Zum Inhalte wechseln

Juventus News: So will der Verein zurück an die Spitze

Alles neu oder doch alles alt? Juve will zurück an die Spitze

Elisabeth Lastovka

21.07.2021 | 23:52 Uhr

Giorgio Chiellini und Federico Chiesa sollen nächsten Jahr zu den Fixpunkten der Juve-Mannschaft zählen.
Image: Giorgio Chiellini und Federico Chiesa sollen nächsten Jahr zu den Fixpunkten der Juve-Mannschaft zählen.  © Imago

Nach Platz vier in der vergangenen Saison will und muss Juventus in der italienischen Serie A zurück an die Spitze. Auf dieser Mission sollen alte und neue Akteure helfen. Sowohl auf dem Platz als auch auf der Trainerbank.

Platz vier für Juventus in der Serie A: Eine herbe Enttäuschung. Einen Spieltag vor Schluss stand sogar nur der fünfte Platz und damit das Verpassen der Champions League in Aussicht. Dank des 4:1-Siegs gegen den FC Bologna am 38. Spieltag sicherte sich der Rekordmeister auf den letzten Drücker die Königsklasse und verhinderte die absolute Katastrophe. Trainer Andrea Pirlo musste nach nur einem Jahr dennoch schon wieder gehen.

Erfolgstrainer Allegri ist zurück in Turin

Bei den Norditalienern setzt man nun wieder auf einen alten Bekannten: Massimiliano Allegri kehrt zwei Jahre nach seinem Abschied zurück nach Turin. Mit dem 53-Jährigen will Juve wieder zurück in die Erfolgsspur, denn während seiner Amtszeit (2014 bis 2019) holte er fünf Meistertitel in Folge, sicherte sich viermal den Pokal und zweimal den Superpokal. Zudem stand er sowohl 2015 als auch 2017 im Champions-League-Finale. An diese Erfolge will man nach einem Jahr, in dem lediglich der Pokal- und der Superpokalsieg gefeiert wurde, wieder anknüpfen.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Allegri wird dabei vor allem auf alte Recken wie Leonardo Bonucci und Giorgio Chiellini setzen. Letzterer ist zwar seit Ende Juni vereinslos, soll sich nach Sky Informationen jedoch bereits für eine 17. Saison mit den Bianconeri entschieden haben. Ein neuer Vertrag scheint bei dem 36-Jährigen nur Formsache zu sein. Der 34-jährige Bonucci, der noch einen Vertrag bis 2024 besitzt, soll zusammen mit Chiellini und Youngster Matthijs de Ligt weiterhin den Fixpunkt der Abwehr darstellen. Die beiden Haudegen kommen dabei mit dem Selbstbewusstsein eines Europameisters zurück zum Team. Nach dem dramatischen Sieg im Elfmeterschießen gegen England werden die Italiener im ganzen Land gefeiert.

Chiesa, Bonucci & Chiellini sollen Fixpunkte im Team sein

Neben Bonucci und Chiellini kehren mit Federico Bernardeschi und Federico Chiesa zwei weitere Europameister zum Juventus-Team zurück.

Gerade Chiesa spielte eine bärenstarke EM und weckte Begehrlichkeiten im europäischen Fußball - unter anderem auch bei den Bayern. Unlängst gab der neue Bayern-Coach Julian Nagelsmann zu, den 23-Jährigen schon länger auf dem Schirm zu haben. "Er ist schon ein super Spieler, weil er unglaublichen Elan und Dynamik verkörpert. Ich kenne ihn schon lang und finde ihn herausragend, weil er so unbekümmert ist, oft ins Dribbling geht, sehr schnell den Abschluss sucht. Aber er hat auch ein sehr, sehr großes Preisschild", betonte Nagelsmann im Gespräch mit der Bild-Zeitung.

Die fixen Top-Sommertransfers 2021/22 international

Mehr dazu

  1. Politano
    Image: MATTEO POLITANO: Wechselt für 19 Millionen Euro von Inter Mailand zum SSC Neapel © Imago
  2. McKennie
    Image: WESTON MCKENNIE: Wechselt für mehr als 18 Millionen Euro vom FC Schalke zu Juventus © Imago
  3. Jadon Sancho wechselt für 85 Millionen Euro von Borussia Dortmund zu Manchester United.
    Image: JADON SANCHO: Wechselt für 85 Millionen Euro von Borussia Dortmund zu Manchester United.  © Imago
  4. Ibanez
    Image: ROGER IBANEZ: Wechselt für 8 Millionen Euro von Atalanta Bergamo zu AS Rom © Imago
  5. Pepe
    Image: PEPE: Wechselt für 15 Millionen Euro von Gremio Porto Alegre zum FC Porto © Imago
  6. Darmian
    Image: MATTEO DARMIAN: Wechselt für knapp 2,5 Millionen Euro zu Inter Mailand © Imago
  7. OLIVIER GIROUD (FC Chelsea) - Marktwert von 4,5 Millionen Euro
    Image: OLIVIER GIROUD: Wechselt für zwei Millionen Euro vom FC Chelsea zum AC Mailand. © Imago
  8. Toljan
    Image: JEREMY TOLJAN: Wechselt für 5 Millionen Euro von Borussia Dortmund zu US Sassuolo © Imago
  9. Candreva
    Image: ANTONIO CANDREVA: Wechselt für rund 2,5 Millionen Euro von Inter Mailand zu Sampdoria Genua © Imago
  10. Unnerstall
    Image: LARS UNNERSTALL: Wechselt ablösefrei von PSV Eindhoven zu Twente Enschede  © Imago
  11. MUSA BARROW: Wechselt für 14,5 Millionen Euro von Atalanta Bergamo zum FC Bologna.
    Image: MUSA BARROW: Wechselt für 14,5 Millionen Euro von Atalanta Bergamo zum FC Bologna © Imago
  12. KAYKY: Wechselt für zehn Millionen Euro von Fluminense zu Manchester City.
    Image: KAYKY: Wechselt für zehn Millionen Euro von Fluminense zu Manchester City © Imago
  13. JOEL DROMMEL: Wechselt für 3,5 Millionen Euro von Twente Enschede zu PSV Eindhoven.
    Image: JOEL DROMMEL: Wechselt für 3,5 Millionen Euro von Twente Enschede zu PSV Eindhoven © Imago
  14. Der Wechsel von David Alaba zu Real Madrid ist perfekt.
    Image: DAVID ALABA: Wechselt ablösefrei vom FC Bayern zu Real Madrid © Imago
  15. HOLGER BADSTUBER: Wechselt ablösefrei vom VfB Stuttgart zum FC Luzern.
    Image: HOLGER BADSTUBER: Wechselt ablösefrei vom VfB Stuttgart zum FC Luzern © Imago
  16. Konate verlässt Leipzig.
    Image: IBRAHIMA KONATE: Wechselt für 40 Millionen Euro von RB Leipzig zum FC Liverpool
  17. Danilo Pereira – Defensives Mittelfeld – Wadenverletzung
    Image: DANILO PEREIRA: Wechselt für 16 Millionen Euro vom FC Porto zu Paris St. Germain © DPA pa
  18. SERGIO RAMOS: Wechselt ablösefrei von Real Madrid zu Paris Saint-Germain
    Image: SERGIO RAMOS: Wechselt ablösefrei von Real Madrid zu Paris Saint-Germain © DPA pa
  19. Georginio Wijnaldum ist eines der heißen Transferziele im Sommer.
    Image: GEORGINIO WIJNALDUM: Wechselt ablösefrei vom FC Liverpool zu Paris St. Germain © Imago
  20. ACHRAF HAKIMI:  Wechselt für 60 Millionen Euro von Inter Mailand zu Paris St. Germain
    Image: ACHRAF HAKIMI: Wechselt für 60 Millionen Euro von Inter Mailand zu Paris St. Germain © DPA pa
  21. MIKE MAIGNAN: Wechselt für 13 Millionen Euro vom OSC Lille zum AC Milan
    Image: MIKE MAIGNAN: Wechselt für 13 Millionen Euro vom OSC Lille zum AC Milan © Getty
  22. FIKAYO TOMORI: Wechselt vom AC Chelsea zum AC Milan - Leihe
    Image: FIKAYO TOMORI: Wechselt für 29,2 Millionen Euro vom FC Chelsea zum AC Milan © DPA pa
  23. Sandro Tonali: Wechselt von Brescia Calcio (Serie B) zum italienischen Spitzenclub AC Mailand. Die Gebühren des Leih-Deals beziffern sich auf zehn Millionen Euro.
    Image: SANDRO TONALI: Wechselt für 6,9 Millionen Euro von Brescia Calcio zum AC Milan © Getty
  24. LUKAS NMECHA: Der Torschützenkönig der U21-EM steht vor einem richtungsweisenden Sommer. Bei Manchester City steht er noch bis 2022 unter Vertrag, zuletzt war an den RSC Anderlecht ausgeliehen. Die Belgier hoffen auf einen Transfer, aber ...
    Image: LUKAS NMECHA: Wechselt für acht Millionen Euro von Manchester City zum VfL Wolfsburg © Imago
  25. ERIC GARCIA:
    Image: ERIC GARCIA: Wechselt ablösefrei von Manchester City zum FC Barcelona © Getty
  26. Stürmer Sergio Aguero wird Manchester City im Sommer verlassen.
    Image: SERGIO AGÜERO: Wechselt ablösefrei von Manchester City zum FC Barcelona © Getty
  27. Angelino
    Image: ANGELINO: Wechselt für 18 Millionen Euro von Manchester City zu RB Leipzig © Imago
  28. Emerson
    Image: ERMERSON: Wechselt für neun Millionen Euro von Betis Sevilla zurück zum FC Barcelona © DPA pa
  29. -Memphis Depay (Lyon)
    Image: MEMPHIS DEPAY: Wechselt ablösefrei von Olympique Lyon zum FC Barcelona © DPA pa
  30. Junior Firpo
    Image: JUNIOR FIRPO: Wechselt für 15 Millionen Euro vom FC Barcelona zu Leeds United  © DPA pa
  31. Andre Silva wechselt zu RB Leipzig.
    Image: ANDRE SILVA: Wechselt für 23 Millionen Euro von Eintracht Frankfurt zu RB Leipzig © Imago
  32. EMILIANO BUENDIA: Wechselt für 38,4 Millionen Euro von Norwich zu Aston Villa
    Image: EMILIANO BUENDIA: Wechselt für 38,4 Millionen Euro von Norwich zu Aston Villa © Getty
  33. Gianluigi Buffon hört bei Juventus Turin auf.
    Image: GIANLUIGI BUFFON: Wechselt ablösefrei von Juventus zu Parma Calcio
  34. Patson Daka trifft doppelt für die Salzburger.
    Image: PATSON DAKA: Wechselt für 30 Millionen Euro von RB Salzburg zu Leicester City © Imago
  35. ALEXANDER NÜBEL:
    Image: ALEXANDER NÜBEL: Wechselt auf Leihbasis (zwei Jahre) vom FC Bayern zur AS Monaco © Getty
  36. Nicolas Gonzalez verabschiedet sich beim VfB Stuttgart in Richtung Italien.
    Image: NICOLAS GONZALEZ: Wechselt für 23 Millionen Euro vom VfB Stuttgart zur AC Florenz © Imago
  37. Italiens Nationaltorwart Gianluigi Donnarumma und der AC Mailand gehen künftig getrennte Wege.
    Image: GIANLUIGI DONNARUMMA: Wechselt ablösefrei vom AC Mailand zu Paris Saint-Germain © Imago
  38. Hakan Calhanoglu steht vor einem Wechsel zu Inter Mailand.
    Image: HAKAN CALHANOGLU: Wechselt ablösefrei vom AC Milan zu Inter Mailand © Imago
  39. Trincao
    Image: TRINCAO: Wechselt auf Leihbasis vom FC Barcelona zu Wolverhampton Wanderers © DPA pa
  40. Dortmund: Leonardo Balerdi (Olympique Marseille), Marius Wolf (1.FC Köln), Jeremy Toljan (Sassuolo), Sergio Gomez (SD Huesca), Immanuel Pherai (PEC Zwolle)
    Image: LEONARDO BALERDI: Wechselt für 11 Millionen Euro von Borussia Dortmund zu Olympique Marseille © DPA pa
  41. Matteo Guendouzi droht lange auszufallen.
    Image: MATTEO GUENDOUZI: Wechselt auf Leihbasis vom FC Arsenal zu Olympique Marseille © Getty
  42. Javi Martinez wechselt nach Quatar.
    Image: JAVI MARTINEZ: Wechselt ablösefrei vom FC Bayern zu Qatar SC © Imago
  43. Mario Balotelli hat einen neuen Verein gefunden.
    Image: MARIO BALOTELLI: Wechselt ablösefrei von Monza zu Adana Demirspor © Imago
  44. upamecano
    Image: DAYOT UPAMECANO: Wechselt für 42,5 Millionen Euro von RB Leipzig zum FC Bayern © Imago
  45. RODRIGO DE PAUL: Wechselt für 35 Millionen Euro von Udinese Calcio zu Atletico Madrid
    Image: RODRIGO DE PAUL: Wechselt für 35 Millionen Euro von Udinese Calcio zu Atletico Madrid © Imago
  46. Jhon Cordoba jubelt über seinen Treffer gegen Leverkusen.
    Image: JHON CORDOBA: Wechselt für 20 Millionen Euro von Hertha BSC zu FK Krasnodar © Getty
  47. BRYAN GIL: Wechselt für 25 Millionen Euro vom FC Sevilla (war zuvor an Eibar ausgeliehen) zu Tottenham Hotspur
    Image: BRYAN GIL: Wechselt für 25 Millionen Euro vom FC Sevilla (war zuvor an Eibar ausgeliehen) zu Tottenham Hotspur © DPA pa
  48. ERIK LAMELA: Wechselt ablösefrei von Tottenham Hotspur zum FC Sevilla
    Image: ERIK LAMELA: Wechselt ablösefrei von Tottenham Hotspur zum FC Sevilla © DPA pa
  49. Donyell Malen von der PSV Eindhoven dürfte kommende Saison wohl für den BVB spielen.
    Image: DONYELL MALEN: Wechselt für 30 Millionen Euro von der PSV Eindhoven zum BVB. © DPA pa

In Turin wurde der Flügelflitzer 2020 zunächst für zwei Jahre vom AC Florenz ausgeliehen. Aufgrund mehrerer Komponenten greift die Kaufpflicht jedoch bereits in diesem Sommer und der Spieler wurde mit einem Anschlussvertrag bis 2025 ausgestattet. Vertragstechnisch also äußert schwierig, Chiesa bei Juventus herauszubekommen.

Ronaldo soll sich für Juventus entschieden haben

Nicht nur seine Auftritte bei der EM, sondern auch die Zahlen aus der vergangenen Saison sprechen für den EM-Star: 46 Spiele, 15 Tore und elf Vorlagen in allen Wettbewerben. Und auch Neu-Trainer Allegri wird auf den Flügelflitzer nicht verzichten wollen.

Wie es hingegen mit Cristiano Ronaldo weitergeht, ist noch nicht final geklärt. Berichten zufolge will Juventus den Top-Torschützen ein Jahr vor Vertragsende eigentlich gerne abgeben, um Gehaltszahlungen zu sparen. Nach drei Jahren ohne CL-Titel kursierten immer wieder Gerüchte um einen vorzeitigen Abgang des Superstars, der wettbewerbsübergreifend aber auf starke auf 44 Spiele und 36 Tore kommt. Befeuert wurden diese Gerüchte, als Ronaldo im entscheidenden Spiel gegen Bologna, als es um Platz vier ging, 90 Minuten auf die Bank saß. Die Aussage von Pirlo, das sei "so abgesprochen" gewesen, wirkte seltsam.

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Jetzt Push-Nachrichten zu Deinen Lieblingssportarten!

Du willst personalisierte Sport-Nachrichten als Push auf dein Handy? Dann hol Dir die Sky Sport App und wähle Deine Lieblingssportarten- und wettbewerbe aus. So funktioniert's.

Bei der Euro zeigte CR7 aber, was er leisten kann, wenn er randarf und wurde mit fünf Treffern in nur vier Spielen Torschützenkönig. Für Titelverteidiger Portugal lief das Turnier aber nicht optimal: Nach der 0:1-Pleite gegen Belgien war bereits im Achtelfinale bereits Schluss.

Ronaldo hatte seitdem viel Zeit, sich im Urlaub Gedanken um seine Zukunft zu machen und habe sich dazu entschlossen, seinen Vertrag bei Juventus zu erfüllen und hätte dies auch laut Gazzetta dello Sport bereits den Verantwortlichen mitgeteilt. Demnach freue er sich auf den Trainingsstart und ein Wiedersehen mit Allegri. Unter dem 53-Jährigen hatte Ronaldo 2018/19 seinen ersten Scudetto gewonnen. Auch über eine Vertragsverlängerung soll in naher Zukunft gesprochen werden.

Trainer Allegri soll es richten

Außer dem "neuen" alten Trainer Allegri scheint sich im Kader von Juventus nicht viel zu verändern. Und dennoch will man mit fast demselben Kader, der im vergangenen Jahr nur knapp zu Platz vier gereicht hat, wieder zurück an die Spitze.

Du willst kein Detail verpassen?

Du willst kein Detail verpassen?

Entdecke jetzt beste Bildqualität für besten Live-Sport! Ob rauchende Motoren oder haarscharfe Tore - mit UHD erlebst Du Deine Sportmomente hautnah.

Allegri wird zunächst vor allem auf alte Recken wie Bonucci und Chiellini setzen, um die Abwehr zu stabilisieren. Schließlich war die starke Defensive der Alten Dame in den fünf Jahren unter dem Taktikfuchs das Herzstück und kassierte nie mehr als 30 Gegentore - unter Pirlo waren es 38. In der Offensive soll mit Chiesa jedoch auch junger und frischer Wind in die Mannschaft in die Mannschaft kommen. Die Verantwortlichen hoffen, dass der Shootingstar der EM in seiner zweiten Saison endgültig zum Fixpunkt wird und vorne - zusammen mit Ronaldo - für Furore sorgt.

Viel ist beim italienischen Rekordmeister also nicht neu. Vielmehr setzt man - wie so oft in den vergangenen Jahren - auf altbewährte Kräfte mit jungem, neuem Input. Und mit Erfolgstrainer Massimiliano Allegri hofft man, den vielleicht wichtigsten Baustein für den Erfolg zurückgebracht zu haben. Denn Platz vier kann und will sich Juventus nicht noch einmal leisten.

Mehr zur Autorin Elisabeth Lastovka

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten