Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Leicester City - FC Liverpool. England, Premier League.

Leicester City 1

  • A Lookman ()

FC Liverpool 0

    Live-Kommentar

    comment icon

    Von dieser Stelle soll es das für heute gewesen sein. Mehr Premier League gibts bereits morgen, wenn die Partien Chelsea vs. Brighton und Brentford vs. ManCity auf dem Plan stehen, auch diese beiden Begegnungen gibts natürlich im Liveticker. Einen schönen Abend noch und bis zum nächsten Mal!

    comment icon

    Durch die Niederlage bleiben die Reds zwar vorerst auf Platz 2, aber der Kontakt zu ManCity ist erst mal abgerissen. Der Meister hat nun sechs Zähler Vorsprung. Leicester City macht dagegen Boden gut und verbessert auf Platz 9. 

    comment icon

    Man mag es fast schon historisch nennen. Erstmals in dieser Saison bleibt Liverpool ohne Treffer, und das ausgerechnet gegen Leicester. Ein paar Zahlen zur Partie, Leicesters Statistik weist einen Torschuss auf. Und der war drin. Liverpools hatte vier, alle durch Glanztaten von Schmeichel entschärft. Am Ende setzte sich das effektivere Team durch, dank der geschlossen Mannschaftsleistung ist der Dreier für Leicester nicht einmal unverdient. 

    full_time icon

    Schlusspfiff!

    comment icon

    Die Schlussviertelstunde und die Nachspielzeit sind eine einzige Belagerung des Leicester-Strafraums. Ecke Liverpool. Alisson kommt mit in den Strafraum. Vergeblich. 

    comment icon

    33 Gegentreffer haben die Foxes bisher kassiert, mehr kassierten nur Teams, die tief im Abstiegskampf stecken. Und dann ausgerechnet gegen die beste Offensive der Liga eine weiße Weste?

    comment icon

    Fünf Minuten werden nachgespielt. Nach der längeren Verletzungsunterbrechung wegen Vardy ist das auch in Ordnung. 

    comment icon

    Keita nach Doppelpass mit Salah, hat den Ball im Strafraum kurz frei vor sich liegen ... und wird dann doch wieder geblockt. Immer und immer wieder bringen die Foxes einen Fuß dazwischen.

    comment icon

    Seitenwechsel Alexander-Arnold, Salah steckt für Milner durch, der aus spitzem Winkel geblockt. Die anschließende Ecke von der rechten Seite bringt Mane nicht per Kopf im Tor unter. Keine Frage, die Foxes verteidigen das stark, aber Chancen hat Liverpool dennoch genug. Es fehlt das letzte Quentchen. Und das über bisher fast 90 Minuten.

    comment icon

    Salahs Flanke wird abgefangen, aber er holt sich den Ball zurück und dribbelt in den Strafraum, sofort hat er fünf Mann in den Hacken. Und mehr als eine Ecke wird es dann wieder nicht. Im Nachgang der Ecke kommt van Dijk aus kurzer Distanz zum Abschluss aus spitzem Winkel. Da ist dann wieder Schmeichel zur Stelle, der in der zweiten Hälfte nicht so viel zu tun hatte.

    comment icon

    Die Gastgeber tun jetzt gut daran, den Ball auch einfach mal länger in den eigenen Reihen zu halten, die Uhr ein wenig runterzuspielen. Das muss jetzt bei Kontern nicht bis ganz in den gegnerischen Strafraum gehen. Clever. 

    highlight icon

    Jetzt eine Ecke für die Gäste. Tsimikas darf ran von rechts, er findet im Torraum den Kopf von Jota, gute Chance, aber ganz frei kommt Jota da auch nicht zum Abschluss, der Ball fliegt am Kasten vorbei. 

    comment icon

    Freistoß Liverpool fast von der rechten Eckfahne. Alexander-Arnold schlägt den Ball auf die linke Strafraumseite, von wo Salah den Volley DEUTLICHST verzieht. Die Fans feiern. 

    comment icon

    Bis etwa 25 Meter vor dem Leicester-Strafraum wird Liverpool nicht weiter gestört, aber dann wirds extrem kompakt. Und in dieser engmaschigen Verteidigung verfangen sich fast alle Steckpässe. Das machen die Foxes wirklich nicht schlecht. 

    comment icon

    Alexander-Arnold steckt vor dem Strafraum auf Salah durch, der in den Strafraum chippt, in den Lauf von Sane, aber einen Tick zu lang. Und wahrscheinlich wäre es auch Abseits gewesen, also alles halb so wild. 

    comment icon

    Vardy ist übrigens jetzt doch wieder zurück. Aber ob er auch voll belastbar ist?

    comment icon

    Zunächst schleicht Vardy ins Seitenaus. Ob er weitermachen kann, lässt sich noch nicht erkennen. Rund sieht das jedenfalls nicht aus. 

    comment icon

    Klopp nutzt die Unterbrechung, um seine Mannschaft neu anzuleiten. Vollversammlung an der Seitenlinie. Indes liegt Vardy auf dem Rasen und schüttelt den Kopf. 

    highlight icon

    Vardy bleibt an Matip hängen, als er sich freilaufen will. Keine strafwürdige Aktion, aber Vardy scheint sich verletzt zu haben. Die Partie ist unterbrochen. Wechseln können die Gastgeber ja nicht mehr. 

    substitution icon

    Henderson macht Platz für Firmino, vom Papier her wird Liverpool noch offensiver. Da können sie jetzt demnächst im Strafraum Schlange stehen.

    comment icon

    Die Dominanz der Gäste in der Anfangsphase der zweite Hälfte war erdrückend, mittlerweile ist der Ballbesitz aber fast wieder ausgeglichen. 

    comment icon

    Die Foxes haben damit ihr Wechselkontingent ausgeschöpft, Liverpool dürfte noch einmal. 

    substitution icon

    Die Partie hat Körner gekostet, für den angeschlagenen Maddison geht es nicht weiter. Albrighton übernimmt. 

    comment icon

    Woran liegts? Kommt man nicht unbedingt drauf, aber heute kann man dem LFC durchaus eine gewisse Abschlussschwäche unterstellen. 

    comment icon

    Mit einer schwachen Leistung von Fabinho hat das wenig zu tun, der war die zentrale Figur im defensiven Liverpooler Mittelfeld. Aber nach einer Covid-Erkrankung reicht es wohl noch nicht über die volle Distanz.

    substitution icon

    Klopp bringt sein Schweizer Taschenmesser. Milner ersetzt Fabinho.

    comment icon

    Durch den Führungstreffer haben die Foxes natürlich jetzt noch weniger Grund, die extrem defensive Grundhaltung aufzugeben. Vielleicht noch den ein oder anderen Konter setzen? 

    goal icon

    Tooor! LEICECESTER CITY - Liverpool F.C. 1:0. Tja, und das haben die Gäste nun von ihrer Chancenverschwendung. Lookman ist keine drei Minuten im Spiel. Wieder geht es über links beim Leicester. Dewsbury-Hall treibt den Ball nach vorne und steckt dann im Halbfeld in den Lauf von Lookman. Der geht in den Strafraum zwischen zwei Verteidigern durch, die nicht in den Zweikampf kommen. Und im Fallen, halb schon liegend, bringt Lookman aus acht Metern zum Abschluss. Keine Chance mehr einzugreifen für Alisson.

    comment icon

    Vorlage Kiernan Dewsbury-Hall

    substitution icon

    Und Choudhury macht für Lookman Platz.

    substitution icon

    Einen Tick defensiver wirds bei den Gästen, Iheanacho macht für Tielemans Platz.

    substitution icon

    Jetzt der erste Wechsel der Partie, Keita kommt für Oxlade-Chamberlain in die Partie. 

    comment icon

    Riesenchance für den LFC. Sane kann sich über halblinks gut von Castagne lösen, läuft zentral auf Schmeichel zu und ... haut den Ball deutlich über die Latte. Was für eine Möglichkeit! Wahrscheinlich hatte Mane da zu viel Respek nach der bisher gezeigten Leistung von Schmeichel. 

    highlight icon

    Oha, plötzlich bricht Dewsbury-Hall auf der linken Seite durch und spielt einen sehr, sehr feinen Pass in die Spitze auf den einlaufenden Vardy. Aber in allerhöchster Not kann Tsimikas noch dazwischengehen und den Ball ins Seitenaus spitzeln. Sonst wäre Vardy frei durchgewesen. Denn der Pass von Dewsbury-Hall war großartig. 

    comment icon

    Das Passtempo hat sich bei den Gästen erhöht, Leicester hat jetzt noch häufiger das Nachsehen, vor allem, wie Liverpool im Strafraum den Ball laufen lassen kann, ist erstaunlich. Aber das ist fast ein wenig zu verspielt. Warten, bis wieder einer dazwischengeht!. 

    comment icon

    82 Prozent Ballbesitz für Liverpool in den ersten fünf Minuten. Sagt alles.

    comment icon

    Nach Doppelpass mit Jota marschiert Oxlade-Chamberlain tief, bringt den Flachpass aber nicht an den Mann. Dann marschiert Tsimikas, der die hohe Hereingabe versucht, aber zu kurz für Salah, wieder läuft beim LFC viel über die linke Seite. 

    comment icon

    An sich geht es so weiter, wie es aufgehört hat. Mit Ballbesitz für den LFC. Leicester steht tief und lässt die Gäste anlaufen. 

    match_start icon

    Die zweite Hälfte hat begonnen. Vorerst gibt es keine Wechsel zu vermelden.

    half_time icon

    Und dann gehts hier auch schon in die Pause. 

    comment icon

    Mane zieht zwei Verteidiger raus, so hat Oxlade-Chamberlaine mehr Platz, versucht den Seitenwechsel, Alexander-Arnold hatte sich auf der rechten Seite im Strafraum freigestohlen, trifft den Ball aber beim Volleyversuch nicht voll. Der LFC bleibt am Drücker in dieser Szene und der Ball kommt sofort zurück in den Strafraum, wo er Jota vor die Füße fällt. Der schiebt sofort Richtung Tor, aber verpasst dann sehr deutlich. Liverpool lässt ganz schön was liegen.

    comment icon

    Im Zentrum verpasst unter anderem Salah, aber der Ball kommt weiter auf die linke Seite des Strafraums, wo Henderson volles Risiko geht. Viel fehlte da wieder nicht. Aber Schmeichel muss diesmal nicht eingreifen. Zu hoch. 

    comment icon

    Jetzt wieder eine Phase, in der sich Liverpool einnistet, allerdings springt nicht mehr als eine Ecke heraus. TAA von der linken Seite. 

    comment icon

    Salah verzettelt sich und verliert den Ball gegen Ndidi im Mittelfeld gegen Ndidi, der sofort die Kugel in die Spitze spielt. Vardy übernimmt, setzt Maddison im Strafraum in Szene, der verpasst allerdings. Auch in dieser Szene war für die Gastgeber mehr drin. Langsam trauen sich die Füchse aus ihrem Bau! Jetzt gelingt es Leicester aber auch einfach, die letzte Kette mal ein wenig auszuhebeln. Die Partie wird jedenfalls offener. 

    comment icon

    Auch in der nächsten Szene steht Matip im Mittelpunkt. Matip fängt einen Ball im Halbfeld ab und dribbelt sich bis in den Strafraum durch, hat den Ball aber nie richtig unter Kontrolle. Dankbare Angelegenheit für Schmeichel.

    highlight icon

    Leicester mit einem Ballkontakt bisher im gegnerischen Strafraum, die Gäste haben etwas mehr als das Zehnfache. Aber auf die Effizienz kommt es an: Castagne geht tief und legt zurück auf Vardy, der das Dribbling im Strafraum nimmt, aber als er den Abschluss nimmt, wird er im letzten Moment von Matip geblockt. In allerhöchster Not! Oft sind die Foxes nicht vorne, aber wenn ...

    highlight icon

    Henderson mit einem Chipp auf Salah Richtung Tor, der Ball wird abgefangen, doch prallt von Ndidi gegen Thomas und dann wieder in den Lauf von Salah. Und der ist da schon im Torraum, mit einer Glanzparade lenkt Schmeichel den über die Latte. Mit den Fingerspitzen war der Däne da noch dran. 

    comment icon

    Salah beschäftigt zwei Gegenspieler 20 Meter vor dem Strafraum und öffnet dann mit einem Pass auf Tsimikas, dessen Flankenversuch wird geblockt. Und schon startet der nächste Anlauf der Gäste. 

    comment icon

    Das sah zu Beginn vielleicht so aus, aber mittlerweile ist der Strafraum von Schmeichel ein No-go-Area mehr für die Gäste. Leicester hat weiter große Probleme im Aufbau, kommt kaum aus der eigenen Hälfte. Und Liverpool zieht die Schlinge immer enger. 

    comment icon

    Mane kommt über links in den Strafraum, chippt einmal quer, Henderson verlängert per Kopf aus Jota, der den Ball annimmt, noch einen Haken schlägt. Und das dauert dann zu lange, denn die Abwehr steht dann schon wieder. Aber es ist Schmeichel, der den Schuss letztlich blockt. Außerdem ertönt dann der Abseitspfiff, aber der wäre sicherlich noch einmal überprüft worden, wenn Jota getroffen hätte. Und das wäre dann wahrscheinlich nicht gut ausgegangen für die Foxes. 

    comment icon

    Henderson überrascht Thomas, als der den Ball rausschlagen will. Der Kapitän spritzt nämlich dazwischen und wird dann von Thomas, der ihn gar nicht sieht, umgeholzt. Freistoß von der rechten Seite des Strafraums, Amartey klärt per Kopf aus dem Strafraum, Henderson übernimmt, hält aus der Distanz drauf, verpasst das Tor aber dabei so deutlich, dass die Leicester-Fans was zu lachen haben.

    comment icon

    Halbfeldfreistoß Liverpool aus dem rechten Halbfeld. Aber die Hereingabe von Alexander-Arnold fällt zu kurz aus, keine Torgefahr. Liverpool bleibt zwar am Ball, aber die nächste Hereingabe fängt Schmeichel ab und beruhigt die Partie erst einmal.

    highlight icon

    Das war knapp - kurz lassen die Gäste den Ball auf der linken Strafraumseite laufen, dann lupft Oxlade-Chamberlain den Ball in den Strafraum in den Lauf von Henderson, der verpasst um Millimeter mit dem Kopf, trotzdem wird das Ding brandgefährlich, Schmeichel muss die Kugel nämlich noch aus dem kurzen Eck kratzen. 

    highlight icon

    Kurz die Foxes in Unterzahl, weil Soumare behandelt werden musste. Aber es geht weiter für den zentralen Mittelfeldspieler. Dürfte Rodgers beruhigen. Viel Auswahl hat er ja nicht.

    comment icon

    Beim LFC dagegen sind die Bemühungen zu erkennen, die Partie spielt sich ohnehin fast ausschließlich am Leicester-Strafraum ab, aber eben nur selten drin. Leicester kommt kaum über die Mittellinie.

    comment icon

    Da kamen die Foxes nochmal mit einem blauen Auge davon. Vielleicht hilft ihnen das, besser in die Partie zu finden? Nach vorne geht bei den Gastgebern noch gar nichts. 

    penalty_miss icon

    Schmeichel pariert den halbhoch halblinks geschossen Strafstoß von Salah, wehrt dabei hoch nach vorne ab. Der Ball kommt zurück zu Salah, und der köpft vor dem am Boden liegenden Schmeichel vor dem leeren Tor an die Latte!

    highlight icon

    Elfmeter für Liverpool! So ein wenig aus dem Nichts. Denn erstmals überhaupt, sieht man von der Jota-Szene zu Beginn ab, waren die Gäste gefährlich iim Strafraum. Salah wird von Ndidi im Torraum beim Dribbling gelegt. Klares Foul. 

    comment icon

    Stockfehler von Mane, der eigentlich einen Seitenwechsel versuchte. Sieht man auch nicht so häufig, dass er sich bei der Passstärke so stark vertut.

    comment icon

    Läuft schon viel bei den Gästen über die linke Seite, Alexander-Arnold konnte auf links noch nicht seine Qualitäten zeigen. Leicester hat in dieser Phase große Probleme, sich spielerisch aus der eigenen Hälfte zu lösen. Die Bälle sind im Aufbau viel zu schnell weg. Die Reds machen nur noch nichts draus. 

    comment icon

    Mane und Salah behauptet sich links an der Grundlinie, die Kugel läuft weiter auf Tsimikas, der auch mit dieser Flanke keinen Mitspieler findet. Robertson hinterlässt hier bislang ganz klar eine Lücke. 

    comment icon

    Aber es zeichnet sich ab, wie das hier laufen könnte. Viel Ballbesitz für den LFC, die Foxes lauern eher auf Konter. Die Gäste mit dem nächsten Anlauf, Mane wird diesmal geblockt. Doch Liverpool bleibt weiter in Ballbesitz.

    yellow_card icon

    ... den Matip im Zentrum unterbindet. Nicht sauber. So gibt es hier früh die erste Verwarnung durch Oliver. 

    comment icon

    Tsimikas startet über die linke Seite steil, bringt eine Robertson-Gedächtnisflanke auf den zweiten Pfosten, der schwach geklärte Ball fällt vor die Füße von Jota, der jedoch geblockt wird. Daraus ergibt sich ein Konter der Foxes ...

    comment icon

    Und als die Gäste dann den Ball haben, geben sie ihn so schnell auch nicht wieder her. Ein bisschen Geschiebe vor dem gegnerischen Strafraum, aber noch ohne Abschluss.

    comment icon

    Die Gastgeber lassen den Ball zunächst durch die eigenen Reihen laufen, werden aber von Liverpool hoch gepresst. Dementsprechend schnell ist der Ball dann auch weg. 

    match_start icon

    Michael Oliver hat das Spiel freigegeben. Die Foxes mit Anstoß. 

    comment icon

    Von den letzten sechs Pflichtspielen hat Leicester nur eines gewonnen - in der Liga gegen den Vorletzten Newcastle. Die Gäste sind seit zehn Spielen ungeschlagen, spielten dabei lediglich gegen die Spurs remis, ansonsten waren das alles Siege. 

    comment icon

    Zur aktuellen Situation beider Teams: Liverpool liegt mit vor dieser Partie einem Spiel weniger als ManCity auf dem 2. Platz der Tabelle mit sechs Zählern Rückstand, die Foxes rangieren derzeit auf Platz 11 mit neun Zählern Rückstand auf die internationalen Startplätze. 

    comment icon

    Bei Klopps Liverpool gehts dagegen mit hoher Schlagzahl weiter. Zweimal Premier League, zwei League-Cup-Halbfinals gegen Arsenal und ein FA-Cup-Spiel stehen alleine in der ersten Januarhälfte noch an. 

    comment icon

    Und dass Brendan Rodgers alles andere als begeistert war, innerhalb von 50 Stunden nach der Niederlage bei City erneut antreten zu müssen, versteht sich von selbst. Zumal gegen einen ausgeruhten Gegner. Immerhin, Leicester hat nach der heutigen Begegnung Zeit zum Luftholen, nur vier Spiele stehen im Januar auf dem Plan. 

    comment icon

    Das hat unmittelbare Auswirkungen auf die heutige Begegnung. Während die Mannschaft von Jürgen Klopp aufgrund des Corona-bedingt entzerrten Spielplans frisch ausgeruht in die Partie startet, blicken die Foxes auf ein ziemlich heftiges Programm zurück, am 22. gab es das dramatische Aus im Elfmeterschießen im League Cup gegen den heutigen Gegner, am 26. dann das spektakuläre 3:6 bei ManCity. Also alles andere als Erfolgserlebnisse.

    comment icon

    Eine nicht unwesentliche Rolle spielt dabei, WANN Partien ausfallen. Im Falle Leicester waren es die Spiele am 16. und 19.12. gegen sie Spurs und Everton. Liverpool hätte eigentlich am zweiten Weihnachtsfeiertag gegen Leeds spielen sollen.

    comment icon

    Nehmen wir die beiden Team, mit denen wir es heute Abend zu tun haben. Auf dem Plan standen für beide Teams neun Partien. Bei Leicester fielen zwei davon aus, Liverpool durfte, muss man da ja fast schon sagen, einmal aussetzen. Corona-bedingt in beiden Fällen, was man ja wohl kaum mehr extra erwähnen muss. 

    comment icon

    Tritt ein leidlich erfolgreiches Premier-League-Team in einem herkömmlichen Monat - mit allen nationalen und internationalen Wettbewerben - fünf bis sechs  Mal an, sind es im Dezember sogar bis zu neun Spiele - so sie denn alle stattfinden. 

    comment icon

    Hinsichtlich des Spielplans auf der Insel im Dezember bis zum Jahreswechsel lässt sich eine gewisse Brutalität nicht leugnen. 

    comment icon

    Im Vergleich zum League-Cup-Viertelfinale vor einer knappen Woche gibt es bei den Gästen, die damals nicht in Bestbesetzung aufliefen, ein paar Veränderungen. Alisson kehrt für Kelleher ins Tor zurück, von der Abwehrkette ist lediglich Tsimikas übriggeblieben (und nur weil Robertson gesperrt ist), in die Startelf kehren Alexander-Arnold, Matip und van Dijk zurück. Im Mittelfeld ersetzt Fabinho Morton. Und komplett neu ist der Angriff: Für Williams, Firmino und Minamino spielen heute wieder Salah, Jota und Mane. 

    comment icon

    So läuft Liverpool auf: Alisson - Alexander-Arnold, Matip, van Dijk, Tsimikas - Henderson, Fabinho, Oxlade-Chamberlain - Salah, Jota, Mane.

    comment icon

    Gegen ManCity wurde Vardy geschont, heute ist er natürlich (für Lookman) wieder von Anfang an dabei. In der Innenverteidigung beginnt Ndidi für Vestergaard, auf der rechten Seite der Viererkette spielt Castagne für Albrighton. Außerdem neu im Mittelfeld: Soumare und Choudhury für Tielemans und Perez. 

    comment icon

    Zunächst die Aufstellungen. So präsentieren sich die Gastgeber: Schmeichel - Castagne, Amartey, Ndidi, Thomas - Choudhury, SOumare, Dewsbury-Hall - Maddison - Iheahacho, Vardy.

    comment icon

    Herzlich willkommen in der Premier League zur Begegnung des 20. Spieltages zwischen Leicester City und dem FC Liverpool.