Zum Inhalte wechseln

Serie A: Inter Mailand dreht Rückstand

Inter legt im Titelkampf vor - Juve verliert spät

Inter Mailand übernimmt vorläufig die Tabellenführung.
Image: Inter Mailand übernimmt vorläufig die Tabellenführung.  © Imago

Inter Mailand hat im Meisterrennen der italienischen Serie A zumindest bis Sonntag wieder die Tabellenführung übernommen.

Der Titelverteidiger gewann am drittletzten Spieltag im heimischen San-Siro-Stadion nach 0:2-Rückstand noch 4:2 (2:2) gegen Aufsteiger FC Empoli. Damit liegt Inter einen Zähler vor dem Stadtrivalen AC Mailand, der aber am Sonntag bei Hellas Verona (20.45 Uhr) nachlegen kann.

DAZN-Spiele ganz einfach über SkyQ schauen

DAZN-Spiele ganz einfach über SkyQ schauen

DAZN jetzt über Sky buchen und alle Bundesliga-Spiele mit SkyQ auf einer Plattform und Rechnung genießen. Alle Infos.

Gosens 90 Minuten auf der Bank

Ein Eigentor von Simone Romagnoli (40.), ein Doppelpack von Lautaro Martinez (45./64.) und ein später Treffer von Alexis Sanchez (90.+4) bewahrten Inter vor einem Ausrutscher. Empoli war mit Toren durch Andrea Pinamonti (5.) und Kristjan Asllani (28.) ein starker Start gelungen. Nationalspieler Robin Gosens saß bei Inter 90 Minuten auf der Bank.

Juventus Turin verpasste derweil durch eine unglückliche 1:2 (0:0)-Niederlage beim FC Genua den Sprung auf Rang drei. Der italienische Rekordmeister führte nach einem Tor durch Paulo Dybala (48.) lange, dann sorgten jedoch Albert Gudmundsson (87.) und Domenico Criscito per Foulelfmeter (90.+6) für die späte Wende. Die Qualifikation für die Champions League hatte Juve schon vor dem Spiel sicher.

SID

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten