - Chory.

comment icon

Herzlich willkommen zum Gruppenspiel der Champions League zwischen Viktoria Pilsen und dem FC Barcelona.