Zum Inhalte wechseln

Newcastle United News: Trainer Eddie Howe positiv auf Corona getestet

Newcastle-Debüt vertagt: Coach Howe positiv auf Corona getestet

Eddie Howe wird sein Debüt als Newcastle-Trainer nicht antreten können.
Image: Eddie Howe wird sein Debüt als Newcastle-Trainer nicht antreten können.  © Imago

Der neue Teammanager Eddie Howe muss sein Debüt für den englischen Erstligisten Newcastle United wegen einer Corona-Infektion verschieben.

Wie der neureiche Premier-League-Klub am Freitagabend mitteilte, fiel ein routinemäßiger Test des 43-Jährigen positiv aus. Damit wird Howe die Partie der Magpies am Samstag gegen Aufsteiger FC Brentford verpassen.

Die bisherigen Trainerwechsel ZUM DURCHKLICKEN

  1. HELLAS VERONA: Igor Tudor folgte auf Eusebio di Francesco. Bei seinem ersten Spiel als Verona-Trainer (4. Spieltag) gewann sein Team mit 3:2 gegen die AS Rom.
    Image: HELLAS VERONA: Igor Tudor folgte auf Eusebio di Francesco. Bei seinem ersten Spiel als Verona-Trainer (4. Spieltag) gewann sein Team mit 3:2 gegen die AS Rom. © Imago
  2. CAGLIARI CALCIO: Walter Mazzarri folgte auf Leonardo Semplici. Bei seinem ersten Spiel als Cagliari-Trainer (4. Spieltag) trennte sich sein Team 2:2 gegen Lazio Rom.
    Image: CAGLIARI CALCIO: Walter Mazzarri folgte auf Leonardo Semplici. Bei seinem ersten Spiel als Cagliari-Trainer (4. Spieltag) trennte sich sein Team 2:2 gegen Lazio Rom. © Imago
  3. FC WATFORD: Claudio Ranieri folgte auf Xisco Munoz. Bei seinem ersten Spiel als Watford-Trainer (8. Spieltag) unterlag sein Team dem FC Liverpool mit 5:0.
    Image: FC WATFORD: Claudio Ranieri folgte auf Xisco Munoz. Bei seinem ersten Spiel als Watford-Trainer (8. Spieltag) unterlag sein Team dem FC Liverpool mit 5:0. © Imago
  4. UD LEVANTE: Javier Pereira folgte auf Paco Lopez. Bei seinem ersten Spiel als Levante-Trainer (9. Spieltag) trennte sich sein Team 0:0 gegen Getafe.
    Image: UD LEVANTE: Javier Pereira folgte auf Paco Lopez. Bei seinem ersten Spiel als Levante-Trainer (9. Spieltag) trennte sich sein Team 0:0 gegen Getafe. © Imago
  5. FC GETAFE: Quique Sanchez Flores folgte auf Michel. Bei seinem ersten Spiel als Getafe-Trainer (9. Spieltag) trennte sich sein Team 0:0 gegen Levante.
    Image: FC GETAFE: Quique Sanchez Flores folgte auf Michel. Bei seinem ersten Spiel als Getafe-Trainer (9. Spieltag) trennte sich sein Team 0:0 gegen Levante. © Imago
  6. US SALERNITANA: Stefano Colantuono folgte auf Fabrizio Castori. Bei seinem ersten Spiel als Salernitana-Trainer (9. Spieltag) unterlag sein Team dem FC Empoli mit 2:4.
    Image: US SALERNITANA: Stefano Colantuono folgte auf Fabrizio Castori. Bei seinem ersten Spiel als Salernitana-Trainer (9. Spieltag) unterlag sein Team dem FC Empoli mit 2:4. © Imago
  7. VFL WOLFSBURG: Florian Kohfeldt folgte auf Mark van Bommel. Bei seinem ersten Spiel als VfL-Trainer (10. Spieltag) gewann sein Team mit 2:0 gegen Bayer Leverkusen.
    Image: VFL WOLFSBURG: Florian Kohfeldt folgte auf Mark van Bommel. Bei seinem ersten Spiel als VfL-Trainer (10. Spieltag) gewann sein Team mit 2:0 gegen Bayer Leverkusen. © Imago
  8. TOTENHAM HOTSPUR: Antonio Conte folgte auf Nuno Espirito Santo. Bei seinem ersten Spiel als Spurs-Trainer (11. Spieltag) trennte sich sein Team 0:0 gegen den FC Everton.
    Image: TOTENHAM HOTSPUR: Antonio Conte folgte auf Nuno Espirito Santo. Bei seinem ersten Spiel als Spurs-Trainer (11. Spieltag) trennte sich sein Team 0:0 gegen den FC Everton. © Imago
  9. NEWCASTLE UNITED: Eddie Howe folgte auf Steve Bruce. Am Wochenende stünde sein Debüt als Newcastle-Coach gegen Brentford (12. Spieltag) an, allerdings hat er sich mit dem Corona-Virus infiziert.
    Image: NEWCASTLE UNITED: Eddie Howe folgte auf Steve Bruce. Am Wochenende stünde sein Debüt als Newcastle-Coach gegen Brentford (12. Spieltag) an, allerdings hat er sich mit dem Corona-Virus infiziert und kann folglich nicht auf der Bank sitzen. © Imago
  10. NORWICH CITY: Dean Smith folgte auf Daniel Farke. Am Wochenende steht sein Debüt als Norwich-Coach gegen den FC Southampton (12. Spieltag) an.
    Image: NORWICH CITY: Dean Smith folgte auf Daniel Farke. Am Wochenende steht sein Debüt als Norwich-Coach gegen den FC Southampton (12. Spieltag) an. © Imago
  11. ASTON VILLA: Steven Gerrard folgte auf Dean Smith. Am Wochenende steht sein Debüt als Villa-Coach gegen Brighton & Hove Albion (12. Spieltag) an.
    Image: ASTON VILLA: Steven Gerrard folgte auf Dean Smith. Am Wochenende steht sein Debüt als Villa-Coach gegen Brighton & Hove Albion (12. Spieltag) an. © Imago
  12. GENUA CFC: Andriy Shevchenko folgte auf Davide Ballardini. Am Wochenende steht sein Debüt als Genua-Coach gegen die AS Rom (13. Spieltag) an.
    Image: GENUA CFC: Andriy Shevchenko folgte auf Davide Ballardini. Am Wochenende steht sein Debüt als Genua-Coach gegen die AS Rom (13. Spieltag) an. © Imago
  13. FC BARCELONA: Xavi Hernandez folgte auf Ronald Koeman. Am Wochenende steht sein Debüt als Barca-Coach gegen Stadtrivale Espanyol (14. Spieltag) an.
    Image: FC BARCELONA: Xavi Hernandez folgte auf Ronald Koeman. Am Wochenende steht sein Debüt als Barca-Coach gegen Stadtrivale Espanyol (14. Spieltag) an. © Imago

"Ich bin sehr enttäuscht, dass ich morgen nicht im St. James' Park sein kann, aber es ist sehr wichtig, sich an die Richtlinien zu halten und sich zu isolieren", sagte Howe. Die Verantwortung werden seine Assistenten Jason Tindall und Graeme Jones übernehmen, mit denen Howe während der Begegnung Kontakt halten wird.

Sky Sport PL - die Social-Media-Heimat für alle Premier-League-Fans

Sky Sport PL - die Social-Media-Heimat für alle Premier-League-Fans

Folge der Premier League auf Sky jetzt auch auf Instagram. Auf ''Sky Sport PL'' bekommst Du alle emotionalen Momente der neuen Saison, die wichtigsten Statistiken, Gewinnspiele, Votings und mehr.

Howe soll Klassenerhalt schaffen

Howe war vor knapp zwei Wochen als Nachfolger von Steve Bruce verpflichtet worden. Der Engländer, der den AFC Bournemouth aus der dritten in die erste Liga geführt hatte, soll den von einem Konsortium aus Saudi-Arabien übernommenen Klub zunächst zum Klassenerhalt führen. Nach elf Partien befindet sich Newcastle mit nur fünf Punkten in akuter Abstiegsgefahr.

SID

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten