Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

FC Liverpool - Tottenham Hotspur. England, Premier League.

FC Liverpool 1

  • L Díaz ()

Tottenham Hotspur 1

  • H Son ()

Premier League: Klopp & FC Liverpool patzen gegen Tottenham

Traum vom Quadruple wackelt! Reds patzen im Titelrennen gegen Spurs

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Premier League, 36. Spieltag: Champions-League-Finalist FC Liverpool hat im Titelrennen der englischen Liga möglicherweise vorentscheidend gepatzt. Die Reds kamen gegen Tottenham Hotspur nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus.

Champions-League-Finalist FC Liverpool hat im Titelrennen der Premier League möglicherweise vorentscheidend gepatzt.

Die Mannschaft des deutschen Teammanagers Jürgen Klopp kam gegen Tottenham Hotspur am Samstagabend über ein 1:1 (0:0) nicht hinaus - Manchester City kann damit drei Spiele vor Saisonende auf drei Punkte Vorsprung davonziehen.

Sky Sport Messenger Service

Sky Sport Messenger Service

Die ganze Welt des Sports in deiner Messenger-App: Hol Dir alle aktuellen Nachrichten von Sky Sport kostenlos per Direktnachricht auf Dein Smartphone!

Son und Diaz treffen, Liverpool hofft auf Ausrutscher

Spurs-Stürmer Heung-Min Son (59.) riss die Fans der Reds vier Tage nach dem Finaleinzug aus den Champions-League-Träumen. Luis Diaz (74.) gelang immerhin noch der Ausgleich, vorerst ist Liverpool bei Punktgleichheit Spitzenreiter. ManCity, im Halbfinale der Königsklasse spektakulär an Real Madrid gescheitert, empfängt am Sonntag (17.30 Uhr live und exklusiv bei Sky Sport) Newcastle United.

Chelsea stolpert erneut

Der FC Chelsea geriet auf den letzten Metern der Saison etwas aus dem Tritt. Der von Thomas Tuchel trainierte englische Klub kam gegen die Wolverhampton Wanderers nach Zwei-Tore-Führung über ein 2:2 (0:0) nicht hinaus und hat nach drei Spielen in Folge ohne Sieg die Champions-League-Qualifikation immer noch nicht in der Tasche.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Premier League, 36. Spieltag: Der FC Chelsea ist auf den letzten Metern der Saison etwas aus dem Tritt geraten. Die Mannschaft von Thomas Tuchel kam gegen die Wolverhampton Wanderers nach Zwei-Tore-Führung über ein 2:2 nicht hinaus.

Romelu Lukaku (56./Foulelfmeter, 58.) hatte Chelsea, das weiter Tabellendritter ist, in Front gebracht. Trincao (79.) und Conor Coady (90.+7) verdarben den Blues, bei denen Timo Werner und Antonio Rüdiger in der Startelf standen und Kai Havertz eingewechselt wurde, noch einen eigentlich sehr positiven Samstag.

SID

Weiterempfehlen: