Zum Inhalte wechseln

Leverkusen News: 16-Jähriger Däne Zidan Sertdemir spielt künftig für Bayer

Bayer Leverkusen schnappt sich 16-jähriges Dänen-Talent

SID

15.06.2021 | 11:17 Uhr

Zidan Sertdemir in einem Testspiel.
Image: Zidan Sertdemir in einem Testspiel des FC Nordsjaelland.  © Imago

Bundesligist Bayer Leverkusen hat sich die Dienste des erst 16 Jahre alten dänischen Toptalents Zidan Sertdemir vom FC Nordsjaelland gesichert.

Der U17-Nationalspieler gilt als einer der begabtesten Nachwuchskicker im Land des Ex-Europameisters und unterzeichnete einen bis zum 30. Juni 2024 gültigen Vertrag.

Alle Tore als Video direkt aufs Handy!

Alle Tore als Video direkt aufs Handy!

Mit unserer Sky Sport App kannst Du Dir die Highlight-Videos zur UEFA Champions League schon während der Spiele direkt auf dem Handy ansehen. So geht's!

Beim Werksklub wird der zentrale Mittelfeldspieler zunächst für die U19 auflaufen. In die Saisonvorbereitung soll der Teenager, der türkische Wurzeln besitzt, gemeinsam mit der Profimannschaft des neuen Leverkusener Cheftrainers Gerardo Seoane starten. Der Schweizer versammelt sein Team erstmals am 5. Juli in Leverkusen.

"Zidan soll frühzeitig bei den Profis reinschnuppern"

"Seine Verpflichtung ist ein toller Erfolg unserer Scouting-Abteilung, die ihn schon seit etwa drei Jahren auf dem Radar hatte", betonte Bayer-Sportdirektor Simon Rolfes. Man sehe großes Potenzial in dem Youngster und glaube, "dass er sich im Profifußball durchsetzen wird. Deshalb nehmen wir ihn auch gleich mit ins Training unserer Lizenzmannschaft. Zidan soll frühzeitig bei den Profis reinschnuppern und in aller Ruhe an das höchste Niveau herangeführt werden."

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Bayer betonte, dass der Transfer wie üblich unter Berücksichtigung der durch den Weltverband vorgegebenen internationalen Wechselmodalitäten und vorbehaltlich der finalen Zustimmung der FIFA erfolgt sei.

Sport-Informations-Dienst (SID)

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten