Zum Inhalte wechseln
SPIELENDE n.V. LIVE Verl. HZ

Chelsea - Fulham. England, Premier League.

Chelsea 2

  • K Havertz (, )

Fulham 0

    Live-Kommentar

    comment icon

    That's it - vielen Dank für Euer Interesse und bis zum nächsten Mal!

    comment icon

    Ab jetzt richtet sich der Blues-Fokus vollends auf das Halbfinal-Rückspiel in der Champions League gegen Real Madrid am Mittwoch. In der Premier League wartet mit Manchester City dann ein nicht minder großes Kaliber. Fulham hat jetzt neun Tage Pause und empfängt dann am 10. Mai Burnley.

    comment icon

    Chelsea festigt mit dem 2:0-Sieg Platz 4 und baut den Vorsprung auf die Verfolger auf sechs Punkte aus. Fulham - zwar noch nicht sicher abgestiegen - wird indes für die Championship planen müssen.

    comment icon

    Weil Fulham die eigene Intensität im zweiten Durchgang nicht mehr auf den Platz bekommt, fährt Chelsea am Ende einen souveränen Heimsieg im Schongang ein. Havertz schwingt sich mit zwei Toren zum Matchwinner auf, Werner präsentierte sich trotz direkter Vorlage eher glücklos. 

    full_time icon

    Dann ist Schluss - Chelsea bezwingt Fulham!

    comment icon

    Alonso schießt den Freistoß aufs Torwarteck, trifft aber nur den im Weg stehenden Mitrovic. 

    yellow_card icon

    Werner läuft dem dritten Chelsea-Treffer entgegen, wird unmittelbar vor dem Strafraum aber noch von Aina gelegt. Klare Gelbe Karte für den Fulham Verteidiger und nochmal eine glänzende Freistoß-Gelegenheit für die Blues. 

    comment icon

    Und jetzt liegt Mendy am Boden, hält sich den Kopf nach einem Zusammenprall mit Fabio Carvalho. Nach kurzer Behandlungspause kann der Schlussmann aber weitermachen - Tuchel atmet durch. 

    comment icon

    Eines muss man Fulham aber lassen: Die Cottagers lassen sich hier nicht hängen und werfen sich trotz allem weiter voll rein. Die Moral stimmt im Team von Scott Parker. 

    comment icon

    Vier Minuten gibt es noch on top. 

    comment icon

    Mitrovic bekommt im Mittelfeld nochmal von Thiago Silva einen mit. Kein schöner Arbeitstag für den Serben. 

    comment icon

    Robinson zieht aus 22 Metern halblinker Position nochmal ab - ein Akt der Verzweiflung. Keine Gefahr für Mendy, der Ball geht meterweit drüber. 

    comment icon

    Die vielen Wechsel haben nicht dazu beigetragen, dass das ohnehin im zweiten Durchgang eher maue Spiel, nochmal an Fahrt aufnimmt. Es geht gemächlich dem Ende entgegen. 

    substitution icon

    Auf Seiten der Blues bekommt Chilwell noch ein kurzes Päuschen, darf früher runter und wird durch Alonso ersetzt.

    substitution icon

    Zehn Minuten vor dem Ende darf Mitrovic dann doch noch ran. Der serbische Sturmtank kommt für Maja. 

    substitution icon

    Auch Cavaleiro geht runter, dafür kommt Onomah als neue Sturm-Spitze. 

    substitution icon

    Ein neues Gesicht für die Premier League: Lemina geht runter und macht Platz für den 18-jährigen Fabio Carvalho, der zu seinem Debüt kommt. 

    substitution icon

    Jetzt dann doch: Der leicht angeschlagene Mount geht runter für Abraham. 

    comment icon

    Eine Viertelstunde noch. Chelsea wirkt bereits wie der sichere Sieger. 

    comment icon

    Chilwell wird links von Havertz freigespielt, die flache Flanke prügelt Andersen vor Areola ins Seitenaus - aber halb so dramatisch, Chilwell kam ohnehin aus dem Abseits. 

    comment icon

    Will er oder muss er sogar weitermachen? Zumindest steht Mount an der Seitenlinie bereit, zurück auf den Platz zu kommen. 

    comment icon

    Schrecksekunde bei den Blues: Mount liegt am Boden, muss behandelt werden. Der Mittelfeldmann scheint sich etwas am Oberschenkel zugezogen zu haben. 

    comment icon

    Und Chelsea? Well - spätestens nach dem vorentscheidenden 2:0 - just another day in the office. 

    comment icon

    Weiter kein Torschuss für Fulham im zweiten Durchgang - bezeichnend für die Cottagers, die jetzt doch stark abgebaut haben. 

    comment icon

    Lookman zieht eine Ecke von der linken Seite an den ersten Pfosten, wo Christensen unbedrängt klären kann. 

    substitution icon

    Der erste Wechsel des Spiels: Tuchel nimmt Ziyech runter und bringt Kante. 

    comment icon

    Havertz kommt nach einem weiten Ball links im Strafraum zum Abschluss, Aina schmeißt sich noch dazwischen. 

    comment icon

    Fulham hätte unter anderem noch Mitrovic draußen, eine zeitnahe Einwechslung deutet sich aber nicht an. Mit angezogener Daunenjacke schmort der Serbe weiter auf der Tribüne.

    comment icon

    Mit der jetzt komfortablen 2:0-Führung im Rücken nimmt Chelsea ein, zwei Gänge raus. Viel Leerlauf im Spiel jetzt. 

    comment icon

    Die Gäste stecken noch nicht auf. Lemina bedient Cavaleiro an der Strafraumgrenze, dann geht die Kugel rüber zu Ried, dessen Hereingabe von James geblockt wird. 

    comment icon

    Maximal bitter ist dieser frühe Treffer in der zweiten Hälfte natürlich für Fulham, wo die Köpfe jetzt hängen. 

    comment icon

    Doppelpack Havertz also, seine Ligatore drei und vier. Das hübscht die insgesamt eher maue Statistik des 80-Millionen-Mann etwas auf. 

    goal icon

    Toooooor! CHELSEA - Fulham 2:0. Eine deutsche Co-Produktion bringt das zweite Chelsea-Tor! Havertz bedient am Sechszehner Werner, der im richtigen Moment für Havertz zurückgibt. Frei vor Areola schiebt Havertz dann ins rechte Eck - schöner Spielzug! 

    comment icon

    Havertz gleich im Fokus und rechts im Fulham-Strafraum am Ball - Robinson blockt den bislang einzigen Torschützen des Spiels fair und gut. 

    comment icon

    Weder Thomas Tuchel noch Scott Parker verändern personell irgendetwas. Es geht erstmal mit den gleichen 22 Protagonisten weiter.

    match_start icon

    Anpfiff zum zweiten Durchgang!

    half_time icon

    Direkt danach ist Halbzeit - Chelsea führt gegen Fulham.

    highlight icon

    Mendy wahrt die Pausen-Führung! Mit der letzten Aktion des ersten Durchgangs zieht Zambo Anguissa per Dropkick zentral vorm Strafraum ab. James fälscht den Ball mit der Hacke noch leicht ab und erwischt Mendy so beinahe auf dem falschen Fuß, der aber reflexartig mit der rechten Hand noch halten kann. 

    comment icon

    Christensen macht den Lucio und dribbelt sich quer durchs gegnerische Mittelfeld bis an den Fulham-Strafraum, wo der Doppelpass mit Mount dann misslingt. 

    comment icon

    Nach schnellem Umschalten flankt Mount von der linken Seite in den Sechzehner, wo Werner fünf, sechs Zentimeter fehlen, um den Ball mit dem Kopf noch zu erwischen. 

    comment icon

    Maja will am Strafraum für Lemina ablegen, Silva stochert noch rechtzeitig dazwischen und klärt so. 

    yellow_card icon

    Zouma mit offener Sohle gegen Adarabioyo und dafür zu Recht mit Gelb bestraft. 

    highlight icon

    Werner wird rechts wunderbar in den Lauf gespielt. Der deutsche Angreifer hat den Kopf oben, sieht das Ziyech mitläuft und legt für ihn quer. Freistehend schließt der Marokkaner aus sieben Metern ab, Areola wirft sich noch dazwischen und verhindert so ein eigentlich glasklares Tor!

    comment icon

    Fulham spielt weiter unbequem, macht es in der Mitte immer wieder eng und nervt Chelsea damit sichtlich. Und ein paar Szenen vor dem Tor hatten die Cottagers ja auch schon. 

    comment icon

    Chelsea fehlt es offensichtlich an Kommunikation und Abläufen im Mittelfeld - was aber auch nicht verwundert. Gerade die Zentrale mit Ziyech, Mount und dem jungen Gilmour hat so noch nie zusammengespielt. 

    comment icon

    Zambo Anguissa schießt im Mittelfeld Referee Kevin Friend an. Weiter gehts - regelkonform - mit Schiedsrichterball für Fulham. 

    comment icon

    Am Ende einer langen Ballstafette spielt Mount etwas zu steil auf Havertz, der den Pass rechts im Strafraum nicht mehr erlaufen kann - Abstoß. 

    comment icon

    Fulham gewinnt bislang herausragende 73 Prozent seiner Zweikämpfe. Führung hin, Führung her - das kann Chelsea-Coach Tuchel nicht gefallen. 

    comment icon

    Cavaleiro ringt bei einer Reid-Flanke mit Zouma im Strafraum, geht dann zu leicht zu Boden - kein Elfer!

    comment icon

    Chelsea nimmt etwas den Fuß vom Gaspedal, lässt es jetzt zu locker angehen. Das bringt Fulham zurück ins Spiel. 

    highlight icon

    Gute Chance für Fulham! Andersen löffelt den Ball nach Ecke nochmal rechts an den Sechzehner, wo Lookman lauert und nach kurzer Annahme scharf aufs linke Eck zielt - Mendy geht schnell runter und hält den noch auftitschenden Schuss.

    comment icon

    Gilmour verliert am 25 Meter vor dem Tor gegen ein jetzt wieder pressendes Fulham den Ball. Rechts im Strafraum vom Reid zum Schuss. Silva, der Gilmour zuvor mit einem Risikopass erst in Not brachte, blockt zur Ecke. 

    comment icon

    Aina legt sich den Ball an zwei Blues stark vorbei, wird vom dritten Gegenspieler Zouma dann aber nach rechts abgedrängt. 

    comment icon

    Kein Doppelpack! Havertz lupft rechts im Fünfer über Areola ins Tor, stand aber bei Mounts-Flanke von links klar im Abseits, deshalb zählt der Treffer nicht. 

    comment icon

    Havertz' Tor ist erstmal ein Wirkungstreffer. Fulham wirkt etwas benommen, Chelsea ist jetzt klar Herr im Haus. 

    comment icon

    Das nächste Loch in der Gäste-Defensive. Wieder läuft Havertz auf's Tor zu, verpasst es aber, im richtigen Moment quer auf Mount zu legen. 

    comment icon

    So aggressiv Fulham in den Anfangsminuten drauf ging, so läppisch war die Gegenwehr beim Gegentreffer. Adarabioyo und Andersen boten Havertz da nur Geleitschutz. 

    goal icon

    Toooooooor! CHELSEA - Fulham 1:0! Christensen spielt einen 50-Meter-Pass über den halben Platz direkt in den Lauf von Mount, der den Ball gut annimmt, verarbeitet und weiter in den Lauf von Havertz spielt. Links im Strafraum bugsiert der Angreifer den Ball an Areola vorbei in die rechte untere Ecke. 

    comment icon

    Ein munterer Beginn an der Stamford Bridge. Bei Chelsea wirken noch nicht alle wach, Fulham dagegen ist voll da. 

    comment icon

    Havertz nimmt durch die Zentrale Fahrt auf, Mount läuft mit, wird vom Deutschen aber nicht angespielt. Über Umwege kommt der Ball dann doch in den Fünfer, wo Werner am Ball vorbeischrammt. 

    comment icon

    Und der nächste Fulham-Abschluss: Andersen wuchtet nach der Ecke aus der zweiten Reihe drauf - jedoch klar drüber. 

    comment icon

    Havertz springt im Halbfeld der Ball weg, Maja nimmt Fahrt auf und feuert aus vollem Lauf aus 20 Metern drauf - Mendy fliegt und pariert zur nächsten Ecke. 

    comment icon

    Chelsea eiert in der eigenen Hälfte rum, verliert etwas leichtsinnig die Kugel an aggressiv pressende Gäste. Zouma blockt Cavaleiro zur Ecke. 

    comment icon

    Werner - zuletzt bei den Blues wieder stärker in die Kritik geraten - hat die erste Szene vor dem Fulham-Sechzehner, wird aber schon bei der Ballannahme enorm von Lemina bearbeitet. 

    match_start icon

    Anpfiff an der Stamford Bridge, los gehts!

    comment icon

    Die Geschäftsstelle und die Heimspielstätte des Chelsea FC liegen an der Fulham Road, die Straße die direkt ins namensgleiche, angrenzende Stadtviertel führt. Ohnehin trennen beide Klubs nur 1,6 Meilen, im Londoner Verkehr knapp zehn Minuten mit dem Auto. 

    comment icon

    18 Pflichtspiele in Serie ist Chelsea zuhause gegen Fulham unbesiegt. Der letzte Sieg der Cottagers an der Stamford Bridge datiert vom Oktober 1979 - damals in der 2. Liga.

    comment icon

    Neun Punkte Rückstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz bei nur noch fünf ausstehenden Spielen - Fulham muss heute zwingend einen Sieg einfahren, ansonsten könnten die letzten Rest-Hoffnungen auf den Klassenverbleib vollends zerplatzen.

    comment icon

    Im Rennen um die Champions-League-Plätze hat Chelsea (58 Punkte) momentan drei Zähler Vorsprung auf Verfolger West Ham. Dahinter befinden sich Liverpool (54), Tottenham (53) und Everton (52) in Lauerstellung.

    comment icon

    Fulham vor der Brust - Real im Kopf? Am vergangenen Dienstag war Chelsea im Halbfinal-Hinspiel der Champions League bei Real Madrid zu Gast (1:1), am kommenden Mittwoch wartet auf die Blues das Rückspiel an der Stamford Bridge.

    comment icon

    Zuletzt zeigte Fulham gegen Arsenal eine gutes Spiel und belohnte sich mit einem Punkt - was Trainer Scott Parker dazu veranlasst, gegen die Blues die gleiche Elf aufzustellen wie gegen die Gunners. 

    comment icon

    Zwei flache Viererketten, vorne zwei Spitzen - Fulham kommt im klassischen 4-4-2 daher, mit folgender Besetzung: Areola - Aina, Andersen, Adarabioyo, Robinson - Reid, Zambo Anguissa, Lemina, Lookman - Maja, Cavaleiro. 

    comment icon

    Thomas Tuchel rotiert zwischen den beiden Champion-League-Partien etwas durch und bringt nach dem Spiel in Madrid am Dienstag mit Zouma, Gilmour, James, Ziyech und Havertz fünf Neue. 

    comment icon

    Chelsea beginnt in einer 3-4-2-1-Formation mit: Mendy - Christensen, Silva, Zouma - James, Gilmour, Mount, Chilwll - Ziyech, Werner - Havertz. 

    comment icon

    Herzlich willkommen in der Premier League zur Begegnung des 34. Spieltages zwischen dem FC Chelsea und dem FC Fulham.