Zum Inhalte wechseln

RB Leipzig News: Verletzung von Willi Orban

Leipzigs Orban fällt nach Operation aus

SID

05.03.2021 | 09:05 Uhr

Aufgrund eines Mittelhandbruchs konnte Leipzigs Willi Orban (l.) die Zweikämpfe gegen Wolfsburg-Stürmer Wout Weghorst nicht mehr intensiv genug führen.
Image: Aufgrund eines Mittelhandbruchs konnte Leipzigs Willi Orban (l.) die Zweikämpfe gegen Wolfsburg-Stürmer Wout Weghorst nicht mehr intensiv genug führen. © Imago

RB Leipzigs Verteidiger Willi Orban musste im Pokalspiel gegen Wolfsburg ausgewechselt werden. Was war der Grund?

Abwehrspieler Willi Orban von RB Leipzig hat sich im DFB-Pokal-Viertelfinale gegen den VfL Wolfsburg schwerer an der Hand verletzt. "Er hat am Mittelhandknochen in der ersten Aktion im Zweikampf ein Problem gehabt. Willi wird für ein paar Tage fehlen", gab der Klub am Donnerstag bekannt. Der ungarische Nationalspieler ist bereits operiert worden.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

DFB-Pokal, Viertelfinale: In einem intensiven Viertelfinale besiegten drangvolle Sachsen den VfL Wolfsburg mit 2:0 und knackten nach 818 Pflichtspielminuten das Abwehrbollwerk der Wölfe. Leipzig kann auf ihren zweiten Einzug in ein Pokalfinale nach 2

Orban war gegen Wolfsburg bereits zur Halbzeit ausgewechselt worden, harte Duelle mit VfL-Torjäger Wout Weghorst waren in dem Zustand nicht mehr möglich. "In der Halbzeit hat er jetzt keinen Eindruck gemacht, dass er extreme Schmerzen hat, aber er konnte halt keinen richtigen Zweikampf mehr führen", sagte Nagelsmann: "Wenn du gegen Wout Weghorst spielst, musst du schon mit deinem ganzen Körper arbeiten können, um dich zu wehren."

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten