Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

1. FC Nürnberg - SV Darmstadt 98. 2. Bundesliga.

1. FC Nürnberg 3

  • N Dovedan ()
  • L Schleimer ()
  • A Leipold ( ET)

SV Darmstadt 98 1

  • L Pfeiffer ()

Live-Kommentar

comment icon

Das war es mit dem Liveticker zum Spiel zwischen Nürnberg und Darmstadt. Vielen Dank fürs Mitlesen.

comment icon

Für Nürnberg geht es am 17. April ab 13:30 Uhr in der 2. Bundesliga mit dem Auswärtsspiel bei Werder Bremen weiter. Auf Darmstadt wartet zeitgleich das Duell gegen den FC Schalke 04. 

comment icon

Durch den heutigen Sieg ist der 1. FC Nürnberg mit nun 49 Punkten wieder voll im Aufstiegsrennen mit dabei. Die Franken liegen aktuell auf Rang 5. Darmstadt hat weiterhin 51 Zähler, liegt damit auf Platz 4. 

comment icon

Der 1. FC Nürnberg hat am 29. Spieltag der 2. Bundesliga einen 3:1-Heimsieg gegen Darmstadt eingefahren. Dovedan brachte die Franken vor der Pause in Führung, nach dem Wiederbeginn glich Luca Pfeiffer für die Lilien aus. In der 82. Minute brachte dann Joker Schleimer die Gastgeber erneut in Führung, diese hielt bis in die Nachspielzeit. In der 96. Minute sorgte Darmstadts Zweitliga-Debütant Leipold mit einem Eigentor für den Endstand. 

full_time icon

Schlusspfiff in Nürnberg.

own_goal icon

Tooooooooor! 1. FC NÜRNBERG - SV Darmstadt 3:1! Eigentor von Leipold! Bei seinem Zweitliga-Debüt will der Darmstädter Joker nach einer flachen Hereingabe von rechts am Fünfmeterraum klären, schießt sich dabei aber unglücklich selbst an, befördert den Ball somit zum 3:1 für Nürnberg ins eigene Tor.

comment icon

Kempe zieht aus etwa 22 Metern von halblinks volley ab. Der Schuss geht etwa anderthalb Meter über den Kasten. 

comment icon

Mathenia ist nach einem Zusammenprall mit Luca Pfeiffer leicht angeschlagen, dürfte für den Keeper der Nürnberger aber gleich weitergehen. 

comment icon

Schiedsrichter Gerach ordnet in der zweiten Halbzeit sechs Minuten Nachspielzeit an. 

comment icon

Lieberknecht schickt nun seinen großen Innenverteidiger Sobiech als Stoßstürmer nach vorne. Das deutet wohl klar darauf hin, dass es ab jetzt nur noch lange Bälle gibt, die Sobiech verarbeiten soll. 

substitution icon

Bei den Nürnbergern wird nun natürlich diese Führung abgesichert. Für Offensivmann Dovedan bringt Coach Klauß Verteidiger Hübner. 

comment icon

Durch den aktuellen Spielstand wäre Nürnberg nun mit 49 Punkten als Tabellenfünfter bis auf drei Punkte an Platz 3 herangerückt. 

comment icon

Trainer Klauß hat auch bei den Protagonisten des zweiten Nürnberger Treffers ein glückliches Händchen bewiesen. Sowohl Vorlagengeber Duman als auch Torschütze Schleimer brachte der Coach im Laufe der zweiten Halbzeit in die Partie. 

goal icon

Toooooooooor! 1. FC NÜRNBERG - SV Darmstadt 2:1! Schleimer trifft per Kopf! Nach einer Ecke von rechts durch Duman an den kurzen Pfosten setzt sich Joker Schleimer gegen Luca Pfeiffer durch und köpft das Leder zum 2:1 für die Nürnberger ins rechte, obere Eck.

comment icon

Vorlage Taylan Duman

comment icon

Gut zehn Minuten sind in Nürnberg noch zu spielen, weiterhin steht es 1:1. Eine Punkteteilung würde wohl keinem der Teams im Kampf um den Aufstieg so wirklich weiterhelfen. 

comment icon

Sörensen ist nach einem Zweikampf mit Luca Pfeiffer angeschlagen. Der Däne bekam den Fuß seines Gegenspielers ganz unglücklich ins Gesicht. 

substitution icon

Nun ist Duman auf dem Feld, er kommt aufseiten der Franken für Geis.

comment icon

Bei Nürnberg wird es in Kürze einen weiteren Wechsel geben, denn Duman steht schon für einen Einsatz an der Seitenlinie bereit. 

yellow_card icon

Nürnbergs Sörensen sieht für ein taktisches Foulspiel gegen Honsak die Gelbe Karte. Für den Dänen ist es die fünfte Verwarnung der Saison, damit fehlt der Innenverteidiger im nächsten Zweitliga-Spiel der Franken wegen einer Gelbsperre.

comment icon

Gut 20 Minuten sind in der Partie zwischen Nürnberg und Darmstadt noch zu spielen. Derzeit steht es 1:1 in diesem Duell der beiden Teams, die noch Aufstiegshoffnungen haben, dafür heute aber unbedingt einen Sieg brauchen.

comment icon

Die Darmstädter setzen sich über Honsak auf der linken Seite stark durch, dann kommt der Ball in den Rückraum auf Luca Pfeiffer. Dessen Schuss im Fallen geht knapp rechts am Tor vorbei. 

substitution icon

Bei den Gastgebern hat Köpke seinen Arbeitstag für heute beendet. Für ihn kommt Schleimer nun als Joker auf den Platz.

substitution icon

Bitter für Darmstadt! Keeper Schuhen ist angeschlagen und kann nicht mehr weitermachen. Für ihn kommt Behrens nun ins Spiel. 

comment icon

Tempelmann hält von halblinks am Strafraum aus etwa 20 Metern einfach mal drauf. Sein Schuss geht doch gut anderthalb Meter über den Kasten.

substitution icon

Bei den Gästen kommt es nun zum bereits erwähnten Doppelwechsel. Für Manu kommt Stürmer Leipold zu seinem Zweitliga-Debüt. Den Bayer verpflichtete Darmstadt im Januar vom Regionalligisten Burghausen. 

substitution icon

Zudem bringt Trainer Lieberknecht nach genau einer Stunde auch noch Honsak für Skarke ins Spiel. 

yellow_card icon

Für sein Handspiel sieht Köpke nachträglich auch noch Gelb. Wäre der Ball in weiterer Folge nicht zum 1:1 ins Tor gegangen, hätte es für den Nürnberger ziemlich sicher sogar Rot gegeben.

goal icon

Toooooooooor! 1. FC Nürnberg - SV DARMSTADT 1:1! Luca Pfeiffer staubt ab! Bader kommt rechts im Strafraum bis an die Grundlinie durch. Die Flanke kommt an den langen Pfosten, wo Mathenia nur mit einer Hand hin kommt. Den nach vorne abgeprallten Ball schießt zunächst ein Darmstädter in Richtung Tor, Köpke klärt auf der Linie mit der Hand, danach schiebt Luca Pfeiffer das Leder zum 1:1 über die Linie. 

comment icon

Bei den Darmstädtern wird es gleich einen Doppelwechsel geben. Unter anderem wird Honsak in die Partie kommen.

comment icon

Darmstadt kommt zu einem guten Konter, doch am Strafraum spielt Manu den Ball direkt in die Beine seines Gegenspielers. In dieser Szene war für die Gäste deutlich mehr möglich.

yellow_card icon

Nürnbergs Krauß sieht für ein hartes Einsteigen mit dem gestreckten Bein gegen Holland die Gelbe Karte.

match_start icon

Weiter geht es im Max-Morlock-Stadion.

substitution icon

Bei Darmstadt blieb Seydel in der Kabine und für ihn kommt Tietz in den Angriff der Gäste. 

half_time icon

Halbzeit in Nürnberg.

comment icon

Schiedsrichter Gerach ordnet in der ersten Halbzeit eine Minute Nachspielzeit an.

comment icon

Nürnbergs Trainer Klauß darf sich durch den Führungstreffer bestätigt fühlen. Sowohl Vorlagengeber Geis als auch Torschütze Dovedan rückten heute neu ins Team der Franken und beide sind beim 1:0 gleich direkt beteiligt. 

goal icon

Toooooooooooor! 1. FC NÜRNBERG - SV Darmstadt 1:0! Dovedan trifft per Kopf! Nach einer Freistoßflanke von rechts aus dem Halbfeld durch Geis kommt Dovedan im Strafraum gegen den Zwei-Meter-Hünen per Kopf an den Ball und versenkt ihn aus etwa zehn Metern zum 1:0 für die Nürnberger ins linke Eck.

comment icon

Vorlage Johannes Geis

comment icon

Die Nürnberger spielen aufgrund des Pressings der Darmstädter immer wieder hohe Bälle, mit denen kann Stürmer Köpke aber nicht wirklich viel anfangen. Er sieht sich dabei nämlich immer den beiden deutlich größeren Innenverteidigern der Lilien gegenüber. 

comment icon

Gut zehn Minuten sind es noch bis zur Pause in der Partie zwischen Nürnberg und Darmstadt. Noch steht es in diesem Duell der beiden Aufstiegsaspiranten 0:0, beide Teams hatten aber schon je eine gute Möglichkeit. 

comment icon

Die Darmstädter haben vor allem bei hohen Bällen bislang klare Vorteile, auch bedingt durch die Größe einzelner Spieler. Die Stürmer Seydel und Luca Pfeiffer sind beide um die zwei Meter groß und auch die oft aufrückenden Patric Pfeiffer und Sobiech bringen in den offensiven Luftduellen viel Wucht mit. 

comment icon

Schindler klärt nun im eigenen Strafraum gerade noch mit dem langen Bein bei einer Hereingabe von der rechten Seite. Hinter dem Nürnberger Innenverteidiger lauerte schon Luca Pfeiffer. 

highlight icon

Latte! Nach einer Flanke von rechts am Strafraum durch Dovedan kommt Schindler aus elf Metern per Kopf zum Abschluss und setzt das Leder an das Aluminium. 

highlight icon

Handwerker hält aus gut 25 Metern einfach mal drauf. Der Ball kommt als Aufsetzer in Richtung Tor, daher hat Schuhen große Probleme, lässt das Leder gefährlich nach vorne abprallen. Anschließend klärt Darmstadt-Kapitän Holland die Situation mit einem Befreiungsschlag. 

highlight icon

Nach einer Ecke von links durch Kempe an den langen Pfosten kommt der aufgerückte Patric Pfeiffer per Kopf zum Abschluss. Mathenia kann den Ball nach vorne abwehren, danach klärt die Nürnberger Defensive diese heikle Situation. 

highlight icon

Nürnbergs Krauß ist nach einem Zweikampf im Mittelfeld mit Luca Pfeiffer leicht angeschlagen. Der defensive Mittelfeldspieler kann aber nach kurzer Verschnaufpause weitermachen. 

comment icon

Skarke zieht von links am Strafraum in die Mitte und hält aus etwa 16 Metern drauf. Der Schuss ist aber nicht platziert genug und somit kein Problem für Keeper Mathenia.

comment icon

Die ersten rund zehn Minuten im Duell zwischen Nürnberg und Darmstadt sind rum. Bislang gibt es noch größtenteils ein Abtasten, wobei die Gäste nach einem Freistoß bereits eine Riesenchance durch Seydel hatten. 

comment icon

Köpke behauptet sich auf der linke Seite und spielt den Ball dann flach vor das Tor. Dort ist jedoch weit und breit kein Mitspieler. 

comment icon

Durch die Ergebnisse vom bisherigen Spieltag in der 2. Bundesliga könnte Darmstadt heute mit einem Sieg wieder die Tabellenführung übernehmen. Und die Gäste agieren in den ersten Minuten auch sehr mutig. 

highlight icon

Nach einem Freistoß von links aus dem Halbfeld kommen die Gäste zu einer Topchance. Patric Pfeiffer legt den Ball im Strafraum quer auf Seydel und dieser knallt das Leder aus etwa sieben Metern über das Tor. 

match_start icon

Los geht es in Nürnberg.

comment icon

Geleitet wird das Spiel von Schiedsrichter Timo Gerach.

comment icon

Das Hinrunden-Duell zwischen Darmstadt und Nürnberg endete am 12. Spieltag mit einem 2:0-Sieg der Gastgeber. Pfeiffer brachte die Darmstädter in der 11. Minute in Führung, nach gut einer Stunde unterlief zudem Nürnbergs Schindler ein Eigentor zum 2:0-Endstand aus Sicht der Gastgeber.

comment icon

Für die Darmstädter endete mit dem Erfolg über Kiel eine kleinere Durststrecke von zuvor zwei sieglosen Zweitliga-Spielen in Folge.

comment icon

Der SV Darmstadt sorgte im Aufstiegskampf zuletzt für ein positives Ausrufezeichen. Die Mannschaft von Coach Lieberknecht gewann zuhause gegen Kiel mit 3:1. Bader, Seydel und Manu trafen für Darmstadt, Wriedt erzielte das zwischenzeitliche 1:2 aus Sicht der Kieler.

comment icon

Die Pleite in Heidenheim beendete eine zuvor fünf Spiele andauernde Erfolgsserie der Nürnberger. Aus diesen fünf Begegnungen holte Nürnberg 13 Zähler.

comment icon

Am zurückliegenden Spieltag kassierte Nürnberg als Verfolger im Aufstiegsrennen einen herben Dämpfer. Die Franken verloren auswärts in Heidenheim mit 1:3. Kleindienst erzielte dabei einen Doppelpack, zudem traf Malone zum zwischenzeitlichen 2:0 für Heidenheim. Den Nürnberger Treffer zum 1:3-Endstand aus Sicht der Gäste besorgte Schäffler kurz vor dem Ende.

comment icon

Noch besser lief es bislang für Darmstadt. Die Lilien lagen vor Beginn des 29. Spieltages mit 51 Punkten auf Platz 2.

comment icon

Die Nürnberger holten bislang 46 Punkte und lagen damit vor Beginn des aktuellen Spieltages auf Rang 5 der Tabelle.

comment icon

In der Tabelle der 2. Bundesliga liegen aktuell fünf Punkte zwischen den heutigen Kontrahenten 1. FC Nürnberg und SV Darmstadt.

comment icon

Darmstadt-Coach Lieberknecht nimmt im Vergleich zum 3:1-Sieg gegen Kiel lediglich eine Veränderung vor. Für Honsak darf Skarke heute von Beginn an ran.

comment icon

Darmstadt läuft mit folgender Elf auf: Schuhen - Bader, Patric Pfeiffer, Sobiech, Holland - Kempe, Marvin Mehlem, Manu, Skarke - Luca Pfeiffer, Seydel.

comment icon

Bei den Nürnbergern gibt es im Vergleich zur 1:3-Niederlage zuletzt in Heidenheim drei Veränderungen. Geis, Krauß und Dovedan rücken statt Nürnberger, Duman und Schleimer ins Team.

comment icon

Nürnberg spielt in folgender Formation: Mathenia - Fischer, Schindler, Sörensen, Handwerker - Geis, Krauß, Tempelmann, Dovedan, Möller Daehli - Köpke.

comment icon

Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 29. Spieltages zwischen dem 1. FC Nürnberg und Darmstadt 98.