Zum Inhalte wechseln

Crystal Palace - FC Chelsea

England, Premier League

Crystal Palace 2

  • W Zaha 34'
  • C Benteke 72'

FC Chelsea 3

  • O Giroud 6'
  • C Pulisic 27'
  • T Abraham 71'

Live-Kommentar

comment icon

Das war es mit dem Liveticker zum Spiel zwischen Crystal Palace und dem FC Chelsea. Vielen Dank fürs Mitlesen. 

comment icon

Am Wochenende steht schon der nächste Spieltag der Premier League an, dann muss Crystal Palace auswärts bei Aston Villa ran. Chelsea hat am 35. Spieltag ebenfalls wieder eine Begegnung in der Fremde, bekommt es mit Sheffield zu tun. 

comment icon

Chelsea hat durch den heutigen Sieg nun 60 Punkte auf dem Konto und damit rücken die Londoner erst einmal sogar auf Platz 3 vor und damit vor Leicester City, das erst später am heutigen Abend gegen Arsenal ran muss. Crystal Palace liegt mit weiterhin 42 Punkten auf Platz 14 der Tabelle.

comment icon

Der FC Chelsea hat am 34. Spieltag der Premier-League einen 3:2-Sieg bei Crystal Palace einfahren können. Dabei musste die Mannschaft von Trainer Lampard trotz zwischenzeitlicher 2:0 - bzw. 3:1-Führung bis in die Nachspielzeit um die drei Punkte zittern. Denn in der 5. Minute der Nachspielzeit traf McCarthy per Kopf nur den Pfosten und verhinderte somit den Ausgleich der Gastgeber. Zuvor trafen Giroud, Pulisic und Joker Abraham für Chelsea, das damit weiterhin voll auf Kurs in Richtung Champions League bleibt.

full_time icon

Schlusspfiff in London. 

highlight icon

Pfosten! Die Gastgeber haben nun richtig viel Pech. McCarthy kommt nach einer Zaha-Flanke von links am langen Pfosten zum Kopfball und setzt diesen aus spitzem Winkel links an den Pfosten. Torhüter Kepa war sogar noch mit den Fingerspitzen dran und verhindert somit den Ausgleich für Crystal Palace.

comment icon

Elfmeter-Alarm! Kouyate wird im Strafraum definitiv von seinem Gegenspieler Loftus-Cheek bei einem Zweikampf berührt, die Pfeife von Schiedsrichter Coote bleibt jedoch stumm. 

comment icon

Schiedsrichter Coote ordnet in der zweiten Halbzeit fünf Minuten Nachspielzeit an. 

substitution icon

Dritter Wechsel bei Crystal Palace: Für Milivojeivc kommt Meyer ins Spiel.

comment icon

Bei den Gastgebern bekommt der frühere Schalker Max Meyer auch gleich noch einen Kurzeinsatz, er wartet bereits auf seine Einwechslung.

comment icon

Stark gehalten! Mount versucht es aus etwa 17 Metern mit einem Abschluss in Richtung linkes unteres Eck. Guaita taucht ab und lenkt diesen gefährlichen Ball mit den Fingerspitzen gerade noch um den Pfosten. Damit verhinderte der Spanier wohl die vorzeitige Entscheidung in diesem Spiel. 

comment icon

Chelsea nimmt nun zwischendurch auch mal das Tempo heraus und lässt stattdessen den Ball laufen. Mit Jorginho hat Trainer Lampard wohl auch dafür einen extrem passsicheren Spieler kürzlich ins Spiel gebracht. 

substitution icon

Zweiter Wechsel bei Crystal Palace: Für Ayew kommt Townsend ins Spiel.

substitution icon

Erster Wechsel bei Crystal Palace: Für McArthur kommt McCarthy ins Spiel.

substitution icon

Dritter Wechsel bei Chelsea: Für Gilmour kommt Jorginho ins Spiel.

comment icon

James flankt von halbrechts am Strafraum in Richtung Fünfmeterraum. Dort steht weit und breit kein Mitspieler des Chelsea-Außenverteidigers und so schnappt sich Torhüter Guaita das Leder.

comment icon

Nun geht es noch gut 15 Minuten in diesem London-Derby zwischen Crystal Palace und dem FC Chelsea. Durch die schnelle Antwort der Gastgeber auf das zwischenzeitliche 1:3 ist es weiterhin richtig spannend in diesem Spiel. 

goal icon

Tooooooooooor! CRYSTAL PALACE - FC Chelsea 2:3! Benteke macht es wieder spannend! Die Gastgeber antworten auf den dritten Gegentreffer umgehend. Zunächst bedient van Aanholt links am Fünfmeterraum mit einem Querpass Benteke und der Belgier hat dann keine Mühe mehr, den Ball aus kurzer Distanz über die Linie zu drücken und Crystal Palace damit wieder auf ein Tor Unterschied heranzubrigen.

comment icon

Vorlage Patrick van Aanholt

goal icon

Tooooooooor! Crystal Palace - FC CHELSEA 1:3! Joker Abraham sticht! Die Gäste kontern mal wieder blitzschnell, Loftus-Cheek steckt das Leder am Strafraum nach rechts durch auf Abraham und der eingewechselte Stürmer verwandelt anschließend aus etwa zehn Metern Entfernung via linkem Innenpfosten zum 3:1 für den FC Chelsea.

comment icon

Vorlage Ruben Loftus-Cheek

comment icon

Zaha bedient Mittelstürmer Benteke von rechts mit einer halbhochen Hereingabe, der Belgier dreht sich blitzschnell, sein Schuss wird von Christensen geblockt. Crystal Palace ist nach dem Wiederbeginn auf jeden Fall etwas aktiver geworden. Zu regelmäßigen Chancen reicht es für die Gastgeber aber noch nicht.

comment icon

Auch in dieser zweiten Halbzeit gibt es für die Spieler erneut eine kollektive Trinkpause.

substitution icon

Zweiter Wechsel bei Chelsea: Für Barkley kommt Loftus-Cheek ins Spiel.

substitution icon

Erster Wechsel bei Chelsea: Für Giroud kommt Abraham ins Spiel. 

comment icon

Nach einer Ecke von rechts kommt Ayew aus etwa zehn Metern zum Schuss, dieser wird gerade noch von Christensen zur Ecke abgeblockt.

comment icon

Dem Serben Milivojevic brummt nun bestimmt etwas der Schädel, doch der 29-Jährige macht zunächst einmal weiter. 

comment icon

Milivojevic liegt nach einem Zusammenprall im Mittelfeld mit Mitspieler Ayew auf dem Boden und muss nun erst einmal auf dem Spielfeld behandelt werden. Das hat ganz übel ausgesehen. 

comment icon

Im Anschluss an eine Flanke von links aus dem Halbfeld hat Zouma alle Mühe, den Ball gegen Benteke abzuschirmen, doch Torhüter Kepa kommt aus seinem Kasten und schnappt sich das Leder vor Mit- und Gegenspieler.

comment icon

Drüber! Nach einer Flanke von rechts am Strafraum durch James an den Fünfmeterraum schraubt sich Giroud in die Luft und kommt sogar an den Kopfball. Der französische Weltmeister setzt das Leder etwa einen halben Meter über das Tor.

comment icon

Van Aanholt knallt seinem Gegenspieler Willian aus kurzer Distanz den Ball volley ins Gesicht, da muss der Brasilianer auch erst einmal durchatmen, bevor es für ihn weitergehen kann. 

comment icon

Barkley versucht es mal mit einem Schluss von halblinks aus etwa 22 Metern, der Abschluss des Engländers geht deutlich rechts am Tor vorbei. 

comment icon

Beide Trainer verzichten zur Pause auf jegliche Wechsel und vertrauen zunächst weiterhin ihren jeweiligen Startformationen.

match_start icon

Weiter geht es in London.

half_time icon

Halbzeit in London. 

comment icon

Im Anschluss nach einem Freistoß von halbrechts aus dem Halbfeld kommt Benteke etwa aus elf Metern per Kopf zum Abschluss, setzt diesen jedoch zu zentral auf das Tor. So kann Kepa ganz sicher zupacken. 

comment icon

Schiedsrichter Coote ordnet in der ersten Halbzeit vier Minuten Nachspielzeit an. 

comment icon

Der bislang so starke Pulisic vertändelt eine gute Kontermöglichkeit für Chelsea, weil der US-Nationalspieler auf der rechten Außenbahn mit dem Ball ins Seitenaus dribbelt.

