Zum Inhalte wechseln

1. FSV Mainz 05 - Bor. Mönchengladbach

Bundesliga

1. FSV Mainz 05 2

  • J Mateta 23', 36'

Bor. Mönchengladbach 3

  • L Stindl 15'
  • J Hofmann 76' (11m)
  • M Ginter 83'

Live-Kommentar

comment icon

Das war es für heute aus Mainz. Wir wünschen Ihnen noch einen schönen Abend. Bis bald!

comment icon

Mainz verliert auch das fünfte Saisonspiel und stellt damit den negativen Klopp-Rekord der Saison 2005/06 ein. Nächsten Samstag geht es nach Augsburg. Mönchengladbach hat gleich zwei reizvolle Aufgaben vor Augen. Am Dienstag geht es in der Königsklasse gegen Real Madrid weiter, am Samstag folgt dann das Spiel gegen Leipzig.

comment icon

Die Borussia dreht im zweiten Durchgang das Spiel ein zweites Mal. Am Ende ist der Sieg mit Blick auf die Chancen verdient, aber Mainz hat sich sehr teuer verkauft. Doch am Ende sorgte die eingewechselte erste Gladbacher Reihe mit Plea, Thuram und Hofmann für den Erfolg.

full_time icon

Aus. Mönchengladbach bringt den Sieg über die Zeit.

comment icon

Plea drückt den Querpass von Thuram über die Linie, aber der Vorlagengeber stand bei Zuspiel von Wolf im Abseits.

comment icon

Es gibt drei Minuten Nachspielzeit.

comment icon

Doppelparade von Zentner. Zunächst pariert er gut gegen Plea. Noch viel besser ist allerdings der Reflex beim Schuss von Lainer, der aus 16 Metern halbrechter Position flach ins lange Eck abschließen kann. Doch der Keeper ist mit den Fingerspitzen dran und klärt zur Ecke.

comment icon

Übrigens: In seinen letzten acht BL-Spielen war Hofmann an zehn Toren beteiligt (fünf Tore, fünf Assists).

yellow_card icon

Marcus Thuram sieht für ein Foul an Barreiro die nächste Verwarnung.

goal icon

Tor! FSV Mainz 05 - BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH 2:3. Bei der Ecke von Hofmann stiehlt sich Matthias Ginter von St. Juste davon und köpft unhaltbar ins lange Eck.

comment icon

Vorlage Jonas Hofmann

yellow_card icon

Robin Zentner sieht Gelb wegen Meckerns.

highlight icon

Ginter köpft einen Hofmann-Freistoß knapp neben das Tor.

substitution icon

Und Jan-Moritz Lichte bleibt mutig und bringt mit Dong-Won Ji einen weiteren Stürmer. Danny Latza geht vom Platz.

comment icon

Mönchengladbach will hier mehr als den Punkt. Hofmann hatte sich nach dem Strafstoß gar nicht lange mit dem Jubeln aufgehalten und den Ball sofort zum Anstoßpunkt gebracht. Die Gäste halten den Druck hoch.

yellow_card icon

Danny Latza foult Wolf an der Außenlinie und sieht Gelb.

penalty_goal icon

Tor! FSV Mainz 05 - BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH 2:2. Jonas Hofmann lässt sich die Chance nicht nehmen. Es ist sein zweiter verwandelter Strafstoß in dieser Spielzeit.

yellow_card icon

Elfmeter für die Gäste. Thuram zieht aus zehn Metern ab. Niakhate wehrt mit dem Arm ab, der Pfiff geht in Ordnung. Der Verursacher sieht zudem Gelb.

substitution icon

Knapp 20 Minuten vor dem Ende zieht Marco Rose auch schon sein letztes Register und bringt Hannes Wolf anstelle von Breel Embolo.

comment icon

Lainer dreht sich rechts im Strafraum um Burkhardt herum, der Schuss wird dann aber vom Gegenspieler doch noch zur Ecke abgefälscht.

substitution icon

Michael Burkardt kommt für Robin Quaison, der nach der Pause nicht mehr ganz so auffällig war. Da bleibt ordentlich Tempo auf dem Rasen.

comment icon

Mainz macht es im zweiten Durchgang bislang gut. Die Gäste hatten bislang nun wenig echte Möglichkeiten nach der Pause. Und die 05er sind bei Kontern stets gefährlich.

substitution icon

Leandro Barreiro ersetzt den gelbverwarnten Pierre Kunde.

substitution icon

Das Wechseln geht nun auf Mainzer Seite weiter. Edimilson Fernandes kommt für Levin Öztunali.

yellow_card icon

Die Ecke ist viel zu kurz gespielt. Boetius geht dazwischen, nimmt dann aber die Grätsche von Florian Neuhaus mit. Der Gladbacher trifft den Mainzer aber gar nicht, sieht aber trotzdem Gelb.

yellow_card icon

Luca Kilian stoppt Embolo und sieht Gelb.

substitution icon

Und Florian Neuhaus nimmt im Mittelfeld den Posten von Christoph Kramer ein.

substitution icon

Das sehr anständige Premierenspiel von Rocco Reitz ist nun beendet, Jonas Hofmann soll nun seine Qualitäten einbringen.

highlight icon

Kunde schlenzt den Ball in den Gladbacher Strafraum, Öztunali bekommt das schwierige Zuspiel unter Kontrolle, schlägt noch zwei Haken und scheitert dann aus der Drehung am glänzend reagierenden Sommer.

comment icon

Boetius zieht aus 18 Metern ab, Kramer fälscht noch leicht ab. Aber der Versuch geht über das Tor.

substitution icon

Und Alassane Plea ersetzt Tony Jantschke.

substitution icon

Doppelwechsel bei den Gästen, Marcus Thuram kommt für Lars Stindl.

yellow_card icon

Embolo geht etwas wüst in den Zweikampf mit Kilian und sieht Gelb.

highlight icon

Herrmann umkurvt die Mainzer Deckung und sucht aus zentraler Position den Abschluss. Zentner kann nur zur Seite abwehren. Der zweite Ball kommt zu Embolo, der aus halblinker Position zum Nachschuss kommt. Dieses Mal ist der Keeper geschlagen, aber St. Juste verhindert auf der Linie den Ausgleich. 

yellow_card icon

Kunde will an den halbhohen Ball und trifft dabei Kramer knapp unterhalb des Knies. Die Gelbe Karte geht in Ordnung.

comment icon

Embolo behaupt sich in der Mitte der Mainzer Hälfte und passt diagonal in den Lauf von Wendt. Das Geburtstagskind schließt ab, doch der Schuss aus 17 Metern geht rechts am Tor vorbei.

match_start icon

Das Spiel läuft wieder. Beide Trainer verzichten zunächst auf Wechsel.

half_time icon

Pause in Mainz.

highlight icon

Herrmann lässt Brosinski ins Leere laufen. Er muss dann mit seinem schwächeren linken Fuß abschließen. Zentner kommt aus seinem Tor und verkürzt entscheidend den Winkel.

comment icon

Latza setzt sich rechts durch und findet mit seiner Hereingabe Quaison, der halblinks im Strafraum nicht selber abschließen will, sondern für Boetius auflegt. Das war dann aber etwas zu kompliziert, der Schuss wird von Kramer geblockt.

comment icon

Embolo setzt sich auf der rechten Seite durch, doch die Hereingabe ist dann für die lauernden Stindl und Herrmann viel zu ungenau.

comment icon

Innerhalb von 13 Minuten erzielt Mainz heute soviele Treffer wie zuvor in vier Spielen zusammen. Die Führung ist in dem sehr offenen Spiel nicht einmal unverdient, Mainz agiert mutig.

goal icon

Tor! FSV MAINZ 05 - Borussia Mönchengladbach 2:1. Nach der Hereingabe von Öztunali schauen gleich vier Gladbacher zu, wie Jean-Philippe Mateta den Ball mit der Brust annimmt, zwei Schritte geht und dann aus der Drehung in linke lange Eck abschließt. Mainz dreht das Spiel.

comment icon

Vorlage Levin Mete Öztunali

comment icon

Quaison sorgt weiter für sehr viel Wirbel im Strafraum der Gäste. Er kommt nach Kopfballablage von Öztunali zum Abschluss. Der Schuss landet in den Armen von Sommer.

comment icon

Der 18-jährige Rocco Reitz gibt heute übrigens sein Pflichtspieldebüt im Profifußball. Er spielt im Mittelfeld neben Wendt, der heute seinen 35. Geburtstag feiert.

highlight icon

Reitz verlängert zu Herrmann, der sich den Ball geschickt aus der Luft holt und dann über Zentner hinweg abschließt. Der Schuss knallt aus 16 Metern an die Latte.

comment icon

Immer wieder bleiben die Spieler im stumpfen Grün hängen. Schon in der Vorwoche hat Bayer-Coach Bosz keine guten Worte für den Rasen gefunden. Nach dem heutigen Spiel wird er dann aber auch ausgetauscht.

comment icon

Mateta ist bislang an allen drei Mainzer Toren in dieser Spielzeit beteiligt - zwei Treffer und eine Vorarbeit.

goal icon

Tor! FSV MAINZ 05 - Borussia Mönchengladbach 1:1. Nun nutzt Mainz die sich bietende Chance besser. Latza macht den Weg für Quaison frei, der aus zentraler Position noch am Pfosten scheitert. Doch von rechts rauscht Jean-Philippe Mateta heran und stochert das Leder ins lange linke Eck.

comment icon

Das war die große Chance zum Ausgleich. Mateta steckt das Zuspiel von Quaison zu Boetius durch, der dann frei vor Sommer aber viel zu wenig aus der Situation macht.

comment icon

Für Stindl war es der zweite Treffer in dieser Saison, seine letzten zwölf Pflichtspieltore erzielte er übrigens allesamt erst nach der Pause.

goal icon

Tor! FSV Mainz 05 - BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH 0:1. Ein überlegter Angriff bringt den Favoriten in Führung. Kramer verlagert aus dem linken Halbfeld nach rechts zu Lainer, der dann hoch in den Strafraum flankt. Embolo legt mit etwas Glück für Lars Stindl auf, der das Leder dann aus sechs Metern über die Linie drückt.

comment icon

Ein Nachtrag noch zum Schuss von St. Juste aus der 7. Minute. Es war nach 191 Minuten erstmals wieder ein Mainzer Abschluss auf das gegnerische Tor.

comment icon

Boetius sucht im Strafraum den Abschluss, der Schuss wird geblockt. Der zweite Ball kommt zu Mateta, der dann aber hängenbleibt.

comment icon

Munterer Auftakt in Mainz - im Gegenzug schließt Herrmann aus spitzem Winkel ab. Auch hier ist der Keeper zur Stelle.

comment icon

St. Juste stoppt an der Strafraumkante mit rechts den Ball und schließt dann mit links aus 16 Metern flach ab. Sommer taucht ab und hat den Schuss sicher.

highlight icon

Zentner will an der Strafraumgrenze einen langen Gladbacher Pass klären, schlägt den Ball aber direkt vor die Füße von Embolo. Der Keeper ist dann aber rechtzeitig auf der Linie, um den Distanzschuss zu klären.

highlight icon

Boetius will in den Strafraum durchstecken, scharf wird der Ball aber durch Reitz' Ballberührung. Bevor Quaison in seinem 100. BL-Spiel zum Abschluss kommt, grätscht Elvedi entscheidend dazwischen.

match_start icon

Das Spiel läuft, Schiedsrichter ist Frank Willenborg.

comment icon

Zum heutigen Spiel dürfen nur 100 Zuschauer ins Stadion. Mainz 05 hat die verbliebenen Karten an "einige Mitarbeiter, Angehörige und wenige Ehrengäste" verteilt.

comment icon

Bei Mainz hingegen hofft Jan-Moritz Lichte auf Konstanz und wechselt nur auf einer Position. Quaison verdrängt Burkardt auf die Bank.

comment icon

Wenig überraschend regiert bei den Gäste heute die Rotation mit fünf Startelf-Änderungen gegenüber dem 2:2 bei Inter in der CL bei Mönchengladbach: Für Bensebaini, Neuhaus, Thuram, Hofmann und Plea beginnen Jantschke, Herrmann, Stindl, Wendt und Reitz.

comment icon

Mönchengladbach hat die vergangenen vier Aufeinandertreffen gegen den FSV allesamt gewinnen können, 13 der 28 Duelle gingen an die Borussia. Mainz gewann zuletzt im Januar 2016.

comment icon

Vier Spiele ohne Punkt, bisher war das Mainz nur in der Saison 2005/06 unter Trainer Jürgen Klopp passiert. Damals gingen sogar die ersten fünf Bundesligaspiele verloren, trotzdem schafften die Rheinhessen am Ende als Elfter noch den Klassenerhalt.

comment icon

Sicher wird auch der FSV Mainz auf ein paar Umstellungsprobleme hoffen, um nach vier Pleiten in Folge endlich die ersten Punkte einzufahren. Immerhin hat die Borussia bislang auch erst eines ihrer vier Spiele gewinnen können, läuft in der Liga also auch noch den eigenen Erwartungen hinterher.

comment icon

Findet die Borussia in den neuen Rhythmus hinein? Am Mittwoch in der Champions League gegen Inter Mailand gefragt, heute nun beim Bundesligaschlusslicht aus Mainz. Und am Dienstag heißt der Gegner dann schon Real Madrid. Diesen Spagat haben in der Vergangenheit nicht immer alle Klubs sauber hinbekommen.

comment icon

Mönchengladbach schickt diese Elf aufs Feld: Sommer - Jantschke, Ginter, Elvedi - Lainer, Kramer, Stindl, Reitz, Wendt - Herrmann, Embolo.

comment icon

Mainz beginnt wie folgt: Zentner - St. Juste, Kilian, Niakhate, Brosinski - Latza, Kunde - Öztunali, Boetius, Quaison - Mateta.

comment icon

Herzlich willkommen in der Bundesliga zur Begegnung des 5. Spieltages zwischen dem FSV Mainz 05 und Borussia Mönchengladbach.