Zum Inhalte wechseln

Manchester United News: Jamie Carragher kritisiert Transfer von Cristiano Ronaldo

Reds-Legende wird deutlich: "United hätte Ronaldo nicht holen dürfen"

Cristiano Ronaldo spielt aktuell wohl auch um sein Gehalt.
Image: Cristiano Ronaldo kehrte nach zwölf Jahren bei Real Madrid und Juventus wieder zu Manchester United zurück.  © Imago

Die Freude und Hoffnung zu Saisonbeginn waren bei Manchester United groß. Mit Cristiano Ronaldo kam ein Superstar zurück zu den Red Devils. Schnell wurde bei United wieder von Titeln geträumt. Doch die aktuelle sportliche Lage ist schwierig - nicht zuletzt wegen CR7, wie eine Liverpool-Legende einschätzt.

Mit 43 Punkten nach 25 Spielen steht Manchester United in der Premier League lediglich auf Platz vier - 20 Zähler hinter Spitzenreiter und Lokalrivale Manchester City. Im FA Cup und im League Cup sind die Red Devils bereits ausgeschieden.

Nur in der Champions League ist das Team von Cheftrainer Ralf Rangnick noch vertreten. Im Achtelfinale geht es gegen Atletico Madrid, doch wirklich Titelchancen werden United nicht eingeräumt. Dafür ist das sportliche Auftreten in dieser Saison trotz der Verpflichtung von Superstar Cristiano Ronaldo zu schwach. Oder vielleicht ist sogar der Portugiese einer der Hauptgründe für die sportliche Delle?

Carragher: Verpflichtung von Ronaldo war ein Fehler

Geht es nach Liverpool-Legende Jamie Carragher ist das so. Der Engländer bezeichnete die Rückkehr des Superstars nach Manchester gegenüber dem Telegraph als Fehler. "United hat mit der Verpflichtung von Ronaldo im letzten Sommer einen Fehler gemacht. Und es wäre ein noch größeres Problem, ihn in der nächsten Saison zu behalten."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Un-named Video

Harte Worte, die der mittlerweile 44-Jährige weiter ausführt: "Wenn seine Rückkehr auf eine Saison begrenzt ist, wird seine Entlassung mehr Probleme lösen, als sie schaffen wird. Jedes Mal, wenn ein weiteres enttäuschendes Ergebnis herauskommt, jedes Mal, wenn bekannt wird, dass er am Ende der Saison 'über seine Zukunft nachdenkt', und jedes Mal, wenn United ein Tor schießt und Ronaldo nicht der Torschütze ist, gibt es einen Aufschrei."

Carragher: Ronaldo schadet United-Spiel

Aus diesem Grund müsse United Ronaldo, dessen Vertrag noch bis 2023 läuft, nach dieser Saison wieder loswerden. Zudem habe der Portugiese das Team aus dem Gleichgewicht gebracht, so Carragher. "United hat in der Saison 2020/21 in allen Wettbewerben 121 Tore erzielt, die höchste Zahl seit 14 Jahren. Das liegt daran, dass sie ein ausgeglicheneres und einheitlicheres Team waren als heute. Kein einzelner Spieler kann größer sein als ein Verein."

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Trainer Ralf Rangnick vom kriselnden englischen Rekordmeister Manchester United hat seinen Stürmerstar Cristiano Ronaldo in die Pflicht genommen (Videolänge: 0:34 Minuten).

In dieser Saison bringt es der Verein wettbewerbsübergreifend nach über der Hälfte der Spielzeit auf bislang nur 53 Treffer. Immerhin 15 gingen dabei auf das Konto von Ronaldo.

Mehr dazu

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Alles zu Manchester United auf skysport.de:

Alle News zu Manchester United
Spielplan von Manchester United
Ergebnisse von Manchester United
Alle ManU-Highlights der Saison
Videos zu Manchester United
Tabelle zur Premier League

Alle weiteren wichtigen Nachrichten aus der Sportwelt gibt es im News Update nachzulesen.

Weiterempfehlen: