Zum Inhalte wechseln

Manchester United - AFC Bournemouth

England, Premier League

Manchester United 5

  • M Greenwood 29', 54'
  • M Rashford 35' (11m)
  • A Martial 45+2'
  • B Fernandes 59'

AFC Bournemouth 2

  • J Stanislas 15'
  • J King 49' (11m)

Live-Kommentar

comment icon

An dieser Stelle beenden wir die Berichterstattung für heute. Noch einen schönen Abend und bis bald. Danke für Ihr Interesse!

comment icon

Die beiden heutigen Kontrahenten sind am kommenden Donnerstag wieder im Einsatz: Bournemouth spielt gegen Tottenham Hotspur (19:00 Uhr), Manchester United bei Aston Villa (21:00 Uhr).

comment icon

United zieht für den Moment an Chelsea vorbei auf Rang 4, aber die Blues werden am Abend voraussichtlich nach einem Sieg gegen Watford wieder die alte Reihenfolge herstellen. Leicester City, auf Platz 3 drei Punkte vor Manchester notiert, siegte am Nachmittag ebenfalls. Bournemouth bleibt auf Rang 19. Ob die Konkurrenz mit West Ham United, FC Watford und Aston Villa die Niederlage des AFC ausnutzt, wird sich noch zeigen ... 

comment icon

Die Gäste legten nach dem 1:3-Halbzeit-Rückstand einen guten Start in den zweiten Abschnitt hin - inklusive Pfostentreffer sowie Anschlusstor zum 2:3 durch einen von King verwandelten Elfer (49.). Manchester blieb davon aber unbeeindruckt: Greenwood stellte schnell den alten Abstand wieder her (54.), nach knapp einer Stunde traf der zweifache Vorlagengeber Bruno Fernandes dann noch selbst zum 5:2 (59.). Dabei blieb es, weil a) der AFC nach vorne wenig gegen die starke Abwehrreihe der Hausherren ausrichten konnte und b) United vorne vor allem in der Schlussphase noch Chancenwucher betrieb. So steht am Ende ein verdienter 15. Heimsieg in dieser Saison für das Team von Trainer Ole Gunnar Solskjaer.

full_time icon

Michael Dean pfeift das Spiel ab. Manchester United gewinnt gegen den AFC Bournemouth mit 5:2 (3:1).

highlight icon

Ohne Schlussmann Ramsdale hätte der AFC diese Partie vielleicht auch zweistellig verloren: Fred zwingt mit einem Rechtsschuss den Keeper erneut zu einer starken Parade.

comment icon

Gleich bricht dann wirklich die letzte Minute dieser am Ende doch sehr einseitigen Partie an.

highlight icon

Bruno Fernandes zieht von der linken Seite ab, aber wieder kann Ramsdale mit beiden Händen abwehren.

highlight icon

Pogba schießt mit rechts und viel Schnitt den Ball über die Mauer. Im bedrohten rechten Eck ist aber Keeper Ramsdale zur Stelle.

comment icon

Noch ein Freistoß für Manchester United in aussichtsreicher Position. Der Ball liegt zentral knapp 25 Meter vor dem Tor.

comment icon

Ups, obwohl die Partie entschieden ist, dürfen beide Teams nun noch fünf Minuten nachspielen.

comment icon

Jetzt ist das keine sehr gewagte These mehr: In diesem Spiel passiert nichts mehr.

comment icon

Die statistischen Werte kurz vor Schluss: 70 Prozent Ballbesitz, gut 60 Prozent gewonnene Zweikämpfe, dazu eine Passquote in der Nähe von 90 Prozent. Von 16 Torschüssen kamen sieben aufs Tor - und fünf davon waren drin. Keine Frage: Der Sieg der Solskjaer-Schützlinge ist hochverdient.

comment icon

Fünf Minuten bis zum Schlusspfiff. Die einzige Frage, die noch offen ist: Fällt noch der achte Treffer des Nachmittags?

highlight icon

Gute Chance zum 6:2 nach einem weiten Ball rechts in den Strafraum. Ighalo kommt auch zum Abschluss aus etwa zehn Metern, aber in Bedrängnis kann er die Kugel nicht aufs Tor bringen.

comment icon

Manchester kontrolliert Ball und Gegner in der AFC-Hälfte, ohne aber energisch aufs sechste Tor zu drängen.

comment icon

Keller mit einer riskanten, aber fairen Grätsche an der Strafraumgrenze gegen James. So verhindert er den drohenden sechsten Gegentreffer.

substitution icon

Und für den 3:1-Schützen Anthony Martial bekommt nun noch Juan Mata Spielzeit.

substitution icon

Die letzten beiden Wechsel werden vollzogen: Mit Marcus Rashford geht der Schütze des zwischenzeitlichen 2:1. Für ihn ist nun Odion Ighalo im Spiel.

comment icon

Kelly blockt im Strafraum gegen Martial, der an ihm vorbeiziehen will, zur Ecke.

substitution icon

Auch Gästetrainer Eddie Howe tauscht ein weiteres - und nun auch letztes - Mal Personal: Hinten rechts verteidigt nun Jack Stacey anstelle von Adam Smith.

substitution icon

Der zweifache Torschütze Mason Greenwood verlässt das Feld. Manchester macht mit Daniel James weiter.

comment icon

Ein Distanzschuss von Martial wird abgeblockt.

comment icon

Seit dem Abseitstreffer von Rashford in der 65. Minute ist auf dem Platz nichts Erwähnenswertes mehr passiert.

comment icon

20 Minuten vor Schluss kontrolliert Manchester im Old Trafford das Geschehen.

comment icon

Wieder wird die Partie kurz unterbrochen von Schiri Michael Dean. 75 Prozent der Spielzeit sind vorbei. Bournemouth würde sich wohl wünschen, dass schon die Nachspielzeit läuft ...

substitution icon

Auch ManUnited bringt einen neuen Mann: Fred kommt für Nemanja Matic.

substitution icon

Und Harry Wilson ersetzt Lewis Cook.

substitution icon

Außerdem spielt Philip Billing für Dominic Solanke. 

substitution icon

Drei Wechsel beim AFC: Für Junior Stanislas ist nun Dan Gosling auf dem Rasen. 

highlight icon

Und der nächste Abseitstreffer: Marcus Rashford drückt den Ball nach einer Flanke von der rechten Seite aus etwa neun Metern über die Linie. An der Seite geht die Fahne hoch. Der VAR schaut sich auch diese Szene noch mal im Video als Zeitlupe an, dann werden Linien angelegt. Und zwar so lange, bis sich alle sicher sind: Das war wirklich Abseits.

comment icon

Entlastung für die Gäste in Form einer Ecke in der United-Hälfte. Aus dem Standard machen die Howe-Schützlinge aber nichts.

comment icon

Wieder werden die Bilder vom VAR überprüft. War da noch ein verstecktes Foul oder eine Abseitsstellung? Nein! Auch das 5:2 bekommt seine Anerkennung. Es kann weitergehen. Noch sind 30 Minuten zu spielen.

goal icon

Toooor! MANCHESTER UNITED - AFC Bournemouth 5:2. Bruno Fernandes macht im neunten Premier-League-Spiel seinen sechsten Treffer. Beim Freistoß liegt der Ball 17 Meter vor dem Tor. Der Offensivspieler schießt mit der Innenseite halbhoch an der Mauer vorbei ins Torwarteck. Ramsdale steht nicht optimal und fliegt vergeblich, der wuchtige Schuss kommt aber auch mit ordentlich Stundenkilometern daher. 

comment icon

Manchester hat wie schon im ersten Abschnitt die richtige Antwort auf eine stärkere AFC-Phase geliefert. Im Moment haben die Hausherren das Geschehen komplett unter Kontrolle.

comment icon

Auch diese Szene wird wegen einer vermeintlichen Abseitsstellung kurz vor dem Torschuss überprüft, aber die Entscheidung steht dann: Der Treffer zum 4:2 zählt.

goal icon

Toooor! MANCHESTER UNITED - AFC Bournemouth 4:2. Mason Greenwood holt mit seinem achten Saisontor die Gäste aus Bournemouth wieder auf den Boden der Tatsachen zurück. Nach einem Pass rechts in den Strafraum verschafft sich der 18-Jährige im Zweikampf etwas Platz und hämmert den Ball mit viel Selbstvertrauen und ansatzlos am chancenlosen AFC-Keeper Ramsdale vorbei ins lange Eck. Der nächste tolle Treffer an diesem Nachmittag! 

comment icon

Vorlage Nemanja Matić

comment icon

Der Auftakt in den zweiten Abschnitt hätte Bournemouth nicht viel besser gelingen können. Der AFC ärgert ManUnited wieder nach Kräften.

highlight icon

Mächtig was los in Manchester: Wieder treffen die Gäste, dieses Mal aus dem Spiel heraus. Danjuma schiebt aus 13 Metern den Ball an De Gea vorbei. Aber: Dieses Tor zählt wegen einer knappen Abseitsstellung, die der Linienrichter anzeigt, nicht.

penalty_goal icon

Toooor! Manchester United - AFC BOURNEMOUTH 3:2. Joshua King trifft wie schon im Hinspiel. Dieses Mal setzt er den Ball zu seinem fünften Saisontor rechts oben ins Eck. De Gea ist da chancenlos.

comment icon

Ein Handspiel des gerade erst eingewechselten Bailly im Strafraum von Manchster United? Der Videoassistent guckt sich die Bilder an: Direkt an der Strafraumgrenze springt dem Verteidiger der Ball an die Schulter bzw. den Oberarm. Stand Bailly in der Box? Schwierig, das anhand der TV-Bilder zu entscheiden.

highlight icon

Turbulenter Auftakt in den zweiten Abschnitt: Erst wehrt De Gea einen Distanzschuss von Cook ab, dann trifft der links in den Strafraum geschickte Danjuma aus spitzem Winkel den linken Pfosten. Viel Glück für die Hausherren in dieser Szene.

match_start icon

Die zweite Halbzeit läuft.

substitution icon

Bei Manchster kommt für Victor Lindelöf nun Eric Bailly auf den Rasen.

substitution icon

Beide Mannschaften wechseln nach der Pause je einmal: Bei Bournemouth bleibt David Brooks in der Kabine, für ihn ist jetzt Arnaut Danjuma auf dem Feld.

half_time icon

Kurze Zeit später pfeift Schiri Dean den ersten Durchgang ab. Manchester United führt mit 3:1 gegen den AFC Bournemouth.

goal icon

Toooor! MANCHESTER UNITED - AFC Bournemouth 3:1. Das Beste kommt zum Schluss: Anthony Martial schlenzt den Ball aus 16 Metern mit viel Gefühl genau in den rechten Winkel. Nach dem vorausgegangenen Zuspiel von Bruno Fernandes war er von links außen schnell und ballsicher nach innen gezogen.

comment icon

Vorlage Bruno Miguel Borges Fernandes

highlight icon

Das war knapp - und Abseits: Pfostentreffer von Manchester nach einem Pass von Bruno Fernandes auf den mitgelaufenen Luke Shaw.

comment icon

Doe letzte Minute vor der Pause läuft. Manchester ist im Ballbesitz.

comment icon

In der Schlussphase dieser ersten Halbzeit passiert nicht mehr viel.

comment icon

Bournemouth kommt zur ersten Ecke in dieser Partie, kann daraus aber nichts Zählbares machen. In der Luft ist die Abwehr von United zur Stelle und klärt die Hereingabe.

comment icon

Rico mit dem Foul an Martial. Wenn es unfair wird, dann fast immer ausgehend von den Gästen. Bournemouth steht jetzt bei acht Fouls, Manchester bei einem in diesem Spiel.

comment icon

Manchester lässt jetzt wieder ein bisschen die Zügel schleifen.

comment icon

Für Manchester United läuft jetzt, etwa zehn Minuten vor der Pause, dann doch alles nach Plan. Den Schock des Gegentreffers haben die Hausherren genauso abgeschüttelt wie das anfängliche Pressing des AFC. Die Gäste kommen nun kaum noch aus der eigenen Hälfte raus, der Manchester-Druck ist relativ hoch. 

comment icon

Abseitstreffer von Brooks. Immerhin war das einer der im Moment doch sehr seltenen Angriffe der gegen den Abstieg kämpfenden Gäste.

penalty_goal icon

Toooor! MANCHESTER UNITED - AFC Bournemouth 2:1. Nach dem Okay durch den Video-Assistenten kann auch Schiri Dean den Elfer freigeben. Marcus Rashford übernimmt die Verantwortung, verzögert etwas beim Anlauf und schiebt den Ball dann flach unten rechts ins Eck. Ramsdale ist noch mit einer Hand dran, kann den Treffer aber nicht verhindern. Für Rashford ist es Saisontreffer Nummer 15.

comment icon

Elfmeter für Manchester United wegen eines Handspiels von Adam Smith. Dem Verteidiger springt der Ball etwa am Elfmeterpunkt nach einer Flanke von der rechten Seite an die Hand. Die Berührung ist zwar unabsichtlich, aber eben auch sehr deutlich. Keine Frage: Da muss es den Strafstoß geben.

yellow_card icon

Zehnte Gelbe Karte in dieser Saison für Jefferson Lerma nach einem Foul an Martial im Mittelfeld.

goal icon

Toooor! MANCHESTER UNITED - AFC Bournemouth 1:1. Jetzt zeigen die Gastgeber im Angriff ihre Klasse. Nach einem weiten Ball auf den rechten Flügel geht es schnell: Rashford passt vom Flügel flach an den Sechzehner zu Bruno Fernandes. Der sieht links den einlaufenden Mason Greenwood - und bedient ihn ebenfalls flach und perfekt. Greenwood schließt aus 14 Metern ab - und überwindet Ramsdale. Sein siebter Treffer in dieser Saison. 

comment icon

Vorlage Bruno Miguel Borges Fernandes

comment icon

Fast 70 Prozent Ballbesitz, dazu einen Passquote von knapp 90 Prozent und eine Zweikampfquote von mehr als 65 Prozent. Beim Blick auf die Statistik dürfte United-Coach Solskjaer nicht viel zu meckern haben. Richtet er die Augen aber wieder aufs Spielfeld, sieht er sich bisher vergeblich um gefährliche Torchancen mühende Spieler aus seinem Team.

comment icon

Bournemouth macht bisher einen sehr gefälligen Eindruck. Zu Beginn agierte man mutig im Pressing, dann verteidigte man am eigenen Strafraum gegen die gefährliche United-Offensive ebenfalls weitgehend tadellos. Zur bisherigen Krönung kam dann das Tor durch Stanislas in der 16. Minute dazu. Nun ist Manchester gefordert - und der AFC hofft auf Konterchancen.

comment icon

Kurze Unterbrechung nach genau einem Viertel der Partie. Beide Mannschaften kommen an der Seitenlinie zum Trinken und Besprechen zusammen. Gleich geht es weiter.

comment icon

Der Führungstreffer für den Abstiegskandidaten hat natürlich einge Hektik in die Partie gebracht. Das Tor hat bei Manchester Spuren hinterlassen. United setzt auf schnelle Angriffe. Noch ohne Erfolg.

highlight icon

Ramsdale reagiert bei einem Freistoß für Man United stark: Den Schuss von Rashford boxt der AFC-Keeper aus dem linken Eck zum nächsten Standard für den Tabellen-Fünften.

comment icon

Foul von King an Pogba gut 20 Meter vor dem Tor in zentraler Position.

comment icon

Vorlage Joshua King

goal icon

Toooor! Manchester United - AFC BOURNEMOUTH 0:1. Junior Stanislas bringt den Außenseiter in diesem Spiel nun überraschend in Führung. Manchester verteidigt im eigenen Strafraum bei einem Angriff des AFC viel zu sorglos. Erst blockt United zwar noch einen Schussversuch, aber der Abpraller landet links an der Torauslinie bei Stanislas. Der düpiert erst Gegenspieler Maguire an der Fünfergrenze, bevor er aus spitzem Winkel De Gea im Tor der Gastgeber überwindet. Es ist sein erstes Saisontor.

highlight icon

Wieder ein langer Ball in die Spitze bei den Hausherren, dieses Mal nach rechts in den Strafraum. Aber wieder passt Keeper Ramsdale auf und klärt die Situation durch rechtzeitiges Herauslaufen.

comment icon

United wird nun in den Zweikämpfen aggressiver.

comment icon

Nach der guten Manchester-Chance sind die Gäste nun etwas vorsichtiger, was ihr Pressing angeht.

highlight icon

Da ist die erste gute Chance für United: Nach einem langen Ball aus der eigenen Hälfte von Marcus Rashford ist pötzlich Bruno Fernandes im Zentrum auf dem Weg zum Führungstreffer. Doch Bournemouth-Keeper Ramsdale passt auf, verkürzt den Winkel durch schnelles Herauslaufen und zwingt Fernandes 15 Meter vor dem Tor dann zum unkontrollierten Abschluss über das Tor.

comment icon

In den beiden Strafräumen gab es noch keinerlei Aufregung. Bournemouth spielt vorne zu harmlos - und bei den Hausherren war schon zwei-, dreimal der letzte Pass zu ungenau. Da ist mehr Geduld und Einfallsreichtum gefragt, um die AFC-Deckung auszuhebeln.

comment icon

Schiedsrichter der Partie ist übrigens Michael Dean. Er pfeift bereits sein 25. Premier-League-Spiel in dieser Saison.

comment icon

Teilweise presst Bournemouth mit sechs (!) Spielern an der gegnerischen Box. Gelingt es United, diesen Pressing-Block schnell und flüssig zu überwinden, dürfte es gefährlich werden für den Tabellen-17.

comment icon

Noch ist nicht besonders viel Tempo im Spiel. Beide Mannschaften verschieben in der Defensive ihre Reihen gut, sodass wenig bis gar keine freien Räume für flüssiges Kombinationsspiel bleiben.

comment icon

Die vom Abstieg bedrohten Gäste spielen in einem 4-4-2, wobei die Angreifer King und Solanke im Moment als Jäger gegen den Ball fungieren. Bei United ist es ein 4-2-3-1. 

comment icon

Bournemouth versucht es mit mutigem Pressing in der gegnerischen Hälfte, aber die Gastgeber überspielen die Druck-Zone des Gegners bisher ziemlich gut und setzen selbst auf schnelle Angriffe.

comment icon

Die Gastgeber spielen in roten Trikots und weißen Hosen. Die Gäste stellen heute ein hellblaues neues Auswärtstrikot vor, dazu tragen sie dunkelblaue Shorts.

match_start icon

Das Spiel läuft.

comment icon

Das kennen wir schon: Die Spieler klatschen für all die Helden in der Corona-Krise - und sie gedenken gleichzeitig der Opfer der Pandemie.

comment icon

Beide Mannschaften kommen jetzt auf den Rasen. Es ist nass in Manchester und mit etwa 17 Grad für diese Jahreszeit zu kühl - britische Insel hin oder her.

comment icon

So lange wie Manchester ist übrigens aktuell kein anderes Team aus der Premier League in Pflichtspielen ungeschlagen: Der FC Burnley gewann am 22. Januar mit 2:0 in Old Trafford.

comment icon

In der Auswärtstabelle belegt die Howe-Elf Rang 17 (3 Siege, 1 Unentschieden, 12 Niederlagen). United ist dagegen das drittbeste Team im eigenen Stadion: 9 Siege, 5 Unentschieden, 2 Niederlagen.

comment icon

Blicken wir 15 Minuten vor dem Anpfiff auf die Statistik: Manchester hat zu Hause gegen Bournemouth sieben von acht Pflichtspielen gewonnen bei einem Unentschieden. Und auch dieser Fakt spricht gegen die Gäste: Der AFC hat zehn der zurückliegenden elf Auswärtsspiele in der Liga verloren (bei einem Sieg).

comment icon

In der Hinrunde war Bournemouth am 11. Spieltag eine Überraschung gelungen: King traf quasi mit dem Halbzeitpfiff zum 1:0. Dabei blieb es dann auch nach 90 Minuten. Klar also, dass Manchester sich für diese Pleite heute revanchieren will.

comment icon

Die Tabellenkonstellation macht klar, worum es heute geht: Der Tabellen-Fünfte United braucht einen "Dreier", um weiter im Kampf um die Champions-League-Plätze 3 und 4 mitmischen zu können. Bournemouth ist nach 32 Spieltagen Vorletzter in der Premier League. Ein Punkt Rückstand auf den rettenden Rang 17 ist aufzuholen, bis zu Platz 16 sind es bereits drei Punkte.

comment icon

Vier Partien hintereinander hat Bournemouth verloren - zuletzt gab es ein 1:4 gegen Newcastle United. Trainer Eddie Howe tauscht im Vergleich zu diesem Spiel zweimal im Mittelfeld: Für Billing und Danjuma, die beide auf der Bank sitzen, kommen Stanislas und Lewis Cook in die Startelf. In der Abwehr ist heute Rico für Steve Cook dabei. Callum Wilson fehlt gesperrt.

comment icon

So starten die Gäste: Ramsdale - Smith, Ake, Kelly, Rico - Brooks, Cook, Lerma, Stanislas - King, Solanke. Trainer: Howe.

comment icon

Trainer Solskjaer setzt heute auf dieselbe Startelf wie in den beiden zurückliegenden siegreichen Liga-Partien gegen Sheffield United (3:0) und bei Brighton & Hove Albion (3:0). Im 4-2-3-1 besetzt Bruno Fernandes also erneut die zentrale Position hinter Stürmer Martial. Personelle Sorgen haben die Gastgeber keine.

comment icon

Die Aufstellung von Manchester United: DeGea - Wan-Bissaka, Lindelöf, Maguire, Shaw - Pogba, Matic - Greenwood, Bruno Fernandes, Rashford - Martial. Trainer: Solskjaer.

comment icon

Herzlich willkommen in der Premier League zur Begegnung des 33. Spieltages zwischen Manchester United und dem AFC Bournemouth.