Zum Inhalte wechseln

Premier League News: FC Liverpool siegt - FC Chelsea patzt

Reds bleiben an City dran - Corona-geschwächtes Chelsea patzt

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Premier League, 17. Spieltag: Jürgen Klopp und der FC Liverpool haben dem Corona-Chaos getrotzt und nach personellen Rückschlägen gegen den Vorletzten Newcastle United mit 3:1 (2:1) gewonnen (Videolänge: 2:53 Min.)

Der FC Liverpool hat in der Premier League mit dem sechsten Sieg in Serie den Rückstand auf Tabellenführer Manchester City verkürzt. Die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp setzte sich vor eigenem Publikum mit 3:1 (2:1) gegen den Tabellenvorletzten Newcastle United durch.

Als Zweiter haben die Reds nur einen Punkt weniger als Spitzenreiter City und drei mehr als der Dritte FC Chelsea. Coronabedingt stark ersatzgeschwächt kamen die Londoner nur zu einem 1:1 (0:0) gegen den FC Everton und drohen nun, in der höchsten Fußball-Liga den Anschluss zu verlieren.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Viele Corona-Fälle bei Liverpool & Chelsea

Liverpool musste ohne Virgil van Dijk und Fabinho auskommen, die vor dem Spiel positiv auf das Coronavirus getestet worden waren. Diogo Jota (21. Minute), Mohamed Salah (25.) und Trent Alexander-Arnold (87.) schossen die Reds gegen die von einem milliardenschweren saudischen Konsortium alimentierten Magpies zum Sieg. Zunächst hatte Jonjo Shelvey (7.) in Anfield den Führungstreffer für die Gäste aus Newcastle geschossen.

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Premier League, 17. Spieltag: Coronabedingt stark ersatzgeschwächt kam der FC Chelsea nur zu einem 1:1 (0:0) gegen den FC Everton. Den Blues droht nun in der Premier League den Anschluss zu verlieren.

Chelsea-Trainer Thomas Tuchel hatte vor dem Spiel gleich mehrere Corona-Fälle zu vermelden. Neben den positiv getesteten Profis Timo Werner, Romelu Lukaku, Callum Hudson-Odoi und Ben Chilwell fehlte auch Kai Havertz, der laut Tuchel über Unwohlsein klagte. Mason Mount (70.) schoss den Champions-League-Sieger an der Stamford Bridge zur Führung, die jedoch nicht lange währte. Minuten später traf Jarrad Branthwaite (74.) zum Ausgleich für den kriselnden FC Everton.

SID

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten