Zum Inhalte wechseln

WM 2026: Modus nach Aufstockung auf 48 Teams noch nicht fix

Gedankenspiele bei der FIFA: Gibt es 2026 zwei WM-Turniere?

Der WM-Pokal ist das Objekt der Begierde bei der WM 2022 in Katar. Beim Eröffnungsspiel wurde er in Übergröße präsentiert.
Image: In welchem Modus findet die WM 2026 statt?  © DPA pa

Die WM in Katar geht in die entscheidende Phase, da wirft die Endrunde in vier Jahren bereits ihren Schatten voraus. Problem: Nach der beschlossenen WM von 32 auf 48 Teams gibt es immer noch Diskussionen über den Modus. Ein Gedankenspiel sorgt nun für Aufsehen.

Eigentlich, so planten es die Entscheider um FIFA-Boss Gianni Infantino, sollte das Turnier in den USA, Mexiko und Kanada in 16 Dreiergruppen ausgetragen werden. Nun könnte aber eine Kehrtwende folgen. Die aufgeblähte WM mit 48 Teams soll laut dem Guardian auf dem Prüfstand stehen. Die Befürchtung: Die Spannung am letzten Spieltag könnte unter dem neuen Modus massiv leiden, ein Team ist spielfrei - es drohen gar inoffizielle Absprachen.

Das Thema sei noch nicht abschließend entschieden, sagte Arsene Wenger, als FIFA-Direktor für globale Fußballförderung verantwortlich, am Sonntag. Das Council des Weltverbandes treffe die Entscheidung wahrscheinlich im kommenden Jahr. Nach Angaben des ehemaligen Arsenal-Trainers gebe es aber zwei weitere Alternativen.

Zum News Update: Alle Sport News im Ticker
Zum News Update: Alle Sport News im Ticker

Alle wichtigen Nachrichten aus der Welt des Sports auf einen Blick im Ticker! Hier geht es zu unserem News Update.

Gibt es 2026 40 Spiele mehr?

Beim ersten Vorschlag könnten die Vierergruppen beibehalten werden. Die beiden Erstplatzierten der dann vorgesehenen zwölf Gruppen sowie die acht besten Drittplatzierten würden in die K.o.-Phase einziehen. Für mächtig Aufsehen sorgt dagegen das zweite Gedankenspiel.

Demnach würde es nicht mehr ein großes, sondern zwei Turniere mit jeweils 24 Mannschaften geben. Die beiden Sieger würden dann in einem Finale den Weltmeister ausspielen. Die Folge bei beiden Ideen? Satte 40 Spiele mehr, acht statt sieben Partien auf dem Weg zum WM-Titel - und eine weitere Steigerung der ohnehin enormen Belastung der Spieler.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!
Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Mehr Spiele versprechen jedenfalls mehr Einnahmen. Was der FIFA und ihren Sponsoren auf dem gigantischen US-Markt weitere Milliarden in die Kassen spülen würde, dürfte den Spielern und Klubs neue Sorgen bereiten. Schon jetzt klagen sie über die gewaltige Belastung, schon jetzt lassen sich die kritischen Stimmen wegen des übervollen Kalenders kaum mehr überhören.

Die Debatte über den WM-Modus dürfte daher alles andere als geräuschlos über die Bühne gehen ...

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alle weiteren wichtigen Nachrichten von der WM 2022 gibt es im Katar Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: