Zum Inhalte wechseln

La Liga News: Atletico, Barca, Real & Sevilla im Meisterkampf

Crunchtime in Spanien: Wer behält im Titelrennen die Nerven?

Florian Poenitz

08.05.2021 | 14:47 Uhr

Das Meisterrennen in Spanien spitzt sich zu.
Image: Das Meisterrennen in Spanien spitzt sich zu.

Der Titelkampf in Spanien spitzt sich weiter zu. Gleich vier Mannschaften haben noch die Chance, am Ende der Saison ganz oben zu stehen. Und nun treffen die vier Anwärter auch noch in direkten Duellen aufeinander. Wer behält in der Crunchtime die Nerven?

In den vergangenen Jahren hat es sich immer relativ früh abgezeichnet, wer in der spanischen La Liga die Nase vorne haben wird. Doch in dieser Saison ist die Spannung an der Tabellenspitze kaum zu überbieten. Gleich vier Teams dürfen sich im Titelrennen noch berechtigte Hoffnungen machen.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Atletico empfängt Barca - Real gegen Sevilla gefordert

Atletico Madrid rangiert derzeit mit 76 Punkten an der Tabellenspitze, gefolgt von Real Madrid (74) und dem FC Barcelona (74). Auch der FC Sevilla ist vier Spieltage vor Saisonende mit 70 Zählern noch in Schlagdistanz. Doch dieses Bild an der Tabellenspitze könnte am 35. Spieltag nochmal ordentlich durcheinander gewürfelt werden.

Denn die vier Anwärter auf den Thron werden sich nun gegenseitig die Punkte abnehmen. Barca empfängt am Samstag Atletico (16:15 Uhr), ehe Real und Sevilla am Sonntag (21:00 Uhr) im direkten Duell aufeinander treffen.

Du willst kein Detail verpassen?

Du willst kein Detail verpassen?

Entdecke jetzt beste Bildqualität für besten Live-Sport! Ob rauchende Motoren oder haarscharfe Tore - mit UHD erlebst Du Deine Sportmomente hautnah.

Dass es überhaupt nochmal so spannend wird, war im vergangenen Herbst noch nicht abzusehen. Atletico Madrid galt lange Zeit als klarer Meisterschaftsfavorit. Die Mannschaft von Trainer Diego Simeone lag zwischenzeitlich sechs Zähler vor den Königlichen und sogar zwölf vor Barca.

Doch das ist mittlerweile Schnee von gestern. Denn die beiden Serienmeister der vergangenen Jahre zeigten eine Reaktion und rückten im Laufe der Rückrunde immer näher an die Tabellenspitze ran. Besonders die Katalanen starteten eine regelrechte Aufholjgad - dank eines immer besser in Form kommenden Lionel Messi.

Der argentinische Superstar drehte im Kalenderjahr 2021 so richtig auf und schoss die Katalanen quasi im Alleingang in die oberen Tabellenregionen. 21 seiner 28 Saisontore erzielte die Barca-Legende nach dem Jahreswechsel. "Nach anfänglichen Schwierigkeiten haben wir jetzt alle Chancen auf den Meistertitel", betonte ein selbstbewusster Marc-Andre ter Stegen vor dem Spitzenspiel im Gespräch mit Sport1.

Mehr Fußball

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Real nach CL-Aus mit Wut im Bauch

Mit einem Sieg gegen Atletico könnte Barca zumindest vorübergehend an die Tabellenspitze springen. Das möchte der derzeitige Spitzenreiter natürlich verhindern. "Es gibt vier Endspiele und wir wissen, dass sie alle sehr schwierig sind. Jetzt haben wir Barcelona und wir müssen die drei Punkte holen", sagte Offensivspieler Angel Correa auf der Klubwebsite. Das Team wolle mit aller Macht das "große Ziel" Meisterschaft erreichen.

Doch das trifft auch auf den großen Stadtrivalen zu, erst Recht nach dem enttäuschenden Aus im Champions-League-Halbfinale. Bei Real liegt zwangsläufig nun der volle Fokus auf die Meisterschaft. "Wir sind enttäuscht, ja. Aber wir sind nicht am Ende", schrieb Kapitän Sergio Ramos bei Instagram: "Wir haben noch die Liga und werden dafür alles geben."

In dieselbe Kerbe schlägt auch Trainer Zinedine Zidane. "Wir werden vier Spiele vor Schluss nicht aufgeben, wir müssen die Saison auf die bestmögliche Art und Weise beenden", sagte der Franzose auf der obligatorischen Pressekonferenz.

Real ist in der Liga seit Ende Januar ungeschlagen, allerdings leisteten sie sich zuletzt zwei unnötige Nullnummern gegen Betis Sevilla und Getafe. Zudem dürften die Königlichen das schwierigste Restprogramm vor der Brust haben. Nach dem Duell mit dem FC Sevilla warten mit dem FC Granada (derzeit 8.), Athletic Bilbao (9.) und dem FC Villarreal (6.) drei Teams aus dem oberen Tabellendrittel.

Barca hingegen trifft auf UD Levante (13.) und Celta Vigo (10.), und damit auf zwei Mannschaften aus dem Niemandsland der Tabelle sowie dem abgeschlagenen Tabellenletzten SD Eibar (20.).

Atletico Madrid bekommt es noch mit Real Sociedad (5.), CA Osasuna (11.) und dem abstiegsbedrohten Real Valladolid (17.) zu tun. Auf Sevilla warten noch der FC Valencia (14.), FC Villarreal (6.) sowie Deportivo Alaves (16.).

VOTING: Wer wird Meister in der La Liga?

Der Schlussspurt in der La Liga verspricht also einiges an Spannung. Gleich vier Teams kämpfen um den begehrten Meistertitel. Aber klar ist: Es kann nur einen geben ...

Mehr zum Autor Florian Poenitz

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten