Zum Inhalte wechseln

AFC Bournemouth - Tottenham Hotspur

England, Premier League

Live-Kommentar

comment icon

Das war es dann von dieser Stelle. Vielen Dank fürs Mitlesen und noch einen schönen Abend - bis bald!

comment icon

Durch den Zähler ziehen die "Cherries" vorerst an Aston Villa vorbei und sind nun mit 28 Punkten auf dem 18. Platz. Villa trifft gleich auf Manchester United, was Sie natürlich auch live bei uns verfolgen können. Die Spurs verharren mit 49 Punkten auf Platz 9.

comment icon

Für beide Mannschaften geht es am kommenden Sonntag am 35. Spieltag weiter. Der AFC empfängt um 20:00 Uhr den Tabellenvierten Leicester City, während die Spurs um 17:30 den direkten Tabellennachbarn und Erzrivalen Arsenal zum North London Derby erwarten.

comment icon

Eine Analyse des Spiels erübrigt sich gewissermaßen, weil fußballerisch kaum etwas passiert ist. Für die Gastgeber ist es ein hochverdienter Punkt, zumal sie dem Siegtor am Ende näher waren als die Gäste. Doch unter dem Strich ist dieses Unentschieden für beide zu wenig. Vergessen wir an dieser Stelle jedoch nicht Adam Smith, der nach seinem Unfall mit Ben Davies hoffentlich nicht schlimmer verletzt ist.

full_time icon

Und dann ist Schluss! Der AFC Bournemouth und Tottenham Hotspur trennen sich torlos, 0:0.

comment icon

Es sieht nicht danach aus. Die Spurs laufen zwar an, doch der Abwehrriegel des AFC hält äußerst gut. Da ist kein Durchkommen und zur Not wird die Pille auf die Tribüne gekloppt.

comment icon

Regulär sind nun noch 90 Sekunden zu gehen. Fällt in diesem eigenartigen Fußballspiel noch das alles entscheidende Tor?

comment icon

Doch kurz vor dem Anbruch der 101. Minute geht es für ihn weiter, das Eisspray wirkt offenbar.

comment icon

Jetzt hockt auch noch AFC-Keeper Ramsdale auf dem Boden und fasst sich an den hinteren Oberschenkel. Er hatte zuvor bei einem Eckball das Knie von Kane abbekommen.

comment icon

Ndombele läuft im Strafraum auf Wilson auf und hätte gerne einen Elfmeter bekommen. Doch Referee Tierney winkt sofort ab, und das auch zu Recht.

highlight icon

Und auf der anderen Seite wird er fast zum Helden! Er kommt frei vor Lloris zum Abschluss, doch der Franzose macht sich groß und pariert in Handballtorwartmanier den Linksschuss des Jokers.

yellow_card icon

Harry Wilson sieht nach einem Foul an Heung-Min Son die Gelbe Karte.

comment icon

"The Special One" Mourinho hat übrigens noch nie gegen ein Team verloren, das zum Zeitpunkt des Spiels auf einem Abstiegsrang stand. Nun war er eine Hand davon entfernt. Aber noch ist ja lange nicht Schluss.

substitution icon

In der Unterbrechung gibt es den vierten Wechsel bei den Spurs: Serge Aurier geht angeschlagen vom Feld. Gedson Fernandes ersetzt ihn.

comment icon

Es gibt, aus bekannten Gründen, satte zwölf Minuten Nachspielzeit. Wir gehen also jetzt erst so richtig in die Schlussphase.

comment icon

Callum Wilson hatte den Ball per Fallrückzieher ins Tor befördert, jedoch hatte King da im wahrsten Sinne des Wortes seine Hand im Spiel. In der Realgeschwindigkeit kaum zu sehen, doch die Zeitlupe ist eindeutig. Der Treffer darf nicht zählen und tut es auch nicht.

yellow_card icon

Auch Dan Gosling bekommt nun einen Eintrag auf der Notizkarte von Schiri Tierney. Gleichermaßen berechtigt nach einem taktischen Foul.

yellow_card icon

Tanguy Ndombele räumt Callum Wilson in vollem Lauf von hinten ab und sieht dafür hochverdient die Gelbe Karte.

comment icon

Falls Sie übrigens Harry Kane vermissen sollten: Der Mittelstürmer steht zwar vor seinem 200. Klub-Tor, jedoch auch bei genau null Schüssen.

comment icon

Lucas Moura kommt nach einem Eckball von Son am Elfmeterpunkt zu einem Drehschuss, der wird aber abgefälscht. Der nächste Eckball ist abermals ungefährlich. An der Menge der Standards liegt es jedenfalls nicht.

comment icon

Sons Flanke von der rechten Seite ist zwar scharf, jedoch zu unpräzise. So kann der eingewechselte Stacy per Kopf klären.

comment icon

Alle Flanken-Liebhaber werden heute jedoch bitterböse enttäuscht. Oder anders gesagt: Alle, die am liebsten gar keine Flanken sehen würden, sehen sich in deren Ineffektivität bestätigt.

highlight icon

Wir verzeichnen die erste Chance im zweiten Durchgang: Einmal mehr gibt Aurier den Ball in die Mitte, wo Lamela gegen Kelly ins Kopfballduell geht, das Spielgerät jedoch nicht vollends erwischt. So geht der Versuch doch recht deutlich vorbei.

substitution icon

Und Jose Mourinho nutzt diese Unterbrechung auch für einen Wechsel. Moussa Sissoko kehrt nicht wieder auf das Feld zurück, dafür ist ab sofort Lucas Moura mit von der Partie.

comment icon

Es gibt auch im zweiten Spielabschnitt eine Trinkpause - und zwar jetzt. Für die Trainer ist es nochmal eine Gelegenheit, ihren Jungs genauere Anweisungen zu erteilen.

comment icon

Gerade den Hausherren täte die Unterstützung ihrer Fans jetzt besser denn je. Doch sie müssen es nun alleine richten. Einsatz und Einstellung sind jedenfalls vorbildlich, gerade in Anbetracht der Umstände.

comment icon

Bei dieser kommen sich King und Ake beim Kopfballversuch ins Gehege, sodass der Ball dann am langen Pfosten vorbeihoppelt.

comment icon

King setzt sich auf der anderen Seite gegen zwei Gegenspieler durch und sucht von der Grundlinie aus Stanislas. Vertonghen funkt dazwischen und klärt seinerseits zur Ecke.

comment icon

Tottenham wirkt etwas gefasster, allen voran Aurier, der weiterhin eifrig seine Meter auf der rechten Außenbahn abspult. Seine Flanke wird von Ake zur Ecke geklärt, die bringt wieder mal nichts ein.

comment icon

Man kann sicherlich für alle behaupten, dass dieser Unfall erstmal verdaut werden muss. Nach so einer Szene möchte man eigentlich erstmal nicht mehr an Fußball denken. Aber noch sind hier 25 Minuten plus eine lange Nachspielzeit zu gehen.

substitution icon

Für ihn kommt mit Harry Wilson sein walisischer Landsmann ins Spiel.

comment icon

Doch allzu lang rollt der Ball nicht, schon gibt es die nächste Verletzung. Brooks ist es wohl in die Wade gefahren, auch er kann nicht mehr weitermachen.

comment icon

Nach acht Minuten Unterbechung wird das Spiel fortgesetzt.

substitution icon

Für Adam Smith kommt nun Jack Stacey in die Partie.

comment icon

Jetzt wird der Verteidiger auf der Trage vom Platz getragen, jedoch äußerst behutsam. Er scheint wieder bei Bewusstsein zu sein, wird jedoch mit Sauerstoff versorgt. Wünschen wir ihm nur das Beste!

comment icon

Acht Personen stehen und knien um Smith herum, zudem liegt eine Trage auf dem Platz. Die Sicht auf den Spieler ist verdeckt, sodass wir nicht abschätzen können, was dort genau vor sich geht. Das Spiel ist mittlerweile seit sechs Minuten unterbrochen.

comment icon

Es ist totenstill im Stadion, die Blicke der Gastgeber sind durchaus besorgt. Auch wenn Eddie Howe schon einen Ersatz für Smith zur Bank beordert hat. Die Situation ist geradezu unwirklich.

comment icon

Die Regie spielt die Bilder glücklicherweise auch nicht nochmal ein, denn dieser Zusammenprall zwischen Smith und Davies tat schon beim ersten Zusehen weh. Hoffentlich ist ihm da nichts Schlimmeres passiert, auch wenn das Treiben rund um ihn nichts Gutes verheißt.

comment icon

Jetzt ist das Spiel abermals unterbrochen, weil wieder Smith am Boden liegt. Diesmal rücken sogar Sanitäter an, das sieht übel aus. Der Rechtsverteidiger liegt regungslos am Boden und scheint auch nicht bei Bewusstsein zu sein.

comment icon

Wilson geht im Gäste-Strafraum zu Boden, sofort herrscht große Aufregung. Nach Elfmeter roch das allerdings nicht.

comment icon

Schiri Tierney unterbrach daraufhin das Spiel, um den medizinischen Stab aufs Feld zu lassen. Der erledigt seine Arbeit vorbildlich und nach zwei Minuten steht der Abwehrmann wieder.

comment icon

Lamela holt kurz vor dem Strafraum gegen Jefferson Lerma einen Freistoß heraus. Kane nimmt sich der Sache an und prügelt den Ball direkt in die Mauer. Genauer gesagt auf den Solarplexus von Smith, dem erstmal die Luft wegbleibt.

comment icon

Dass Ndombele nun aufläuft, überrascht schon. Er hatte zuletzt kaum eine Rolle gespielt und ist ein Verkaufskandidat für die kommende Transferphase. Nun soll er jedoch für Wirbel nach vorne sorgen.

match_start icon

Nun stoßen die Gäste an, weiter geht's!

substitution icon

... und auch Giovani Lo Celso hat frühzeitig Feierabend. Seine Position nimmt nun Tanguy Ndombele ein.

substitution icon

Es gibt einen Doppelwechsel bei den Spurs: Steven Bergwijn macht Platz für Heung-Min Son.

comment icon

Wir sind kurz vor dem Wiederanpfiff und sehen Bewegung auf der Bank der Spurs, es wird gleich geweschselt.

half_time icon

So viel Lust hat Schiri Tierney aber dann doch nicht und bittet schon zehn Sekunden früher zum Pausentee. 0:0 nach Halbzeit eins zwischen Bournemouth und Tottenham.

comment icon

Es gibt zwei Minuten Nachschlag.

highlight icon

Habemus Torchance! Stanislas fällt ein abgeblockter Schuss vor die Füße. Geschickt verzögert der Linksaußen und schließt dann mit rechts ab. Der Ball tropft kurz vor Lloris nochmal auf, der Franzose muss sich deshalb ganz lang machen, um ihn aus dem linken Eck zu fischen.

comment icon

Lamela versucht es fast schon verzweifelt aus der zweiten Reihe. Aber sein Linksschuss geht deutlich über den Kasten. Und, ob man es glaubt oder nicht, das war erst der zweite Abschluss der Nord-Londoner.

comment icon

Lamela begeht sein mittlerweile drittes Foul, diesmal an der rechten Außenbahn. Stanislas zieht den Freistoß in die Mitte, erreicht jedoch keinen Mitspieler. Stattdessen setzt der Ball kurz vor dem Tor einmal auf und landet dann in Lloris' Händen.

comment icon

Die Spurs auf der anderen Seite machen es nicht besser. Ramsdale im Bournemouth-Tor pflückt sich die Ecke von Lo Celso locker herunter.

comment icon

Fünfte Ecke vom AFC, nachdem Brooks' Abschluss aus der zweiten Reihe noch abgefälscht wurde. Doch wie so oft findet die Hereingabe keinen Abnehmer.

comment icon

Da können wir auch in den Zeitlupen nichts entdecken, was eine härtere Strafe nach sich ziehen müsste. Wie so oft wurden die Unruhestifter belangt, damit ist die Sache dann aber auch abgehakt.

yellow_card icon

... als auch Jefferson Lerma erhalten die Gelbe Karte.

yellow_card icon

Das tut er auch: Sowohl Moussa Sissoko ...

comment icon

Jetzt geht es zumindest mal körperlich hoch her, nachdem Jefferson Lerma und Sissoko aneinander geraten waren. Sofort bildet sich eine Spielertraube und Schiri Tierney muss eingreifen.

comment icon

Da erfreut man sich dann schon an einem Vertikalpasss wie dem von Diego Rico, der Wilson ideal in den Lauf spielt. Doch dessen Ablage auf King ist deutlich zu ungenau, sodass Alderweireld den Gegenzug einleiten kann. Aber auch daraus entsteht nichts gefährliches.

comment icon

Die Statistiker zählen bislang nur einen Torschuss. Und das ist schon die optimistische Variante, wenn man ehrlich ist.

comment icon

Jetzt gibt es erstmal eine Trinkpause. Bei den angesprochenen äußeren Bedingungen nicht wirklich nötig, seit dem Restart in England jedoch Standard.

comment icon

Sobald die "Cherries" auch nur in Strafraumnähe sind, schlagen sie auffällig viele Flanken. Doch gegen das belgische Bollwerk aus Vertonghen und Alderweireld ist das nicht das ideale Mittel, um es mal vorsichtig zu formulieren.

comment icon

Erste Offensivaktion der Gastgeber: Diego Rico schnibbelt einen Freistoß von der linken Außenbahn an den langen Pfosten, wo Ake zum Flugkopfball abtaucht und verlängert. Kane ist aufmerksam und klärt zur Ecke.

comment icon

Optisch sind die Spurs bis hierhin überlegen, doch Bournemouth hält gut dagegen. Klare Torchancen gab es allerdings noch keine.

comment icon

Stanislas dribbelt sich gegen zwei Mann durch und versucht dann am Sechzehner zu King durchzustecken, doch der Pass hat deutlich zu viel Dampf.

comment icon

Selbiges gilt auch für einen Freistoß aus dem Halbfeld. Der fliegt zwar vom Tor weg, jedoch leichte Beute für Lloris. Der freut sich, dass er sich bei windigen 15 Grad mal bewegen kann.

comment icon

Man merkt den Gastgebern aber nicht an, dass sie in einer echten Negativspirale stecken. Sie sind präsent und versuchen die Spurs zu nerven. Aus ihrem ersten Eckball machen sie jedoch nichts.

comment icon

Jose Mourinho ist, wenig überraschend, mit der Entscheidung übrigens gar nicht einverstanden gewesen und schlug mit der flachen Hand gegen das Dach seiner Trainerbank. Der Ärger ist durchaus nachvollziehbar, denn sauber war die Aktion von King gegen Kane mitnichten.

comment icon

Erste Konfusion im AFC-Strafraum: Aurier flankt den Ball von der rechten Außenbahn in die Mitte, wo sich die Hausherren nicht einig werden. Zum Schluss muss Smith die Kugel ins Toraus befördern.

comment icon

In den ersten zweieinhalb Minuten geht es aber auf dem Platz weniger friedlich zu, wir zählen bereits das vierte Foul. Geschenkt wird sich also, wie erwartet, nichts.

comment icon

Wie in diesen Zeiten fast schon üblich gab es vor dem Anstoß von beiden Mannschaften das Niederknien als Zeichen der Solidarisierung mit der "Black Lives Matter"-Bewegung.

match_start icon

Die Gastgeber haben Anstoß, los geht's!

comment icon

Die Akteure sind mittlerweile auf dem Rasen im Vitality Stadium angekommen, nach der Seitenwahl geht es los.

comment icon

Schiedsrichter der Partie ist Paul Tierney. Der 39-Jährige aus Wigan absolviert heute bereits sein 31. Saisonspiel, zum vierten Mal mit Beteiligung vom AFC. In der Hinrunde gab es unter seiner Spielleitung ein 3:1 gegen Everton, die anderen drei Partien verloren die Südengländer. Tottenham pfiff Tierney drei Mal, drei Mal gingen die Spurs als Verlierer vom Platz.

comment icon

Der Direktvergleich sieht Tottenham indes als klaren Favoriten: Gerade einmal ein Sieg gelang Bournemouth gegen die Spurs in bisher neun Begegnungen. Eine davon ging unentschieden aus, die anderen sieben, wie auch das Hinspiel im November (3:2), an die Londoner.

comment icon

Dass die Einstellung bei seiner eigenen Mannschaft trotz einer durchwachsenen Saison nicht zwingend das Problem ist, bewies am Montagabend Kapitän und Torwart Hugo Lloris, der noch auf dem Weg zum Pausentee Ex-Bundesligaprofi Heung-Min Son fast schon buchstäblich zusammenfaltete, weil ihm dessen Abwehrverhalten nicht gefiel. "Das gehört zum Fußball", kommentierte Lloris nach dem Spiel, mit dem nicht ganz unwichtigen Zusatz: "Es gibt kein Problem. Als das Spiel zu Ende war, konntet ihr sehen, dass wir mehr als glücklich waren."

comment icon

Spurs-Coach Jose Mourinho interessierte diese Statistik auf der Pressekonferenz aber überhaupt nicht: "Ich beurteile diese Mannschaft nicht anhand ihrer Ergebnisse, sondern anhand ihres Potenzials. Und diese Mannschaft hat viel Potenzial. Deswegen gilt für uns: Volle Konzentration und nicht schonen." Seine Aufstellung bestätigt diese Aussage mit Nachdruck.

comment icon

Doch das Programm meint es gar nicht gut mit den "Cherries": Gleich geht es gegen die Spurs, am Sonntag kommt der Vierte Leicester und schon nächsten Mittwoch dann Pep Guardiolas Manchester City. Es spricht nicht vieles dafür, dass die Serie von mittlerweile fünf Niederlagen am Stück nicht noch länger geht.

comment icon

Für beide Mannschaften gilt heute: Verlieren verboten! Insbesondere der AFC steht heute unter Druck, gerade nachdem der Tabellensiebzehnte. Watford das Kellerduell gegen Schlusslicht Norwich City mit 2:1 gewonnen hat. Gehen die Gastgeber heute leer raus, beträgt der Abstand zum rettenden Ufer vier Zähler - bei dann noch vier zu spielenden Spieltagen.

comment icon

Bei den Spurs gibt es nach dem 1:0-Sieg gegen den FC Everton am Montagabend drei Wechsel: Jan Vertonghen rückt anstelle des nachträglich gesperrten Eric Dier ins Abwehrzentrum. Zudem beginnen Erik Lamela und Steven Bergwijn im Sturm anstelle von Lucas Moura und Heung-Min Son.

comment icon

AFC-Coach Eddie Howe tauscht im Vergleich zur jüngsten 2:5-Niederlage bei Manchester United zwei Mal: Lewis Cook und Dominic Solanke sitzen zunächst auf der Bank, stattdessen erhalten Daniel Gosling und Callum Wilson eine Startelfchance.

comment icon

Das ist die Startelf von Tottenham Hotspur: Lloris - Aurier, Alderweireld, Vertonghen, B. Davies - Sissoko, Winks, Lo Celso - Lamela, Kane, Bergwijn.

comment icon

So beginnt der AFC Bournemouth: Ramsdale - A. Smith, Ake, Kelly, Diego Rico - Brooks, Gosling, Jefferson Lerma, Stanislas - King, C. Wilson.

comment icon

Herzlich willkommen in der Premier League zur Begegnung des 34. Spieltages zwischen dem AFC Bournemouth und Tottenham Hotspur.