Zum Inhalte wechseln

Juventus News: Cristiano Ronaldo wechselt zu Manchester United

Offiziell! Inklusive Nachfolger: Juve bestätigt CR7-Deal & verrät Ablöse

Sky Sport

04.09.2021 | 18:18 Uhr

Offiziell! Cristiano Ronaldo verlässt Juventus.
Image: Offiziell! Cristiano Ronaldo verlässt Juventus.  © DPA pa

Nun sind auch die allerletzten Zweifel beseitigt. Cristiano Ronaldo verlässt Juventus und wird in den kommenden zwei Jahren wieder für Manchester United auf Torejagd gehen. Das bestätigte der Verein am Deadline Day.

Nach drei Jahren, 133 Spielen und 101 Toren für Juventus zieht CR7 weiter und wechselt zurück zu Manchester United. Wie die "Alte Dame" bestätigte zahlen die Red Devils eine Ablöse von 15 Millionen Euro, die in Raten innerhalb der nächsten fünf Jahre gezahlt werden kann. Hinzu kommen maximal noch acht Millionen Euro an erfolgsabhängigen Bonuszahlungen.

Etwas später bestätigte auch United den Deal und gab bekannt, dass der Verein nach den zwei Vertragsjahren eine Option auf ein weiteres Jahr hat.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Ronaldo begeistert über Rückkehr

"Manchester United ist ein Verein, der immer einen besonderen Platz in meinem Herzen hatte, und ich bin überwältigt von all den Nachrichten, die ich seit der Bekanntgabe am Freitag erhalten habe. Ich kann es kaum erwarten, im Old Trafford vor einem vollen Stadion zu spielen und alle Fans wiederzusehen. Ich freue mich darauf, nach den Länderspielen zur Mannschaft zu stoßen, und ich hoffe, dass wir eine sehr erfolgreiche Saison haben werden", wird CR7 auf der offiziellen Website zitiert.

Auch sein zukünftiger Trainer freut sich auf die Zusammenarbeit: "Es fehlen einem die Worte, um Cristiano zu beschreiben. Er ist nicht nur ein großartiger Spieler, sondern auch ein großartiger Mensch. Um den Wunsch und die Fähigkeit zu haben, über einen so langen Zeitraum auf höchstem Niveau zu spielen, braucht man einen ganz besonderen Menschen", so Ole Gunnar Solskjaer.

Zum Durchklicken: Nicht nur CR7 - spektakuläre Rückkehrer

  1. 2006 wechselte Lukas Podolski, der in der Jugendschmiede des 1. FC Köln ausgebildet wurde, als Youngster zum FC Bayern München. Nach drei durchwachsenen Jahren zog es den "Kölschen Jung" zurück in seine Heimat und damit zurück zum Effzeh.
    Image: 2006 wechselt Lukas Podolski, der in der Jugendschmiede des 1. FC Köln ausgebildet wurde, als Youngster zum FC Bayern. Nach drei durchwachsenen Jahren zieht es den "Kölschen Jung" zurück zum Effzeh. Spielt aktuell ebenfalls bei Antalyaspor. © DPA pa
  2. Das Comeback von Mario Götze in Dortmund ist eine der spektakulärsten Rückholaktionen der Bundesliga. Nach nur drei Jahren beim Rekordmeister kehrte Götze zu seinem Jugendclub zurück, mit dem er sich 2011/12 zum nationalen Double-Sieger krönte.
    Image: Das Comeback von Mario Götze beim BVB ist eine der spektakulärsten Rückholaktionen der Bundesliga. Nach nur drei Jahren beim FCB kehrt er 2016 ins Ruhrgebiet zurück, doch seine zweite Zeit ist weniger erfolgreich. Aktuell spielt er in Eindhoven. © DPA pa
  3. Marco Reus wurde in der Jugendabteilung des BVB ausgebildet, doch 2005 zog es den heutigen Kapitän zunächst nach Ahlen und später zu Borussia Mönchengladbach. Sieben Jahre später kehrte er nach Dortmund zurück und stellte seine Topqualitäten unter Beweis.
    Image: Marco Reus wurde in der Jugendabteilung des BVB ausgebildet, doch 2005 zog es ihn zunächst nach Ahlen und später zu Borussia Mönchengladbach. Sieben Jahre später kehrt er nach Dortmund zurück und stellt seine Top-Qualitäten immer noch unter Beweis.  © DPA pa
  4. Auch Shinji Kagawa schloss sich seiner alten Liebe Borussia Dortmund wieder an. 2012 wechselte der Japaner von Dortmund auf die Insel zu Manchester United. Nur zwei Jahre später kehrte er zurück.
    Image: Auch Shinji Kagawa schließt sich seiner alten Liebe Borussia Dortmund wieder an. 2012 wechselt der Japaner von Dortmund auf die Insel zu Manchester United. Nur zwei Jahre später kehrt er zurück. Aktuell ist er ohne Verein. © DPA pa
  5. Nuri Sahin war wie Reus in der Nachwuchsabteilung des BVB zu Hause. 2011 zog es den gebürtigen Lüdenscheider zu Real Madrid und zum FC Liverpool. Glücklich wurde er im Ausland jedoch nicht und schloss sich nach 18 Monaten wieder der Borussia an.
    Image: Nuri Sahin ist ein Eigengewächs des BVB. 2011 zieht es den gebürtigen Lüdenscheider zu Real, danach zum FC Liverpool. Glücklich wird er im Ausland aber nicht und schließt sich nach 18 Monaten wieder der Borussia an. Derzeit kickt er bei Antalyaspor. © DPA pa
  6. Douglas Costa könnte beim Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt sein Startelfdebüt feiern.
    Image: Seit dem Sommer 2020 trägt Douglas Costa wieder das Trikot des FC Bayern. Der Brasilianer spielt bereits zwischen 2015 und 2017 für den deutschen Rekordmeister, ehe er zu Juventus wechselt. Nun ist er zunächst auf Leihbasis zurück. © Imago
  7. Claudio Pizarro sorgt als Rückkehrer zu Werder Bremen für einen Rekord. Satte fünf Mal zog es den 40 Jahre alten Stürmer-Oldie an die Weser. Ob Bayern, Chelsea oder Köln - der erfolgreichste ausländische Torschütze der Bundesliga bleibt Werder treu.
    Image: Claudio Pizarro sorgt als Rückkehrer zu Werder Bremen für einen Rekord. Egal, ob Bayern, Chelsea oder Köln - satte fünf Mal zieht es den Stürmer an die Weser zurück. Ende der vergangenen Saison beendet der Peruaner seine Karriere. © DPA pa
  8. Christian Gentner wurde in der Nachwuchsabteilung des VfB Stuttgart groß, ehe er 2007 als 21-Jähriger an den VfL Wolfsburg ausgeliehen wurde. Der Wechsel zu den Wölfen folgte prompt, doch zwei Jahre später war er wieder im Schwabenland zu Hause.
    Image: Christian Gentner wird 2007 mit Stuttgart Deutscher Meister, ehe er als 21-Jähriger an den VfL Wolfsburg ausgeliehen wird. Der Wechsel zu den Wölfen folgt prompt, doch zwei Jahre später ist er wieder im Schwabenland. Derzeit spielt er bei Union. © DPA pa
  9. Auch Mario Gomez hat seine Wurzeln in der VfB-Jugend und entwickelte sich in Stuttgart zum Profi. Ein Wechsel zum FC Bayern, AC Florenz, Besiktas und zum VfL Wolfsburg folgten, eher er als Top-Stürmer nach Stuttgart zurückkehrte.
    Image: Auch Mario Gomez hat seine Wurzeln in der VfB-Jugend und entwickelt sich in Stuttgart zum Profi. Wechsel zum FC Bayern, AC Florenz, Besiktas und zum VfL Wolfsburg folgen, ehe er im Winter 2018 nach Stuttgart zurückkehrt. Seit Sommer Fußball-Rentner. © Imago
  10. Der Niederländer Rafael van der Vaart wechselte 2005 zum Hamburger SV. Nach drei Jahren in der Hansestadt legte er einen Stop bei Real Madrid und Tottenham ein, bevor er 2012 für weitere drei Jahre beim HSV spielte.
    Image: Der Niederländer Rafael van der Vaart wechselt 2005 zum Hamburger SV. Nach drei Jahren in der Hansestadt legt er Stopps bei Real Madrid und Tottenham ein, eher er 2012 für weitere drei Jahre beim HSV spielt.  © DPA pa
  11. Ein weiterer Fanliebling in Hamburg legte knapp sechs Jahre eine Pause an der Elbe ein. Ivica Olic spielte für Bayern und Wolfsburg bevor er zum Hamburger SV zurückkehrte.
    Image: Ein weiterer Fanliebling in Hamburg legt knapp sechs Jahre eine Pause an der Elbe ein. Ivica Olic spielt für Bayern und Wolfsburg, bevor er im Jahr 2015 zum Hamburger SV zurückkehrt.  © DPA pa
  12. Marco Russ reifte in der Jugendabteilung von Eintracht Frankfurt. Mit 25 Jahren wechselte der Innenverteidiger nach Wolfsburg, doch die Rückkehr zur SGE ließ nicht lange auf sich warten und so stand er nach zwei Jahren wieder als Adler auf dem Platz.
    Image: Marco Russ reift in der Jugendabteilung von Eintracht Frankfurt. Mit 25 Jahren wechselt der Innenverteidiger nach Wolfsburg. 2013, nach nur zwei Jahren beim VfL, kehrt Russ fest zur SGE zurück und beendet im vergangenen Sommer dort seine Karriere. © DPA pa
  13. Ron-Robert Zieler hütete bereits zwischen 2010 und 2016 das Tor von Hannover 96.
    Image: Doppelte Rückkehr für Ron-Robert Zieler: Der Weltmeister von 2014 spielt je zwei Mal für Hannover (2010 bis 2016 und 2019 bis 2020) und den 1. FC Köln (2004 bis 2005 und seit Sommer 2020). © DPA pa
  14. Auch einige BL-Legenden reihen sich in die Liste der Klub-Rückkehrer ein. Michael Ballack wechselte 1999 zu Bayer Leverkusen, wo er zu einem Top-Spieler reifte. Nach seiner Zeit beim FCB und Chelsea ließ er seine Karriere bei der Werkself ausklingen.
    Image: Auch einige BL-Legenden reihen sich in die Liste der Klub-Rückkehrer ein. Michael Ballack wechselt 1999 zu Bayer Leverkusen, wo er zu einem Top-Spieler reift. Nach seiner Zeit beim FCB und Chelsea lässt er seine Karriere bei der Werkself ausklingen. © Imago
  15. Karten:
Gladbach: Stefan Effenberg: Gelb: 62, Gelb-Rot: 3, Rot: 2
BVB: Michael Zorc: Gelb: 84, Gelb-Rot: 1, Rot: 2
    Image: Stefan Effenberg hat gleich zwei Vereine, zu denen es ihn mehrfach hinzieht. So spielte er zweimal bei Borussia Mönchengladbach (1987-1990, 1995-1998) und zweimal beim FC Bayern (1990-1992, 1998-2002).  © Imago
  16. Eine weitere Fußball-Legende lief gleich zweimal für denselben Verein auf: Lothar Matthäus wechselte 1988 nach drei deutschen Meisterschaften mit den Bayern zu Inter Mailand, ehe er vier Jahre später nach München zurückkehrte.
    Image: Eine weitere Legende läuft gleich zweimal für denselben Verein auf: Lothar Matthäus wechselt 1988 nach drei deutschen Meisterschaften mit den Bayern zu Inter, ehe er vier Jahre später nach München zurückkehrt.  © Imago
  17. Hummels
    Image: Mats Hummels wechselt in seiner Karriere zwischen München und Dortmund: Zwei Mal spielt er für den FC Bayern (2003 bis 2008 und 2016 bis 2019) und zwei Mal für den BVB (2008 bis 2016 und seit Sommer 2019). © DPA pa
  18. Auch auf internationaler Ebene kehren Spieler zu ihren Vereinen zurück. Cesc Fabregas wurde in der berühmten Fußballakademie des FC Barcelona ausgebildet, wechselte 2011 zum FC Arsenal und kam zwei Jahre später zurück in die Primera Division.
    Image: Auch auf internationaler Ebene kehren Spieler zu ihren Vereinen zurück. Cesc Fabregas wurde in der berühmten Fußballakademie des FC Barcelona ausgebildet, wechselt 2003 zum FC Arsenal und kommt 2011 zurück. Spielt derzeit in Monaco. © DPA pa
  19. Gerard Pique stammt wie aus der des FC Barcelona. 2004 gewann Manchester United den damals 17-Jährigen für sich. Vier Jahre später zog es den Innenverteidiger jedoch wieder zu seinem Jugendklub.
    Image: Gerard Pique stammt auch aus der Fußballakademie des FC Barcelona. 2004 gewinnt Manchester United den damals 17-Jährigen für sich. Vier Jahre später zieht es den Innenverteidiger jedoch wieder zu seinem Jugendklub. Sein Vertrag läuft noch bis 2024. © Imago
  20. Trägt Gianluigi Buffon in der kommenden Saison wieder das Trikot von Juventus Turin?
    Image: Gianluigi Buffon kehrt 2019 nach einem Jahr bei Paris St. Germain zu Juventus zurück. Mittlerweile hat er den legendären Paolo Maldini als Rekordspieler der Serie A abgelöst. © DPA pa
  21. Gianluigi Buffon hütet nach 20 Jahren wieder das Tor in Parma.
    Image: Noch einmal Buffon: Der italienische Kulttorhüter zieht nach zwei Jahren bei Juve zurück zu seinem ersten Profiklub und kehrte 2021 nach 20 Jahren wieder zurück zu Parma. © Imago
  22. Fernando Torres verließ seinen Jugendverein Atletico Madrid mit 17 Jahren und wechselte auf die Insel zum FC Liverpool.  Als Weltklasse-Stürmer kam er nach Stationen in Chelsea und Mailand zu Atletico zurück.
    Image: Fernando Torres verlässt 2007 seinen Jugendverein Atletico Madrid und wechselt auf die Insel zum FC Liverpool. 2016 kommt der Weltklasse-Stürmer nach Stationen beim FC Chelsea und AC Mailand zu Atletico zurück. Mittlerweile Fußball-Rentner. © DPA pa
  23. Der französische Weltmeister Paul Pogba wurde in der Jugendschmiede von Manchester United groß. 2012 wechselte er als 19-jähriger Youngster zu Juventus Turin, doch bereits vier Jahre später war er wieder ein Teil der Reds.
    Image: Weltmeister Paul Pogba wird in der Jugendschmiede von Manchester United groß. 2012 wechselt er als 19-Jähriger ablösefrei zu Juventus, doch bereits vier Jahre später ist er wieder ein Teil der Red Devils - für satte 105 Mio. €. © DPA pa
  24. Cristiano Ronaldo ist zurück bei Manchester United.
    Image: Cristiano Ronaldo startete nach seinem Wechsel von Sporting zu Manchester United im Jahr 2003 richtig durch. 2009 der Wechsel zu Real und 2018 zog es ihn zu Juve. Kehrt nun nach 12 Jahren zurück ins Old Trafford. © Sky
  25. Leonardo Bonucci spielte sieben Jahre für Juventus Turin, ehe er sich für einen Wechsel zu AC Mailand entschied. Nach nur einem einzigen Jahr in Mailand kehrte er zur "Alten Dame" zurück.
    Image: Leonardo Bonucci spielt sieben Jahre für Juventus (2010-2017), ehe er sich für einen Wechsel zu AC Mailand entscheidet. Nach nur einem einzigen Jahr in der Modestadt kehrte er zur "Alten Dame" zurück. Sein Vertrag läuft noch bis 2024. © DPA pa
  26. Der Brasilianer David Luiz gehört in der Liste der Klub-Rückkehrer auch zu einer besonders schnellen Sorte, denn nach vier Jahren bei Paris Saint-Germain kehrte er wieder zum FC Chelsea zurück.
    Image: Der Brasilianer David Luiz gehört in der Liste der Klub-Rückkehrer auch zu der besonders schnellen Sorte. Denn nach zwei Jahren bei Paris Saint-Germain läuft er 2016 wieder für den FC Chelsea auf. Nach einer Zeit bei Arsenal aktuell ohne Verein. © DPA pa
  27. Stürmer-Star Didier Drogba kehrte nach zehn Jahren zu seinem geliebten FC Chelsea zurück. Die Rückkehr war jedoch nicht von langer Dauer, denn ein Jahr später zog es ihn nach Kanada.
    Image: Nach seinem Abgang 2012 heuert Stürmer-Star Didier Drogba 2014 wieder bei seinem geliebten FC Chelsea an. Die Rückkehr war jedoch nicht von langer Dauer, denn ein Jahr später zieht es ihn nach Kanada.  © DPA pa
  28. Diego Costa war für Atletico Madrid viele Jahre der verlorene Sohn. Zwischen 2007 und 2014 ging der Stürmer bei Atletico ein und aus, eher er 2018, nach drei Jahren beim FC Chelsea, wieder ein fester Teil des Klubs wurde.
    Image: Diego Costa ist für Atletico viele Jahre der verlorene Sohn. Zwischen 2007 und 2014 geht der Stürmer bei Atletico ein und aus, eher er 2018, nach drei Jahren beim FC Chelsea, wieder ein fester Teil des Klubs wird. Aktuell in Brasilien bei Mineiro. © DPA pa
  29. Zlatan Ibrahimovic (39): Als 39-Jähriger führt Ibrahimovic, mit zehn Treffern, die Torjägerliste der Serie A an. Gleichzeitig steht er mit dem AC Milan ebenfalls auf dem ersten Platz der Serie A.
    Image: Zlatan Ibrahimovic geht von 2010 bis 2012 für den AC Milan auf Torejagd. Nach Stationen bei PSG, Manchester United und LA Galaxy kehrt er im Januar 2020 zurück und führt den Klub in die Champions League zurück. © DPA pa
  30. Gareth Bale freut sich diebisch über seine Rückkehr zu den Spurs. (Bildquelle: Twitter/@SpursOfficial)
    Image: Gareth Bale wechselt 2013 für die damalige Rekordsumme von 101 Millionen Euro von Tottenham zu Real Madrid. Nach sieben Jahren kehrte er im Sommer 2020 auf Leihbasis zu seiner alten Lieben zurück. Aktuell wieder bei Real.
  31. Alvaro Morata trifft dreimal gegen Barca - seine Tore werden aber jedes Mal aberkannt.
    Image: Alvaro Morata jubelt seit Sommer 2020 wieder im Trikot von Juventus. Für die Alte Dame spielt er bereits zwischen 2014 und 2016, ehe Stationen bei Real, Chelsea und Atletico folgen. © Imago
  32. 10. JULI: Arjen Robben kann es noch nicht lassen. Nach seinem Abschied beim FC Bayern heuert der Niederländer bei seinem Ex-Klub FC Groningen an.
    Image: Arjen Robben beginnt 1996 seine glanzvolle Karriere beim FC Groningen. Zwischen 2009 und 2019 sorgt er beim FC Bayern für Furore und pausiert ein Jahr. Im Sommer 2020 verkündet er sein Comeback bei seinem Heimatverein, machte aber jetzt doch Schluss. © Imago
  33. Jovic
    Image: Luka Jovic spielte bereits von 2017 bis 2019 für Eintracht Frankfurt und erlebte dort im Verbund mit Rebic und Haller die beste Zeit seiner Karriere. 2020 die kurze Rückkehr an den Main, kehrte nach sechs Monaten nach Madrid zurück.  © Imago

Und weiter: "Ich habe keinen Zweifel daran, dass er uns alle weiterhin beeindrucken wird, und seine Erfahrung wird für die jüngeren Spieler in der Mannschaft sehr wichtig sein. Ronaldos Rückkehr zeigt die einzigartige Anziehungskraft dieses Vereins, und ich freue mich sehr, dass er dorthin zurückkehrt, wo alles begann.

Damit endet aber auch eine erfolgreiche Zeit in Turin. Ronaldo ist der erste Spieler in der Juventus-Geschichte, dem es gelang in drei Spielzeiten über 100 Treffer zu erzielen. Nun wird der Portugiese seinen Torriecher wieder für Manchester United unter Beweis stellen. Bereits von 2003 bis 2009 spielte CR7 für Manchester, ehe er über Real Madrid 2018 in Turin landete.

Mehr dazu

Kean kommt aus Everton

Zugleich präsentierte Juventus bereits einen Nachfolger. Moise Kean kehrt nach Turin zurück. Die Italiener leihen den Angreifer für zwei Jahre vom FC Everton gegen eine Leihgebühr von sieben Millionen Euro aus.

Drei Millionen sind für die kommende Spielzeit fällig, vier für die Saison 2022/23. Anschließend muss Juventus Kean für 28 Millionen Euro kaufen. Drei Millionen könnten an Zusatzzahlungen noch obendrauf kommen.

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten