Zum Inhalte wechseln

Manchester City - Newcastle United

England, Premier League

Manchester City 5

  • G Jesus 10'
  • R Mahrez 21'
  • F Fernandez 58' (ET)
  • D Silva 65'
  • R Sterling 90+1'

Newcastle United 0

    Live-Kommentar

    comment icon

    Am Samstag reisen die Citizens dann zu Brighton & Hove Albion, während Newcastle es erneut mit einem Auswärtsspiel in Watford zu tun bekommt. Zuvor kann ich Ihnen aber noch die Partie zwischen Brighton & Hove Albion und Liverpool ans Herz legen, die bereits heute Abend um 21.15 beginnt und ebenfalls bei uns nachzulesen ist. Das soll es an dieser Stelle mit diesem Liveticker gewesen sein. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und vielleicht schon bis gleich!

    comment icon

    Durch den Sieg baut City den Vorsprung auf Chelsea wieder auf neun Punkte aus und dürfte damit wohl auch schon die Endplatzierung gefunden haben. Für Newcastle, die auf dem 13. Rang verbleiben, war heute absolut nichts zu holen. 

    comment icon

    Von Anfang an dominierte City die Gäste und ließ diese nie wirklich ins Spiel kommen. Eine gute Chance verzeichnete Newcastle das ganze Spiel über nicht. Die Skyblues hingegen lagen bereits nach 21 Minuten mit 2:0 vorne und hätten vor der Pause noch nachlegen können. Das holten sie dann dreifach im zweiten Durchgang nach. Am Ende steht ein glasklarer und bereits nach wenigen Minuten ersichtlicher Erfolg für das Team von Pep Guardiola.

    full_time icon

    Wenig später ist Schluss! Die Citizens gewinnen sehr deutlich und nie gefährdet mit 5:0 gegen Newcastle.

    goal icon

    TOOOR! MANCHESTER CITY - Newcastle 5:0. Die Skyblues legen noch den fünften Treffer nach. David Silva antizipiert einen Pass von Bentaleb und hat anschließend freie Bahn. Dieses Mal hat er das Auge für den Mitspieler und legt quer auf Sterling, der nur noch einschieben muss.

    comment icon

    Vorlage David Josué Jiménez Silva

    comment icon

    Es gibt drei Minuten Nachspielzeit.

    comment icon

    De Bruyne hat es erwischt. Hoffen wir mal, dass es nichts Schlimmeres ist.

    comment icon

    Silva dreht nochmal auf rechts auf und geht dann nach innen. Der Spanier versucht es selber und schießt über das Tor, anstatt für den freistehenden Doyle querzulegen.

    comment icon

    Bislang war den kürzlich eingewechselten Spielern noch kein Ballkontakt vergönnt, City gibt das Spielgerät heute einfach nicht her.

    substitution icon

    ... und auch Krafth verlässt den Platz. Yoshinori Muto spielt nun mit.

    substitution icon

    Es folgt ein Doppelwechsel bei Newcastle. Christian Atsu Twasam kommt für Ritchie ...

    comment icon

    Die Citizens haben durch den Treffer von Mahrez übrigens einen Rekord eingestellt, der mittlerweile 35 Jahre alt ist. Mit dem Algerier, Sergio Agüero, Raheem Sterling, Kevin De Bruyne und Gabriel Jesus haben nun fünf Akteure mindestens 10 Treffer erzielt. Eindrucksvolle Offensivstärke!

    comment icon

    Doyle kommt zu seinem ersten Torabschluss. Den etwas zu harmlosen Versuch kann Dubravka aber festhalten.

    comment icon

    Nach einem Seitenwechsel steht De Bruyne im Abseits. Es könnte heute das erste Mal überhaupt bei den Citizens gewesen sein.

    substitution icon

    Thomas Doyle gibt nun sein Premier-League-Debüt! Mahrez verlässt den Rasen.

    highlight icon

    Großchance für David Silva! Nach toller Vorarbeit von De Bruyne, der an der Grundlinie stand, kommt Silva aus fünf Metern etwas links stehend zum Abschluss. Dubravka lenkt stark über das Tor.

    comment icon

    Cooling Break!

    comment icon

    Lange Gesichter auf den Bänken bei Newcastle. Nach sechs ungeschlagenen Spielen folgt nun mit ziemlicher Sicherheit wieder eine Niederlage.

    substitution icon

    ... auch Joelinton verlässt den Platz. Dwight Gayle ist nun mit von der Partie ...

    substitution icon

    Nun sollen bei den Magpies drei frische Kräfte für neue Energie sorgen. Javier Manquillo ersetzt Lazaro ...

    substitution icon

    ... und Dritter im Bunde der eingewechselten Magpies ist Matthew Longstaff. Shelvey wird seinen vorzeitigen Feierabend bei diesem Spielstand nicht bedauern.

    goal icon

    TOOOOR! MANCHESTER CITY - Newcastle 4:0. David Silva nutzt die tolle Freistoßposition für ein Traumtor. Halbhoch schlägt der Ball im linken Eck ein.   Die Mauer stand zwar nicht optimal, aber Dubravka ist erneut kein Vorwurf zu machen. 

    comment icon

    Gefährliche Freistoßposition für die Citizens etwa 25 Meter zentral vor dem Tor. Schär hatte Sterlin zu Fall gebracht.

    comment icon

    City läuft auch nach dem dritten Treffer weiter an. Dieses Mal ist allerdings gerade noch ein Bein der Magpies dazwischen.

    substitution icon

    Zweiter Doppelwechsel der Skyblues. Bernardo Silva kommt für Foden ...

    substitution icon

    ... und auch Jesus hat vorzeitig Feierabend. Raheem Sterling darf nun mitwirken.

    comment icon

    Lazaro mit einer Flanke aus dem Halbfeld. Beim folgenden Zweikampf zwischen Stones und Joelinton bleibt der Angreifer der Magpies liegen und hält sich den Kopf. Er muss behandelt werden.

    own_goal icon

    TOOOR! MANCHESTER CITY - Newcastle 3:0. Jesus hat an der Strafraumkante viel Zeit zu überlegen. Er spielt einen Doppelpass mit Foden und läuft passend in Position kurz vor dem Tor. Sein Schuss wird von Fernandez Knie richtungsverändernd ins linke Eck abgefälscht. Unglückliches Eigentor, Dubravka hat keine Chance.

    comment icon

    Ritchie findet Joelinton im Sechzehner. Der Ball ist allerdings schwer herunterzunehmen, sodass ein Citizen die Situation bereinigen kann.

    comment icon

    Silva beendet die eigene Offensivaktion mit einem Handspiel. Freistoß in der eigenen Hälfte für die Gäste.

    comment icon

    Die zweite Hälfte schließt unmittelbar an den ersten Durchgang an. Die Magpies können kaum mal das Kunstleder halten und werden beinahe durchgängig am eigenen Sechzehner eingeschnürt.

    comment icon

    Erneut eine gute Kombination des Heimteams, unter die Silva mit seinem Abschluss einen Schlussstrich zieht. Das Spielgerät wird noch abgefälscht, folglich gibt es Eckball.

    highlight icon

    Foden lässt eine XXL-Chance liegen! Feiner Ball von Walker auf De Bruyne, der das Kunstleder mit der Brust mit in die Box nimmt und anschließend im hohem Bogen an den langen Pfosten ablegt. Dort versucht es Foden mit der Direktabnahme, verpasst aber aus fünf Metern das lange Eck.

    comment icon

    City dominiert von Beginn an wieder und lässt das Spielgerät durch die eigenen Reihen laufen.

    match_start icon

    Weiter geht es mit dem zweiten Spielabschnitt!

    substitution icon

    ... und Ilkay Gündogan darf sein 100. Premier-League-Spiel bestreiten. Rodri macht Platz.

    substitution icon

    Doppelwechsel bei den Skyblues. Cancelo bleibt draußen, für ihn wirkt nun Kyle Walker mit ...

    half_time icon

    Dann ist Halbzeit!

    comment icon

    Es gibt nochmal einen Freistoß für das Heimteam auf der rechten Seite. Der zweite Ball wird gefährlich, irgendwie kommt aber noch so gerade ein Verteidiger davor.

    comment icon

    Es gibt zwei Minuten obendrauf!

    comment icon

    Rodri! Nach einem kurzen Eckball spielt De Bruyne scharf herein. Rodri kommt noch mit der Haarspitze dran, verpasst aber das Tor.

    comment icon

    Bei der Ausführung der Standardsituation findet Silva den Kopf von Otamendi. Der Innenverteidiger muss sich allerdings ganz schön strecken und bekommt keine Kraft mehr hinter die Kugel.

    comment icon

    Nach einer Hereingabe von rechts springt der Ball an den Arm von Rose und von dort ins Toraus. Einige Citizens zeigen Handspiel an, dennoch gibt es bloß Eckball.

    comment icon

    Foden! Nach Ballgewinn von Silva in der gegnerischen Hälfte geht es schnell. Zentral vor dem Tor hat Foden dann die Chance, aus etwa 14 Metern einzuschieben, verpasst aber rechts. Es ist die erste Großchance der Citizens, die ungenutzt bleibt.

    comment icon

    Aktuell tut sich recht wenig auf dem Rasen. Auch ein Freistoß der Magpies auf links bringt keine Gefahr ein.

    comment icon

    Traumhafte Kombination der Skyblues innerhalb der gegnerischen Box bei hohem Ball und jeweils einem Ballkontakt. Am Ende kommt noch ein Gästespieler dazwischen, das wäre auch ein zu schönes Tor geworden.

    comment icon

    Die Magpies werden etwas aktiver. Auf ihrer rechten Angriffsseite bekommen sie ihren ersten Eckball zugesprochen. City kann aber erst ungenau, beim zweiten Versuch dann präzise klären.

    comment icon

    Der Gefoulte tritt selbst an und findet am langen Pfosten Fernandez. Dessen Kopfball ist zwar der erste Torabschluss für die Gäste, aber kein Problem für Ederson.

    comment icon

    Erstmals führen die Magpies mal über mehrere Stationen das Kunstleder und das auch noch in der gegnerischen Hälfte. Gar nicht weit von der Grundlinie auf der linken Seite wird Ritchie von Stones zu Fall gebracht, es gibt Freistoß.

    comment icon

    Das 'Trainingsspiel' der Citizens setzt sich fort. Das Spielgerät zirkuliert schön durch die eigenen Reihen, ohne dass jemand mal ordentlich dazwischengeht.

    comment icon

    Auch City kann Fehlpässe. Mahrez ist es, der den Ball ins Aus spielt.

    comment icon

    Cooling Break! 

    comment icon

    Damit sind die Weichen für einen Heimsieg im Etihad Stadium sehr früh gestellt. Das könnte heute allerdings auch auf einen Kantersieg hinauslaufen.

    goal icon

    TOOOR! MANCHESTER CITY - Newcastle 2:0. Es hatte sich angedeutet! Wieder ist es ein schöner Angriff über links, wieder kommt der vorletzte Ball von Foden. Er schickt De Bruyne an die Grundlinie, der mustergültig ins Zentrum für Mahrez vorlegt. Der Algerier hat keine Mühe, ins lange Eck einzuschieben. Es ist sein zehnter Saisontreffer.

    comment icon

    Vorlage Kevin De Bruyne

    comment icon

    So wie City die Gäste hier teilweise hinten reindrängt, ist ein zweiter Treffer wohl nur noch eine Frage der Zeit.

    comment icon

    Mahrez versucht es mit einer flachen Hereingabe von der Grundlinie. Newcastle hat den Ball, kann aber lange nicht klären. Nach ziemlich viel Gewusel vor dem eigenen Tor können die Magpies die Situation dann doch bereinigen.

    comment icon

    Foden zieht das Tempo an und dribbelt in die Box. Kurz noch einen Haken und an Fernandez vorbei, dann folgt der unbekümmerte Abschluss. Mit seinem schwachen rechten Fuß zielt er ein bis zwei Meter am linken Eck vorbei. Dennoch ein starker Ansatz des Youngsters.

    comment icon

    Auch nach mehr als einer Viertelstunde hat City noch 84 Prozent Ballbesitz. Das ist schon mal eine Nummer. Die Magpies sind allerdings auch das Team mit dem geringsten Ballbesitzanteil der Premier League (36 Prozent)

    comment icon

    Ederson wird mit ins Spiel einbezogen und versucht sich am langen Ball auf Mahrez. Mit Erfolg, die Kugel kommt an. Er setzt sich gegen seinen schlecht stehenden Gegenspieler durch und kann abschließen. Aus etwa 18 Metern zentraler Position kommt sein Schuss aber zu mittig. Dubravka fängt das Leder.

    comment icon

    Auf der linken Angriffsseite holt Rose gekonnt einen Freistoß heraus. Die Ausführung ist aber ausbaufähig, ein Verteidiger kann den Ball aus der Gefahrenzone köpfen.

    comment icon

    Damit dürfte der Matchplan der Gäste bereits über den Haufen geworfen sein. Es sei denn, sie haben heute gar keine Ambitionen mitgebracht.

    goal icon

    TOOOR! MANCHESTER CITY - Newcastle 1:0. Der erste schön vorgetragene Angriff der Skyblues führt direkt zum Treffer. Über viele Stationen kommt das Spielgerät aus der Zentrale auf den linken Flügel. Foden schickt Silva, der ins Zentrum für Jesus querlegt. Dieser zeigt sich in der Box eiskalt und vollendet mustergültig ins lange Eck.

    comment icon

    Vorlage David Josué Jiménez Silva

    comment icon

    Bislang hat City außergewöhnliche 94 Prozent Ballbesitz. Newcastle hat große Probleme, das Spielgerät mal über mehrere Stationen zu halten.

    comment icon

    Erster Eckball für die Citizens. De Bruyne bringt diesen relativ nah vors Tor, sodass Dubravka das hoch anfliegende Spielgerät problemlos in seinen Armen begraben kann,

    comment icon

    Anders als erwartet, formieren sich die Magpies in einem 4-4-2. Shelvey soll Joelinton vorne drin unterstützen.

    comment icon

    Beim ersten Angriff der Skyblues wird auf rechts Mahrez einbezogen, der mit Tempo nach innen zieht und aus etwa 22 Metern abschließt. Das Spielgerät kommt ziemlich zentral aufs Tor, schöne Aufwärmübung für Dubravka.

    comment icon

    Beim ersten Ballgewinn deuten die Magpies direkt an, dass sie heute auf schnelle Tempogegenstöße setzen wollen. Dieses Mal entscheidet der Unparteiische aber auf Stürmerfoul.

    comment icon

    City beginnt aber mal so ganz in Ruhe mit dem Spielaufbau. Die letzten beiden Spieler kontrollieren seelenruhig den Ball und tun fast nichts, werden aber auch nicht bedrängt.

    match_start icon

    Es ist angerichet! Der Ball rollt im Etihad Stadium bei bedecktem Himmel und 15 Grad.

    comment icon

    Die Partieleitung übernimmt Andy Madley.

    comment icon

    Zumal die Magpies für eine Chance auf Europa heute unbedingt einen Dreier bräuchten und die Statistik gegen die Skyblues nicht gerade Hoffnung stiftet. Manchester City ist seit 15 Heimspielen gegen Newcastle ungeschlagen und konnte die vergangenen zehn Heimspiele allesamt gewinnen. Allerdings verloren die Magpies keines der letzten beiden Duelle mit den Citizens, die allerdings beide in Newcastle stattfanden (ein Sieg, eine Niederlage). Eines davon war das Hinspiel in dieser Spielzeit, welches 2:2 endete.

    comment icon

    Beim Gegner, den Magpies, scheint derweil nicht mehr viel auf dem Spiel zu stehen. Mit 43 Punkten stehen sie als Zwölfter im soliden Mittelfeld. Neun Punkte fehlen für die Europa-League-Quali, sogar 13 Zähler beträgt der Abstand auf die Abstiegsränge - nach realistischen Maßstäben betrachtet dürfte da jeweils in fünf verbleibenden Partien nicht mehr viel passieren.

    comment icon

    Dabei fällt auf: Zuhause überzeugen die Skyblues aktuell, nur auswärts gibt es das ein oder andere Problemchen. Das bestätigt auch die Heimtabelle, in der das Team von Pep Guardiola standesgemäß den zweiten Platz hinter dem in dieser Saison furiosen LFC einnimmt. Ihre Heimstärke wollen die Citizens selbstredend auch heute nutzen.

    comment icon

    Fünf Partien wurden seit dem Re-Start ausgetragen, dabei präsentierte sich ManCity in schwankender Verfassung. Denn während es gegen Arsenal einen klaren 3:0-Erfolg und gegen den vorzeitigen Meister aus Liverpool einen noch stärkeren 4:0-Sieg gab, gingen die Spiele in Chelsea (1:2) und eben gegen Southampton zuletzt verloren.

    comment icon

    Auch bei Newcastle wird im Vergleich zum 2:2 gegen West Ham die Rotationsmaschine angeschmissen. Mit Rose, Schär, Yedlin, Ritchie, Bentaleb und Lazaro rutschen sechs frische Kräfte in die Startformation. Manquillo, Lascelles, Hayden, Almiron, Saint-Maximin und Gayle schauen vorerst zu.

    comment icon

    Guardiola tauscht nach der Niederlage in Southampton also fünf Mal aus: Otamendi, Stones, Rodri, De Bruyne und Foden starten für Laporte, Garcia, B. Silva, Fernandinho und Sterling.

    comment icon

    Die Gäste könnten in einem 5-4-1-System auflaufen: Dubravka - Rose, Fernandez, Schär, Krafth, Yedlin - Ritchie, Bentaleb, Shelvey, Lazaro - Joelinton.

    comment icon

    Werfen wir einen Blick auf die Aufstellung, mit der dies gelingen soll (4-3-3): Ederson - Zinchenko, Otamendi, Stones, Cancelo - D. Silva, Rodri, De Bruyne - Foden, Jesus, Mahrez.

    comment icon

    Heute soll also Wiedergutmachung betrieben werden, zumal sich Chelsea heranpirscht. Sechs Punkte Vorsprung haben die Citizens noch, können an diesem Spieltag aber noch wieder auf neun stellen, da Chelsea bereits gestern bei Crystal Palace gewann.

    comment icon

    Tabellenzweiter gegen Tabellenzwölfter - auf den ersten Blick eine klare Angelegenheit. Doch die Skyblues ließen bereits im letzten Spiel gegen ein Team aus dem unteren Tabellendrittel Federn: Die Heimreise aus Southampton trat man ohne Punkte an (0:1).

    comment icon

    Herzlich willkommen in der Premier League zur Begegnung des 34. Spieltages zwischen Manchester City und Newcastle United.