Zum Inhalte wechseln

VfB Stuttgart hofft auf Verbleib von Serhou Guirassy über Sommer hinaus

"Total offen": VfB-Manager spricht über Guirassy-Zukunft

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Stuttgarts Torjäger Serhou Guirassy will noch nicht über die Champions-League-Qualifikation sprechen.

Geht er? Oder bleibt er etwa doch noch einmal? Beim VfB Stuttgart sehen sie sich im Ringen um die Zukunft von Topstürmer Serhou Guirassy nicht chancenlos.

Schon "in den letzten beiden Transferperioden war es so, dass der Abgang immer fast schon von allen drumherum heraufbeschworen wurde. Er ist beide Male geblieben", sagte Sportdirektor Fabian Wohlgemuth nach dem 3:2 (1:0) beim VfL Wolfsburg: "Und vielleicht finden wir diese Anknüpfungspunkte oder diese Mittel wieder, um ihn vom Bleiben zu überzeugen."

Die Zukunft von Guirassy, der gegen die Wölfe seine Saisontore 19 und 20 in der Bundesliga erzielte, sei jedenfalls "total offen", sagte Wohlgemuth: "Weil ja auch unser Tabellenplatz total offen ist." Der Tabellenplatz sei aber "auch ein Puzzleteil dafür ist, dass Spieler sich für oder gegen uns entscheiden", sagte der Manager. Und: "Wir sind immer im Austausch. Er fühlt sich wohl."

Guirassy hat in Stuttgart Vertrag bis 2026

Guirassy hat in Stuttgart noch einen Vertrag bis Sommer 2026, der Angreifer aus Guinea wird aber auch immer wieder mit Topklubs wie Bayern München oder Manchester United in Verbindung gebracht.

Mit Guirassy strebt Stuttgart - in der Vorsaison noch ein Abstiegskandidat - gerade jedenfalls in Richtung Champions League. Als Dritter haben die Schwaben sieben Punkte Vorsprung auf Platz fünf. "Manchmal" müssten sie sich "die Augen reiben, völlig klar", sagte Wohlgemuth, der die Königsklasse anstrebt: "Es ist natürlich klar, dass wir die Dinge, die wir jetzt in der Hand haben, nicht aus der Hand geben wollen."

SID

Mehr zum Thema Serhou Guirassy

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: