Zum Inhalte wechseln

Serie A News: Titelkampf zwischen Inter Mailand und AC Milan

Mailänder Meister-Krimi! Form, Gegner, Ausfälle - wer holt den Scudetto?

Inter Mailand und die AC Milan kämpfen um den "Scudetto" - die Meister-Trophäe der Serie A.
Image: Inter Mailand und die AC Milan kämpfen um den "Scudetto" - die Meister-Trophäe der Serie A.  © DPA pa

In Italien ist der Meisterschaftskampf auch in der Schlussphase der Saison noch im vollem Gange. Es bahnt sich ein brisantes Duell zwischen den rivalisierenden Mailand-Klubs Inter und AC an, das durch Nuancen entschieden werden könnte. Sky Sport gibt einen Über- und Ausblick.

Nach neun Meisterschaften in Folge und einer nie dagewesenen Dominanz hat Inter Mailand in der vergangenen Saison die Herrschaft von Juventus beendet. Damit haben die Mailänder wohl nicht nur eine historische Serie durchbrochen, sondern scheinbar ein neues Zeitalter im italienischen Fußball eingeläutet. Denn auch in dieser Saison ist klar: Juve wird nicht Meister.

In der Serie A hat sich in den vergangenen Wochen ein Titel-Zweikampf herauskristallisiert, der ausgerechnet zwischen den beiden Mailand-Klubs ausgetragen wird. Inter Mailand und die AC Milan sind sich spinnefeind. Die Stadtderbys liefern stets besondere Brisanz - nicht selten auch dank Geschichten abseits des Platzes. Welcher der beiden Topklubs am Ende das Rennen macht, ist völlig offen. Sky wirft einen Blick auf die Ausgangslage im Wettstreit um den Scudetto.

Tabellensituation: AC knapp an der Spitze - Inter mit Nachholspiel

Aktuell thront die AC mit 71 Punkten nach 33 Spieltagen an der Tabellenspitze. Inter steht mit 69 Punkten auf dem Konto dicht dahinter auf dem zweiten Rang. Aber: Inter hat noch ein Nachholspiel zu absolvieren und könnte bei einem Sieg noch an Milan vorbeiziehen. Herrscht am Ende Punktgleichheit, trumpft Inter zudem mit einem wesentlich besseren Torverhältis (+43) im Vergleich zur AC (+29) auf.

Anders als in der Bundesliga spielen wie in den meisten anderen Top-Ligen 20 Teams in der höchsten Spielklasse. Demnach stehen für die AC Milan noch fünf Partien an, bei Inter sind es inklusive des Nachholspiels sogar noch sechs. Neben dem Spitzen-Duo darf sich zumindest die SSC Neapel noch kleine Chancen ausrechnen. Napoli steht mit 66 Punkten nach 32 Spielen auf dem dritten Rang. Juve auf Platz vier ist mit 63 Zählern nach 33 Partien raus aus dem Titelrennen.

Sky Sport Messenger Service

Sky Sport Messenger Service

Die ganze Welt des Sports in deiner Messenger-App: Hol Dir alle aktuellen Nachrichten von Sky Sport kostenlos per Direktnachricht auf Dein Smartphone!

Restprogramm: AC Milan hat drei Brocken in fünf Spielen

Das nächste Duell beider Klubs ist ein direktes Aufeinandertreffen. Am Dienstag spielen die AC und Inter im Halbfinale der Coppa Italia gegeneinander. Zwar steht das Pokalspiel in Bezug auf die Meisterschaft außer Wertung, doch nach dem 0:0 im Hinspiel gilt das entscheidende Rückspiel als Fingerzeig für die Restsaison. Obendrein kann aus dem Einzug ins Finale zusätzlicher Rückenwind mitgenommen werden - vom Prestige, das einem Derbysieg stets innewohnt, ganz abgesehen.

In der Serie A muss vor allem Milan hart um die noch zu holenden Punkte kämpfen. Das Team von Trainer Stefano Pioli muss in den letzten fünf Spielen ausnahmslos gegen Gegner der oberen Tabellenhälfte antreten (Stand: 18. April). Neben Sassuolo und Verona gehören dazu mit Lazio Rom, der AC Florenz sowie Atalanta Bergamo auch Partien mit enormer Stolpergefahr.

Mehr dazu

Inter hätte sich das Restprogramm wohl kaum schöner malen können. Zwar steht mit der AS Rom auch für die Männer von Coach Simone Inzaghi noch ein Topklub auf dem Plan, doch die restlichen fünf Partien bestreitet der Titelverteidiger ausschließlich gegen Klubs aus der unteren Tabellenhälfte. In den Duellen mit Bologna, Udinese, Empoli, Cagliari und Sampdoria ist Inter stets haushoher Favorit. Ein großer Vorteil im Titelkampf.

Aktuelle Form: Mailand-Klubs auf Augenhöhe

In Sachen Form braucht sich keiner der beiden Titelanwärter vor dem anderen zu verstecken. In den letzten fünf Partien haben beide Teams je drei Siege und zwei Unentschieden eingefahren. Zwar waren die Auftritte unterschiedlich souverän und gerade die AC hatte zuletzt in Sachen Torgefahr und Chancenverwertung ihre Probleme - vier Tore aus den letzten fünf Partien sind deutlich unter den Ansprüchen des Tabellenführers - doch tabellarisch konnte dennoch keiner der beiden etwas gegenüber dem anderen gut machen.

Will man eine leichte Tendenz ausmachen, so ist Inter wohl aktuell die stärkere Mannschaft. Das Manko des Meisters von 2021 bleiben aber einzelne Durchhänger, die den Titelverteidiger im Rennen um die Spitze schon mehrfach zurückgeworfen haben. Insgesamt kann man aus den vergangenen Partien aber kaum ablesen, wer für den Rest der Saison die Nase vorn hat.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Sky Sport zeigt Euch die Deutschen, die für Inter Mailand spielten (Video-Länge: 2:38 Minuten).

Die Kader: AC hofft auf Ibra - Inter setzt auf Top-Duo

Bei Milan hofft man derzeit auf ein schnelles und sorgenfreies Comeback von Zlatan Ibrahimovic. Der 40-jährige Superstar, der nicht nur wegen seiner acht Treffer in 20 Partien einen wichtigen Faktor darstellt, ist durch seine Präsenz und Mentalität zum Herzstück des Tabellenführers geworden. Zuletzt fehlte der Oldie mit Knieproblemen, soll nach dem Pokalspiel aber wieder einsatzbereit sein.

Um den Schweden hat sich die AC ein echtes Team aufgebaut, das auch qualitativ ausgewogen ist. Das einzige Problem derzeit: Mit Kapitän Alessio Romagnoli (Adduktorenprobleme), Simon Kjaer (Kreuzbandriss) und Alessandro Florenzi (Meniskusprobleme) fehlen gleich drei potenzielle Stammkräfte aus der Abwehr.

Inter wiederum kann aus dem Vollen schöpfen. Zwar fehlt mit Stefan de Vrij auch beim Meister ein wichtiger Verteidiger, doch ansonsten kann Inzaghi auf den kompletten Kader zurückgreifen. Große Hoffnungen liegen dabei wie schon in den vergangenen Wochen auf Lautaro Martinez und Edin Dzeko. Das 28-Tore-Sturmduo ist in Top-Form und soll Inter zum Scudetto schießen.

Inter hat das Momentum - die AC den Willen

Das Momentum scheint aktuell mehr bei Inter zu liegen. Das Team hat noch ein Nachholspiel, durch welches die Mailänder an die Spitze springen könnten. Auch in Sachen Restprogramm und Lazarett hat die Inzaghi-Elf die Nase klar vorn.

Abschreiben darf man den aktuellen Tabellenführer aber auf keinen Fall. Mit dem Willen, die erste Meisterschaft seit 2011 klar zu machen und den Fans im Rücken, ist auch dem Traditionsklub zuzutrauen, sich den Titel unter den Nagel zu reißen. Es bleibt wohl bis zuletzt ein echter Mailand-Krimi.

Mehr zum Autor Lars Pricken

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten