Zum Inhalte wechseln

RB Leipzig News: Die Personal-Baustellen von Oliver Mintzlaff

Lacroix, Sabitzer & Halstenberg: Zähe Personal-Baustellen für Mintzlaff

Sky Sport

04.08.2021 | 16:43 Uhr

Wo liegt die Zukunft Marcel Halstenberg (l.) und Marcel Sabitzer?
Image: Wo liegt die Zukunft Marcel Halstenberg (l.) und Marcel Sabitzer?  © Getty

Oliver Mintzlaff würde gerne bei drei Personalien Klarheit haben. Aber der RB-Boss benötigt Zeit und Geduld, allerdings auch ungewollt.

RB Leipzig beendete die vergangene Saison als Vizemeister. Für die neuen Saison unter dem neuen Trainer Jesse Marsch ist die Tabellenspitze das Ziel, man will Rekordmeister Bayern München bald vom Thron stoßen.

Lacroix noch nicht aufgegeben

Dafür benötigt man einen absoluten Top-Kader, an dem RB-Boss Oliver Mintzlaff derzeit bastelt. Aber so richtig geht es noch nicht voran. Bei den Zu- und Abgängen soll sich noch einiges tun. ''Idealerweise besteht eine Kadergröße aus 21 plus den Torhütern. Daher haben wir aktuell noch einen zu großen Kader. Wir haben noch vier Wochen Zeit und es ist noch gar nicht so viel Bewegung im Transfermarkt'', so Mintzlaff.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

RB Leipzigs Geschäftsführer Oliver Mintzlaff über Maxence Lacroix vom VfL Wolfsburg. (Videolänge: 1:13 Minuten)

Kommen soll unbedingt Maxence Lacroix. ''Es ist kein Geheimnis, dass es ein Spieler ist, mit dem wir uns beschäftigt haben. Natürlich sind wir mit ihm in Gesprächen, genauso wie mit seinem aktuellen Arbeitgeber Wolfsburg'', so der Geschäftsführer.

Bundesliga-Spielplan 2021/22

Bundesliga-Spielplan 2021/22

Wer spielt wann? Wann steigen die Kracher-Duelle? Zum Spielplan.

Aber die Wölfe wollen den Verteidiger nicht abgeben - noch nicht. Denn Mintzlaff hat der Transfer noch nicht aufgegeben und spielt auf Zeit. ''Jetzt schauen wir, ob wir vielleicht doch nochmal die Gespräche aufnehmen können. Wir werden sehen, was bis zum Ende des Transferfensters passiert.''

''Wäre es schön, wenn Marcel Sabitzer bei uns bleibt''

Zeit benötigt er auch bei zwei anderen Personalien, allerdings ungewollt. Marcel Sabitzer hat noch Vertrag bis 2022 bei RB und macht sich Gedanken um seine Zukunft. Diese kann er sich durchaus außerhalb von Leipzig vorstellen. Der Vizemeister würde ihn gerne behalten. ''Sabi ist unser Kapitän, der großartiges für uns geleistet hat und unseren Klub. Daher wäre es schön, wenn Sabitzer bei uns bleibt, er hat noch ein Jahr Vertrag. Grundsätzlich würden wir gerne verlängern oder verkaufen und natürlich Spieler ungern ablösefrei vom Hof ziehen lassen', beurteilt Mintzlaff die Situation.

''Jetzt wird man gucken, in welche Richtung sich das Ganze entwickelt. Wir werden jetzt in Ruhe die Gespräche mit ihm und seinem Berater aufnehmen.'' Eine Tendenz scheint es noch nicht zu geben. ''Ein klares Signal gab es in keine Richtung.''

Mehr Fußball

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

RB Leipzigs Geschäftsführer Oliver Mintzlaff über Marcel Sabitzer und Marcel Halstenberg. (Videolänge: 2:00 Minuten)

Die dritte zähe Baustelle ist Marcel Halstenberg, der wechselwillig zu sein scheint. ''Auch Marcel ist ein Spieler, der vieles für unseren Klub geleistet hat. Er ist schon viele, viele Jahre bei uns. Wir haben ihm eine Vertragsverlängerung angeboten, die er so erstmal nicht akzeptiert hat. Auch hier werden wir mit ihm und seinem Berater sprechen, wie wir grundsätzlich weitermachen'', schildert der RB-Boss.

Mintzlaff benötigt Geduld

Mintzlaff benötigt also Zeit und Geduld bei den Personal-Baustellen, ohne die sportlichen und wirtschaftlichen Ziele aus den Augen zu verlieren. Denn eines ist für Mintzlaff klar: ''Wir wollen gerne verlängern oder verkaufen und ungern Spieler irgendwann ablösefrei vom Hof ziehen lassen.''

Alles zur Bundesliga auf skysport.de:

Alle News & Infos zur Bundesliga
Spielplan zur Bundesliga
Ergebnisse zur Bundesliga
Tabelle zur Bundesliga
Videos zur Bundesliga
Liveticker zur Bundesliga

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: