Zum Inhalte wechseln

Real Madrid News: Karim Benzema und Vinicius jr. sorgen für Furore

Pikante Vorgeschichte: Neues Real-Traumduo lässt Mbappe vergessen

Robin Schmidt

22.09.2021 | 23:31 Uhr

Vinicius jr. und Karim Benzema haben zusammen bereits elf Tore erzielt.
Image: Vinicius jr. (r.) und Karim Benzema (l.) haben zusammen bereits elf Tore erzielt.  © DPA pa

Statt wie erhofft Kylian Mbappe bestimmt bei Real Madrid ein neues Traumduo die Schlagzeilen. Dass Karim Benzema und Vinicius jr. plötzlich miteinander harmonieren, ist aufgrund einer pikanten Vorgeschichte alles andere als selbstverständlich.

Im Sommer hatte Real-Präsident Florentino Perez kurz vor Ende der Transferperiode einen Masterplan entwickelt: Der mächtige Immobilien-Magnat wollte den Madridistas endlich wieder einen Weltstar präsentieren und mit der Verpflichtung Kylian Mbappe eine neue "Ära der Galaktischen" einläuten. 180 Millionen Euro reichten jedoch nicht aus, um den Last-Minute-Blockbuster zu vollenden. Eine herbe Enttäuschung, doch Carlo Ancelotti wollte keine Tristesse aufkommen lassen.

"Ich habe eine sehr gute und starke Mannschaft", kommentierte der zurückgekehrte Coach den geplatzten Mbappe-Deal. Er sei davon überzeugt, dass Real auch mit dem aktuellen Kader um jede Trophäe mitspielen könne. Nach anfänglicher Skepsis beginnen immer mehr Fans und Beobachter, die Einschätzung des ehemaligen Bayern-Trainers zu teilen, denn: Spaniens Rekordmeister hat auch ohne Mbappe ein neues Traumduo.

ZUM DURCHKLICKEN: Die teuersten Transfers von Real Madrid

  1. ABWEHR: Ferland Mendy (24) - Marktwert: 35,8 Millionen Euro
    Image: 10. Platz - FERLAND MENDY: Kam 2019/20 von Olympique Lyon zu Real Madrid. Ablösesumme: 48 Millionen Euro. (Quelle: Transfermarkt.de) © Getty
  2. 9. EDER MILITAO: Kam in der Saison 2019/20 vom FC Porto. Ablösesumme: 50 Millionen Euro.
    Image: 9. Platz - EDER MILITAO: Kam in der Saison 2019/20 vom FC Porto. Ablösesumme: 50 Millionen Euro. © Imago
  3. Zu den Galaktischen der ersten Generation zählten neben David Beckham, Luis Figo und Zinedine Zidane auch Ronaldo und Michael Owen.
    Image: 8. Platz - LUIS FIGO (Mitte): Kam in der Saison 2000/01 vom FC Barcelona. Ablösesumme: 60 Millionen Euro. © Imago
  4. Luka Jovic steht, wie alle Spieler von Real Madrid, eigentlich unter Quarantäne.
    Image: 8. Platz - LUKA JOVIC: Kam in der Saison 2019/20 von Eintracht Frankfurt. Ablösesumme: 60 Millionen Euro. © Getty
  5. Ronaldinho und Kaka treffen mit Milan und Real aufeinander.
    Image: 6. Platz - KAKA: Kam in der Saison 2009/10 vom AC Mailand. Ablösesumme: 67 Millionen Euro. © DPA pa
  6. Die Tage von James Rodriguez bei Real Madrid scheinen gezählt zu sein.
    Image: 5. Platz - JAMES RODRIGUEZ: Kam in der Saison 2014/15 von der AS Monaco. Ablösesumme: 75 Millionen Euro. © Imago
  7. 4. ZINEDINE ZIDANE: Kam 2001/2002 von Juventus Turin. Ablösesumme: 77,5 Millionen Euro.
    Image: 4. Platz - ZINEDINE ZIDANE: Kam in der Saison 2001/2002 von Juventus Turin. Ablösesumme: 77,5 Millionen Euro. © Imago
  8. Spiel 758: Das Timing stimmt: Vor der Partie gegen Levante im Oktober 2015 erhält Ronaldo den goldenen Schuh für die vergangene Saison. Im Spiel erzielt er seinen 324. Treffer für Real - und löst Raul als Top-Torschützen des Klubs ab.
    Image: 3. PLatz - CRISTIANO RONALDO: Kam in der Saison 2009/10 von Manchester United. Ablösesumme: 94 Millionen Euro. © Getty
  9. Neue Rolle für Real-Star Gareth Bale , der zuletzt häufig als Zuschauer auf der Tribüne saß und in Madrid keine Zukunft mehr hat.
    Image: 2. Platz - GARETH BALE: Kam in der Saison 2013/14 von Tottenham Hotspur. Ablösesumme: 101 Millionen Euro. © Imago
  10. PLATZ 3: REAL MADRID – 1,168 Milliarden Euro. Wertvollster Spieler: Eden Hazard (135,5 Mio).
    Image: 1. Platz - EDEN HAZARD: Kam in der Saison 2019/20 vom FC Chelsea. Ablösesumme nach Bonuszahlungen: 115 Millionen Euro. © Getty

Benzema und Vinicius jr. mit kurioser Statistik

Nach fünf Spieltagen haben Karim Benzema (sechs Saisontreffer) und Vinicius jr. (fünf) zusammen mehr Tore erzielt, als alle anderen Mannschaft in LaLiga! Eine beachtliche Statistik und während Benzema seinen Status als Vereinsikone mit jedem weiteren Tor ausbaut, kommt die fast schon wundersame Wandlung von Vinicius vom oftmals fahrigen Tempo-Dribbler zum eiskalten Abschlussspieler überraschend daher.

2017 sicherte sich Real für sagenhafte 45 Millionen Euro die Dienste des Brasilianers - nie wurde eine höhere Ablöse für einen 16-Jährigen bezahlt. Eine gewaltige Bürde, zumal Vinicius auch noch zum Nachfolger von keinem Geringeren als Cristiano Ronaldo aufgebaut werden sollte. Doch die Entwicklung schritt langsamer als geplant voran.

In seinen ersten drei LaLiga-Spielzeiten erzielte er insgesamt nur sieben Tore, vom Durchbruch zum Stammspieler war er trotz des Umbruchs bei den Königlichen weit entfernt. Auch intern hatte er einen schweren Stand, das machte ausgerechnet eine Aussage seines neuen Lieblingspartners Benzema deutlich.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Benzema lästert über Vincius jr.

In der Champions-League-Partie bei Borussia Mönchengladbach (2:2) forderte der Routinier seinen Landsmann Ferland Mendy in der Halbzeit auf, Vinicius zu ignorieren. "Er macht, was er will. Pass den Ball nicht zu ihm, Bruder. Beim Leben meiner Mutter, er spielt gegen uns", mokierte sich der Torjäger. Ein Jahr später hat sich die Stimmung gedreht, Läster-Attacken sind prächtigen Lobeshymnen gewichen.

Mehr dazu

"Vini ist ein Phänomen, ich spiele sehr gerne mit ihm zusammen", ließ Benzema kürzlich verlauten und weiter: "Er hat unter Beweis gestellt, dass er das Zeug dazu hat, immer für Real Madrid zu spielen. Ich freue mich sehr für ihn." Der Torjäger selbst profitiert vom unerwarteten Reifeprozess seines Teamkollegen, denn der 33-Jährige ist nun nicht mehr als Alleinunterhalter in der Offensive gefragt und genießt dadurch deutlich mehr Freiheiten, die er in Tore ummünzt - zur Freude von Ancelotti.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Vinicius jr. schwärmt von Ancelotti

Im Gegensatz zu Perez ist der Plan des erfahrenen Italieners voll aufgegangen. Statt alle Hoffnungen in Mbappe zu setzen, arbeitete er von Beginn an konzentriert mit den Spielern, die ihm zur Verfügung standen. "Seit Saisonbeginn fühle ich mich sehr gut. Ich habe das Vertrauen vom Trainer und seinem Team", berichtete Vinicius im Gespräch mit der AS.

Ancelotti arbeite viel mit ihm und helfe ihm, sich zu weiterzuentwickeln. Das Ergebnis: Der schillerndste Fußballklub der Welt hat unverhofft eine neue Attraktion - und das ohne ein Investment von mehr als 180 Millionen Euro.

Mehr zum Autor Robin Schmidt

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten