Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

SV Darmstadt 98 - FC Ingolstadt 04. 2. Bundesliga.

SV Darmstadt 98 6

  • P Tietz (, )
  • L Pfeiffer (, )
  • F Schnellhardt ()
  • B Manu ()

FC Ingolstadt 04 1

  • S Kutschke ()

Live-Kommentar

comment icon

Damit verabschiede ich mich aus Darmstadt. In Sachen 2. Bundesliga sind wir am kommenden Freitag ab 18:30 Uhr wieder für Sie da, wenn unter anderem Hannover 96 den 1. FC Heidenheim empfängt. Einen schönen Sonntag noch und vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

comment icon

Der FCI dagegen konnte den Schwung aus dem Pokal nicht mitnehmen, Kutschkes Treffers zum 1:4 blieb ein kleines Highlight. Anschließend machte das Team von Roberto Pätzold ein wenig Druck, war schlussendlich aber defensiv viel zu leichtsinnig aufgestellt. Ingolstadt begrüßt am kommenden Sonntag den 1. FC Nürnberg.

comment icon

Die Lilien gewinnen damit ihr erstes Pflichtspiel unter dem neuen Trainer Torsten Lieberknecht. Die Gastgeber zeigten sich spätestens ab dem Führungstreffer dominant, ließen sich auch nach dem Gegentreffer kurz nach Wiederanpfiff nicht aus der Ruhe bringen. Die Offensive um Luca Pfeiffer und Tietz scheint sich langsam gefunden zu haben. Darmstadt reist am kommenden Sonntag zum HSV.

full_time icon

Dann ist Schluss! Darmstadt schlägt Ingolstadt mit 6:1!

goal icon

Toooooor! SV DARMSTADT 98 - FC Ingolstadt 6:1! Manu macht das halbe Dutzend voll! Der eingewechselte Honsak legt nach einem Ballgewinn von Celic links aus dem Sechzehner auf Manu quer, der am langen Pfosten aus acht Metern ins kurze Eck einschweißt.

comment icon

Vorlage Mathias Honsak

comment icon

Beide Teams scheinen auch nicht zu verstehen, warums sie noch vier Minuten auf dem Rasen stehen müssen. Der Ball läuft nur noch hin und her, offensiv geht nichts mehr.

comment icon

Die Nachspielzeit wird angezeigt. Vier Minuten gibt es obendrauf!

substitution icon

... und Arslan ersetzt Tietz.

substitution icon

Doppelwechsel nochmal bei den Lilien: Honsak kommt für Karic ...

yellow_card icon

Kurz vor Schluss sammelt auch noch FCI-Stürmer Eckert Ayensa eine Gelbe ein.

comment icon

Darmstadt kontrolliert das Spielgerät, lässt jetzt die Sekunden von der Uhr laufen. Das ist heute ein Klassenunterschied am Böllenfalltor.

comment icon

Torsten Lieberknecht ist an der Seitenlinie immer noch engagiert, der Darmstädter Trainer scheint gleich auch nochmal zu wechseln. Der Sieg ist allerdings schon seit langer Zeit nicht mehr in Gefahr.

comment icon

Die Abstände zwischen Ingolstädter Defensive und Mittelfeld sind weiterhin deutlich zu groß, die Schanzer haben im Spiel gegen den Ball weiterhin große Probleme. Darmstadt setzt dagegen ein starkes Ausrufezeichen.

substitution icon

Darmstadt tauscht nochmal: Celic kommt für Schnellhardt in die Partie.

comment icon

Die Begegnung plätschert nun dahin. Ingolstadt hat offensiv aufgesteckt, die Darmstädter dagegen gehen bei hohen Temperaturen auch nicht mehr volles Risiko. Zehn Minuten sind noch auf der Uhr.

substitution icon

Der FCI wechselt nochmal: Kaya kommt für Kutschke.

comment icon

Müller probiert es mal mit einer Flanke von rechts in den Ingolstädter Sechzehner, diesmal sind aber Tietz und der eben eingewechselte Manu nicht zur Stelle.

comment icon

Eine Viertelstunde ist am Böllenfalltor noch zu gehen, die Darmstädter sind nach wie vor die klar dominierende Mannschaft, schrauben sogar am sechsten Treffer. Eine Mannschaft zeigt heute, dass der schlechte Saisonsstart ein Ausrutscher war. Für den FCI dagegen sieht es schwer danach aus, als würde dies eine ganz schwere Spielzeit im Unterhaus.

substitution icon

... und Müller ersetzt Gjasula.

substitution icon

Dann tauscht Torsten Lieberknecht erstmals: Manu kommt für Luca Pfeiffer ...

yellow_card icon

Bader lässt es im zentralen Mittelfeld krachen, rauscht mit Linsmayer zusammen. Auch der Darmstädter ist damit verwarnt.

highlight icon

Buntic verhindert das halbe Dutzend! Nach einem Steckpass von Schnellhardt ist Luca Pfeiffer erneut am rechten Fünfereck durch und will ins kurze Eck einschieben, Buntic ist aber schnell unten und verhindert Schlimmeres.

comment icon

Darmstadt macht damit nicht nur einiges für die Stimmung im Team, sondern auch für das Torverhältnis. Das stand vor der Partie bei 0:5, nun ist es ein akzeptables 5:6. Für Pfeiffer ist es der erste Doppelpack im Unterhaus.

goal icon

Toooooor! SV DARMSTADT 98 - FC Ingolstadt 5:1! Luca Pfeiffer beendet jegliche Diskussion! Einen langen Ball von Gjasula nimmt der Stürmer links vor dem Sechzehner auf und dreht sich um Antonitsch herum, anschließend legt der 24-Jährige die Kugel vom linken Fünfereck über Buntic hinweg ins lange Eck. Doppelpack - Feierabend für den FCI!

comment icon

Vorlage Klaus Fatmir Gjasula

comment icon

Ingolstadt geht immer mehr Risiko, steht hinten nun sehr luftig. Nicht, dass Darmstadt es auf der Anzeigetafel noch ein wenig schmerzhafter macht ...

comment icon

Torsten Lieberknecht ist an der Seitenlinie sehr aktiv, fordert seine Mannschaft zum Weiterspielen auf. Nur im Verwaltungsmodus sollten die Lilien definitiv nicht die kommenden 30 Minuten agieren.

comment icon

Etwas mehr als eine Stunde ist in Darmstadt gespielt, die Luft ist auf Lilien-Seite natürlich ein wenig raus aus der Partie. Ingolstadt dagegen arbeitet an einem schnellen Treffe zum 2:4, um vielleicht doch nochmal am Comeback zu schrauben.

comment icon

Besonders verbessert ist übrigens die linke Seite, auf der nun mit Boujellab und Marx spielen. Ihre Vorgänger Bilbija und Franke hatten deutlich größere Probleme mit Schnellhardt und Bader.

comment icon

Die Ingolstädter zeigen sich deutlich verbessert, schieben sich nun deutlich besser nach vorne und sorgen vor allem für die Entlastung, die im ersten Durchgang noch nicht vorhanden war.

comment icon

Allerdings muss der FCI nun auch zeigen, dass er mit dem Ball gut und clever umgehen kann. Derzeit hat die Pätzold-Elf damit aber nach wie vor großer Probleme, Darmstadt bekommt das gut verteidigt.

comment icon

Wirklich viel Hoffnung ist aus Ingolstädter Sicht natürlich nicht mehr da, die Schanzer erwischen aber definitiv den besseren Start nach Wiederanpfiff. Die Lilien wirken erstmal ein wenig ernüchtert, nachdem der erste Durchgang so gut gelaufen war.

yellow_card icon

Derweil holt sich Preißinger seine erste Gelbe Karte in dieser Spielzeit ab, der eben eingewechselte Mittelfeldspieler hatte Bader rechts vor dem eigenen Sechzehner mit einem taktischen Foul gestoppt.

goal icon

Toooooor! SV Darmstadt 98 - FC INGOLSTADT 4:1! Nun fällt aber doch der Anschlusstreffer! Eckert Ayensa verlängert einen langen Ball aus der eigenen Hälfte per Kopf zentral vor dem Strafraum ans linke Fünfereck zu Kutsche. Der Stürmer geht am etwas ungelenken Patric Pfeiffer vorbei und chippt die Kugel dann lässig über den herauseilenden Schuhen ins lange Eck.

comment icon

Vorlage Dennis-Yerai Eckert Ayensa

highlight icon

Elfmeter für den FCI! Eckert Ayensa wird rechts im Sechzehner an der Schulter von Riedel zu Boden gezogen, nach 45 Sekunden im zweiten Durchgang zeigt Schiedsrichter Bacher auf den Punkt!

match_start icon

Darmstadt bleibt ohne Wechsel - weiter gehts am Bölle!

substitution icon

... und Stendera für Preißinger. Alle Wechsel sind auf den ersten Blick positionsgetreu.

substitution icon

... Antonitsch für Neuberger ...

substitution icon

... Boujellab für Bilbija ..

substitution icon

Satte vier Wechsel zieht Roberto Pätzold zur Pause: Marx kommt für Franke ...

half_time icon

Dann ist Pause! Die Lilien führen zur Pause mit 4:0!

goal icon

Tooooor! SV DARMSTADT 98 - FC Ingolstadt 4:0! Darmstadt zerlegt die Schanzer! Bader ist nach einem schönen Steilpass von Schnellhardt aus dem rechten Halbraum erneut rechts im Sechzehner gut durch, schiebt dann gedankenschnell in den Fünfer zu Tietz. Der legt aus kurzer Distanz am herauseilenden Buntic vorbei ins lange Eck. 4:0! Ingolstadt verteidigt desolat!

comment icon

Vorlage Matthias Bader

goal icon

Tooooor! SV DARMSTADT 98 - FC Ingolstadt 3:0! Schnellhardt fast schon mit der Vorentscheidung! Schnellhardt zirkelt den Freistoß im Anschluss links um die Mauer herum unten links aufs Tor, wo Buntic der scharf getretene Ball durchrutscht. Was ein Fußballfest für die Gastgeber!

yellow_card icon

Keller holt sich nach einem harten Foul an Goller 25 Meter zentral vor dem eigenen Tor Gelb ab, für den FCI wird es kurz vor der Pause nochmal gefährlich.

comment icon

Die vielen Verletzungsunterbrechungen fordern ihren Tribut: Fünf Minuten Nachspielzeit bekommen wir im ersten Durchgang.

comment icon

Für Pfeiffer ist es derweil ebenfalls der erste Saisontreffer. Die Leihgabe des dänischen Erstligisten FC Midtjylland traf bereits im Pokal, in seinem vierten Zweitliga-Spiel trägt er sich nun erstmals in die Torschützenliste ein.

comment icon

Glück für den FCI! Keiner fühlt sich für einen Schnellhardt-Freistoß von der rechten Seite zuständig, der eigentlich als Flanke geplante Ball fällt links Zentimeter neben dem Kasten ins Toraus.

goal icon

Tooooor! SV DARMSTADT 98 - FC Ingolstadt 2:0! Was ein Kracher von Pfeiffer! Der Stürmer zieht von links kommend vor den Sechzehner und hält aus 20 Metern auf Höhe des kurzen Pfostens einfach mal drauf. Sein Versuch schlägt oben rechts ein - Traumtor!

comment icon

Vorlage Emir Karic

comment icon

Ingolstadt muss nun enorm aufpassen, dass es nicht noch vor der Pause die Partie aus der Hand gibt. Die Schanzer wirken nun merklich überfordert, Entlastungsaktionen gibt es kaum noch.

yellow_card icon

Erstes Spiel für die Lilien, erste Verwarnung: Klaus Gjasula steht nach 36 Minuten im Darmstädter-Dress nach einem harten Tritt gegen Linsmayer im Notizbuch des Unparteiischen.

comment icon

Die Ingolstädter verlieren nun defensiv den Kopf und wirken von der Rolle. Luca Pfeiffer und auch Schnellhardt können die Kugel immer wieder erobern, Ingolstadt verschiebt zu langsam und igelt sich im eigenen Strafraum ein.

comment icon

Für Tietz, der vor Saisonbeginn aus Wehen-Wiesbaden kam, ist es der erste Treffer überhaupt im Unterhaus, auch für die Darmstädter ist es das erste Saisontor. Tietz, der in der 3. Liga in 83 Spielen immerhin 40 Torbeteiligungen sammelten, arbeitet an seiner Rolle als Dursun-Nachfolger.

highlight icon

Schnellhardt - Darmstadt macht nun ordentlich Betrieb! Luca Pfeiffer wirft sich in eine Klärungsaktion von Neuberger und legt dann gedankenschnell rechts aus dem Strafraum auf Schnellhardt, der aus 18 Metern zentraler Position abzieht. Sein Schlenzer geht knapp links am Tor von Buntic vorbei.

goal icon

Toooor! SV DARMSTADT 98 - FC Ingolstadt 1:0! Das Bölle bebt - Tietz nickt ein! Bader chippt das Spielgerät vom rechten Sechzehnereck hervorragend an den langen Pfosten, wo sich Tietz gegen Keller durchsetzt und an Buntic vorbei unten rechts ins Tor einnickt.

comment icon

Vorlage Matthias Bader

comment icon

Die Zweikämpfe werden nun ruppig geführt, auf beiden Seiten kommt es immer wieder zu härteren Fouls. Schiedsrichter Bacher verzichtet aber derzeit noch auf Gelbe Karten.

comment icon

Die Trinkpause am Böllenfalltor steht an. An dieser Stelle eine traurige Nachricht: Wie der FC Bayern München soeben mitteilte, ist Gerd Müller am frühen Sonntagmorgen im Alter von 75 Jahren gestorben. Unser aufrichtiges Beileid an alle Angehörigen.

comment icon

Mitte des ersten Durchgangs sind die Darmstädter deutlich bemühter, haben mittlerweile die Spielkontrolle übernommen und auch die besseren Chancen. Aktive Ingolstädter verpassten offensiv in der Anfangsphase ihre Chance, nun agieren sie aber deutlich zu passiv.

comment icon

Bader probiert es aus 18 Metern rechter Position erneut, verzieht seinen Flachschuss aber knapp. Die Kugel geht rund einen Meter links am Tor vorbei. Ingolstadt agiert nun aber deutlich zu passiv.

comment icon

Nächste Unterbrechung, nachdem Eckert Ayensa von Gjasula im Luftduell getroffen wurde. Der Offensivspieler scheint aber weitermachen zu können.

comment icon

Beide Mannschaften sind offensiv bemüht, haben aber merklich Probleme, Kombinationsfußball aufzuziehen. Viele Fehlpässe prägen derzeit das Spiel.

comment icon

Darmstadt zeigt nach einer guten Viertelstunde seine bisher beste Saisonleistung in der Offensive, immer wieder kommt das Team von Torsten Lieberknecht schnell nach vorne. Ein erfoglreicher Abschluss ist den Gastgebern aber noch nicht vergönnt.

highlight icon

Nächster Abschluss der Lilien! Tietz legt die Kugel per Kopf vom Elfmeterpunkt clever zurück zentral an die Strafraumkante, wo Luca Pfeiffer volley abzieht. Sein hoppelnder Schuss geht knapp links am Kasten von Buntic vorbei.

comment icon

Darmstadt hatte bisher den einzigen Abschluss der Partie, die Ingolstädter haben aber höhere Spielanteile. Die Schanzer probieren es vor allem über die Außenbahnen, vor allem Kutschke hat im Zentrum noch Probleme, sich in Szene zu setzen.

comment icon

Die Offensiven beider Mannschaften heizen langsam auf, es geht schneller auf und ab. Die Zuschauer am Böllenfalltor sehen einen munteren Auftakt.

highlight icon

Gjasula! Der erst unter der Woche verpflichtete Mittelfeldspieler probiert es einfach mal aus 18 Metern leicht linker Position mit einem Distanzschuss, den Buntic aber stark unten links aus dem Tor fischt. Starke Reaktion vom FCI-Keeper!

comment icon

Die Ingolstäder übernehmen erstmal die Spielkontrolle, drücken Darmstadt vor heimischer Kulisse an den eigenen Strafraum. Die Schanzer scheinen ihr Selbstbewusstsein aus dem Pokal mitgenommen zu haben.

highlight icon

Nach wenigen Augenblicken ist die Begegnung erstmals unterbrochen, Neuberger und Patric Pfeiffer sind mit den Köpfen zusammengerauscht. Der Darmstädter muss auf dem Rasen behandelt werden, steht nach einigen Augenblicken aber wieder.

match_start icon

Los gehts! Der Ball rollt in Darmstadt!

comment icon

Geleitet wird die heutige Begegnung von Michael Bacher, seine Assistenten heißen Tobias Fritsch und Johannes Huber. 

comment icon

Die Ingolstädter haben im Pokal dagegen bewiesen, dass Sie durchaus ins Unterhaus gehören. "Wir haben gezeigt, dass wir gegen etablierte Zweitliga-Mannschaften konkurrenzfähig sind", sagte Pätzold vor dem Spiel auf der Pressekonferenz. Die Schanzer sind nach ihrer Rückkehr ins Unterhaus nicht optimal gestartet, gehören mit ihrem Kader aber sicher dem Tabellenmittelfeld an.

comment icon

Torsten Lieberknecht weiß daher auch, auf was es heute am Böllenfalltor ankommt: "Es gehört dazu, dass wir eine gewisse körperliche Präsenz an den Tag legen. Wir brauchen diese physische Härte auch am Sonntag gegen Ingolstadt. Wir müssen uns wehren. Ingolstadt hat mit Stendera, Kutschke, Eckert Ayensa, Röhl und Co. viele Schlüsselspieler, die sehr viele Umschaltsituationen kreieren können. Die Ingolstädter sind im Pokal gegen Aue weitergekommen, hatten dort ihr Erfolgserlebnis."

comment icon

Fest steht bereits: Eine der beiden Mannschaften wird heute den Klub der Punktlosen verlassen, vor allem offensiv müssen sowohl die Gastgeber als auch der Aufsteiger zeigen, dass ihre Kader für das Unterhaus gemacht sind. Ohne einen einzigen Treffer sind noch die Lilien, denen der Abgang von Serdar Dursun im Sommer enorm weh getan hat. Ingolstadt kommt immerhin auf ein Tor, perfekt ist das System von Trainer Roberto Pätzold aber noch nicht ausgearbeitet.

comment icon

Roberto Pätzold nimmt nach dem 2:1-Erfolg im Pokal gegen Erzgebirge Aue dagegen nur eine Veränderung vor: Neuberger beginnt in der Innenverteidigung für Antonitsch.

comment icon

Der FCI startet so: Buntic - Heinloth, Neuberger, Keller, Franke - Röhl, Stendera, Linsmayer, Bilbija - Eckert Ayensa, Kutschke.

comment icon

Torsten Lieberknecht nimmt damit im Vergleich zum 5:6 nach Elfmeterschießen im Pokal gegen die Löwen drei Veränderungen vor: Isherwood wird in der Innenverteidigung durch Patric Pfeiffer ersetzt, hinten rechts startet Bader für Müller. Baders freie Position im rechten Mittelfeld nimmt Schnellhardt ein. Außerdem erhält Gjasula im Zentrum den Vorzug vor Celic.

comment icon

Beginnen wir mit den Startaufstellungen. Darmstadt geht es folgendermaßen an: Schuhen - Bader, P. Pfeiffer, Riedel, Holland - Gjasula - Schnellhardt, Goller, Karic - L. Pfeiffer, Tietz.

comment icon

Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Begegnung des 3. Spieltages zwischen Darmstadt 98 und dem FC Ingolstadt.

comment icon

Schlechte Stimmung am Böllenfalltor: Sowohl der SV Darmstadt 98 als auch der FC Ingolstadt warten noch auf ihre ersten Punkte in dieser Spielzeit, vor allem die Lilien stehen nach dem Pokal-Aus gegen 1860 München unter Druck. Los gehts!