Zum Inhalte wechseln

Transfer News: Neymar wurde angeblich auch dem FC Bayern angeboten

Neymar bei Bayern angeboten? Nur ein Top-Klub hatte Interesse

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Die Zahlen zum Neymar-Transfer nach Saudi-Arabien.

Brasiliens Superstar Neymar hat bei Paris Saint-Germain keine Zukunft mehr und wechselt wohl nach Saudi-Arabien - angeblich auch, weil ihm nahezu alle europäischen Spitzenklubs abgesagt haben.

Der kurz vor einem Wechsel nach Saudi-Arabien stehende Fußballstar Neymar hat angeblich versucht, seine Karriere bei einem europäischen Topklub fortzusetzen. Allerdings sagten zahlreiche Spitzenmannschaften dem Offensivspieler von Paris Saint-Germain ab, wie das britische Portal The Independent am Montag berichtete. Neben Manchester United, Real Madrid, Chelsea und Manchester City soll der 31-Jährige auch dem FC Bayern angeboten worden sein. Ablösesumme und Gehalt habe keiner der genannten Klubs stemmen wollen. Interesse an einer Verpflichtung Neymars bestand laut des Berichts nur beim FC Barcelona, wo Neymar bereits von 2013 bis 2017 spielte.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte
Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Dich über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Alles zum Transfermarkt auf skysport.de:

Spanische Medien hatten berichtet, dass sich Neymar bei stundenlangen Verhandlungen bis zuletzt darum bemühte, von seinem wohl künftigen Klub Al-Hilal für die nächste Saison an den FC Barcelona ausgeliehen zu werden. Auch der katalanische Klub habe sich monatelang hinter den Kulissen um eine solche Regelung bemüht, die die Saudis aber schließlich abgelehnt hätten, schrieb die Zeitung Sport. Zudem habe Barça-Trainer Xavi Hernández eine Rückkehr seines früheren Teamkollegen skeptisch gesehen, berichtete die Zeitung AS.

Nicht verpassen! "Transfer Update - die Show"

"Transfer Update - die Show" immer montags und freitags ab 18 Uhr auf Sky Sport News und im kostenlosen STREAM auf skysport.de und Youtube. So verpasst Ihr keine wichtigen Transfer-News im Sommertransferfenster.

Mehr Transfer Centre

dpa

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten