Zum Inhalte wechseln

Serie A: AC Mailand ist nach Sieg über Lazio Rom wieder Tabellenführer

Milan rettet Tabellenführung in der Nachspielzeit

Olivier Giroud erzielt den zwischenzeitlichen Ausgleich für Milan und legt damit den Grundstein für den Sieg.
Image: Olivier Giroud erzielt den zwischenzeitlichen Ausgleich für Milan und legt damit den Grundstein für den Sieg.  © Imago

Der AC Mailand hat seine Tabellenführung in der Serie A durch einen späten Sieg bei Lazio Rom erfolgreich verteidigt. In der Hauptstadt gewannen die Rossoneri beim Comeback von Altstar Zlatan Ibrahimovic durch das Tor von Sandro Tonali in der Nachspielzeit 2:1 (0:1).

Damit hat Milan weiterhin zwei Punkte Vorsprung auf Titelverteidiger und Lokalrivale Inter, der im Spitzenspiel gegen AS Rom mit seinem eingewechselten Nationalspieler Robin Gosens einen 3:1 (2:0)-Erfolg feierte. Der Meister hat allerdings noch ein Nachholspiel in der Hinterhand.

SSC Neapel fällt zurück

Einen vorentscheidenden Rückschlag im Titelrennen musste unterdessen die SSC Neapel hinnehmen. Die Süditaliener fielen durch ihre 2:3-Niederlage beim FC Empoli sieben Punkte hinter Milan zurück.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Führung gelingt erst in letzter Sekunde

Milan konnte seinen Sturz von Platz eins nur mit Mühe verhindern. Trotz drückender Überlegenheit erlöste Tonali die Gäste erst in der vierten Minute der Nachspielzeit. Zuvor hatte Olivier Giroud (50.) die frühe Lazio-Führung durch den Ex-Dortmunder Ciro Immobile (4.) ausgeglichen. Ibrahimovic kam nach seinen Knieproblemen der vergangenen Wochen zur Schlussphase auf den Platz, blieb aber ohne Torerfolg.

Inter siegt souverän

Inter lag bei seinem vierten Liga-Sieg nacheinander durch Denzel Dumfries (30.) und einen sehenswerten Schlenzer von Marcelo Brozovic (40.) bereits vor dem Seitenwechsel klar in Führung. Lautaro Martinez erhöhte (52.) im Giuseppe-Meazza-Stadion, für Rom traf der ehemalige Dortmunder Henrich Mchitarjan (85.).

Du willst kein Detail verpassen?

Du willst kein Detail verpassen?

Entdecke jetzt beste Bildqualität für besten Live-Sport! Ob rauchende Motoren oder haarscharfe Tore - mit UHD erlebst Du Deine Sportmomente hautnah.

Neue Hoffnung für Genua im Abstiegskampf

Im Tabellenkeller schöpft der CFC Genua mit dem deutschen Trainer Alexander Blessin und Nationalspieler Nadiem Amiri neue Hoffnung im Abstiegskampf. Durch den 1:0 (0:0)-Sieg gegen Cagliari Calcio hat Blessins Mannschaft auf dem vorletzten Tabellenplatz die Nichtabstiegsplätze zumindest wieder in Sichtweite. Der Ex-Leverkusener Amiri wurde in der Pause ausgewechselt und erlebte den Siegtreffer seiner Mannschaft durch Milan Badelj (89.) nur noch von der Bank.

SID

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten