Zum Inhalte wechseln

Mönchengladbach News: Rose vor den Bayern - "Große Herausforderung"

Rose vor Bayern-Spiel: "Große Herausforderung"

SID

06.05.2021 | 18:11 Uhr

Marco Rose hat Respekt vor den Bayern.
Image: Marco Rose hat Respekt vor den Bayern. © Imago

Für Trainer Marco Rose von Borussia Mönchengladbach ist die Aufgabe für seine Mannschaft beim kommenden Gegner Bayern München durch dessen Niederlage gegen den FSV Mainz 05 schwerer geworden.

"Die Bayern zu bespielen, wenn sie zu Hause Meister werden können, nach einer Niederlage, ist eine große Herausforderung", sagte der scheidende Chefcoach auf der Pressekonferenz vor dem direkten Duell am Samstag (18:30 Uhr live auf Sky).

Alle Tore als Video direkt aufs Handy!

Alle Tore als Video direkt aufs Handy!

Mit unserer Sky Sport App kannst Du Dir die Highlight-Videos zur UEFA Champions League schon während der Spiele direkt auf dem Handy ansehen. So geht's!

Beim designierten Meister müsse "die Leistung stimmen", daher habe man sich das "Hinspiel angeschaut, dass wir gewonnen haben", sagte der nach der Saison zu Borussia Dortmund wechselnde Fußballlehrer. Dabei "haben wir festgestellt, dass wir in den ersten 20 Minuten zu passiv waren und nicht die Intensität an den Tag gelegt haben, um die Bayern zu verteidigen." Man müsse den Münchnern mit "Ballbesitzpassagen" und Umschaltmomenten" wehtun. "Das wird ein wichtiger Faktor", betonte Rose.

Fohlen vier Punkte hinter Leverkusen

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Vor den letzten drei Partien der Saison liegen die Fohlen vier Punkte hinter Bayer Leverkusen und der Europa-League-Qualifikation. "Wir müssen versuchen, aus den letzten drei Spielen das Maximum herauszuholen, um noch die Chancen zu haben, in die Europa-League-Plätze reinzurutschen", sagte Rose: "Ansonsten müssen wir versuchen, den siebten Platz zu verteidigen. Das ist die Aufgabe."

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten