Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

1. FC Nürnberg - Arminia Bielefeld. 2. Bundesliga.

2. Bundesliga: 1. FC Nürnberg besiegt Arminia Bielefeld

Mini-Krise beendet: Club besiegt Bielefeld dank Last-Minute-Tor

Mit einem späten Tor hat der 1. FC Nürnberg seine Minikrise in der 2. Bundesliga beendet.

Nach zwei Niederlagen in Folge siegte der Altmeister 1:0 (0:0) gegen Absteiger Arminia Bielefeld und kletterte auf den zehnten Tabellenplatz. Lino Tempelmann traf per Kopf in der 90. Minute.

Erste Niederlage für neuen Bielefeld-Trainer

Die Gäste aus Ostwestfalen kassierten nach dem Trainerwechsel von Uli Forte zu Daniel Scherning ihre erste Niederlage und stecken mit nur fünf Punkten aus acht Spielen im Tabellenkeller fest.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Arminia-Coach Daniel Scherning nach der Pleite in Nürnberg

Die Gastgeber hatten in der ersten Halbzeit deutlich mehr Ballbesitz und gaben mehr Torschüsse ab. Doch gegen die kompakte Defensive der Bielefelder kam der Club nur zu wenigen klaren Chancen. Die besten Möglichkeiten vor der Pause hatten Kwadwo Duah (15.) und Jens Castrop (44.), die an Arminia-Keeper Martin Fraisl scheiterten.

Erstes FCN-Tor wird zurückgenommen

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

FCN-Trainer Robert Klauß nach dem wichtigen Heimsieg gegen Arminia Bielefeld.

Pech hatte Duah kurz nach Wiederbeginn, als sein Treffer nach Videobeweis wegen Abseits zurückgenommen wurde (52.). Dann schoss der Schweizer nach einem weiteren Bielefelder Fehler im Spielaufbau völlig frei über das Tor (68.). Auf der Gegenseite hatte plötzlich Masaya Okugawa per Kopf die erste hochkarätige Chance für die Gäste (73.).

SID

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: