Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Holstein Kiel - Hannover 96. 2. Bundesliga.

Holstein Kiel 0

  • I Gelios (s/o )

Hannover 96 3

  • S Ernst ()
  • S Kerk ()
  • L Maina ()

Live-Kommentar

comment icon

Für heute verabschiede ich mich von Ihnen und wünsche noch einen angenehmen Restsamstag.

comment icon

In der kommenden Woche geht es für die Kieler nach Paderborn, 96 empfängt den SV Sandhausen im eigenen Stadion. Natürlich alles wieder bei uns im Liveticker.

comment icon

In der Tabelle bleibt Kiel vorerst 16., könnte aber nach diesem Spieltag im schlimmsten Falle die Rote Laterne von Erzgebirge Aue erben. Hannover macht einen kleinen Sprung auf Rang 10.

comment icon

Die Partie war eigentlich nach den ersten 45 Minuten entschieden. Nachdem Gelios sich in der 10. Minute wegen einer Notbremse mit glatt Rot verabschieden musste, übernahm Hannover und traf durch Ernst (18.), Kerk (25.) und Maina (34.) gleich drei Mal vor der Pause. Kiel jedoch riss sich im zweiten Durchgang zusammen, verteidigte leidenschaftlich. Dabei spielte ihnen aber sicherlich auch in die Karten, dass Hannover spürbar zurückschaltete. Für die Kieler ist es nach Schalke am 2. und Regensburg am 3. Spieltag bereits die dritte 0:3-Heimniederlage der Saison.

full_time icon

Pünktlich nach 90 Minuten pfeift Gerach die Partie ab.

substitution icon

Auch Kiel schöpft sein Wechselkontingent voll aus. Sander kommt für Bartels.

substitution icon

Außerdem darf der fleißige Hinterseer runter. Weydandt übernimmt für die Schlussminuten.

substitution icon

Die letzten beiden Wechsel der Gäste. Muslija kommt für Kerk.

comment icon

Noch einmal eine gute CHance für die Störche. Arp köpft Neumanns Flanke von der rechten Seite aus fünf Metern knapp am rechten Pfosten vorbei.

comment icon

Immerhin: Das Torschussverhältnis in der zweiten Halbzeit ist nicht ganz so deutlich wie vor der Pause. 4:7 aus Sicht des KSV, der mit zwei Schüssen auf den Kasten sogar einen mehr abfeuerte als der HSV.

substitution icon

Der nächste Wechsel bei den Gästen. Auch Beier wird von den 96-Fans gefeiert, als er vom Feld geht. Ochs kommt für ihn.

highlight icon

Zieler ist weit aus seinem Kasten gekommen, nachdem dieses Mal Hults Rückgabe zu kurz gerät. Bartels schnappt sich die Kugel und legt sie sich auf dem rechten Flügel vorbei an Zieler, allerdings etwas zu weit, sodass ihn Kranjc im Strafraum soeben noch ablaufen kann.

comment icon

Von den Rängen hört man nur noch die Hannoveraner, die zwischendurch schon vom Europapokal singen. Bis dahin ist es jedoch noch ein langer, langer Weg.

comment icon

Neumann kehrt zurück auf das Feld und läuft schon wieder rund. Von den Rängen gibt es Applaus.

comment icon

Neumann liegt am Boden und hält sich das rechte Knie. Ohne gegnerische Auswirkung geht der Kieler zu Boden, kann den Platz aber aus eigener Kraft verlassen - es scheint erst einmal weiterzugehen.

substitution icon

Zweiter Wechsel bei den Gästen. Torschütze Maina wird unter Sprechchören der eigenen Fans vom Platz gerufen, Stolze übernimmt.

comment icon

Hannover hat spürbar rausgenommen, schont vermutlich schon Kräfte für die nächsten Aufgaben. Gut für Kiel, denn die NIedersachsen waren bislang richtig in Spiellaune.

highlight icon

Bartels holt gegen Muroya einen Freistoß 20 Meter vor dem gegnerischen Kasten in halblinker Position heraus. Arp knallt die Kugel über die Mauer und zwingt Zieler zu einer starken Parade. Der Ball kommt etwas zu zentral, ansonsten wäre es eng geworden für den ehemaligen Nationalkeeper.

substitution icon

Werner wechselt zum vierten Mal. Arp kommt für Pichler in die Partie.

comment icon

Zweiter Eckball für 96. Von der rechten Seite fliegt die Kugel hoch in den Sechzehner, wo jedoch kein Hannoveraner zur Stelle ist.

comment icon

Gute Offensivaktion für die Störche. Van den Bergh ist auf dem linken Flügel durchgebrochen und bringt den Ball scharf in die Mitte. Zieler ist sich unsicher, geht dann aber mit der Hand an den Ball und lenkt ihn so vorbei am linken Pfosten zum Eckball.

comment icon

Hannover strahlt sehr viel Sicherheit aus. Mit dem Ergebnis im Rücken ist das aber auch kein Wunder. Kiel versucht zwar mitzuspielen, was aber nicht wirklich funktioniert.

comment icon

Immerhin: der Einsatz stimmt. 67 Prozent der Zweikämpfe im zweiten Durchgang gewinnen die Störche.

comment icon

Kiel wagt sich in die Offensive und versucht es in Person von Porath aus fast aussichtsloser Position auf der linken Seite. Der Schussversuch des Kielers aus 25 Metern wird von Beier abgeblockt.

comment icon

Es wird ein Drahtseilakt für die Kieler in der zweiten Halbzeit. Absichern und reine Schadensbegrenzung betreiben oder doch noch einmal etwas nach vorne versuchen? 

highlight icon

Poraths Rückpass zu Dähne erreicht seinen Keeper nicht, sondern landet im Lauf von Beier, der plötzlich am linken Fünfereck vor dem Keeper auftaucht. Dähne macht sich jedoch ganz breit und gewinnt die Eins-gegen-eins-Situation.

substitution icon

Bei Hannover ist Muroya in der zweiten Hälfte auf dem Feld. Dehm ist in der Kabine geblieben.

substitution icon

Auch Reese hat Feierabend. Porath ist für ihn im Spiel.

substitution icon

Zum zweiten Wechsel gibt es bei Holstein Kiel zwei Wechsel. Erras kommt für Benger.

match_start icon

Weiter gehts. Der zweite Durchgang läuft.

half_time icon

Dann ist Halbzeit.

comment icon

Benger mit einem offensiven Lebenszeichen. Der Neuzugang von Borussia Mönchengladbach versucht es aus 20 Metern halblinker Position, setzt die Kugel aber gut zwei Meter links am Kasten vorbei.

comment icon

Zwei Minuten werden im ersten Durchgang noch nachgespielt.

comment icon

Es ist ruhig geworden an der Kieler Förde. Verständlich: Hannover erzilete in 34 Minuten bei den Störchen ebensoviele Tore wie in den fünf Spielen der Saison zuvor.

highlight icon

Beier hat die nächste Topchance in der rechten Strafraumhälfte. Sein Schuss aus zehn Metern rutscht ihm aber über den Schlappen und damit rechts neben den Kasten.

comment icon

Es ist bereits Gegentor Nummer 16 in der laufenden Spielzeit für die Kieler. Damit hat der KSV die schlechteste Defensive der 2. Liga.

goal icon

Toooor! Holstein Kiel - HANNOVER 96 0:3. Es kommt immer dicker für die Störche. Zielers Abstoß findet Maina auf dem linken Flügel. Der Stürmer legt sich den Ball viel zu leicht vorbei an Benger und steht Sekunden nach dem Abschlag frei vor Dähne. Sein Abschluss aus zehn Metern findet das linke untere Eck.

comment icon

Vorlage Ron-Robert Zieler

comment icon

Gute Kontersituation für Hannover. Maina hat den Ball auf halblinks und will Hinterseer steil in den Strafraum schicken. Wahl hat jedoch aufgepasst und fängt die Kugel im letzten Moment ab. Ganz wichtig! 

yellow_card icon

Maina beschwert sich bei Gerach, nachdem dieser ein Foul gegen den Hannoveraner gepfiffen hat. Da er zum wiederholten Male in den Dialog mit dem Schiedsrichter geht, zückt dieser die erste Gelbe Karte der Partie. Für den Hannoveraner die erste in der laufenden Spielzeit.

comment icon

Werner fordert von seiner Mannschaft, den ballführenden Spieler früher zu attackieren und nachzuschieben. In der Tat braucht es jetzt einen enormen läuferischen Aufwand, damit noch einmal Hoffnung aufkeimen kann.

comment icon

Das Selbstvertrauen der Niedersachsen ist jetzt natürlich enorm. Kiel muss aufpassen, dass es sich jetzt nicht komplett herspielen lässt.

goal icon

Tooooor! Holstein Kiel - HANNOVER 96 0:2. Traumtor! Hannover lässt den Ball im Tiki-Taka-Stil im gegnerischen Strafraum laufen und ist damit erfolgreich. Kerk legt auf Hinterseer, der mit einem Kontakt weiter zu Ernst, der ebenfalls mit einem Kontakt wieder zu Kerk spielt. Hannovers Nummer 37 zirkelt die Kugel anschließend mit dem linken Fuß aus 13 Metern halbrechter Position ins lange Eck. Wow!

comment icon

Vorlage Sebastian Ernst

comment icon

Gelios steht im Kabinengang und schaut sich das Spiel bedröppelt von außen an. Seine Mannschaft ist immer noch in der Sortierungsphase, läuft nur hinterher.

comment icon

Was für unglückliche erste 20 Minuten für Kiel, die bis zum Platzverweis sehr gut im Spiel waren. Jetzt muss sich die Mannschaft sammeln und sich einen Alternativplan für den Nachmittag ausdenken.

goal icon

Tooooooor! Holstein Kiel - HANNOVER 96 0:1. Jetzt ist es passiert. Ernst bekommt den Ball von Kerk 18 Meter vor dem gegnerischen Tor und zieht mit dem linken Innenrist ab. Der Ball wird von Wahl so unglücklich abgefälscht, dass er sich perfekt hinter Dähne ins linke Eck senkt.

comment icon

Vorlage Sebastian Kerk

comment icon

"Auswärtssieg, Auswärtssieg", schallt es aus der Gästekurve. Nunja, noch steht es 0:0 und auch zehn Störche können sich gegen die Niederlage stemmen. Die Ausgangslage für einen Dreier auf fremder Wiese könnte jedoch besser nicht sein.

highlight icon

Kerk spielt einen schönen Doppelpass mit Hinterseer und kommt letztlich aus elf Metern zentraler Position zum Abschluss. Der Ball dreht im letzten Momenzt nach außen ab und verfehlt das linke untere Toreck um gut einen Meter. Könnte ein langer Nachmittag für die Kieler werden.

comment icon

Es geht weiter mit Freistoß für Hannover aus 20 Metern zentraler Position. Hinterseer steht bereit, setzt den Ball jedoch in die Mauer. Keine Gefahr für den neuen Mann zwischen den Pfosten.

substitution icon

Ole Werner muss reagieren und opfert Mees für Ersatzkeeper Dähne. Was für eine bittere Szene für Kiel.

red_card icon

Rote Karte für Gelios - und das ist die richtige Entscheidung. Der Keeper will einen langen Ball der Hannoveraner vor dem Strafraum mit der Brust annehmen und dann klären, lässt den Ball aber zu weit springen. Hinterseer legt ihn sich so vorbei am Schlussmann, der den Hannoveraner anschließend umreißt. Klare Notbremse und damit Platzverweis.

comment icon

Die Zuschauer sind in Stimmung. Bisher dürfen die Kiel-Fans aber auch zufrieden sein mit dem, was die eigene Mannschaft auf dem Rasen anbieten.

comment icon

Auch der war nicht schlecht. Reeses gefühlvolle Hereingabe vom linken Strafraumeck findet Neumann am langen Pfosten, der die Kugel kanpp am kurzen Eck vorbeiköpft.

comment icon

Auch die Hannoveraner suchen direkt den Weg nach vorne. Beier treibt die Kugel auf dem rechten Flügel nach vorne und legt auf Höhe der Strafraumlinie flach in die Mitte. Maina kommt an den Ball, sein Schuss wird aber abgeblockt. Gutes Tempo in der Anfangsphase.

comment icon

Erste Torannäherung der Kieler. Reese zieht parallel zur Strafraumlinie von der linken Seite in die Mitte und schließt aus 17 Metern zentraler Position mit dem starken rechten Fuß ab. Die Kugel geht gut einen Meter am rechten Pfosten vorbei.

match_start icon

Los gehts. Der Ball rollt.

comment icon

Werfen wir einen Blick auf das Schiedsrichtergespann. Leitender Unparteiischer ist Timo Gerach, ihm assistieren Patrick Kessel und Tobias Endriß. Vierter Offizieller ist Fynn Kohn, als VAR fungiert Patrick Hanslbauer.

comment icon

Auch Hannover 96 startete ohne Sieg an den ersten drei Spieltagen in die Spielzeit, verlor genau wie Kiel schon drei Mal an den ersten sechs Spieltagen. Aus den vergangenen drei Spielen gabs allerdings zwei Siege - aber eben auch eine deftige 0:4-Pleite in Darmstadt. Es wird deutlich, was das Problem von 96 bislang ist: die Konstanz. 

comment icon

Immerhin gab es an den vergangenen drei Spieltagen schon einen leichten Aufwärtstrend beim KSV, den gestartet ist man mit drei 0:3-Pleiten in Serie. Nun sind die Kieler seit drei Spieltagen ungeschlagen (zwei Remis, ein Sieg), am vergangenen Spieltag gab es ein 2:2 beim KSC.

comment icon

Den Saisonstart haben sich Kiel und Hannover sicherlich anders vorgestellt. Die Störche rangieren mit einem Sieg und fünf Punkten aus fünf Spielen auf dem 15. Tabellenplatz, 96 rangiert mit zwei Punkten mehr einen Platz vor den Nordlichtern. Umso wichtiger für beide Mannschaften, mit einem Dreier heute die Weichen zu stellen.

comment icon

Den Saisonstart haben sich Kiel und Hannover sicherlich anders vorgestellt. Die Störche rangieren mit einem Sieg und fünf Punkten aus fünf Spielen auf dem 15. Tabellenplatz, 96 rangiert mit zwei Punkten mehr einen Platz vor den Nordlichtern. Umso wichtiger für beide Mannschaften, mit einem Dreier heute die Weichen zu stellen.

comment icon

Hannover 96 tauscht zwei Mal im Vergleich zum 1:0 Sieg gegen St. Pauli vergangene Woche. Kerk und Krajnc rein, Frantz und der kurzfristig an einem Magen-Darm-Infekt erkrankte Kapitän Franke raus.

comment icon

Kiel-Coach Ole Werner nimmt drei Änderungen in der Startaufstellung im Vergleich zum 2:2 gegen den KSC vor. Für Arp, Porath und Kirkeskov kommen van den Bergh, Pichler und Mees neu in die erste Elf.

comment icon

Die Gäste stellen dem diese Elf entgegen: Zieler - Dehm, Krajnc, Börner, Hult - Beier, Ernst, Ondoua, Kerk, Maina - Hinterseer.

comment icon

So geht Holstein Kiel ins Duell mit Hannover 96: Gelios - Neumann, Wahl, Lorenz, van den Bergh - Mees, Mühling, Benger, Bartels, Reese - Picher.

comment icon

Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 7. Spieltages zwischen Holstein Kiel und Hannover 96.