Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Manchester United - West Ham United. England, Premier League.

Live-Kommentar

comment icon

Das war es aus Manchester! Bei uns geht es gleich noch in Southampton weiter, wo der Lokalrivale Uniteds - Manchester City - gegen die Saints ran muss. Danke für Ihr Interesse und einen schönen Restsamstag!

comment icon

Nächste Woche muss United dann in Burnley ran. West Ham hat zuhause als nächstes Watford vor der Brust.

comment icon

In einem Spiel, in dem es lange so ausgesehen hat, als würden sich beide Mannschaften mit einer Nullnummer abfinden müssen, heißt der glückliche Sieger am Ende Manchester United. Sowohl in der ersten als auch in der zweiten Hälfte gab es kaum Großchancen und erst in der Schlussphase wurden beide Mannschaften noch einmal aktiver. Den entscheidenden Impuls für den Sieg gab Ralf Rangnick von der Bank. Der eingewechselte Cavani servierte für den eingewechselten Rashford, der fast von der Torlinie die Entscheidung zugunsten der Red Devils besorgte. Unterm Strich geht der Sieg in Ordnung, weil United aktiver war und die größeren Spielanteile hatte. West Ham, das eine engagierte Defensivleistung zeigte, wird allerdings zu Recht enttäuscht sein. Durch den Sieg zieht United an West Ham vorbei und ist vorerst Vierter. 

full_time icon

Und dann ist es aus! Manchester United schlägt West Ham in letzter Minute mit 1:0.

goal icon

TOOOOOOOOR! MANCHESTER UNITED - West Ham 1:0. Rashford lässt das Old Trafford beben! So ist es passiert: Telles dribbelt über links an und spielt einen langen Ball, bei dem sich Fredericks verschätzt, der die Kugel unfreiwillig auf Martial ablegt. Der Franzose schickt Cavani links die Linie runter und der macht Meter. An der Grundlinie serviert der Uruguayer für Rashford, der aus kürzester Distanz gegen den geschlagenen Areola nur einschieben muss. Was für ein Finish!

comment icon

Vorlage Edinson Roberto Cavani Gómez

comment icon

Drei Minuten werden nachgespielt.

highlight icon

Ronaldo hat nochmal die Chance! Einen zweiten Ball verarbeitet Fernandes im Zentrum klasse und steckt das Leder dann auf Ronaldo durch, der aus der Drehung den Abschluss sucht. Areola ist schnell unten und hält das Spielgerät fest.

comment icon

Bowen holt nochmal einen Eckball für die Hammers raus - und der wird gefährlich! Bowen schlägt die Kugel scharf ins Zentrum, wo sich Soucek von seinem Gegenspieler löst und das Ding nur ganz knapp am langen Eck vorbeinickt.

comment icon

Die letzten fünf Minuten der Partie laufen. Gibt es hier noch eine Entscheidung?

substitution icon

... und Martial ersetzt Greenwood für die Schlussminuten.

substitution icon

Rangnick wechselt doppelt: Cavani kommt für Fred...

comment icon

Varane hat sich am Arm verletzt und ist bei den Gastgebern ein Kandidat für eine Auswechslung. Der Franzose wird es aber wohl erst einmal weiter probieren.

comment icon

Antonio wird von Fornals im Sechzehner bedient, setzt sich gegen drei Verteidiger durch und sucht den Abschluss aus der Drehung. Den Schuss kann de Gea allerdings ganz einfach fangen.

comment icon

West Ham hat ausnahmsweise mal eine längere Ballbesitzphase, aber auch den Gästen fällt mit der Kugel in den eigenen Reihen relativ wenig ein.

comment icon

Es geht in die heiße Phase der Partie. Wenn noch eins der beiden Teams hier gewinnen will, dann sollte es sich mit dem Führungstreffer nicht mehr allzu viel Zeit lassen.

substitution icon

Moyes zieht ebenfalls seine erste Wechseloption: Fredericks kommt für Coufal.

comment icon

United hat weiterhin mehr vom Ball, doch bis auf die Chance von Fred kam nichts auf das Tor von Areola. Auch die Konter von West Ham tragen bisher keine Früchte. Es ist ein ähnliches Bild wie im ersten Durchgang.

yellow_card icon

Rice sieht ebenfalls eine Gelbe Karte für ein überhartes Einsteigen.

substitution icon

Rangnick reagiert das erste Mal: Elanga hat Schluss für heute und Rashford soll nun die Offensive verstärken.

comment icon

So langsam ist Leben in der Partie. Nach einer Telles-Ecke kommt Varane am ersten Pfosten völlig frei zum Kopfball, trifft die Kugel auch gut, aber setzt das Leder ganz knapp neben das lange Eck.

yellow_card icon

Maguire räumt Bowen ab, weil er mit seiner Grätsche zu spät kommt und sieht die Gelbe Karte.

comment icon

Eine West-Ham-Ecke segelt von der linken Seite herein und fliegt durch den kompletten Sechzehner. Der Ball dreht sich raus an die rechte Strafraumgrenze, wo Bowen die Kugel volley auf das kurze Eck knallt. Der Versuch geht Zentimeter vorbei ans Außennetz.

comment icon

ManU hat zwar den besseren Start in die Halbzeit erwischt, aber es ist nicht so, dass es West Ham hier erdrücken würde. Auch die Irons sind weiterhin gut im Spiel.

highlight icon

Fred! Wir haben den ersten Torschuss des Spiels. Der Brasilianer kommt durch ein Zufallsprodukt von Angriff halblinks aus 16 Metern zum Abschluss. Seinen Hammer auf das kurze Eck kann Areola zur Ecke parieren. Der anschließende Standard bringt nichts ein.

match_start icon

Rein in Durchgang zwei!

half_time icon

Und dann ist Pause im Old Trafford! Mit einem 0:0 gehen die Teams in die Kabinen.

comment icon

Das Zentrum von West Ham ist dicht. Es gibt überhaupt kein Durchkommen für Ronaldo und Co. in den Strafraum der Gäste. Wenn der Ball in die Nähe des Tores von Areola kommt, dann über Flanken, die aber meistens von der kopfballstarken Hammers-Defensive verteidigt werden.

comment icon

Es geht steil der Halbzeit entgegen und bis hierher riecht es ganz stark danach, dass es mit einer Nullnummer in die Pause geht.

comment icon

Ronaldo wird von der linken Seite von Telles mit einem langen Ball in den Strafraum geschickt. Der ehemalige Weltfußballer kommt im Zweikampf gegen Zouma zu Fall, doch die Pfeife des Unparteiischen bleibt stumm. Das war zu wenig für einen Elfmeter und die Szene wird auch vom VAR nicht nachgeprüft.

comment icon

Nach etwas mehr als einer halben Stunde steht es weiterhin 0:0 in einer highlightarmen Partie. Die Gastgeber sind zwar weitgehend tonangebend, aber eine nennenswerte Torchance hatten auch die Red Devils noch nicht.

comment icon

Auffällig bei Manchester United ist, wie viel die offensiven Mittelfeldspieler nach hinten arbeiten. Immer wieder ist Fernandes mit am eigenen Strafraum, um Bälle zu erobern und direkt die Konter einzuleiten.

comment icon

Wenn bei den Hammers was geht, dann meist über Einzelaktionen von Antonio, der entweder den Ball festmacht oder das Eins-gegen-Eins sucht. Abschlüsse des Tabellenvierten sind allerdings Fehlanzeige.

comment icon

Von West Ham kommt wenig. Die Hammers bekommen ihr Umschaltspiel noch gar nicht auf die Straße. Der positivste Aspekt für die Moyes-Elf ist, dass ihre Defensive bis hierher standgehalten hat.

comment icon

Fernandes sorgt das erste Mal für richtige Torgefahr! Der Portugiese flankt die Kugel aus dem linken Halbfeld scharf auf den zweiten Pfosten, wo Ronaldo zum Kopfball bereit steht. Der Routinier verpasst die Kugel allerdings um Zentimeter und so geht es weiter mit Abstoß.

comment icon

Langsam, aber sicher arbeitet sich Manchester in die Partie. Ausgangspunkt in der Offensive ist immer wieder der auffällige Greenwood. Die Hammers-Defensive gibt sich allerdings weiterhin keine Blöße.

comment icon

Antonio versucht es im Konter mal auf eigene Faust und setzt sich gegen zwei Red Devils durch. Am Ende muss er ins Duell gegen Maguire, doch der englische Nationalspieler behält die Ruhe und tacklet den Gäste-Stürmer routiniert.

comment icon

Der Beginn in Manchester ist zwar munter, aber auch chaotisch. Spielerisch finden beide Mannschaften noch keinen richtigen Zugang zu der Begegnung.

comment icon

Die Hausherren bauen das erste Mal Druck auf und drücken West Ham tief in die eigene Hälfte. Richtige Torgefahr entsteht allerdings noch nicht. Sobald es in die entscheidenden Zonen geht, sind die Hammers zur Stelle.

comment icon

Die Zuschauer im Old Trafford sehen einen munteren Beginn. West Ham ist keinesfalls nach Manchester gefahren, um sich zu verstecken. Die Gäste laufen die Red Devils höher an und versuchen, sie zu Fehlern zu zwingen.

comment icon

Die erste gute Offensivaktion gehört den Red Devils. Nach einem Fehlpass der Hammerrs fängt Fernandes den Ball ab und schaltet sofort um. Der Portugiese bedient Greenwood rechts am Strafraum, der geht ins Dribbling, aber sein Abschluss wird am Ende geblockt.

match_start icon

Anpfiff in Manchester!

comment icon

Rechnung offen: Im Hinspiel unterlagen die Hammers United mit 1:2 im London Stadium. Nach der 1:0-Führung durch Benrahma arbeitete sich United zurück ins Spiel. Dem Ausgleich von Ronaldo ließ ausgerechnet Lingard, der vergangene Saison noch für die Hammers stürmte, den Last-Minute-Siegtreffer folgen.

comment icon

Bei West Ham spielte sich zuletzt einer besonders in den Vordergrund: Jarrod Bowen. Der Offensivmann war in seinen letzten 18 Premier-League-Einsätzen an 13 Toren direkt beteiligt (sechs Tore, sieben Assists) und traf in seinen letzten beiden Auftritten für die Hammers. Auswärts hatte Bowen allerdings bisher in der Premier League Ladehemmungen. In 43 Spielen in der Fremde erzielte er lediglich drei Tore und verwertete nur drei seiner 69 Torschüsse, das sind 4 Prozent.

comment icon

Die Statistik von David Moyes im Old Trafford lässt allerdings zu wünschen übrig. In 14 Auswärtsspielen bei seinem Ex-Klub blieb der Übungsleiter sieglos. Eine schlechtere Serie bei United kann nur Harry Redknapp vorweisen. Er blieb 15 Spiele ohne Erfolg.

comment icon

Auswärtsmacht West Ham: Dass United den Gästen heute unterliegen könnte, ist statistisch gesehen nicht so unwahrscheinlich. In der Vorsaison waren die Hammers noch das zweitbeste Heimteam der Liga, 2021/22 sind sie das viertbeste Auswärtsteam. In der Fremde holte West Ham bereits 20 Punkte, das sind 54 Prozent ihrer Gesamtpunktzahl.

comment icon

Novum am Samstagnachmittag? Die letzten beiden Partien, die samstags um 15 Uhr Ortszeit angesetzt waren, verlor die Rangnick-Elf. Zuletzt gab es zu dieser Anstoßzeit eine 2:4-Niederlage gegen Leicester und eine deftige 1:4-Pleite gegen den FC Watford. Drei Niederlagen in Folge am Samstagnachmittag gab es in der Geschichte von United noch nie.

comment icon

Auf dem Papier sieht es für die Red Devils schon mal nicht schlecht aus. 20 der letzten 25 Premier-League-Heimspiele gegen West Ham konnte United gewinnen. Dreimal trennten sich die Teams im Old Trafford mit einer Punkteteilung und nur zweimal nahmen die Hammers die drei Punkte aus dem "Theatre of Dreams" mit nach London.

comment icon

Mit einem Sieg im Nachholspiel gegen Brentford hat Manchester United bereits unter der Woche Punkte auf West Ham gut gemacht. Die Hammers stehen aktuell da, wo United um Interims-Coach Rangnick gerne wäre: Auf einem Champions-League-Platz. Die Red Devils haben mit einem Spiel weniger aktuell zwei Punkte Rückstand auf das Team von David Moyes. Mit einem Sieg könnte United heute an West Ham vorbeiziehen.

comment icon

Bei der Moyes-Elf gibt es drei Veränderungen im Vergleich zur 2:3-Niederlage gegen Leeds. Areola startet im Tor an Stelle von Fabianski. Außerdem kehrt Zouma zurück ins Defensivzentrum für Diop. Auf der linken offensiven Außenbahn ist Fornals für Vlasic dabei.

comment icon

Und so gehen die Hammers ins Spiel: Areola - Coufal, Dawson, Zouma, Cresswell - Bowen, Rice, Lanzini, Soucek, Fornals - Antonio.

comment icon

Bei den Gastgebern kehrt Maguire für Lindelöf zurück in die Startelf. Der Rest bleibt genauso wie beim 3:1-Erfolg gegen Brentford.

comment icon

Das ist die Aufstellung, mit der Rangnick und Manchester United das Spiel angehen: De Gea - Dalot, Maguire, Varane, Telles - Fred, McTominay, Fernandes - Greenwodd, Ronaldo, Elanga.

comment icon

Herzlich willkommen in der Premier League zur Begegnung des 23. Spieltages zwischen Manchester United und West Ham United.