Zum Inhalte wechseln

Serie A: Juventus muss gegen Schlusslicht Niederlage hinnehmen - Inter verliert

Krise spitzt sich zu! Juve blamiert sich bei Schlusslicht

Die Spieler von Juventus Turin lassen nach der bitteren Niederlage gegen Schlusslicht AC Monza den Kopf hängen.
Image: Die Spieler von Juventus Turin lassen nach der bitteren Niederlage gegen Schlusslicht AC Monza den Kopf hängen.  © Imago

Der Holperstart des italienischen Rekordmeisters Juventus Turin in der Serie A hält an. Auch Inter blieb an diesem Spieltag sieglos.

Nach vier Unentschieden aus den ersten sechs Ligaspielen kassierte das Team des rotgesperrten Trainers Massimiliano Allegri am Sonntag die erste Saisonniederlage. Beim bis dato sieglosen Tabellenschlusslicht AC Monza unterlag Juve in Unterzahl 0:1 (0:0).

SPORTFANS FÜR KLIMASCHUTZ - MACH MIT!
SPORTFANS FÜR KLIMASCHUTZ - MACH MIT!

Der Klimawandel betrifft uns alle - auch den Sport. Lasst uns zusammen schützen, was wir lieben – damit alle weiterhin einen Ort zum Spielen haben!

Di Maria fliegt vom Platz

Gegen den Klub des ehemaligen italienischen Premierministers Silvio Berlusconi, der unter der Woche seinen Trainer gefeuert hatte, enttäuschte die Alte Dame auf ganzer Linie. Die Krönung einer ganz schwachen ersten Halbzeit war der Platzverweis gegen Neuzugang Angel di Maria (40.), der nach einem Ellenbogenschlag frühzeitig zum Duschen geschickt wurde. Nach der Pause kam es für die ambitionierten Turiner noch bitterer: Christian Gytkjaer (74.) traf für den Aufsteiger zum vielumjubelten Siegtreffer.

WM 2022: Die WM-Fakten zur deutschen Nationalmannschaft

  • Gruppe: Gruppe E
  • Gruppengegner: Japan, Spanien, Costa Rica
  • Trainer: Hansi Flick
  • Kapitän: Manuel Neuer
  • WM-Teilnahmen: 19
  • Weltmeistertitel: 4 (1954, 1974, 1990, 2014)
  • Letzte WM-Platzierung: Vorrunden-Aus (2018)
  • WM-Bilanz: 67 Siege, 20 Unentschieden, 22 Niederlagen
  • WM-Rekordtorschütze: Miroslav Klose (16 WM-Tore)
  • WM-Rekordspieler: Lothar Matthäus (25 WM-Spiele)

Neapel gewinnt Topspiel

Derweil verteidigte Neapel seine Tabellenführung dank eines 2:1 (0:0)-Siegs bei Meister AC Mailand mit Erfolg - weiter punktgleich vor Atalanta Bergamo, das sich mit 1:0 (1:0) bei AS Rom durchsetzte. Für Neapel trafen Matteo Politano (55./Foulelfmeter) und Giovanni Simeone (78.), der Sohn von Atletico Madrids Startrainer Diego Simeone. Den zwischenzeitlichen Ausgleich hatte Mailands Olivier Giroud (69.) besorgt. Bergamos Sieg sicherte das 18-jährige Abwehrtalent Giorgio Scalvini (35.).

Inter unterliegt Überraschungsteam

Zuvor hatte Pokalsieger Inter Mailand 1:3 bei Udinese Calcio nach zwei späten Gegentoren verloren. Nicolo Barella (5.) hatte den Gast früh in Führung gebracht, ehe Inter-Rechtsverteidiger Milan Skriniar (22.) ein Eigentor unterlief. Danach schossen Jaka Bijol (84.) und der ehemalige HSV-Profi Tolgay Arslan (90.+3) Udinese zum Sieg.

In den weiteren Sonntagspartien gewann Lazio Rom souverän mit 4:0 (3:0) bei Kellerkind US Cremonese, während AC Florenz einen 2:0 (1:0)-Heimsieg gegen Hellas Verona einfuhr.

SID

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten