Zum Inhalte wechseln

Manchester City News: Vater von Sergio Agüero attackiert Pep Guardiola

Wegen Tränen-Interview: Agüero-Vater tritt gegen Guardiola nach

Sky Sport

04.06.2021 | 11:13 Uhr

Bitte verwende den Chrome-Browser, um unseren Videoplayer mit optimaler Leistung nutzen zu können!

Zum Abschied von City-Ikone Sergio Agüero gibt Trainer Pep Guardiola ein emotionales Interview. Der Katalane bricht in Tränen aus. (Länge: 1:14 Minuten)

Bei Manchester City schlägt der Abschied von Sergio Agüero weiter hohe Wellen. Nun hat sich der Vater des Argentiniers geäußert und dabei deutliche Kritik an Pep Guardiola geäußert.

Nach dem letzten Spieltag brach Pep Guardiola in einem Interview bei den englischen Kollegen von Sky Sports UK in Tränen aus, als er über den Abgang von Sergio Agüero sprach. Der Vater des Angreifers hält diese Tränen für geheuchelt.

"Ich glaube seinen Tränen nicht, er war nie aufrichtig zu meinem Sohn. Meiner Meinung nach hatte er ihn nie gewollt", sagte Leonel del Castillo gegenüber Radio La Red.

"Guardiola will immer die Hauptfigur sein"

Weiter betonte er: "Guardiola ist ein großartiger Trainer, aber er will immer die Hauptfigur in seinen Teams sein. Von einem Tag auf den anderen wechselt er die Spieler oder das Mittelfeld. Die Spieler wissen nie, ob sie wichtig sind oder nicht."

Agüero selbst wird nach zehn Jahren bei Manchester City ein neues Kapitel aufschlagen und für den FC Barcelona auf Torejagd gehen. Der 32-Jährige unterschrieb Anfang der Woche einen Zweijahresvertrag bei den Katalanen.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen: