Zum Inhalte wechseln

Fussball News: "Einfach mal Luppen"

"Hansi ist ein feiner Mensch": Kroos über Flick & Trainerkarussell

Sky Sport

21.04.2021 | 19:09 Uhr

Hansi Flick (l.) und Toni Kroos (r.) kennen sich aus der deutschen Nationalmannschaft.
Image: Hansi Flick (l.) und Toni Kroos (r.) kennen sich aus der deutschen Nationalmannschaft. © 

Toni und Felix Kroos sprechen in der neuesten Ausgabe ihres Podcasts "Einfach mal Luppen" über Hansi Flicks Entscheidung, bei den Bayern aufhören zu wollen. Außerdem diskutiert das Brüderpaar über das Bundesliga-Trainerkarussel & die steigenden Ablösesummen der Coaches.

In ihrem wöchentlichen Podcast kommen die beiden Profis nicht um das Thema rund um FCB-Coach Hansi Flick herum. Real-Star Toni zeigt Verständnis für die Entscheidung des 56-Jährigen: "So wie ich ihn kenne, hat Hansi von diesem ganzen Thema und Rumgeeiere irgendwann auch einfach die Schnauze voll gehabt."

UEFA Champions League K.o.-Phase 2020/21 auf Sky

UEFA Champions League K.o.-Phase 2020/21 auf Sky

Nur Sky zeigt Dir alle Spiele und Tore in der Original Sky Konferenz und die meisten deutschen Einzelspiele in voller Länge – live und exklusiv. Alle Infos.

Toni Kroos zeigt Verständnis für Flick-Entscheidung

Kroos, der gemeinsam mit dem ehemaligen DFB-Assistenztrainer Flick 2014 die WM gewann, "hat ihm zuletzt auch angemerkt, dass er auf diese ständigen Nachfragen ohne konkretes Antworten keine Lust hat." Wie es zu dem Streit mit den Münchner Bossen kam und was im Hintergrund passiert ist, möchte der Mittelfeldstratege "gar nicht wissen".

Sieht der Nationalspieler seinen alten Bekannten nun als Cheftrainer der Nationalmannschaft? Zwar nennt der 31-Jährige das Kind nicht beim Namen, das DFB-Engagement dürfte allerdings auch für den vierfachen Champions-League-Sieger nahe liegen. "Was jetzt am Ende dabei rauskommt - wobei ja ziemlich sicher ist, was rauskommt - das sieht man dann."

Kroos: "Ich weiß, dass Hansi ein feiner Mensch ist"

Abschließend sagt der Madrilene: "Ich weiß, dass Hansi ein feiner Mensch ist." Braunschweig-Profi Felix hat eine ähnliche Meinung: "Dass er das von sich aus öffentlich gemacht hat, […] finde ich gut und wichtig."

Aus aktuellem Anlass sprechen Toni und Felix auch das Thema der steigenden Ablösesummen für Trainer sowie das sich immer schneller drehende Bundesliga-Trainerkarussell an. Während Borussia Dortmund für den Gladbacher Marco Rose fünf Millionen Euro hinblätterte, verpflichtete Borussia Mönchengladbach Adi Hütter aus Frankfurt für satte 7,5 Millionen Euro.

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

Zum Transfer Update: Alle Wechsel, alle Gerüchte

In unserem täglichen Liveblog halten wir Euch über alle Gerüchte und fixe Transfers auf dem Laufenden.

Kroos verteidigt steigende Ablösesummen für Trainer

Auch hier hat vor allem Toni eine klare Meinung: "Ich sehe das überhaupt nicht als zu viel an, und das hat einen ganz einfachen Grund: Warum soll ein Trainer so viel weniger kosten als ein Spieler? In meinen Augen ist der Trainer der wichtigste Mann. Wenn du einen Top-Trainer hast, der die Mannschaft voranbringt und du von ihm überzeugt bist, dann ist der doch wichtiger als jeder einzelne Spieler. Warum soll dieser Trainer nicht diese Ablöse kosten, wie ein wichtiger Spieler?"

Mehr zu den Autoren und Autorinnen auf skysport.de

Weiterempfehlen:

Mehr Geschichten