comment icon

Durch den Anschlusstreffer, der mehr oder weniger aus dem Nichts enstand, ist nun natürlich wieder ordentlich Spannung in dieser Begegnung zwischen Crystal Palace und Chelsea. 

yellow_card icon

Mittelfeldspieler Milivojevic sieht nach einem harten Einsteigen gegen Pulisic die erste Gelbe Karte der heutigen Begegnung.

goal icon

Toooooooooor! CRYSTAL PALACE - FC Chelsea 1:2! Zaha mit einem Traumtor! Der Ivorer wird etwa 25 Meter vor dem Strafraum nicht angegriffen, dann nimmt sich Zaha ein Herz und knallt den Ball aus doch recht großer Distanz halbrechts unter die Latte zum Anschlusstreffer für Crystal Palace. So schön der Schuss von Zaha war, so sehr dürfte sich Chelsea-Trainer Lampard über die extreme Passivität seiner Defensive in dieser Situation vor dem Gegentreffer ärgern.

highlight icon

Fast das 3:0! Die Abwehr von Crystal Palace konzentriert sich nur im Zentrum auf den heranstürmenden Pulisic, der Ex-Dortmunder behält die Übersicht und spielt am Strafraum nach links zu Willian, der ganz alleine ist. Der Brasilianer schließt dann aus etwa 14 Metern in Richtung linkes Eck ab, Torhüter Guaita bekommt gerade noch die Fingerspitzen an den Ball und lenkt ihn um den Pfosten. 

comment icon

Rund eine halbe Stunde ist nun im Premier-League-Duell zwischen Crystal Palace und dem FC Chelsea rum und derzeit führen die Gäste durch Treffer von Giroud und Pulisic souverän und auch verdient mit 2:0. Während die Gäste zwei Mal vor dem Tor eiskalt zuschlugen, ist bei Crystal Palace in der Offensive bislang recht wenig los. 

goal icon

Tooooooooor! Crystal Palace - FC CHELSEA 0:2! Pulisic trifft ganz genau! Der frühere Dortmunder wird von Willian links im Strafraum angespielt, der US-Amerikaner legt sich den Ball einmal vor, wird nicht energisch genug angegriffen und dann knallt Pulisic aus etwa neun Metern den Ball unhaltbar links oben ins Eck zum 2:0 für die Gäste. 

comment icon

Vorlage Willian Borges da Silva

comment icon

Nun dürfen sich beide Mannschaften während der sogenannten Cooling Break eine kleine Pause gönnen und die Trainer nutzen dies, um an der taktischen Feinjustierung der jeweiligen Teams zu arbeiten. 

comment icon

Ein Blick in die Statistik zeigt übrigens auch noch einmal die offensiven Probleme von Crystal Palace. Als einziges Team in der laufenden Premier-League-Saison haben die Londoner nie mehr als zwei Tore in einem Spiel erzielen können. Bislang zeigt die Elf von Coach Hodgson auch, warum dies wohl so ist. Im Angriffsdrittel fehlen gute Ideen bzw. präzise Abschlüsse.

comment icon

Für Crystal Palace reicht es nach dem führen Gegentor jetzt natürlich nicht mehr, sich nur auf die Defensive zu fokussieren. Nach vorne haben die Gastgeber jedoch bislang spielerisch noch so ihre Probleme. Nach einem Ayew-Schuss in der Anfangsphase kam in Sachen Abschlüssen auf das Tor von Torhüter Kepa nichts Nennenswertes mehr hinzu.

comment icon

Chelsea steht in der Defensive mittlerweile ganz gut und nach vorne wird es mit den blitzschnellen Außenbahnspielern wie Willian und Pulisic vor allem bei Kontern gefährlich. So entstand auch das Führungstor von Giroud.

comment icon

Den Freistoß nach dem Foulspiel von Milivojevic schießt Barkley nach einer zunächst kurz abgespielten Variante unter der Mauer durch. Dabei wird das Leder noch entscheidend abgefälscht und so gibt es nun Eckball für Chelsea.

comment icon

Milivojevic begeht gut 25 Meter vor dem eigenen Tor gegen Pulisic ein taktisches Foul, der Übeltäter sieht das anschließend aber nicht ein und geht lautstark in Richtung Schiedsrichter los. Der Unparteiische Coote hat in dieser Szene aber alles richtig entschieden. 

comment icon

Nach einer Ecke von rechts kommt Zouma aus etwa neun Metern recht frei per Kopf zum Abschluss, er setzt das Leder nur wenige Zentimeter links am Tor vorbei.

substitution icon

Erster Wechsel bei Crystal Palace: Für Cahill kommt Sakho ins Spiel.

comment icon

Bei Cahill scheint es nicht weitergehen zu können, der frühere Chelsea-Profi muss von einem Betreuer gestützt vom Feld gebracht werden. Nach dem Treffer von Giroud gab es auch leichte Proteste in Richtung Willian, weil der Brasilianer den Ball nach der Verletzung von Cahill nicht ins Aus gespielt hat, stattdessen das Führungstor für die Gäste vorbereitete.

goal icon

Tooooooooor! Crystal Palace - FC CHELSEA 0:1! Giroud schlägt eiskalt zu! Nachdem sich Willian auf der rechten Außenbahn gegen Cahill durchsetzt, der ohne Einwirkung des Gegenspielers fällt und dann liegen bleibt, hat der Brasilianer alle Zeit der Welt, stürmt in Richtung Tor und spielt dann quer auf Giroud. Der Franzose knallt das Leder aus kurzer Distanz zum 1:0 für die Gäste flach ins halblinke Eck.

comment icon

Vorlage Willian Borges da Silva

comment icon

Ayew hält von links im Strafraum aus spitzem Winkel in Richtung kurzes Eck drauf. Dieses Mal reagiert Torhüter Kepa gut und hält den Schuss im ersten Versuch gleich fest.

comment icon

Nach einem missglückten Klärungsversuch von Kepa kommt McArthur aus etwa 32 Metern zum Schuss. Der Crystal-Palace-Mittelfeldspieler verfehlt das Tor auf der rechten Seite letztlich doch recht deutlich. 

match_start icon

Los geht es in London.

comment icon

Geleitet wird das Spiel von Schiedsrichter Coote.

comment icon

Bei Crystal Palace kommen heute Dann und Kouyate im Vergleich zur 0:3-Niederlage bei Leicester City neu ins Team. Chelsea-Coach Lampard bringt heute mit Gilmour im Vergleich zum 3:0-Sieg gegen Watford nur einen neuen Spieler. Er darf statt Kante im Mittelfeld ran.

comment icon

Das Hinrunden-Duell zwischen Chelsea und Crystal Palace endete am 12. Spieltag der Premier League mit einem 2:0-Sieg der Blues. Abraham und Pulisic trafen jeweils nach der Pause für die Gastgeber.

comment icon

Chelsea feierte zuletzt in der Premier League zuhause gegen Watford einen ungefährdeten 3:0-Sieg. Giroud, Willian und Barkley trafen für die Gastgeber.

comment icon

Am zurückliegenden Spieltag musste sich Crystal Palace auswärts dem Tabellendritten Leicester City klar mit 0:3 geschlagen geben. Allerdings konnten die Londoner das Spiel zumindest in der ersten Halbzeit offen gestalten, denn alle Treffer fielen erst nach dem Seitenwechsel.

comment icon

Der FC Chelsea ist derweil auf Kurs in Richtung Champions League, die Mannschaft von Coach und Klub-Ikone Lampard liegt mit 57 Punkten auf Platz 4 der Tabelle.

comment icon

Crystal Palace holte bislang 42 Punkte und lag damit vor Beginn des 34. Spieltages auf Platz 14 der Premier-League-Tabelle.

comment icon

In der Tabelle der Premier League liegen nach 33 Spieltagen derzeit 15 Punkte zwischen den heutigen Kontrahenten Crystal Palace und FC Chelsea.

comment icon

Chelsea läuft mit folgender Elf auf: Kepa - James, Zouma, Christensen, Azpilicueta - Gilmour, Barkley, Mount - Willian, Giroud, Pulisic.

comment icon

Crystal Palace spielt in folgender Formation: Guaita - Ward, Dann, Cahill, van Aanholt - McArthur, Milivojevic, Kouyate - Ayew, Benteke, Zaha.

comment icon

Herzlich willkommen in der Premier League zur Begegnung des 34. Spieltages zwischen Crystal Palace und dem FC Chelsea.