Zum Inhalte wechseln

West Ham News: Lingard lässt Hammers von der Königsklasse träumen

Lingard das Gesicht des Aufschwungs: West Ham träumt von der CL

Max Georg Brand

17.04.2021 | 15:45 Uhr

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Premier League, 30. Spieltag: West Ham United verdrängt durch ein 3:2 (3:1) bei den Wolverhampton Wanderers den FC Chelsea von den Champions-League-Rängen (Videolänge: 3:02 Min.).

Nicht Liverpool, nicht Tottenham, aktuell auch nicht Chelsea: West Ham steht aktuell auf der Schwelle zur Champions League und das hat Gründe. Einer davon heißt Jesse Lingard.

Wenn beim Einlaufen der Spieler im Londoner Olympiastadion aktuell die Seifenblasen aufsteigen, dann stehen sie für die Träume des Klubs nach Höherem zu streben. In der Vereinshymne "I'm Forever Blowing Bubbles" verblassen und platzen sie jedoch. "Das Glück versteckt sich immer, ich habe überall gesucht" heißt es weiter in dem Song. Aktuell sieht es ganz danach aus, als könnten sich die Hammers bald eine neue Hymne suchen.

Sky Sport PL - die Social-Media-Heimat für alle Premier-League-Fans

Sky Sport PL - die Social-Media-Heimat für alle Premier-League-Fans

Folge der Premier League auf Sky jetzt auch auf Instagram. Auf ''Sky Sport PL'' bekommst Du alle emotionalen Momente der neuen Saison, die wichtigsten Statistiken, Gewinnspiele, Votings und mehr.

Grund dafür ist die aktuell gute Ausgangslage, mit der West Ham in den Saisonendspurt geht. Die Seifenblasen fliegen in Richtung Europa in der kommenden Saison. Vielleicht fliegen sie sogar in Richtung Champions League. Den Kurs nehmen sie zumindest aktuell.

Seit Jahresbeginn geht's bergauf

Von 15 Ligaspielen in diesem Jahr gewann West Ham neun. Nur drei Mal verloren sie. Die Gegner: Manchester United, Manchester City und Liverpool. Mit dem Jahreswechsel begann im Nordosten Londons der Aufschwung, der David Moyes und sein Team von Platz zehn nach dem 16. Spieltag und damals vier Spielen in Folge ohne Sieg auf Platz vier spülte. West Ham liegt nun einen Punkt vor Chelsea (Platz fünf, Europa League) und drei Punkte vor Tottenham und Liverpool (Platz sechs und sieben, kein europäischer Wettbewerb). Kein Vergleich zu Platz 16 am Ende der Vorsaison.

Aber was brachte diesen Aufstieg? Welche Qualitäten besitzt dieses Team aus dem East End, dem Arbeiterviertel? Da wäre zum einen das schnelle Umschaltspiel. Die Hammers erzielten nach Leeds (6) die meisten Kontertore der Liga (5). Zum anderen überzeugt West Ham durch seine Standardstärke. Elfmeter ausgeschlossen, erzielten sie die meisten Standardtore in der Premier League (16), auf der anderen Seite kassierten sie nach Arsenal (6) auch die wenigsten Standardgegentore (8). Hinzu kommt die Kopfballstärke (11 Tore). Nur der FC Everton traf häufiger per Kopf (12).

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Auffällig ist auch die Torgefahr, die West Ham aus dem Mittelfeld heraus ausstrahlt. Stellvertretend dafür ist Tomas Soucek zu nennen. Der Tscheche führt als defensiver Mittelfeldspieler die klubinterne Torjägerliste mit neun Toren an.

Leihgabe zündet sofort

Ein nicht unerheblicher Teil des Aufschwungs lässt sich aber auch an einem bestimmten Spieler festmachen: Jesse Lingard. Der 28-Jährige kam, wie schon in der Rückrunde der Vorsaison, auch in der Hinrunde dieser Saison bei Manchester United nicht mehr zum Zug. Lingard wechselte Ende Januar auf Leihbasis zu West Ham. Ein Glücksfall für beide Seiten.

Mehr dazu

Der Offensivspieler hat wieder Spaß am Fußball und ist die passende Ergänzung zu seinen Sturmpartnern Antonio Michail und Jarrod Bowen.

Lingards überragende Torquote

Seit seinem Premier League-Debüt für West Ham im Februar, war kein Spieler an mehr Treffern beteiligt als Jesse Lingard (6 Tore, 3 Assists). Auf den ersten Blick kein besonderer Wert. Doch die dafür nur acht benötigten Spiele lassen die Statistik glänzen. In seinen vergangenen drei Spielen traf er jeweils einmal. Am Ostermontag gegen Wolverhampton (3:2) traf er zur frühen Führung.

Auch seinem ehemaligen United-Kollegen Romelu Lukaku ist das Tor nicht entgangen. Der Inter-Stürmer ist begeistert von der Topform Lingards, twitterte nach Lingards Tor: "Verdammt, Jesse..."

Lingard ist alle 79 Minuten an einem Tor beteiligt. Getoppt wird dieser Wert in der Premier League nur von Harry Kane (77 Minuten/Torbeteiligung). West Ham möchte den englischen Nationalspieler halten. Medienberichten zufolge möchte Manchester United jedoch 35 Millionen Euro für den Angreifer.

UEFA Champions League K.o.-Phase 2020/21 auf Sky

UEFA Champions League K.o.-Phase 2020/21 auf Sky

Nur Sky zeigt Dir alle Spiele und Tore in der Original Sky Konferenz und die meisten deutschen Einzelspiele in voller Länge – live und exklusiv. Alle Infos.

United-Legende mit Rat für Lingard

Ob West Ham das bezahlen kann und will ist jedoch fraglich. Manchester-United-Legende Gary Neville gab Lingard kürzlich einen Tipp: "Wenn Jesse spielen will, und man sieht, dass er spielen will, dann muss er gehen, denn er wird nicht jede einzelne Woche für Manchester United spielen, das um den zweiten oder ersten Platz in der Liga kämpft." Würde er sich dem Wettbewerb jedoch stellen und mit unregelmäßigen Spielzeiten zufrieden sein, dann "gibt es keinen Zweifel, dass er für Manchester United spielen kann", so Neville.

Topspiel gegen Leicester

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Premier League, 31. Spieltag: West Ham United gewinnt das Verfolgerduell gegen Leicester City mit 3:2 und liegt mit einem Punkt Rückstand hinter den Foxes auf Platz vier.

Bis zum Ende der Saison ist Lingard aber sicher noch ein Hammer und bei machbarem Restprogramm stehen die Chancen nicht schlecht, dass er und West Ham noch lange in der Verlosung um die europäischen Plätze mitspielen wird.

Schon am Sonntag kann Lingard wieder dazu beitragen, dass die besungenen Seifenblasen weiter in Richtung Königsklasse fliegen und nicht erneut platzen. Im direkten Duell mit dem CL-Aspiranten und Drittplatzierten Leicester City (live und exklusiv ab 15 Uhr auf Sky Sport 1) kann West Ham die Tür zur Champions League weiter aufstoßen.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Es wäre das erste Mal, dass West Ham die Champions League erreichen würde. Bei ihrem letzten Europa-League-Auftritt schieden sie 2016/17 in den Playoffs gegen den rumänischen Klub Astra Giurgiu enttäuschend aus.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten