Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Manchester United - Manchester City. England, Premier League.

Live-Kommentar

comment icon

Das war's aus Manchester. Vielen Dank fürs Mitlesen, einen schönen Samstagabend und bis zum nächsten Mal!

comment icon

Tabellarisch ändert sich nicht viel, United bleibt Siebter und City rückt auf den 8. Rang vor. Unter der Woche findet der 13. Spieltag der Premier League statt und beide Teams werden dort mit drei Punkten rechnen: United ist am Donnerstag bei Schlusslicht Sheffield United zu Gast, City empfängt am Dienstag mit West Bromwich Albion den Vorletzten.

comment icon

Siebter gegen Neunter endet nach zähem Spiel 0:0 - diese Schlagzeile würde sicherlich niemanden schockieren. Aber das war das Manchester-Derby, da hätte man sich ruhig ein wenig mehr erwarten dürfen. Leider war wohl bei beiden Teams die Angst vorm Verlieren größer als der Siegeswille. Am Ende ist niemand so richtig mit dem Remis zufrieden, aber irgendwie kann man halt damit leben.

full_time icon

Schlusspfiff!

comment icon

Jesus ist plötzlich durch und hat ganz viel Raum. Maguire kann ihn noch stellen, er legt zu De Bruyne zurück, der den Ball hoch übers Tor haut. Aber das hätte alles nicht gezählt, denn Jesus war klar im Abseits.

comment icon

Rodri verschafft sich im Strafraum etwas Platz und zirkelt den Ball mit links in Richtung langes Eck. Für de Gea ist das aber kein Problem, weil der Schuss zu schwach ist.

comment icon

Zwei Minuten werden nachgespielt.

comment icon

Noch ein Abschluss: Fernandes zieht von rechts nach innen und drückt mit links ab. Der Ball segelt gut zwei Meter am Tor vorbei.

highlight icon

Fernandes kann sich am Sechzehnerkreis drehen und aufs Tor schießen - zu zentral, kein Problem für Ederson.

yellow_card icon

Fernandinho kommt gegen Martial zu spät, dafür sieht er Gelb.

comment icon

Die letzten fünf Minuten sind angebrochen. Und immer noch sieht es nicht so aus, als würde hier jemand um jeden Preis den Sieg wollen.

comment icon

Sterling nimmt den Ball im Strafraum, er hat Maguire hinter sich. Weil er einen leichten Kontakt spürt, geht er theatralisch zu Boden - da hätte man Gelb für Schwalbe geben können.

comment icon

De Bruyne führt aus, bleibt aber an der Mauer - genauer gesagt an Maguire - hängen.

yellow_card icon

Maguire wird verwarnt. Er stellt Jesus ein Bein, um eine mögliche Gelegenheit zu unterbinden. Guter Freistoß in 20 Metern Torentfernung für die Sky Blues ...

comment icon

City findet immer noch keinen Weg durch die Defensive von United. Besonders Lindelöf und Maguire sind heute sehr solide.

comment icon

Martial hat in seinen letzten vier Premier-League-Spielen gegen Man City drei Tore geschossen, letzte Saison traf er zuhause und auswärts gegen die Citizens. Der letzte Spieler von United, der in der Liga in drei Manchester-Derbys in Folge getroffen hat? Das war kein anderer als Eric Cantona zwischen März 1993 und April 1996.

substitution icon

Jetzt bringt auch Solskjaer zum ersten Mal einen neuen Mann: Martial ersetzt Greenwood.

comment icon

De Bruynes Ecke ist nicht gut, Greenwood klärt am ersten Pfosten.

comment icon

Cancelo hinterläuft De Bruyne und bekommt den Ball im richtigen Moment. Seine flache Hereingabe wehrt Wan-Bissaka mit einer Grätsche zur Ecke ab.

comment icon

Tempo gibt es gerade wenig. City schiebt den Ball hinten hin und her, United geht halbherzig drauf. Sind denn beide Teams mit einem 0:0 zufrieden?

highlight icon

Cancelo findet Jesus im Strafraum, der Brasilianer macht den Ball fest und legt zu De Bruyne zurück. Maguire bekommt gerade noch ein Bein dazwischen - sonst hätte es hier 1:0 für City gestanden.

substitution icon

Erster Wechsel der Partie: Torres ersetzt Mahrez.

comment icon

Pogba schickt Fernandes an die Grundlinie und der möchte sofort an den Elfmeterpunkt zurücklegen. Das hat Rodri aber geahnt und er geht dazwischen, bevor Rashford abschließen kann.

comment icon

Bei United macht sich inzwischen die ganze Bank warm, einen Wechsel hat Solskjaer aber noch nicht vorgenommen.

comment icon

Fernandinho fasst sich aus 20 Metern ein Herz, verfehlt sein Ziel aber um gut zwei Meter.

comment icon

Die Ballbesitzstatistik ist ein wenig überraschend: Sie ist fast ausgeglichen, City hat "nur" 51 Prozent Ballbesitz. Für das Team von Guardiola ungewöhnlich wenig. Das zeigt aber auch, wie schwer sich die Citizens heute mit United tun.

highlight icon

Pogba mit einem schönen Pass in den Lauf von Rashford, der aber nach außen abgedrängt wird. Mit links haut er den Ball am Tor vorbei.

comment icon

Greenwood wird auf rechts geschickt, nimmt den Ball gut in den Strafraum mit, aber seine Hereingabe in Richtung Rashford ist viel zu ungenau.

comment icon

Jesus dribbelt in den Strafraum, hat drei Gegner um sich herum und verliert den Ball. Das war zu schwierig ...

highlight icon

Rashford legt den Ball im Strafraum an Walker vorbei und der Verteidiger haut ihm in die Beine. Der Unparteiische zeigt auf den Punkt. Aber der VAR überprüft die Szene.

comment icon

Wechsel gab es zur Pause keine.

match_start icon

Weiter geht's!

half_time icon

Halbzeit!

comment icon

Pogba spielt Greenwood am Strafraumeingang an, der Schuss des Youngsters wird von Stones geblockt.

comment icon

City überlässt den Red Devils aktuell den Ball, allzu viel wissen die aber nicht damit anzufangen.

highlight icon

United wird wieder über eine Ecke gefährlich: Fernandes sucht sich Lindelöf aus, der das Tor per Kopf um circa einen Meter verpasst.

comment icon

Man merkt beiden Mannschaften an, dass es hier um sehr viel geht. Ins letzte Risiko gegangen wird selten, lieber geht man auf Nummer sicher und spielt den einfachen Pass.

highlight icon

Jetzt aber die Riesengelegenheit für City! Jesus setzt sich im Mittelfeld stark durch und spielt De Bruyne an. Der Belgier setzt sofort Mahrez auf rechts in Szene, der allein vor de Gea auftaucht. Er schließt aber nicht genug ab und kann den Keeper nicht überwinden.

comment icon

Die Citizens sind seit ein paar Minuten recht uninspiriert und kommen nur noch selten in die Nähe des United-Sechzehners. Die Hausherren stören ihre Gegner mit gutem Pressing und disziplinierter Verteidigung.

highlight icon

Die folgende Ecke wird von Shaw ausgeführt, er findet McTominay. Der Kopfball des Schotten fliegt knapp über die Latte und streift das obere Tornetz.

highlight icon

Ederson wird von Pogba angepresst und klärt vor die Füße von Fernandes. Der Ball geht zu Greenwood, der Pogba im Strafraum anspielt. Die Direktabnahme des Franzosen wird von Stones abgefälscht und segelt am Tor vorbei.

comment icon

Mahrez flankt von rechts auf Stones, der den Ball aber nur streift, weil Lindelöf bei ihm steht. Erleichtert sammelt de Gea das Leder auf.

highlight icon

Mahrez spielt einen hohen Pass hinter die Kette und Jesus kommt aus kurzer Distanz zum Abschluss. Er wird aber von Wan-Bissaka gestört und jagt die Kugel in die Wolken.

comment icon

Shaw flankt hoch an den zweiten Pfosten, wieder ist es Rodri, der mit dem Kopf zur Stelle ist.

comment icon

Fernandes versucht es direkt, trifft aber den Kopf von Rodri in der Mauer. Es gibt immerhin Ecke für die Hausherren.

comment icon

Pogbas Pass in Richtung Rashford wird abgefangen, aber der Franzose holt sich den Ball zurück und wird 20 Meter vor dem Tor von Rodri gefoult. Gefährlicher Freitstoß für United ...

highlight icon

Sterling spielt einen Doppelpass mit De Bruyne, lässt Wan-Bissaka stehen und sucht den Abschluss. Maguire steht im Weg und blockt den Schuss, der sonst sehr gefährlich geworden wäre.

comment icon

Langer Pass von Lindelöf in den Lauf von Fernandes. Der ist aber zu schwierig, als dass er ihn im Strafraum annehmen könnte. Ederson holt sich die Kugel.

comment icon

Fred geht kurz runter, spritzt sich Wasser auf die schmerzende Stelle und kehrt aufs Feld zurück. Der Brasilianer will auf die Zähne beißen.

comment icon

Fred zeigt an, dass er behandelt werden muss. Er hat nach dem Zusammenprall mit De Bruyne noch immer Schmerzen.

highlight icon

Shaw führt aus, Lindelöf verlängert und am zweiten Pfosten fehlen McTominay nur wenige Zentimeter, um an den Ball zu kommen und ihn über die Linie zu drücken.

comment icon

Pogbas Chippball findet Fernandes im Strafraum und der Portugiese versucht es mit einer flachen Hereingabe. Dias klärt zur Ecke ...

comment icon

So ganz rund läuft Fred noch immer nicht. Mal sehen, ob er noch lange auf dem Feld bleiben kann.

comment icon

De Bruyne steckt für Sterling durch, der den Ball aber nicht gut mitnimmt. Er springt ihm zu weit weg und endet im Toraus. Das hätte eine sehr gute Chance werden können ....

comment icon

Jetzt liegt Fernandes nach einem Foul von Fernandinho am Boden. Auch das ist nicht so wild und der Portugiese spielt weiter. Die Citizens setzen aber gleich ein Zeichen, dass das Spiel für die Spieler von United unangenehm werden könnte.

comment icon

Fred ist mit De Bruyne zusammengestoßen und hat starke Schmerzen an der Hüfte, Das Spiel wird kurz unterbrochen, aber Fred möchte erst mal weitermachen. Er humpelt noch ein wenig

comment icon

Beide Teams versuchen den Gegner mit hohem Pressing zu stören, sodass die Abwehrreihen immer wieder auf hohe, lange Bälle zurückgreifen müssen.

match_start icon

Los geht's!

comment icon

Die Teams stehen auf dem Feld und in wenigen Momenten wird gespielt.

comment icon

Der 35-jährige Chris Kavanagh wird die Partie leiten.

comment icon

Aber: In der letzten Saison haben die Red Devils beide Ligaduelle mit Manchester City gewonnen. Drei oder mehr Derbysiege in Folge gab es für United zuletzt zwischen November 2008 und April 2010 (vier Siege).

comment icon

Trotz dieser Qualität hatte City in den letzten Jahren in diesem Stadtduell oft die Nase vorn: Die Sky Blues haben schon sieben Premier-League-Spiele im Old Trafford gewonnen, mehr als jeder andere Klub. Sechs der sieben Siege beim Lokalrivalen gab es in den letzten neun Jahren.

comment icon

"Wir gehen ins Old Trafford, um zu gewinnen - so wie wir es immer getan haben", kündigte Guardiola an. Dass das keine Selbstverständlichkeit wird, weiß der Trainer aber auch: "Wir wissen, um die Qualität, die United hat."

comment icon

Auf der anderen Seite gewann City in der Liga zuletzt zwei Heimspiele gegen vermeintlich schwächere Gegner (Burnley und Fulham). Mit 18 Punkten aus zehn Spielen können die Citizens aber nicht zufrieden sein und sie brauchen heute einen Dreier, um den Rückstand auf die Konkurrenz aus Liverpool und London zu verkürzen.

comment icon

Mit den letzten Leistungen ist der norwegische Trainer auch zufrieden: "Meine Mannschaft wird besser und besser. Das sieht jetzt mehr nach einem United-Team aus, wie ich es will. Mit schnellen Angreifern und mit Dynamik", so Solskjaer.

comment icon

An eine gute Form in der Liga kann United eigentlich auch anknüpfen, zuletzt wurden vier Spiele im Serie gewonnen. Deshalb warnte Solskjaer auch, nach dem Ausscheiden aus der Königsklasse "jetzt nicht den Panikknopf zu drücken". 

comment icon

Während City sich locker für das CL-Achtelfinale qualifiziert hat, ist United hinter PSG und Leipzig ausgeschieden. Die Red Devils müssen auf diesen Rückschlag reagieren und über die Enttäuschung hinwegkommen - was wäre da besser als ein Sieg gegen den Stadtrivalen?

comment icon

In der Champions League war City schon vor dem 3:0 gegen Marseille durch, insofern hatte Guardiola durchrotiert und von diesem Spiel sind nur drei Spieler auch heute in der Startelf (Walker, Fernandinho und Mahrez). Gegenüber dem 2:0 gegen Fulham am vergangenen Wochenende gibt es aber nur zwei Wechsel: Walker und Fernandinho ersetzen Mendy und Gündogan.

comment icon

Pep Guardiola schickt seine Mannschaft im 4-2-3-1 aufs Feld: Ederson - Walker, Stones, Dias, Cancelo - Rodrigo, Fernandinho - Mahrez, De Bruyne, Sterling - Gabriel Jesus.

comment icon

Ole Gunnar Solskjaer wechselt im Vergleich zur Elf, die in der Champions League mit 2:3 in Leipzig verlor, zweimal: Telles und Matic weichen für Fred und Pogba.

comment icon

Zu den Aufstellungen - United wird im 4-3-1-2 antreten: de Gea - Wan-Bissaka, Lindelöf, Maguire, Shaw - McTominay, Fred, Pogba - Fernandes - Rashford, Greenwood.

comment icon

Manchester-Derby! Das ist englischer Topfußball, zwei traditionsreiche Klubs, die zu den besten Mannschaften auf der Insel gehören. Gut, heute ist es das Duell des Tabellensiebten gegen den Neunten. Aber das kann diesem Duell nicht viel von seinem Prestige nehmen. Und so weit ist der Weg nach vorne auch nicht: Der Sieger dieser Partie wird auf den 4. Platz vorrücken.

comment icon

Herzlich willkommen in der Premier League zur Begegnung des 12. Spieltages zwischen Manchester United und Manchester City.